ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Inselspringen auf den Azoren

Inselspringen auf den Azoren

Geführte Rundreise mit Wandern, Portugal

PTPDL021
Blühender Archipel im Atlantik
Geführte Rundreise mit Wandern

Die Inselgruppe der Azoren liegt weit draußen im Atlantik, auf halben Weg zwischen Europa und Amerika. Das gesamte Archipel ist vulkanischen Ursprungs und wurde erst spät vom Menschen besiedelt. So konnte sich eine einzigartige Vegetation in der ursprünglichen Natur entwickeln, die auch heute noch erhalten ist: auf dieser Reise besuchen Sie insgesamt fünf Inseln des Archipels: Sao Miguel, Terceira, Sao Jorge, Faial und Pico warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Alle sind faszinierend, alle unterschiedlich und einzigartig. Die vulkansichen Kräfte zeigen sich allerorts: so finden sich heiße Quellen, Vulkanseen und der gewaltige Vulkan Pico, die höchste Erhebung Portugals auf der gleichnamigen Insel. Lernen Sie die typische Lebensweise der Einheimischen kennen, genießen Sie die kulinarischen Spezialitäten der Azoren und sammeln Sie Eindrücke von der einzigartigen Vegetation und Landschaft.

Highlights & Fakten
  • Eine Reise - fünf Inseln
  • Traumhafte Kraterseen, heiße Quellen
  • Ausfahrt zum Whale Watching

Profil
  • Von Hotel zu Hotel
  • Mit 4 Standorten
  • Mit 10 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3


Dauer
15 Tage

Teilnehmer
Min. 10/max. 20

Bereiste Länder
Portugal

Reisecode
PTPDL021

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.9
98%
Basierend auf 249 Fragebögen.
15 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug auf die Azoren
Direktflug von Frankfurt mit SATA nach Ponta Delgada. Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren (ca. 15 min.), wo Sie abends Ihr ASI-Wanderführer begrüßt.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Rande des Vulkans
Wir beginnen unsere Azorenreise mit einem „königlichen“ Blick auf den grünen und blauen Kratersee von Sete Cidades am Vista do Rei. Von hier geht die Wanderung auf dem Kraterrand entlang bis hinunter in den Krater zum Dorf. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir eine Ananasplantage.
50 m
350 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Mystischer Fogo-See
Durch Sicheltannenwald und üppige ursprüngliche Vegetation geht es hinauf zum Fogo-See. Eine Levada versorgte hier vor über 100 Jahren das erste Wasserkraftwerk auf São Miguel. Inmitten zerklüfteter mächtiger Steilwände befindet sich der „Feuer-See“ als höchst gelegener See der Insel mit seinem klaren Wasser. Hier können wir im erfrischenden Kratersee schwimmen, eine Picknick-pause stärkt uns für die weitere Wanderung.
450 m
450 m
10,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Die heißen Quellen von Furnas
Gemütlich umrunden wir die Lagoa das Furnas und gehen vorbei an heißen Quellen und brodelnden Schlammlöchern zum gleichnamigen Dorf. Hier besuchen wir den faszinierenden Botanischen Garten des Terranostra-Parkes und haben die Möglichkeit zu einem Bad in einem von einem heißen Bach gespeisten Warmwasserpool. Wir essen Cozido das Furnas, eine Mahlzeit, die mit heißem Dampf in Erdlöchern gekocht wird. Anschließend besichtigen wir eine Teefabrik in Europas einzigem Tee-Anbaugebiet an der Nordküste São Miguels.
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Der Monte Brasil
Am Vormittag Flug auf die Insel Terceira und Transfer zum Hotel. Nachmittags wandern wir auf den Monte Brasil (205 m), historisch Interessierte haben die Möglichkeit zum Stadtbummel. Angra do Heroismo ist Weltkulturerbe aufgrund seiner wichtigen Rolle ab dem 15.Jahrhundert als Hafen für die mit wertvollen Gewürzen und Edelsteinen beladenen Entdeckerschiffe der Portugiesen und Spanier und ist nach einem verheerendem Erdbeben 1980 originalgetreu wieder aufgebaut worden. 2 Übernachtungen.
200 m
200 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Im Herzen Terceiras
Entlang Rinderweiden geht es hinauf auf die Hochebene Terceiras mit vielen endemischen Pflanzen, Überbleibsel der ursprünglichen Wacholder- und Lorbeerwalder. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir den Algar do Carvão, weltweit die einzige begehbare Vulkanhöhle dieser Art.
350 m
500 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Willkommen auf São Jorge
Heute fliegen wir nach São Jorge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. zum Baden im Naturschwimmbecken zwischen schwarzen Lavablöcken mit Blick auf den Pico, Bummeln in den Strassen und am Hafen von Velas oder für eine kleine Wanderung auf den Morro Grande, einem zerbrochenen Krater mit einer 100 m tiefen Steilwand zum Meer (150 m / ca. 2 Std.). 3 Übernachtungen.

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Der fantastische Höhenweg
Die Wanderung führt uns heute auf einen Panoramaweg, der auf etwa 800 m Höhe liegt. Wir haben fantastische Blicke über die Vulkankegel São Jorges und auf die Nachbarinseln sowie den mächtigen Pico, der sich aus dem Atlantik erhebt. Vom höchsten Gipfel der Insel, dem Pico da Esperanca (1.053 m) geht es weiter gen Nordküste.
300 m
750 m
14,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Vulkane und Meer
Charakteristisch für Sao Jorge sind die Fajãs – fruchtbare Landzungen, die durch Erdrutsche und Felsabbrüche von den bis zu 500 m hohen Steilküsten entstanden sind. Fast auf Meeresniveau liegt die Fajã da Caldeira de Santo Cristo, die nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar ist. Dies ist ein Klassiker der Azorenwanderungen: Vorbei an zahlreichen Hortensien geht es durch Baumheidewald vom Piquinho da Urze hinunter zur Fajã, hier besteht Bademöglichkeit in einer Lagune. In einem einfachen Fischerlokal essen wir zu Mittag. Anschließend wandern wir weiter am Meer entlang zur Fajã dos Cubres.
150 m
750 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Das Leben auf dem Land
Wir wandern heute an der Südküste durch Pittosporumwälder in bäuerlicher Gegend zur Faja dos Vimes, vorbei an Steinhäusern mit alten Terrassengärten, in denen Obst, Gemüse, Wein und sogar Kaffee angebaut wird, den wir in einem Café probieren können. Unser Blick streift immer wieder auf herrliche Weise den Atlantik. Am späten Nachmittag geht es per Fähre zur Insel Faial. 4 Übernachtungen.
450 m
450 m
10,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Der Explosionskrater von Faial
Per Bus fahren wir zum großen Explosionskrater der Caldeira. Steil geht der Weg hinauf zum Cabeco Gordo und weiter entlang des Kraters mit herrlichen Ausblicken. Der Abstieg durch Sicheltannenwald entlang einer Levada und über Weiden führt uns bis nach Ribeira Funda. Nachmittags besuchen wir den 1957 ausgebrochenen Vulkan von Capelinhos.
150 m
700 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Das Waldparadies am Lagoa do Capitao 
Morgens geht es mit der Fähre nach Pico. Die Wanderung führt uns durch ein unberührtes Waldparadies vergangener Zeit, auf die Hochebene der Insel Pico, die uns Ausblicke, auf die Nachbar Insel Sao Jorge und auf den gewaltigen und höchsten Berg Portugals Pico (2351m) schenkt. Durch Weidefelder und unter neugieriger Beobachtung der Kühe erreichen wir den Kratersee Lagoa do Capitao. 

