ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Karwendelgebirge - naturnah entdecken

Karwendelgebirge - naturnah entdecken

Geführte Trekkingreise, Österreich

 » Österreich » Karwendelgebirge - naturnah entdecken
ATINN044
Unterwegs im Alpenpark
Geführte Trekkingreise

Die Hüttentour durchs Karwendelgebirge zählt zu den stimmungsvollsten der Alpen. Majestätisch erheben sich die Kalksteinmassive des gigantischen Gebirgszugs. Die Steige führen über Grate, Jöcher und grüne Bergflanken vorbei an Enzian, Steinrösl und blühenden Moospolstern. Zu den Höhepunkten zählen die Besteigung des Großen Solsteins, die Wanderung am aussichtsreichen Goetheweg und am Wilde-Bande-Steig hoch über dem geschichtsträchtigen Halltal. Im Zuge dieser Trekkingreise sollen Sie auch eine gewisse Sensibilisierung für die Natur erlangen. Dafür findet ein spannender Vortrag über Fauna und Flora am Solsteinhaus statt - präsentiert von einem Ranger des Alpenparks Karwendel, der Sie auch zum Großen Solstein begleiten wird und ihnen mit Hilfe eines Spektivs einen Einblick in die Welt der selten gewordenen Bewohner dieser Bergwelt ermöglicht. Das gemeinsame Konzept des Alpenparks Karwendel und der Alpinschule Innsbruck macht es sich zum Ziel die wilde Schönheit zu erhalten und die ökologische Nachhaltigkeit des Alpenparks zu gewährleisten. Bei der Wahl der Touren wird auf die natürlichen Gegebenheiten des Alpenparks Rücksicht genommen, um eine intakte Fauna und Flora zu erhalten.

Highlights & Fakten
  • Tierbeobachtungen mit Spektiv
  • Panoramagipfel über dem Inntal
  • Hütten im westlichen Karwendel
  • Mit Gepäcktransport

Profil
  • Von Hütte zu Hütte
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3
  • Gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
7 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 12

Bereiste Länder
Österreich

Reisecode
ATINN044

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.9
98%
Basierend auf 67 Fragebögen.


Das Besondere

Ein Naturpark-Ranger des Alpenpark Karwendel begleitet Sie auf einer Gipfeltour. Bei einem zusätzlichen Vortrag erlangen Sie intensive Einblicke in die großartige Narturwelt Karwendel.
7 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen in Gießenbach
Um 14:00 Uhr begrüßt Sie der ASI-Bergführer im Gasthof Ramona in Gießenbach bei Scharnitz. Taxifahrt hinein ins urwüchsige Karwendel bis zur Kastenalm (1.220 m) und Aufstieg zur Halleranger-Alm.
550 m
5,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Halleranger-Alm
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Gipfel über der Halleranger-Alm
Wanderung an den sonnigen Hängen über dem Halleranger-Alm. Besteigung der Sunntigerspitze (2.321 m). Erleben Sie die wilde Schönheit des Karwendels.
600 m
600 m
5,5 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Halleranger-Alm
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Der Wilde-Bande-Steig
Über das Lafatscherjoch (2.081 m) bis zum Beginn des Wilde-Bande-Steiges hoch über dem geschichtsträchtigen Halltal. In den Schrofen und Karen lassen sich oft Gämsen beobachten. Über das Stempeljoch (2.215 m) erreichen wir die Pfeishütte (1.922 m). Möglichkeit zur Besteigung der Stempeljochspitze (2.529 m).
500 m
400 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Pfeishütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Goetheweg – zwischen Inntal und Karwendel
Über den Goetheweg, einen großartig angelegten, aussichtsreichen Panoramaweg, bis zur Bergstation der Nordkettenbahn. Am Rückweg Möglichkeit zur Besteigung von Hafelekarspitze und Mandlspitze (2.366 m).
550 m
550 m
10,0 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Pfeishütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Urige Möslalm
Auf gemütlichem Weg durchs Samertal zur Möslam. Aufstieg zum gemütlichen Solsteinhaus (1.806 m) am Erlsattel. Am Abend Vortrag über Fauna und Flora im Alpenpark Karwendel von einem Naturpark-Ranger.
650 m
600 m
14,0 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Solsteinhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Panoramagipfel Großer Solstein
Der Große Solstein (2.541 m) ist der westlichste Eckpfeiler der Nordkette und zugleich ein großartiger Aussichtsberg. Bei dieser Tour zusätzlich Begleitung durch Ranger des Alpenpark Karwendel. Beobachtung seltener Bewohner des Karwendels mit dem mitgeführten Spektiv.
750 m
750 m
6,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Solsteinhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Über die Eppzirler Scharte nach Scharnitz
Aufstieg vom Solsteinhaus vorbei an schlanken Felstürmchen und Kalknadeln zur Eppzirler Scharte (2.102 m). Abstieg auf dem Adlerweg zur Eppzirler Alm und weiter nach Gießenbach. Verabschiedung und individuelle Rückreise.
300 m
1050 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen in Gießenbach
Um 14:00 Uhr begrüßt Sie der ASI-Bergführer im Gasthof Ramona in Gießenbach bei Scharnitz. Taxifahrt hinein ins urwüchsige Karwendel bis zur Kastenalm (1.220 m) und Aufstieg zur Halleranger-Alm.
550 m
5,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Halleranger-Alm
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Gipfel über der Halleranger-Alm
Wanderung an den sonnigen Hängen über dem Halleranger-Alm. Besteigung der Sunntigerspitze (2.321 m). Erleben Sie die wilde Schönheit des Karwendels.
600 m
600 m
5,5 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Halleranger-Alm
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Der Wilde-Bande-Steig
Über das Lafatscherjoch (2.081 m) bis zum Beginn des Wilde-Bande-Steiges hoch über dem geschichtsträchtigen Halltal. In den Schrofen und Karen lassen sich oft Gämsen beobachten. Über das Stempeljoch (2.215 m) erreichen wir die Pfeishütte (1.922 m). Möglichkeit zur Besteigung der Stempeljochspitze (2.529 m).
500 m
400 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Pfeishütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Goetheweg – zwischen Inntal und Karwendel
Über den Goetheweg, einen großartig angelegten, aussichtsreichen Panoramaweg, bis zur Bergstation der Nordkettenbahn. Am Rückweg Möglichkeit zur Besteigung von Hafelekarspitze und Mandlspitze (2.366 m).
550 m
550 m
10,0 km
ca. 4,5 h

