ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Alpenüberquerung von Garmisch nach Sterzing

Alpenüberquerung von Garmisch nach Sterzing

Geführte Trekkingreise, Österreich, Deutschland, Italien

 » Österreich » Alpenüberquerung von Garmisch nach Sterzing
DEMUC002
Trekking mit Hotelkomfort und Gepäcktransport
Geführte Trekkingreise

Vom Werdenfelser Land in die nördlichste Stadt Italiens. Aus Richtung München kommend beeindruckt die atemberaubende Bergkulisse von Garmisch-Partenkirchen – jene Berge, die wir überschreiten. Nach einem gemütlichen Start mit der Auffahrt der Eckbauerbahn wandern wir in Richtung Mittenwald. Anschließend lassen wir Deutschland hinter uns und erreichen Tirol. Durch den Alpenpark Karwendel erreichen wir das Inntal und wandern durch die Stubaier Alpen in Richtung Südtirol. In Sterzing empfangen uns prächtige Bürgerhäuser, malerische Einkaufsstraßen und mittelalterliche Plätze – nicht umsonst zählt die Altstadt zu den Perlen Südtirols.

Highlights & Fakten
  • Durch den Alpenpark Karwendel
  • Vom Stubaital nach Maria Waldrast
  • Alpenregion: Bayern-Tirol-Südtirol
  • Idyllisches Obernbergtal

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 8-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wege, mitunter wandern wir auf schmalen Pfaden
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
8 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Österreich, Deutschland, Italien

Reisecode
DEMUC002

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.9
98%
Basierend auf 49 Fragebögen.


Das Besondere

Die Alpenüberquerung im mittleren Schwierigkeitsgrad bietet Ihnen nicht nur angenehmen Gepäcktransport, sondern auch bequeme und komfortable Unterkünfte in 3- und 4-Sterne-Hotels. Die ideale Reise für eine entspannte und einprägsame Alpenüberquerung durch drei Alpenländer.