Wer möchte kann an diesem Tag die Gelegenheit nutzen und den höchsten Berg Portugals - den Pico - besteigen. Buchbar vor Ort (anspruchsvolle Wanderung!).
500 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Mit Booten zur Walbeobachtung
Nicht nur der Mensch reist gerne auf die Azoren: auch für verschiedene Walarten liegt das Archipel genau auf deren Wanderroute durch den Atlantik. Im Sommer finden Pottwal, Grindwal und verschiedene Delfinarten reichlich Nahrung vor den Küsten der Inseln und halten sich hier mehrere Monate auf. Eine Sichtung dieser Meeresriesen ist ein unvergeßliches Erlebnis! Die Ausfahrt findet nur bei guten Wetterverhältnissen statt. 

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 14: Unterwegs nach São Miguel
Bevor wir zurück nach Ponta Delgada auf der Insel São Miguel fliegen, bleibt noch etwas Zeit um Horta mit seinem internationalen Yachthafen zu erkunden oder zum Baden am Sandstrand des Porto Pim. 1 Übernachtung in Ponta Delgada.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Abschied nehmen von den Azoren
Frühmorgens Transfer zum Flughafen. Direktflug mit SATA nach Frankfurt.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 11.06.2017-25.06.2017
Geänderter Reiseverlauf

Termin 25.06.2017-09.07.2017
Geänderter Reiseverlauf

Termin 09.07.2017-23.07.2017
Geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug auf die Azoren
Direktflug von Frankfurt mit SATA nach Ponta Delgada. Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren (ca. 15 min.), wo Sie abends Ihr ASI-Wanderführer begrüßt.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Rande des Vulkans
Wir beginnen unsere Azorenreise mit einem „königlichen“ Blick auf den grünen und blauen Kratersee von Sete Cidades am Vista do Rei. Von hier geht die Wanderung auf dem Kraterrand entlang bis hinunter in den Krater zum Dorf. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir eine Ananasplantage.
50 m
350 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Mystischer Fogo-See
Durch Sicheltannenwald und üppige ursprüngliche Vegetation geht es hinauf zum Fogo-See. Eine Levada versorgte hier vor über 100 Jahren das erste Wasserkraftwerk auf São Miguel. Inmitten zerklüfteter mächtiger Steilwände befindet sich der „Feuer-See“ als höchst gelegener See der Insel mit seinem klaren Wasser. Hier können wir im erfrischenden Kratersee schwimmen, eine Picknick-pause stärkt uns für die weitere Wanderung.
450 m
450 m
10,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Die heißen Quellen von Furnas
Gemütlich umrunden wir die Lagoa das Furnas und gehen vorbei an heißen Quellen und brodelnden Schlammlöchern zum gleichnamigen Dorf. Hier besuchen wir den faszinierenden Botanischen Garten des Terranostra-Parkes und haben die Möglichkeit zu einem Bad in einem von einem heißen Bach gespeisten Warmwasserpool. Wir essen Cozido das Furnas, eine Mahlzeit, die mit heißem Dampf in Erdlöchern gekocht wird. Anschließend besichtigen wir eine Teefabrik in Europas einzigem Tee-Anbaugebiet an der Nordküste São Miguels.
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Der Monte Brasil
Am Vormittag Flug auf die Insel Terceira und Transfer zum Hotel. Nachmittags wandern wir auf den Monte Brasil (205 m), historisch Interessierte haben die Möglichkeit zum Stadtbummel. Angra do Heroismo ist Weltkulturerbe aufgrund seiner wichtigen Rolle ab dem 15.Jahrhundert als Hafen für die mit wertvollen Gewürzen und Edelsteinen beladenen Entdeckerschiffe der Portugiesen und Spanier und ist nach einem verheerendem Erdbeben 1980 originalgetreu wieder aufgebaut worden. 2 Übernachtungen.
200 m
200 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Im Herzen Terceiras
Entlang Rinderweiden geht es hinauf auf die Hochebene Terceiras mit vielen endemischen Pflanzen, Überbleibsel der ursprünglichen Wacholder- und Lorbeerwalder. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir den Algar do Carvão, weltweit die einzige begehbare Vulkanhöhle dieser Art.
350 m
500 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Willkommen auf São Jorge
Heute fliegen wir nach São Jorge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. zum Baden im Naturschwimmbecken zwischen schwarzen Lavablöcken mit Blick auf den Pico, Bummeln in den Strassen und am Hafen von Velas oder für eine kleine Wanderung auf den Morro Grande, einem zerbrochenen Krater mit einer 100 m tiefen Steilwand zum Meer (150 m / ca. 2 Std.). 3 Übernachtungen.

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Der fantastische Höhenweg
Die Wanderung führt uns heute auf einen Panoramaweg, der auf etwa 800 m Höhe liegt. Wir haben fantastische Blicke über die Vulkankegel São Jorges und auf die Nachbarinseln sowie den mächtigen Pico, der sich aus dem Atlantik erhebt. Vom höchsten Gipfel der Insel, dem Pico da Esperanca (1.053 m) geht es weiter gen Nordküste.
300 m
750 m
14,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Vulkane und Meer
Charakteristisch für Sao Jorge sind die Fajãs – fruchtbare Landzungen, die durch Erdrutsche und Felsabbrüche von den bis zu 500 m hohen Steilküsten entstanden sind. Fast auf Meeresniveau liegt die Fajã da Caldeira de Santo Cristo, die nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar ist. Dies ist ein Klassiker der Azorenwanderungen: Vorbei an zahlreichen Hortensien geht es durch Baumheidewald vom Piquinho da Urze hinunter zur Fajã, hier besteht Bademöglichkeit in einer Lagune. In einem einfachen Fischerlokal essen wir zu Mittag. Anschließend wandern wir weiter am Meer entlang zur Fajã dos Cubres.
150 m
750 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Das Leben auf dem Land
Wir wandern heute an der Südküste durch Pittosporumwälder in bäuerlicher Gegend zur Faja dos Vimes, vorbei an Steinhäusern mit alten Terrassengärten, in denen Obst, Gemüse, Wein und sogar Kaffee angebaut wird, den wir in einem Café probieren können. Unser Blick streift immer wieder auf herrliche Weise den Atlantik. Am späten Nachmittag geht es per Fähre zur Insel Faial. 4 Übernachtungen.
450 m
450 m
10,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Der Explosionskrater von Faial
Per Bus fahren wir zum großen Explosionskrater der Caldeira. Steil geht der Weg hinauf zum Cabeco Gordo und weiter entlang des Kraters mit herrlichen Ausblicken. Der Abstieg durch Sicheltannenwald entlang einer Levada und über Weiden führt uns bis nach Ribeira Funda. Nachmittags besuchen wir den 1957 ausgebrochenen Vulkan von Capelinhos.
150 m
700 m
10,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Das Waldparadies am Lagoa do Capitao 
Morgens geht es mit der Fähre nach Pico. Die Wanderung führt uns durch ein unberührtes Waldparadies vergangener Zeit, auf die Hochebene der Insel Pico, die uns Ausblicke, auf die Nachbar Insel Sao Jorge und auf den gewaltigen und höchsten Berg Portugals Pico (2351m) schenkt. Durch Weidefelder und unter neugieriger Beobachtung der Kühe erreichen wir den Kratersee Lagoa do Capitao. 