Unterkunft: Pfeishütte
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Urige Möslalm
Auf gemütlichem Weg durchs Samertal zur Möslam. Aufstieg zum gemütlichen Solsteinhaus (1.806 m) am Erlsattel. Am Abend Vortrag über Fauna und Flora im Alpenpark Karwendel von einem Naturpark-Ranger.
650 m
600 m
14,0 km
ca. 5,5 h

Unterkunft: Solsteinhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Panoramagipfel Großer Solstein
Der Große Solstein (2.541 m) ist der westlichste Eckpfeiler der Nordkette und zugleich ein großartiger Aussichtsberg. Bei dieser Tour zusätzlich Begleitung durch Ranger des Alpenpark Karwendel. Beobachtung seltener Bewohner des Karwendels mit dem mitgeführten Spektiv.
750 m
750 m
6,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Solsteinhaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Über die Eppzirler Scharte nach Scharnitz
Aufstieg vom Solsteinhaus vorbei an schlanken Felstürmchen und Kalknadeln zur Eppzirler Scharte (2.102 m). Abstieg auf dem Adlerweg zur Eppzirler Alm und weiter nach Gießenbach. Verabschiedung und individuelle Rückreise.
300 m
1050 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
6 Nächte auf ausgewählten Berghütten
Halleranger-Alm1.776 m

Oberdorf 390
6108 Scharnitz
Österreich
Tag 1, 2

Hotel Webseite
+43-664-1055955
Pfeishütte1.922 m

Karwendelweg 845
6100 Seefeld
Österreich
Tag 3, 4

Hotel Webseite
Solsteinhaus1.806 m

Schulweg 18
6167 Neustift
Österreich
Tag 5, 6

Hotel Webseite

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Am Anreisetag um 14:00 Uhr im Gasthof Ramona, Gießenbach 310, 6108 Scharnitz, Tel.: +43-5213-55 41. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir Sie, sich über diese Telefonnummer mit dem ASI-Bergführer in Verbindung zu setzen.
Anreise:
  • PKW: Autobahn München – Garmisch – B2 – Mittenwald – Scharnitz bis Gießenbach. Kostenlose Schotterparkplätze sind in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes vorhanden!
  • BAHN: Bis Bhf. Gießenbach
Die Rückkehr am Samstag wird in Gießenbach um ca. 15:00 Uhr sein!
Hinweise zum Reisegepäck:
Gepäcktransport: Wir organisieren den Transport Ihres Großgepäcks (zusätzliche Bekleidung, Waschbeutel, Hüttenschlafsack) von Hütte zu Hütte, damit Sie mit leichtem Gepäck die Touren genießen können. Bitte versuchen Sie trotzdem, Gewicht und Volumen dieses zusätzlichen Gepäckstücks gering zu halten, damit der Transport nicht übermäßig „erschwert“ wird (Materialseilbahn, Fahrzeug im Tal) und Sie es kurze Strecken selbst tragen können. ASI-Gepäckanhänger nicht vergessen!Bitte verwenden Sie keinen Hartschalenkoffer oder Trolley!