Tipp
Für einen enspannten ersten Wandertag empfehlen wir Ihnen bereits früher nach Garmisch-Partenkirchen anzureisen. Gerne vermitteln wir Ihnen die Übernachtung im Dorint Sporthotel in Garmisch-Partenkirchen - der Treffpunkt der Reise ist in rd. 10 Minuten zu Fuß erreichbar.
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Durchs Werdenfelser Land nach Mittenwald
Von Garmisch Aufffahrt mit dem Gondellift zum Eckbauer (1.250 m). Wanderung vorbei an Schloss Elmau zum wunderbar gelegenen Lautersee und weiter nach Mittenwald.
250 m
550 m
14,5 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Unterwegs im Naturpark Karwendel
Am Morgen bringt uns ein Transfer in das wildromantische Gleirschtal bei Scharnitz. Vorbei an der Kristenalm geht es hinauf zum Solsteinhaus im südwestlichen Teil des Karwendelgebirges. Bei einer Rast auf der Terrasse genießen wir bereits das Panorama des Inntals tief unter uns.
Wir steigen in Richtung Hochzirl ab, von wo wir wieder abgeholt werden und zu unserem heutigen Hotel fahren.
750 m
550 m
11,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Überschreitung ins Stubaital
Heute wartet die beeindruckende Gebirgskette der Kalkkögel auf uns. Wir wandern durch das Ruhegebiet über der Axamer Lizum über den Übergang des Halsl hinüber in das Stubaital.
800 m
1200 m
13,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Über Maria Waldrast ins Gschnitztal
Am Morgen bringt uns der Serleslift zurück in die Stubaier Alpen. Vorbei am Waldraster Jöchl wandern wir in Richtung des Klostergasthofes Maria Waldrast. Am Fuße der Serles (2.718m) liegt der Wallfahrtsort und Klostergasthof Maria Waldrast (1.641 m). Bereits um 1400 erwähnt ist es auch heute noch Ziel zahlreicher Pilger. Vorbei an der Blaserhütte erreichen wir Trins im Gschnitztal.
900 m
1250 m
13,0 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Idyllisches Obernbergtal
Auch heute werden wir wieder von einem Tal in das Nächste wechseln. Über das Eggerjoch wandern wir zum Lichtsee. Als beliebtes Ausflugsziel liegt der See in einer weiten Mulde östlich vom Trunajoch auf einer Seehöhe von 2.101 m. Von hier haben wir herrliche Ausblicke nach Süden zu den Brenner Bergen, zu den Tribulaunen und besonders zum Olperer. Wir lassen den See wieder hinter uns und steigen ins idyllische Obernbergtal zu unserer heutigen Unterkunft ab.
800 m
900 m
15,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Schmugglerpfade nach Südtirol
In Mitten des Landschaftsschutzgebietes der Tribulaune liegt der Obernberger See, ein atemberaubendes Naturdenkmal, das die Schönheit der Umgebung in sich widerspiegelt. Wie in früheren Zeiten wechseln auch wir die Grenze auf alten Schmugglerpfaden über das Sandjoch hinüber ins italiensche Pflerschtal.
750 m
1000 m
13,0 km
ca. 5,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Vom Pflerschtal bis nach Sterzing
Von der Ladurnerhütte hoch über dem Pflerschtal aus wartet der Dolomieuweg, oder auch 6-Almenweg genannt, auf uns. Vorbei an urigen Almen wandern wir bis zur Valmingalm, einem bezauberndem Almendorf im ruhig gelegenen Vallmingtal. Auch der französiche Adelige und Geologe Deodat de Dolomieu wusste diese Gegend für seine Forschungsreisen zu schätzen - Ende des 18. Jahrhundert entdeckte er hier das kalkhaltige Dolomit-Gestein, welches nach ihm benannt wurde. Schon bald haben wir unsere Ziel Sterzing vor Augen. Bei einem Cappuccino in der Altstadt lassen wir die heutige Etappe ausklingen.
450 m
250 m
6,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von den Bergen
Nach dem Frühstück bringt uns ein gemeinsamer Transfer wieder zurück an unseren Ausgangsort nach Garmisch von wo aus wir unsere individuelle Heimreise antreten.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Durchs Werdenfelser Land nach Mittenwald