Wer möchte kann an diesem Tag die Gelegenheit nutzen und den höchsten Berg Portugals - den Pico - besteigen. Buchbar vor Ort (anspruchsvolle Wanderung!).
500 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Mit Booten zur Walbeobachtung
Nicht nur der Mensch reist gerne auf die Azoren: auch für verschiedene Walarten liegt das Archipel genau auf deren Wanderroute durch den Atlantik. Im Sommer finden Pottwal, Grindwal und verschiedene Delfinarten reichlich Nahrung vor den Küsten der Inseln und halten sich hier mehrere Monate auf. Eine Sichtung dieser Meeresriesen ist ein unvergeßliches Erlebnis! Die Ausfahrt findet nur bei guten Wetterverhältnissen statt. 

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 14: Unterwegs nach São Miguel
Bevor wir zurück nach Ponta Delgada auf der Insel São Miguel fliegen, bleibt noch etwas Zeit um Horta mit seinem internationalen Yachthafen zu erkunden oder zum Baden am Sandstrand des Porto Pim. 1 Übernachtung in Ponta Delgada.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Abschied nehmen von den Azoren
Frühmorgens Transfer zum Flughafen. Direktflug mit SATA nach Frankfurt.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Hotel Azoris Royal Garden****

Rua de Lisboa
9500-216 Ponta Delgada
Portugal
Tag 1, 2, 3, 4, 14

Hotel Webseite
+351-296-307300
Hotel Azoris Angra Garden***

Praça Velha
9700-201 Angra do Heroísmo
Portugal
Tag 5, 6

Hotel Webseite
+351-295-206600
Hotel Sao Jorge Garden***

Rua Machado Pires
9800 Velas, S. Jorge
Portugal
Tag 7, 8, 9

Hotel Webseite
+351-295-430100
Hotel Azoris Faial Garden****

Rua Consul Dabney
9901-856 Horta
Portugal
Tag 10, 11, 12, 13

Hotel Webseite
+351-292-207400

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Am Flughafen von Ponta Delgada holt Sie ein Vertreter von ASI ab. 
Bitte wenden Sie sich nach der Gepäckausgabe Richtung Ausgang und achten Sie beim Betreten der Empfangshalle auf das ASI-Willkommensschild mit unserem Logo als Erkennungszeichen.

Anschließend Bus- oder Taxifahrt in unser Hotel in Ponta Delgada (ca. 15 min.).
Hinweise zum Reisegepäck:
Bitte entnehmen Sie die Frei- und Handgepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Keine Impfungen erforderlich.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug (Economy) nach Ponta Delgada und zurück
  • Inlandsflüge lt. Reiseverlauf
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 14 Nächte in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Transfers und Rundfahrten lt. Reiseverlauf
  • Alle Eintritte, Bootsfahrten und Walbeobachtungen lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen:

  • Verlängerungsnächte auf Sao Miguel


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

11.06. - 25.06.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.650 €
Einzelzimmer
3.140 €
Diese Reise wird begleitet von: Jorge Santos Sobrino
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
2013-06-16_20.19.13-1[1].jpg

Jorge Santos Sobrino

Jahrgang 1968 bei ASI seit 2011

Geboren und aufgewachsen in Deutschland jedoch mit südländischen Wurzeln fühlt sich Jorge in den verschiedenen Kulturen wohl und vermittelt gerne zwischen den Kulturen. Nach 24 Jahren in Deutschland zog es ihn wieder zurück in den warmen Süden. Seit 1992 ist Jorge Wanderführer auf den Kanaren. „All zu oft schliessen wir aus unserem eigenen Kulturkreis auf andere und können manches nicht verstehen. Ich erzähle gerne über die Natur, Geschichte und Gesellschaft um den Zusammenhang zu zeigen und das Interesse und die Zuneigung für das Land zu wecken.“, so Jorge über die verschiedenen Kulturen. Die südländische Gelassenheit sprüht Jorge auch bei den Wanderungen aus. Natürlich darf auch der kulinarische Genuss nach den Wanderungen nicht zu kurz kommen. Für ihn ist das Zusammenspiel aus „Mar y Monte“ auf dem vulkanischen Archipel inmitten des Ozeans beeindruckend.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
An diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Miguel im Hotel Vila Nova in Ponta Delgada.


Tag 1: Ihr Flug auf die Azoren
Direktflug von Frankfurt mit SATA nach Ponta Delgada. Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren (ca. 15 min.), wo Sie abends Ihr ASI-Wanderführer begrüßt.

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Rande des Vulkans
Wir beginnen unsere Azorenreise mit einem „königlichen“ Blick auf den grünen und blauen Kratersee von Sete Cidades am Vista do Rei. Von hier geht die Wanderung auf dem Kraterrand entlang bis hinunter in den Krater zum Dorf. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir eine Ananasplantage.
50 m
350 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Mystischer Fogo-See
Durch Sicheltannenwald und üppige ursprüngliche Vegetation geht es hinauf zum Fogo-See. Eine Levada versorgte hier vor über 100 Jahren das erste Wasserkraftwerk auf São Miguel. Inmitten zerklüfteter mächtiger Steilwände befindet sich der „Feuer-See“ als höchst gelegener See der Insel mit seinem klaren Wasser. Hier können wir im erfrischenden Kratersee schwimmen, eine Picknick-pause stärkt uns für die weitere Wanderung.
450 m
450 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Die heißen Quellen von Furnas
Gemütlich umrunden wir die Lagoa das Furnas und gehen vorbei an heißen Quellen und brodelnden Schlammlöchern zum gleichnamigen Dorf. Hier besuchen wir den faszinierenden Botanischen Garten des Terranostra-Parkes und haben die Möglichkeit zu einem Bad in einem von einem heißen Bach gespeisten Warmwasserpool. Wir essen Cozido das Furnas, eine Mahlzeit, die mit heißem Dampf in Erdlöchern gekocht wird. Anschließend besichtigen wir eine Teefabrik in Europas einzigem Tee-Anbaugebiet an der Nordküste São Miguels.
100 m
6.00 km
ca. 2.00 h

