ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
E-MTB Transalp: Auf der Via Claudia von Garmisch zum Gardasee

E-MTB Transalp: Auf der Via Claudia von Garmisch zum Gardasee

Geführte E-Bike Reise, Österreich, Deutschland, Italien

 » Österreich » E-MTB Transalp: Auf der Via Claudia von Garmisch zum Gardasee
DEMUC03B
Auf den Spuren der Römer über die Alpen
Geführte E-Bike Reise

Dieser Alpencross mit E-Bike wird lange in Erinnerung bleiben. Es geht vorbei an der Zugspitze, dem schön gelegenen Fernsteinsee, über historische Brücken aus der Römerzeit bis an den Gardasee.  Wir bewegen uns primär auf gut fahrbaren Schotter und Radwegen, wie zum Beispiel im Vinschgau, dem Tal mit 300 Sonnentagen im Jahr. Grandiose Ausblicke auf den vergletscherten Ortler gibt es beim Überqueren des Alpenhauptkamms.

Highlights & Fakten
  • Bauten aus der Römerzeit
  • Vorbei an Zugspitze und Ortler
  • Versunkener Kirchturm am Reschensee
  • Panzersperren am Plamort

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • Mit 7 Radtouren im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist auf gut befestigten, asphaltierten Wegen, teilweise Schotterwege
  • Leichte Singletrails bis S1
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
8 Tage

Teilnehmer
Min. 6/max. 11

Bereiste Länder
Österreich, Deutschland, Italien

Reisecode
DEMUC03B

Schwierigkeitsgrad


neu
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Tourstart in Garmisch
Um 09:00 Uhr begrüßt Sie der ASI-Bike-Guide am Parkplatz der Alpspitzbahn in Garmisch. Nach kurzer Vorstellungsrunde und Bikecheck geht es los. Gemütliche Auffahrt inklusive Umrundung des Eibsees mit anschließender Schotterabfahrt zu unserem Etappenziel Biberwier.
950 m
650 m
35,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Über den Fernpass ins Inntal
Über Schotterwege geht es über den Fernpass, vorbei am Fernsteinsee und anschließend auf Radwegen entland der Via Claudia Augusta durch das Inntal bis zum Etappenziel in Landeck.
750 m
950 m
50,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Römer
Morgendlicher Anstieg auf Schotterwegen zur Fließer Platte -  ein berühmter Karrenweg aus der Römerzeit an dem man noch die alten Spurrillen erkennen kann. Nach einer kurzen Wiesentrailabfahrt geht es über Radwege bis zur ehemaligen Schweizer Zollwachthütte. Über einen abschließenden Asphaltanstieg erreichen wir Nauders.
1350 m
870 m
55,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Durch die Hochebene Plamort
Schöner Schotteranstieg auf das Dach unserer Tour. Hier bestaunen wir die Panzersperren aus dem 1. Weltkrieg, sowie das traumhafte Panorama ins Ortlergebiet. Nach einer schnellen Abfahrt erreichen wir direkt den berühmten im Reschensee versenkten Kirchturm. Über sauber angelegte Radwege geht es nun durchs Vinschgau in unser Etappenziel Goldrain.
1000 m
1600 m
56,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Über das Vigiljoch nach Lana
Vorbei an Burgen, über einfache Flowtrails und dem Vinschgau Radweg geht  es bis zur Seilbahn, welche uns 800hm treten erspart. Danach auf  einem angenehmen Schotterweg hoch zur Vigilkirche. Anschließende panoramareiche Schotterabfahrt  bis nach Meran.
900 m
2000 m
46,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Etschtalradweg und Kalterer See
Über Radwege geht es nach Bozen und weiter zu den Montiggler Seen. Hier erwarten uns einige schöne Waldtrails. Anschließend statten wir dem Kalterer See einen Badebesuch ab, bevor es nochmal auf den Etschtalradweg weiter bis nach Mezzocorona geht.
600 m
700 m
70,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Über den Molvenosee zum Gardasee
Teils steile Auffahrt über Schotter und Betonwege durch Apfelplantagen bis nach Andalo. Von dort geht es bergab zum wunderschön gelegenen Molvenosee am Fuße der Brenta. Es folgt ein kurzer Anstieg und eine lange finale Abfahrt ins Sarcatal, wo wir gemütlich dem Radweg entlang bis an den Gardasee rollen.
1400 m
1600 m
70,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Rückfahrt nach Garmisch
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Rückfahrt nach Garmisch.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Tourstart in Garmisch
Um 09:00 Uhr begrüßt Sie der ASI-Bike-Guide am Parkplatz der Alpspitzbahn in Garmisch. Nach kurzer Vorstellungsrunde und Bikecheck geht es los. Gemütliche Auffahrt inklusive Umrundung des Eibsees mit anschließender Schotterabfahrt zu unserem Etappenziel Biberwier.
950 m
650 m
35,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Über den Fernpass ins Inntal
Über Schotterwege geht es über den Fernpass, vorbei am Fernsteinsee und anschließend auf Radwegen entland der Via Claudia Augusta durch das Inntal bis zum Etappenziel in Landeck.
750 m
950 m
50,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Auf den Spuren der Römer
Morgendlicher Anstieg auf Schotterwegen zur Fließer Platte -  ein berühmter Karrenweg aus der Römerzeit an dem man noch die alten Spurrillen erkennen kann. Nach einer kurzen Wiesentrailabfahrt geht es über Radwege bis zur ehemaligen Schweizer Zollwachthütte. Über einen abschließenden Asphaltanstieg erreichen wir Nauders.
1350 m
870 m
55,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Durch die Hochebene Plamort
Schöner Schotteranstieg auf das Dach unserer Tour. Hier bestaunen wir die Panzersperren aus dem 1. Weltkrieg, sowie das traumhafte Panorama ins Ortlergebiet. Nach einer schnellen Abfahrt erreichen wir direkt den berühmten im Reschensee versenkten Kirchturm. Über sauber angelegte Radwege geht es nun durchs Vinschgau in unser Etappenziel Goldrain.
1000 m
1600 m
56,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Über das Vigiljoch nach Lana
Vorbei an Burgen, über einfache Flowtrails und dem Vinschgau Radweg geht  es bis zur Seilbahn, welche uns 800hm treten erspart. Danach auf  einem angenehmen Schotterweg hoch zur Vigilkirche. Anschließende panoramareiche Schotterabfahrt  bis nach Meran.
900 m
2000 m
46,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Etschtalradweg und Kalterer See
Über Radwege geht es nach Bozen und weiter zu den Montiggler Seen. Hier erwarten uns einige schöne Waldtrails. Anschließend statten wir dem Kalterer See einen Badebesuch ab, bevor es nochmal auf den Etschtalradweg weiter bis nach Mezzocorona geht.
600 m
700 m
70,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Über den Molvenosee zum Gardasee
Teils steile Auffahrt über Schotter und Betonwege durch Apfelplantagen bis nach Andalo. Von dort geht es bergab zum wunderschön gelegenen Molvenosee am Fuße der Brenta. Es folgt ein kurzer Anstieg und eine lange finale Abfahrt ins Sarcatal, wo wir gemütlich dem Radweg entlang bis an den Gardasee rollen.
1400 m
1600 m
70,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Rückfahrt nach Garmisch
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen. Rückfahrt nach Garmisch.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 3