Von Garmisch Aufffahrt mit dem Gondellift zum Eckbauer (1.250 m). Wanderung vorbei an Schloss Elmau zum wunderbar gelegenen Lautersee und weiter nach Mittenwald.
250 m
550 m
14,5 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Unterwegs im Naturpark Karwendel
Am Morgen bringt uns ein Transfer in das wildromantische Gleirschtal bei Scharnitz. Vorbei an der Kristenalm geht es hinauf zum Solsteinhaus im südwestlichen Teil des Karwendelgebirges. Bei einer Rast auf der Terrasse genießen wir bereits das Panorama des Inntals tief unter uns.
Wir steigen in Richtung Hochzirl ab, von wo wir wieder abgeholt werden und zu unserem heutigen Hotel fahren.
750 m
550 m
11,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Überschreitung ins Stubaital
Heute wartet die beeindruckende Gebirgskette der Kalkkögel auf uns. Wir wandern durch das Ruhegebiet über der Axamer Lizum über den Übergang des Halsl hinüber in das Stubaital.
800 m
1200 m
13,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Über Maria Waldrast ins Gschnitztal
Am Morgen bringt uns der Serleslift zurück in die Stubaier Alpen. Vorbei am Waldraster Jöchl wandern wir in Richtung des Klostergasthofes Maria Waldrast. Am Fuße der Serles (2.718m) liegt der Wallfahrtsort und Klostergasthof Maria Waldrast (1.641 m). Bereits um 1400 erwähnt ist es auch heute noch Ziel zahlreicher Pilger. Vorbei an der Blaserhütte erreichen wir Trins im Gschnitztal.
900 m
1250 m
13,0 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Idyllisches Obernbergtal
Auch heute werden wir wieder von einem Tal in das Nächste wechseln. Über das Eggerjoch wandern wir zum Lichtsee. Als beliebtes Ausflugsziel liegt der See in einer weiten Mulde östlich vom Trunajoch auf einer Seehöhe von 2.101 m. Von hier haben wir herrliche Ausblicke nach Süden zu den Brenner Bergen, zu den Tribulaunen und besonders zum Olperer. Wir lassen den See wieder hinter uns und steigen ins idyllische Obernbergtal zu unserer heutigen Unterkunft ab.
800 m
900 m
15,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Schmugglerpfade nach Südtirol
In Mitten des Landschaftsschutzgebietes der Tribulaune liegt der Obernberger See, ein atemberaubendes Naturdenkmal, das die Schönheit der Umgebung in sich widerspiegelt. Wie in früheren Zeiten wechseln auch wir die Grenze auf alten Schmugglerpfaden über das Sandjoch hinüber ins italiensche Pflerschtal.
750 m
1000 m
13,0 km
ca. 5,5 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Vom Pflerschtal bis nach Sterzing
Von der Ladurnerhütte hoch über dem Pflerschtal aus wartet der Dolomieuweg, oder auch 6-Almenweg genannt, auf uns. Vorbei an urigen Almen wandern wir bis zur Valmingalm, einem bezauberndem Almendorf im ruhig gelegenen Vallmingtal. Auch der französiche Adelige und Geologe Deodat de Dolomieu wusste diese Gegend für seine Forschungsreisen zu schätzen - Ende des 18. Jahrhundert entdeckte er hier das kalkhaltige Dolomit-Gestein, welches nach ihm benannt wurde. Schon bald haben wir unsere Ziel Sterzing vor Augen. Bei einem Cappuccino in der Altstadt lassen wir die heutige Etappe ausklingen.
450 m
250 m
6,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von den Bergen
Nach dem Frühstück bringt uns ein gemeinsamer Transfer wieder zurück an unseren Ausgangsort nach Garmisch von wo aus wir unsere individuelle Heimreise antreten.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Übernachtet wird in den Ortschaften entlang der Strecke. 3- und 4-Sterne Hotels erlauben einen erholsamen Schlaf, um den nächsten Tag wieder voll genießen zu können. Der Verzicht auf Übernachtungen in klassischen Berghütten macht eine Alpenüberquerung nun auch für die Wanderer möglich, die den Komfort eines eigenen Zimmers nicht missen wollen.
Ausgewähltes 3*- oder 4*-Hotel