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Der Monte Brasil
Am Vormittag Flug auf die Insel Terceira und Transfer zum Hotel. Nachmittags wandern wir auf den Monte Brasil (205 m), historisch Interessierte haben die Möglichkeit zum Stadtbummel. Angra do Heroismo ist Weltkulturerbe aufgrund seiner wichtigen Rolle ab dem 15.Jahrhundert als Hafen für die mit wertvollen Gewürzen und Edelsteinen beladenen Entdeckerschiffe der Portugiesen und Spanier und ist nach einem verheerendem Erdbeben 1980 originalgetreu wieder aufgebaut worden. 2 Übernachtungen.
200 m
200 m
6.00 km
ca. 2.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Im Herzen Terceiras
Entlang Rinderweiden geht es hinauf auf die Hochebene Terceiras mit vielen endemischen Pflanzen, Überbleibsel der ursprünglichen Wacholder- und Lorbeerwalder. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir den Algar do Carvão, weltweit die einzige begehbare Vulkanhöhle dieser Art.
350 m
500 m
12.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Willkommen auf São Jorge
Heute fliegen wir nach São Jorge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. zum Baden im Naturschwimmbecken zwischen schwarzen Lavablöcken mit Blick auf den Pico, Bummeln in den Strassen und am Hafen von Velas oder für eine kleine Wanderung auf den Morro Grande, einem zerbrochenen Krater mit einer 100 m tiefen Steilwand zum Meer (150 m / ca. 2 Std.). 3 Übernachtungen.

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Der fantastische Höhenweg
Die Wanderung führt uns heute auf einen Panoramaweg, der auf etwa 800 m Höhe liegt. Wir haben fantastische Blicke über die Vulkankegel São Jorges und auf die Nachbarinseln sowie den mächtigen Pico, der sich aus dem Atlantik erhebt. Vom höchsten Gipfel der Insel, dem Pico da Esperanca (1.053 m) geht es weiter gen Nordküste.
300 m
750 m
14.00 km
ca. 5.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Vulkane und Meer
Charakteristisch für Sao Jorge sind die Fajãs – fruchtbare Landzungen, die durch Erdrutsche und Felsabbrüche von den bis zu 500 m hohen Steilküsten entstanden sind. Fast auf Meeresniveau liegt die Fajã da Caldeira de Santo Cristo, die nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar ist. Dies ist ein Klassiker der Azorenwanderungen: Vorbei an zahlreichen Hortensien geht es durch Baumheidewald vom Piquinho da Urze hinunter zur Fajã, hier besteht Bademöglichkeit in einer Lagune. In einem einfachen Fischerlokal essen wir zu Mittag. Anschließend wandern wir weiter am Meer entlang zur Fajã dos Cubres.
150 m
750 m
12.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Das Leben auf dem Land
Wir wandern heute an der Südküste durch Pittosporumwälder in bäuerlicher Gegend zur Faja dos Vimes, vorbei an Steinhäusern mit alten Terrassengärten, in denen Obst, Gemüse, Wein und sogar Kaffee angebaut wird, den wir in einem Café probieren können. Unser Blick streift immer wieder auf herrliche Weise den Atlantik. Am späten Nachmittag geht es per Fähre zur Insel Faial. 4 Übernachtungen.
450 m
450 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Der Explosionskrater von Faial
Per Bus fahren wir zum großen Explosionskrater der Caldeira. Steil geht der Weg hinauf zum Cabeco Gordo und weiter entlang des Kraters mit herrlichen Ausblicken. Der Abstieg durch Sicheltannenwald entlang einer Levada und über Weiden führt uns bis nach Ribeira Funda. Nachmittags besuchen wir den 1957 ausgebrochenen Vulkan von Capelinhos.
150 m
700 m
10.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Das Waldparadies am Lagoa do Capitao 
Morgens geht es mit der Fähre nach Pico. Die Wanderung führt uns durch ein unberührtes Waldparadies vergangener Zeit, auf die Hochebene der Insel Pico, die uns Ausblicke, auf die Nachbar Insel Sao Jorge und auf den gewaltigen und höchsten Berg Portugals Pico (2351m) schenkt. Durch Weidefelder und unter neugieriger Beobachtung der Kühe erreichen wir den Kratersee Lagoa do Capitao. 

Wer möchte kann an diesem Tag die Gelegenheit nutzen und den höchsten Berg Portugals - den Pico - besteigen. Buchbar vor Ort (anspruchsvolle Wanderung!).
500 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Mit Booten zur Walbeobachtung
Nicht nur der Mensch reist gerne auf die Azoren: auch für verschiedene Walarten liegt das Archipel genau auf deren Wanderroute durch den Atlantik. Im Sommer finden Pottwal, Grindwal und verschiedene Delfinarten reichlich Nahrung vor den Küsten der Inseln und halten sich hier mehrere Monate auf. Eine Sichtung dieser Meeresriesen ist ein unvergeßliches Erlebnis! Die Ausfahrt findet nur bei guten Wetterverhältnissen statt. 

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 14: Unterwegs nach São Miguel
Bevor wir zurück nach Ponta Delgada auf der Insel São Miguel fliegen, bleibt noch etwas Zeit um Horta mit seinem internationalen Yachthafen zu erkunden oder zum Baden am Sandstrand des Porto Pim. 1 Übernachtung in Ponta Delgada.

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Abschied nehmen von den Azoren
Frühmorgens Transfer zum Flughafen. Direktflug mit SATA nach Frankfurt.

Verpflegung: Frühstück
25.06. - 09.07.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.690 €
Einzelzimmer
3.270 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Zu diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Jorge in der Quinta do Canavial. Der Reiseverlauf bleibt unverändert und wird von der Unterkunftsänderung nicht beeinträchtigt.