Anspruchsvolle Tagesetappen mit langen Anstiegen und Abfahrten. Die Höhenunterschiede betragen bis 1.700 Höhenmeter, vereinzelt mehr. Teilweise Trailabfahrten bis Schwierigkeitsgrad S1. Die Länge der Tagesetappen beträgt ca. 40 bis 80 km. Basiserfahrung im Befahren von Trails ist erforderlich. Diese Touren richten sich an sportliche Mountainbiker.

Nähere Informationen zur Klassifizierung der Singletrails (S1) finden Sie unter www.singletrail-skala.de

Die Unterkünfte


Ausgewähltes 3*-Hotel oder Gasthof

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Am Anreisetag um 09:00 Uhr am Parkplatz der Alpspitzbahn Tel.: +43-512-23 81 75. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir Sie, sich über diese Telefonnummer mit dem ASI-Bike-Guide in Verbindung zu setzen. 
Anreise:
PKW:
Über die A95 von München bis Garmisch. Treffpunkt: Parkplatz der Alpspitzbahn


BAHN: Tagsüber verkehren stündlich Züge auf der Strecke München - Garmisch. Auch von Innsbruck aus wird Garmisch alle zwei Stunden angefahren. Mehr Informationen sind auf den Seiten der Deutschen Bahn zu finden

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Nächte in ausgewählten Hotels/Gasthöfen oder Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 7x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch ASI Radguide
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ortstaxen
  • Miete E-Bike (ca. € 275,- pro Person)


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

Zur Zeit sind keine Termine online verfügbar. Temine und Preise werden in Kürze veröffentlicht. Zur Katalogbestellung

Preise gelten ab/bis Garmisch

Eindrücke von der Reise


Video zur Reise


Blogbeiträge zu dieser Reise

Die Sage vom Wassergott am Gardasee

Der Gardasee ist bei Erholungssuchenden und Sportbegeisterten besonders beliebt. Windsurfer, Segler, Mountainbiker und Kletterer finden hier ideale Bedingungen. Aber auch Wanderer kommen auf ihre Kosten. Die Landschaft rund um den...
> weiterlesen
Neu bei ASI: Reisen mit E-Bike & Rad

Seit über 50 Jahren ist der Grundgedanke von ASI Reisen der gleiche: Wir wollen Menschen auf sanfte und aktive Weise mit Natur und Kultur in Kontakt bringen -...
> weiterlesen
Wie der Mensch zum Rad kam und 5 Gründe dafür

Es gibt Menschen, für die ist das Rad ein veraltetes Fortbewegungsmittel - quasi der Vorgänger des modernen Autos. Dann gibt es Leute, die sich in ihrer Freizeit nichts schöneres vorstellen...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Alexandra Hausner


+43 512 546 000 37

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Radrucksack mit ca. 20 Liter Volumen mit Regenschutz
  • Sportschuhe
  • Radsocken
  • Rad-Wasserflasche (min. 750 ml)
  • Radtrikots (schnelltrocknend)
  • 2 Kurze Radhosen mit Einsatz
  • lange Radhose oder Beinlinge
  • Radunterhosen
  • Softshelljacke
  • Radregenjacke
  • Wasserdichte Überhose (zum Radfahren geeignet)
  • Halstuch oder Schlauchtuch (Buff)
  • Radhandschuhe Kurzfinger mit Geleinsatz
  • Radhelm
  • Kopfbedeckung (Kappe, Sonnenhut für Zwischenstopps)
  • Radbrille (Sonnenbrille u. Klarsichtbrille oder Wechselscheiben)
  • Creme gegen Wundscheuern (z.B. Hirschtalg)
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Stirnlampe
  • kleines Kabelschloss

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Radweste
  • Badesachen
  • Fotoausrüstung
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (Müsliriegel, Trockenfrüchte)
  • Getränkepulver
  • persönliche Medikamente
  • Radschuhe
  • ev. eigene Pedale

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...