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Am Anreisetag um 12:00 Uhr an der Talstation der Gondelbahn zum Eckbauer in Garmisch, Tel. +49 8821 3469. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir Sie dem Bergwanderführer unter dieser Nummer Bescheid zu geben.
Anreise:
PKW: Autobahn A95 München - Eschenlohe- Ausfahrt 11 Eschenlohe Richtung Garmisch - Partenkirchen - B2 bis nach Garmisch-Partenkirchen.

Kostenlose Parkmöglichkeit am Parkplatz beim Eisstadion (ca. 2,5 km entfernt) oder am Kainzenbad, ca. 750 m  vom Treffpunkt entfernt.Weiters können Sie nach Anfrage beim Hotel Dorint (Mittenwalder Straße 59, 82467 Garmisch-Partenkirchen, ca. 400 m vom entfernt) für € 7,--/Tag parken.

BAHN: Vom Hbf. München mit der Regionalbahn bis Bhf. Garmisch-Partenkirchen. Fahrtdauer ca. 1,5 h.


RÜCKREISE: Der gemeinsame Rücktransfer wird am 8. Reisetag um ca. 9:30 Uhr starten. Die geplante Ankunft in Garmisch wird um ca. 12:00 Uhr sein! Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der jeweiligen Verkehrssituation zu Verspätungen bzw. Routenänderungen kommen kann!
Hinweise zum Reisegepäck:
Wir organisieren den Transport Ihres Großgepäcks  von Unterkunft zu Unterkunft, damit Sie mit leichtem Gepäck die Touren genießen können. Bitte versuchen Sie trotzdem, Gewicht und Volumen dieses zusätzlichen Gepäckstücks gering zu halten, damit der Transport nicht übermäßig „erschwert“ wird. ASI-Gepäckanhänger nicht vergessen! Bitte verwenden Sie keinen Hartschalenkoffer oder Trolley! 

Ihr Bergwanderführer berät Sie gerne, welche Ausrüstungsgegenstände unbedingt selbst mitgetragen werden müssen und welche transportiert werden können.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Nächte in 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

Zur Zeit sind keine Termine online verfügbar. Temine und Preise werden in Kürze veröffentlicht. Zur Katalogbestellung

Preise gelten ab/bis Garmisch-Partenkirchen

Eindrücke von der Reise


DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_21.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_16.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_08.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_05.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_02.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_11.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_04.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_09.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_19.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_06.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_12.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_13.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_18.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_15.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_07.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_01.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_14.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_20.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_03.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_17.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_10.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_21.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_16.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_08.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_05.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_02.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_11.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_04.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_09.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_19.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_06.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_12.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_13.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_18.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_15.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_07.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_01.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_14.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_20.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_03.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_17.jpg
DEMUC002_ASI_Garmisch-Sterzing_10.jpg

Impressionen aus Österreich, Deutschland, Italien


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Eine Alpenüberquerung die anstrengend aber gut zu schaffen ist. Eine wunderbare Wanderung in sehr schönen unterschiedlichen Landschaften und Höhen. Toller Guide, sehr nette Gruppe, gute Unterkünfte mit sehr guter Verpflegung.

Claudia R. 15.09.2017
bubble
So eine Alpenüberquerung hat schon was.

Siegfried B. 14.09.2017
bubble
Gerne wieder...

Karin F. 14.09.2017
Alle Bewertungen
Kundenstimmen zu dieser Reise
bubble
Eine sehr schöne Tour, klasse Guide (Claus). Absolut empfehlenswert, eine Grundkondition und gute Ausrüstung sollte vorhanden sein.

Ralf K. 11.09.2017
bubble
Landschaftlich abwechslungsreiche Alpenüberquerung auf meist einsamen Wegen mit dem Blick auf das was einen noch erwartet und die Passagen die schon gemeistert würden.

Lothar H. 28.08.2017
bubble
Die Tour war ein tolles Erlebnis.
Sehr schöne Wege, abseits der Massen und super organisiert.


Ute K. 18.07.2017
bubble
Tour geeignet für Leute, denen abends gutes Essen wichtig ist und Wert auf Hüttenromantik legen. Hotels liegen meist zu befahrenen Straßen und nicht in der Natur.

Angela K. 14.09.2016

Blogbeiträge zu dieser Reise

Entspannt über die Alpen: auf eigene Faust von Garmisch nach Sterzing

  Alpenüberquerungen haben alle etwas gemeinsam – sie führen auf wunderbaren Wegen über die Alpen von Deutschland nach Italien. Wer sich dabei nach besonderer Ruhe sehnt und auf...
> weiterlesen
Alpenüberquerungen: Die schönsten Routen

Die Alpenüberquerungen haben alle etwas gemeinsam - sie führen auf den schönsten Wegen von Deutschland, über die Alpen nach Italien. Die geführten Trekkingreisen sind mit viel Liebe zum Detail geplant und...
> weiterlesen
Big Five der Alpen: Tipps zur Beobachtung der Alpentiere

Wer kennt sie nicht - die Big Five? Vor allem für alle Safari-Urlauber unter euch sind sie ein Begriff. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber nicht nur in Afrika...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Ulrike Dellnitz


+43 512 546 000 22

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Reisetasche für den Gepäcktransport
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Bekleidung und Schuhe
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...