Tag 1: Ihr Flug auf die Azoren
Direktflug von Frankfurt mit SATA nach Ponta Delgada. Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren (ca. 15 min.), wo Sie abends Ihr ASI-Wanderführer begrüßt.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Rande des Vulkans
Wir beginnen unsere Azorenreise mit einem „königlichen“ Blick auf den grünen und blauen Kratersee von Sete Cidades am Vista do Rei. Von hier geht die Wanderung auf dem Kraterrand entlang bis hinunter in den Krater zum Dorf. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir eine Ananasplantage.
50 m
350 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Mystischer Fogo-See
Durch Sicheltannenwald und üppige ursprüngliche Vegetation geht es hinauf zum Fogo-See. Eine Levada versorgte hier vor über 100 Jahren das erste Wasserkraftwerk auf São Miguel. Inmitten zerklüfteter mächtiger Steilwände befindet sich der „Feuer-See“ als höchst gelegener See der Insel mit seinem klaren Wasser. Hier können wir im erfrischenden Kratersee schwimmen, eine Picknick-pause stärkt uns für die weitere Wanderung.
450 m
450 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Die heißen Quellen von Furnas
Gemütlich umrunden wir die Lagoa das Furnas und gehen vorbei an heißen Quellen und brodelnden Schlammlöchern zum gleichnamigen Dorf. Hier besuchen wir den faszinierenden Botanischen Garten des Terranostra-Parkes und haben die Möglichkeit zu einem Bad in einem von einem heißen Bach gespeisten Warmwasserpool. Wir essen Cozido das Furnas, eine Mahlzeit, die mit heißem Dampf in Erdlöchern gekocht wird. Anschließend besichtigen wir eine Teefabrik in Europas einzigem Tee-Anbaugebiet an der Nordküste São Miguels.
100 m
6.00 km
ca. 2.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Der Monte Brasil
Am Vormittag Flug auf die Insel Terceira und Transfer zum Hotel. Nachmittags wandern wir auf den Monte Brasil (205 m), historisch Interessierte haben die Möglichkeit zum Stadtbummel. Angra do Heroismo ist Weltkulturerbe aufgrund seiner wichtigen Rolle ab dem 15.Jahrhundert als Hafen für die mit wertvollen Gewürzen und Edelsteinen beladenen Entdeckerschiffe der Portugiesen und Spanier und ist nach einem verheerendem Erdbeben 1980 originalgetreu wieder aufgebaut worden. 2 Übernachtungen.
200 m
200 m
6.00 km
ca. 2.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Im Herzen Terceiras
Entlang Rinderweiden geht es hinauf auf die Hochebene Terceiras mit vielen endemischen Pflanzen, Überbleibsel der ursprünglichen Wacholder- und Lorbeerwalder. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir den Algar do Carvão, weltweit die einzige begehbare Vulkanhöhle dieser Art.
350 m
500 m
12.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Willkommen auf São Jorge
Heute fliegen wir nach São Jorge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. zum Baden im Naturschwimmbecken zwischen schwarzen Lavablöcken mit Blick auf den Pico, Bummeln in den Strassen und am Hafen von Velas oder für eine kleine Wanderung auf den Morro Grande, einem zerbrochenen Krater mit einer 100 m tiefen Steilwand zum Meer (150 m / ca. 2 Std.). 3 Übernachtungen.

Unterkunft: QUINTA DO CANAVIAL
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Der fantastische Höhenweg
Die Wanderung führt uns heute auf einen Panoramaweg, der auf etwa 800 m Höhe liegt. Wir haben fantastische Blicke über die Vulkankegel São Jorges und auf die Nachbarinseln sowie den mächtigen Pico, der sich aus dem Atlantik erhebt. Vom höchsten Gipfel der Insel, dem Pico da Esperanca (1.053 m) geht es weiter gen Nordküste.
300 m
750 m
14.00 km
ca. 5.00 h

Unterkunft: QUINTA DO CANAVIAL
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Vulkane und Meer
Charakteristisch für Sao Jorge sind die Fajãs – fruchtbare Landzungen, die durch Erdrutsche und Felsabbrüche von den bis zu 500 m hohen Steilküsten entstanden sind. Fast auf Meeresniveau liegt die Fajã da Caldeira de Santo Cristo, die nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar ist. Dies ist ein Klassiker der Azorenwanderungen: Vorbei an zahlreichen Hortensien geht es durch Baumheidewald vom Piquinho da Urze hinunter zur Fajã, hier besteht Bademöglichkeit in einer Lagune. In einem einfachen Fischerlokal essen wir zu Mittag. Anschließend wandern wir weiter am Meer entlang zur Fajã dos Cubres.
150 m
750 m
12.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: QUINTA DO CANAVIAL
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Das Leben auf dem Land
Wir wandern heute an der Südküste durch Pittosporumwälder in bäuerlicher Gegend zur Faja dos Vimes, vorbei an Steinhäusern mit alten Terrassengärten, in denen Obst, Gemüse, Wein und sogar Kaffee angebaut wird, den wir in einem Café probieren können. Unser Blick streift immer wieder auf herrliche Weise den Atlantik. Am späten Nachmittag geht es per Fähre zur Insel Faial. 4 Übernachtungen.
450 m
450 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Der Explosionskrater von Faial
Per Bus fahren wir zum großen Explosionskrater der Caldeira. Steil geht der Weg hinauf zum Cabeco Gordo und weiter entlang des Kraters mit herrlichen Ausblicken. Der Abstieg durch Sicheltannenwald entlang einer Levada und über Weiden führt uns bis nach Ribeira Funda. Nachmittags besuchen wir den 1957 ausgebrochenen Vulkan von Capelinhos.
150 m
700 m
10.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Das Waldparadies am Lagoa do Capitao 
Morgens geht es mit der Fähre nach Pico. Die Wanderung führt uns durch ein unberührtes Waldparadies vergangener Zeit, auf die Hochebene der Insel Pico, die uns Ausblicke, auf die Nachbar Insel Sao Jorge und auf den gewaltigen und höchsten Berg Portugals Pico (2351m) schenkt. Durch Weidefelder und unter neugieriger Beobachtung der Kühe erreichen wir den Kratersee Lagoa do Capitao. 

Wer möchte kann an diesem Tag die Gelegenheit nutzen und den höchsten Berg Portugals - den Pico - besteigen. Buchbar vor Ort (anspruchsvolle Wanderung!).
500 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Mit Booten zur Walbeobachtung
Nicht nur der Mensch reist gerne auf die Azoren: auch für verschiedene Walarten liegt das Archipel genau auf deren Wanderroute durch den Atlantik. Im Sommer finden Pottwal, Grindwal und verschiedene Delfinarten reichlich Nahrung vor den Küsten der Inseln und halten sich hier mehrere Monate auf. Eine Sichtung dieser Meeresriesen ist ein unvergeßliches Erlebnis! Die Ausfahrt findet nur bei guten Wetterverhältnissen statt. 

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 14: Unterwegs nach São Miguel
Bevor wir zurück nach Ponta Delgada auf der Insel São Miguel fliegen, bleibt noch etwas Zeit um Horta mit seinem internationalen Yachthafen zu erkunden oder zum Baden am Sandstrand des Porto Pim. 1 Übernachtung in Ponta Delgada.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Abschied nehmen von den Azoren
Frühmorgens Transfer zum Flughafen. Direktflug mit SATA nach Frankfurt.

Verpflegung: Frühstück
09.07. - 23.07.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.790 €
Einzelzimmer
3.390 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Zu diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Jorge in der Quinta do Canavial. Der Reiseverlauf bleibt unverändert und wird von der Unterkunftsänderung nicht beeinträchtigt.