Ihr Bergführer berät Sie gerne, welche Ausrüstungsgegenstände unbedingt selbst mitgetragen werden müssen und welche transportiert werden können.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 6 Nächte auf ausgewählten Berghütten, Mehrbettzimmer/Lager mit Etagenduschen und -WC
  • Transfer lt. Reiseverlauf
  • 6x Frühstück, 6x Abendessen
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Zusätzlich Vortrag und Begleitung durch Naturpark-Ranger des Alpenpark Karwendel bei einer Wanderung
  • Führung und Betreuung durch staatlich geprüften ASI Berg- & Skiführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

Zur Zeit sind keine Termine online verfügbar. Temine und Preise werden in Kürze veröffentlicht. Zur Katalogbestellung

Preise gelten ab/bis Scharnitz

Eindrücke von der Reise


karwendel-durchquerung1.jpg
karwendel-durchquerung9.jpg
karwendel-durchquerung-pfeishuette.jpg
karwendel-durchquerung-gipfelrast.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0010.jpg
karwendel-durchquerung10.jpg
karwendel-durchquerung-hafelekar.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0011.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0003.jpg
karwendel-durchquerung7.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0002.jpg
titel.jpg.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0004.jpg
karwendel-durchquerung-lafatscherjoch.jpg
karwendel-durchquerung6.jpg
karwendel-durchquerung4.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0013.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0009.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0014.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0007.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0001.jpg
karwendel-durchquerung8.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0008.jpg
karwendel-durchquerung-solsteinhaus.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0005.jpg
karwendel-durchquerung-hallerangerhaus.jpg
karwendel-durchquerung5.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0006.jpg
karwendel-durchquerung3.jpg
karwendel-durchquerun8.jpg
karwendel-durchquerung.jpg
karwendel_durchquerung2.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0012.jpg
karwendel-durchquerung1.jpg
karwendel-durchquerung9.jpg
karwendel-durchquerung-pfeishuette.jpg
karwendel-durchquerung-gipfelrast.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0010.jpg
karwendel-durchquerung10.jpg
karwendel-durchquerung-hafelekar.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0011.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0003.jpg
karwendel-durchquerung7.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0002.jpg
titel.jpg.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0004.jpg
karwendel-durchquerung-lafatscherjoch.jpg
karwendel-durchquerung6.jpg
karwendel-durchquerung4.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0013.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0009.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0014.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0007.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0001.jpg
karwendel-durchquerung8.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0008.jpg
karwendel-durchquerung-solsteinhaus.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0005.jpg
karwendel-durchquerung-hallerangerhaus.jpg
karwendel-durchquerung5.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0006.jpg
karwendel-durchquerung3.jpg
karwendel-durchquerun8.jpg
karwendel-durchquerung.jpg
karwendel_durchquerung2.jpg
ATINN044-Karwendelgebirge-Naturnah-entdecken-0012.jpg

Impressionen aus Österreich


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Eine wunderbare Bergwoche, bei herrlichem Wetter! Wie schön ist doch die Welt erschaffen und all das nahezu vor der Haustüre!!

Ilse P. 25.11.2016

Blogbeiträge zu dieser Reise

Big Five der Alpen: Tipps zur Beobachtung der Alpentiere

Wer kennt sie nicht - die Big Five? Vor allem für alle Safari-Urlauber unter euch sind sie ein Begriff. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber nicht nur in Afrika...
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen - ein leidiges Thema unter vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, jedoch kann der Abstieg richtig unangenehm werden, wenn die Knie weh tun. Nach dem Aufstieg genießt man...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Lena Schreiber


+43 512 546 000 12

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 l Volumen
  • Für den Gepäcktransport: großer Rucksack oder Sporttasche (mit ASI-Gepäckanhänger)
  • knöchelhohe Bergwanderschuhe
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • warme Zusatzbekleidung (Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • bequeme Bekleidung und Schuhe für Hütte
  • Leinen-/Hüttenschlafsack (für ca. € 20,- auf der Hütte erhältlich)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille und -creme)
  • Waschutensilien und Handtuch
  • Wasserflasche mit 1 Liter Volumen

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • zusätzliche Verpflegung
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Stirn-/Taschenlampe
  • persönliche Medikamente

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...