Tag 1: Ihr Flug auf die Azoren
Direktflug von Frankfurt mit SATA nach Ponta Delgada. Sie werden am Flughafen abgeholt und ins Hotel gefahren (ca. 15 min.), wo Sie abends Ihr ASI-Wanderführer begrüßt.

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Rande des Vulkans
Wir beginnen unsere Azorenreise mit einem „königlichen“ Blick auf den grünen und blauen Kratersee von Sete Cidades am Vista do Rei. Von hier geht die Wanderung auf dem Kraterrand entlang bis hinunter in den Krater zum Dorf. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir eine Ananasplantage.
50 m
350 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Mystischer Fogo-See
Durch Sicheltannenwald und üppige ursprüngliche Vegetation geht es hinauf zum Fogo-See. Eine Levada versorgte hier vor über 100 Jahren das erste Wasserkraftwerk auf São Miguel. Inmitten zerklüfteter mächtiger Steilwände befindet sich der „Feuer-See“ als höchst gelegener See der Insel mit seinem klaren Wasser. Hier können wir im erfrischenden Kratersee schwimmen, eine Picknick-pause stärkt uns für die weitere Wanderung.
450 m
450 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 4: Die heißen Quellen von Furnas
Gemütlich umrunden wir die Lagoa das Furnas und gehen vorbei an heißen Quellen und brodelnden Schlammlöchern zum gleichnamigen Dorf. Hier besuchen wir den faszinierenden Botanischen Garten des Terranostra-Parkes und haben die Möglichkeit zu einem Bad in einem von einem heißen Bach gespeisten Warmwasserpool. Wir essen Cozido das Furnas, eine Mahlzeit, die mit heißem Dampf in Erdlöchern gekocht wird. Anschließend besichtigen wir eine Teefabrik in Europas einzigem Tee-Anbaugebiet an der Nordküste São Miguels.
100 m
6.00 km
ca. 2.00 h

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Der Monte Brasil
Am Vormittag Flug auf die Insel Terceira und Transfer zum Hotel. Nachmittags wandern wir auf den Monte Brasil (205 m), historisch Interessierte haben die Möglichkeit zum Stadtbummel. Angra do Heroismo ist Weltkulturerbe aufgrund seiner wichtigen Rolle ab dem 15.Jahrhundert als Hafen für die mit wertvollen Gewürzen und Edelsteinen beladenen Entdeckerschiffe der Portugiesen und Spanier und ist nach einem verheerendem Erdbeben 1980 originalgetreu wieder aufgebaut worden. 2 Übernachtungen.
200 m
200 m
6.00 km
ca. 2.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Im Herzen Terceiras
Entlang Rinderweiden geht es hinauf auf die Hochebene Terceiras mit vielen endemischen Pflanzen, Überbleibsel der ursprünglichen Wacholder- und Lorbeerwalder. Einkehr im Restaurant. Nachmittags besuchen wir den Algar do Carvão, weltweit die einzige begehbare Vulkanhöhle dieser Art.
350 m
500 m
12.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Willkommen auf São Jorge
Heute fliegen wir nach São Jorge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, z.B. zum Baden im Naturschwimmbecken zwischen schwarzen Lavablöcken mit Blick auf den Pico, Bummeln in den Strassen und am Hafen von Velas oder für eine kleine Wanderung auf den Morro Grande, einem zerbrochenen Krater mit einer 100 m tiefen Steilwand zum Meer (150 m / ca. 2 Std.). 3 Übernachtungen.

Unterkunft: QUINTA DO CANAVIAL
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Der fantastische Höhenweg
Die Wanderung führt uns heute auf einen Panoramaweg, der auf etwa 800 m Höhe liegt. Wir haben fantastische Blicke über die Vulkankegel São Jorges und auf die Nachbarinseln sowie den mächtigen Pico, der sich aus dem Atlantik erhebt. Vom höchsten Gipfel der Insel, dem Pico da Esperanca (1.053 m) geht es weiter gen Nordküste.
300 m
750 m
14.00 km
ca. 5.00 h

Unterkunft: QUINTA DO CANAVIAL
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Vulkane und Meer
Charakteristisch für Sao Jorge sind die Fajãs – fruchtbare Landzungen, die durch Erdrutsche und Felsabbrüche von den bis zu 500 m hohen Steilküsten entstanden sind. Fast auf Meeresniveau liegt die Fajã da Caldeira de Santo Cristo, die nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichbar ist. Dies ist ein Klassiker der Azorenwanderungen: Vorbei an zahlreichen Hortensien geht es durch Baumheidewald vom Piquinho da Urze hinunter zur Fajã, hier besteht Bademöglichkeit in einer Lagune. In einem einfachen Fischerlokal essen wir zu Mittag. Anschließend wandern wir weiter am Meer entlang zur Fajã dos Cubres.
150 m
750 m
12.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: QUINTA DO CANAVIAL
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Das Leben auf dem Land
Wir wandern heute an der Südküste durch Pittosporumwälder in bäuerlicher Gegend zur Faja dos Vimes, vorbei an Steinhäusern mit alten Terrassengärten, in denen Obst, Gemüse, Wein und sogar Kaffee angebaut wird, den wir in einem Café probieren können. Unser Blick streift immer wieder auf herrliche Weise den Atlantik. Am späten Nachmittag geht es per Fähre zur Insel Faial. 4 Übernachtungen.
450 m
450 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 11: Der Explosionskrater von Faial
Per Bus fahren wir zum großen Explosionskrater der Caldeira. Steil geht der Weg hinauf zum Cabeco Gordo und weiter entlang des Kraters mit herrlichen Ausblicken. Der Abstieg durch Sicheltannenwald entlang einer Levada und über Weiden führt uns bis nach Ribeira Funda. Nachmittags besuchen wir den 1957 ausgebrochenen Vulkan von Capelinhos.
150 m
700 m
10.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 12: Das Waldparadies am Lagoa do Capitao 
Morgens geht es mit der Fähre nach Pico. Die Wanderung führt uns durch ein unberührtes Waldparadies vergangener Zeit, auf die Hochebene der Insel Pico, die uns Ausblicke, auf die Nachbar Insel Sao Jorge und auf den gewaltigen und höchsten Berg Portugals Pico (2351m) schenkt. Durch Weidefelder und unter neugieriger Beobachtung der Kühe erreichen wir den Kratersee Lagoa do Capitao. 

Wer möchte kann an diesem Tag die Gelegenheit nutzen und den höchsten Berg Portugals - den Pico - besteigen. Buchbar vor Ort (anspruchsvolle Wanderung!).
500 m
8.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 13: Mit Booten zur Walbeobachtung
Nicht nur der Mensch reist gerne auf die Azoren: auch für verschiedene Walarten liegt das Archipel genau auf deren Wanderroute durch den Atlantik. Im Sommer finden Pottwal, Grindwal und verschiedene Delfinarten reichlich Nahrung vor den Küsten der Inseln und halten sich hier mehrere Monate auf. Eine Sichtung dieser Meeresriesen ist ein unvergeßliches Erlebnis! Die Ausfahrt findet nur bei guten Wetterverhältnissen statt. 

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 14: Unterwegs nach São Miguel
Bevor wir zurück nach Ponta Delgada auf der Insel São Miguel fliegen, bleibt noch etwas Zeit um Horta mit seinem internationalen Yachthafen zu erkunden oder zum Baden am Sandstrand des Porto Pim. 1 Übernachtung in Ponta Delgada.

Unterkunft: VILA NOVA
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Abschied nehmen von den Azoren
Frühmorgens Transfer zum Flughafen. Direktflug mit SATA nach Frankfurt.

Verpflegung: Frühstück
18.07. - 01.08.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.630 €
Einzelzimmer
3.180 €
Diese Reise wird begleitet von: Jorge Santos Sobrino
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
2013-06-16_20.19.13-1[1].jpg

Jorge Santos Sobrino

Jahrgang 1968 bei ASI seit 2011

Geboren und aufgewachsen in Deutschland jedoch mit südländischen Wurzeln fühlt sich Jorge in den verschiedenen Kulturen wohl und vermittelt gerne zwischen den Kulturen. Nach 24 Jahren in Deutschland zog es ihn wieder zurück in den warmen Süden. Seit 1992 ist Jorge Wanderführer auf den Kanaren. „All zu oft schliessen wir aus unserem eigenen Kulturkreis auf andere und können manches nicht verstehen. Ich erzähle gerne über die Natur, Geschichte und Gesellschaft um den Zusammenhang zu zeigen und das Interesse und die Zuneigung für das Land zu wecken.“, so Jorge über die verschiedenen Kulturen. Die südländische Gelassenheit sprüht Jorge auch bei den Wanderungen aus. Natürlich darf auch der kulinarische Genuss nach den Wanderungen nicht zu kurz kommen. Für ihn ist das Zusammenspiel aus „Mar y Monte“ auf dem vulkanischen Archipel inmitten des Ozeans beeindruckend.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Zu diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Jorge in der Quinta do Canavial. Der Reiseverlauf bleibt unverändert und wird von der Unterkunftsänderung nicht beeinträchtigt.


23.07. - 06.08.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.790 €
Einzelzimmer
3.390 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Zu diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Jorge in der Quinta do Canavial. Der Reiseverlauf bleibt unverändert und wird von der Unterkunftsänderung nicht beeinträchtigt.


01.08. - 15.08.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.630 €
Einzelzimmer
3.180 €
Diese Reise wird begleitet von: Jorge Santos Sobrino
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
2013-06-16_20.19.13-1[1].jpg

Jorge Santos Sobrino

Jahrgang 1968 bei ASI seit 2011

Geboren und aufgewachsen in Deutschland jedoch mit südländischen Wurzeln fühlt sich Jorge in den verschiedenen Kulturen wohl und vermittelt gerne zwischen den Kulturen. Nach 24 Jahren in Deutschland zog es ihn wieder zurück in den warmen Süden. Seit 1992 ist Jorge Wanderführer auf den Kanaren. „All zu oft schliessen wir aus unserem eigenen Kulturkreis auf andere und können manches nicht verstehen. Ich erzähle gerne über die Natur, Geschichte und Gesellschaft um den Zusammenhang zu zeigen und das Interesse und die Zuneigung für das Land zu wecken.“, so Jorge über die verschiedenen Kulturen. Die südländische Gelassenheit sprüht Jorge auch bei den Wanderungen aus. Natürlich darf auch der kulinarische Genuss nach den Wanderungen nicht zu kurz kommen. Für ihn ist das Zusammenspiel aus „Mar y Monte“ auf dem vulkanischen Archipel inmitten des Ozeans beeindruckend.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Zu diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Jorge in der Quinta do Canavial. Der Reiseverlauf bleibt unverändert und wird von der Unterkunftsänderung nicht beeinträchtigt.


08.08. - 22.08.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.630 €
Einzelzimmer
3.180 €
Diese Reise wird begleitet von: Jens Mäder
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Jens u Steinmännchen (3).jpg

Jens Mäder

Jahrgang 1959 bei ASI seit 2001

Jens Mäder wurde 1959 auf der Ostseeinsel Fehmarn geboren. Auf einer Klassenfahrt nach Oberbayern wurde er mit dem "Bergvirus" infiziert. Nach der Ausbildung zum Gärtner studierte er Ethnologie und ging mit seiner späteren Frau nach Portugal. Das Land liess ihn nicht mehr los und schließlich ergab es sich, dass er sein Hobby zum Beruf machte: nach erfolgreicher Ausbildung zum Tiroler Bergwanderführer begann seine ASI-Karriere an der Algarve. Inzwischen führt er auch unsere Wanderreisen auf Madeira und den Azoren.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Zu diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Jorge in der Quinta do Canavial. Der Reiseverlauf bleibt unverändert und wird von der Unterkunftsänderung nicht beeinträchtigt.


15.08. - 29.08.2017

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
2.630 €
Einzelzimmer
3.180 €
Diese Reise wird begleitet von: Jorge Santos Sobrino
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
2013-06-16_20.19.13-1[1].jpg

Jorge Santos Sobrino

Jahrgang 1968 bei ASI seit 2011

Geboren und aufgewachsen in Deutschland jedoch mit südländischen Wurzeln fühlt sich Jorge in den verschiedenen Kulturen wohl und vermittelt gerne zwischen den Kulturen. Nach 24 Jahren in Deutschland zog es ihn wieder zurück in den warmen Süden. Seit 1992 ist Jorge Wanderführer auf den Kanaren. „All zu oft schliessen wir aus unserem eigenen Kulturkreis auf andere und können manches nicht verstehen. Ich erzähle gerne über die Natur, Geschichte und Gesellschaft um den Zusammenhang zu zeigen und das Interesse und die Zuneigung für das Land zu wecken.“, so Jorge über die verschiedenen Kulturen. Die südländische Gelassenheit sprüht Jorge auch bei den Wanderungen aus. Natürlich darf auch der kulinarische Genuss nach den Wanderungen nicht zu kurz kommen. Für ihn ist das Zusammenspiel aus „Mar y Monte“ auf dem vulkanischen Archipel inmitten des Ozeans beeindruckend.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Zu diesem Reisetermin wohnen Sie auf Sao Jorge in der Quinta do Canavial. Der Reiseverlauf bleibt unverändert und wird von der Unterkunftsänderung nicht beeinträchtigt.


Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt (Sonntag - Sonntag) außer bei Anreise am: 18.7. / 1.8. / 8.8. / 15.8.2017 (Dienstag - Dienstag)

Wichtige Info: Aufgrund einer Flugplanänderung von Azores Airlines (SATA) wurde München als Abflughafen ersatzlos gestrichen. Dies war zum Zeitpunkt der Drucklegung des ASI Kataloges nicht bekannt. Aus diesem Grund wurde die Katalogausschreibung abgeändert und die München Termine gestrichen. Ersatzweise wurden neue Termine mit Anreise "Dienstag" ausgeschrieben.

Innerdeutsche Bahnanreise nach Zielflughafen um € 55,- pro Person zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0005.jpg
azoren_wandern_8.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0014.jpg
azoren_wandern_3.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0013.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0012.jpg
azoren_wandern_7.jpg
azoren_wandern_6.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0003.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0008.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0004.jpg
azoren_wandern_10.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0001.jpg
azoren_wandern_2.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0009.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0011.jpg
azoren_wandern_9.jpg
azoren_wandern.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0010.jpg
azoren_wandern_5.jpg
azoren_wandern_1.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0002.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0007.jpg
azoren_wandern_4.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0006.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0005.jpg
azoren_wandern_8.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0014.jpg
azoren_wandern_3.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0013.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0012.jpg
azoren_wandern_7.jpg
azoren_wandern_6.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0003.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0008.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0004.jpg
azoren_wandern_10.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0001.jpg
azoren_wandern_2.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0009.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0011.jpg
azoren_wandern_9.jpg
azoren_wandern.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0010.jpg
azoren_wandern_5.jpg
azoren_wandern_1.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0002.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0007.jpg
azoren_wandern_4.jpg
PTPDL021-Inselspringen-auf-den-Azoren-0006.jpg

Impressionen aus Portugal


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Reise gut organisiert und empfehlenswert!!

Helmut W. 12.09.2016
bubble
sehr gut

Friedrich L. 29.08.2016
bubble
Die Picobesteigung ist der absolute Höhepunkt!

Kristin R. 17.08.2016
Alle Bewertungen
Kundenstimmen zu dieser Reise
bubble
Früh im Azoren-Wander-Jahr (05/2016) erlebten wir einen perfekt organisierten Wanderurlaub.
So konnten wir auf 5 der 9 Azoren-Inseln die Naturgewalten live erleben: Vulkane, Wind und Wellen, Sturm, Regen. Dank Jens sind wir aber immer gut und wohlbehalten im Hotel angekommen, wenn auch nicht immer trocken. Ach ja, die Sonne zeigte sich auch in regelmäßigen Abständen. So war es oft ein Erlebnis, wenn sich eine Nebelwolke auflöste und atemberaubende Blicke ins Tal freigab. Viel schöner als nur blauer Himmel !
Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt: abwechslungsreiche Lunchpakete und Mittagessen in landestypischen Restaurants. Immer lecker, immer viel. Und auch die ein oder andere Flasche Wein rundete die verdiente Mittagspause ab.
Auf der abschließenden Whale Watching Tour begegneten wir dem größten Lebewesen unserer Erde: ein Blauwal zeigte sich und ließ uns staunen. Wie schwerelos dieser Koloss durchs Wasser schwebt. Ein tolles Erlebnis.
Wir blicken auf 14 wundervolle Tage in einer tollen Gruppe mit hervorragender Betreuung zurück - und kommen gerne wieder.


Andreas G. 01.06.2016
bubble
Die Reise ist empfehhlenswert, besonderes Highlight war die Wahlbeobachtung mit der Sichtung eines Blauwals.

Helga B. 29.05.2016
bubble
Schoenes Erlebnis ein super Wanderfuehrer war anstrengend aber positiv.

ANDRE R. 14.08.2015
bubble
Eine Reise mit wunderbaren Eindrücken und einem sehr kompetenten und sympathischen Wanderführer.

Heike Ilse S. 01.08.2015
bubble
Die Reise war sehr schön, Jorge hat seinen Job bestens gemacht. Trotz Regen sind wir keinen Tag nass geworden. Er hat die Touren entsprechend getauscht.
Der Rückflug sollte - wenn möglich - so geplant werden, dass die letzte Nacht in Ponta Delgada entfällt.


Roland W. 28.07.2015
bubble
Jorge hat genau das richtige Maß an Flexibilität gezeigt, das bei den Wetterkapriolen der Azoren nötig war, und es dabei verstanden, die Gruppe zusammen zu halten.

Michael S. 12.07.2015
bubble
Die Azoren sind unbedingt eine Reise wert - die grünsten europäischen Inseln, die wir bisher gesehen haben. Beeindruckende Natur: von den Vulkanaschebergen über die Wälder und die unendlichen Hortensienhecken bis hin zu den Steilklippen und den Naturschwimmbecken - einfach faszinierend für jeden Naturliebhaber. Übrigens, gibt es auf Sao Miguel die beste Ananas!!! Wir sind sehr froh, dass wir diese Reise gemacht haben.

Michael S. 04.07.2015

Blogbeiträge zu dieser Reise

Azoren: Die Legende vom grünen und blauen Kratersee

Um mehr über die Legende vom grünen und blauen Kratersee herauszufinden, begeben wir auf die São Miguel, auf die größte Insel des Archipels. Die Insel wird auch als...
> weiterlesen
Pick of the week: Die bezaubernde Landschaft der Azoren

Die Inselgruppe der Azoren liegt weit draußen im Atlantik, auf halben Weg zwischen Europa und Amerika. Der gesamte Archipel ist vulkanischen Ursprungs und wurde erst spät vom Menschen besiedelt. Das...
> weiterlesen
Andreas auf São Miguel: Sete Cidades, das Highlight der Insel

Saftige Wiesen mit weidenden Kuhherden. Smaragdgrüne Seen, eingebettet in einer vom Vulkanismus geprägten, atemberaubenden Landschaft. Farbenfrohe Hortensien, wohin das Auge reicht. Wo man dies alles erleben kann? Die Rede ist...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Alexandra Hausner


+43 512 546 000 37

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • 1 Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Funktioneller Regenschutz (Überhose, Jacke)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Persönliche Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Funktionsbekleidung (z.B. Fleece)
  • Funktionsjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv

Jack Wolfskin
* Ab einem unrabattierten Einkaufswert von 100 € erhältst du einen Preisvorteil von 30 € (reduzierte Ware
ausgenommen) nur im JACK WOLFSKIN Online-Shop in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in allen
teilnehmenden JACK WOLFSKIN Stores. Die Aktion läuft vom 01.11.2016 bis 30.09.2017. Pro Einkauf und Kunde
ist nur ein Gutschein gültig; dieser ist nicht mit anderen Gutscheinen oder Aktionen kombinierbar.
Dieser Gutschein richtet sich an private Endverbraucher, eine Nutzung zu gewerblichen Zwecken (eingeschlossen
der Veröffentlichung des Gutscheins) ist nicht gestattet.
Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...