ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Zauberhaftes Myanmar

Zauberhaftes Myanmar

Geführte Rundreise mit Wandern, Myanmar

 » Myanmar » Zauberhaftes Myanmar
MMRGN001
Im Land der goldenen Pagoden
Geführte Rundreise mit Wandern

Wir tauchen in Myanmar nicht nur in eine herrliche Berg- und Hügellandschaft ein, sondern lernen die traditionellen Lebensweise und Kulturschätze verschiedenster ethnischer Gruppen kennen. Eine Vielzahl von Pagoden, Tempeln und Stupas gibt dem Land der goldenen Pagoden den bekannten Beinamen. Wir bewundern die kulturellen Heiligtümer und stummen Zeugen einer jahrhundertealten Kultur und durchstreifen malerische Reisterrassen, dichte Wälder und den geheimnisvollen Dschungel. Einer der Höhepunkte ist der idyllische Inlesee mit seinen schwimmenden Gärten und den typischen Einbein-Ruderern.

Highlights & Fakten
  • Herrliche Berg- und Hügellandschaft
  • Bergdörfer ethnischer Minderheiten
  • Heiligtümer und goldene Pagoden
  • Bootsfahrt am malerischen Inlesee

Profil
  • Mit 3- und 4-Sterne-Hotels, 1 Nacht in einem Kloster
  • Mit 4 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Gute Wege, keine technischen Schwierigkeiten, etwas Trittsicherheit, keine Schwindelfreiheit erforderlich


Dauer
15 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Myanmar

Reisecode
MMRGN001

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 17 Fragebögen.
15 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach Südostasien
Flug mit Thai Airways von Frankfurt über Bangkok nach Myanmar.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Willkommen in Myanmar
Ankunft am Morgen, Transfer ins Hotel. Anschließend Bummel durch die Pansodan-Straße in die Altstadt, wo noch der Charme der Kolonialgebäude spürbar ist. Besuch der Sule-Pagode, der Alltagspagode der Einheimischen, die hier am Nachmittag ihren religiösen Pflichten nachkommen. Anschließend Spaziergang durchs Indische Viertel mit zahlreichen Hindu-Tempeln.

Tag 3: Flug nach Bagan
Am frühen Morgen Flug nach Bagan (700 m). Schon der Landeanflug ist ein Erlebnis: Aus der Luft kann man die gigantischen Dimensionen des Pagodenfeldes mit 2.230 registrierten Pagoden, Stupas und Tempeln ermessen. Wir besichtigen die schönsten und eindrucksvollsten Monumente wie z.B. die prachtvolle Shwezigon-Pagode, den Thatbyinnu-Tempel (höchstes Bauwerk von Bagan), den Nathlaung Kyang (einziger Hindu-Tempel Bagans), die Dhammayangyi, Manuha, Nanphaya, Lawkananda und Ananda Pagode und noch einige kleinere, aber nicht weniger interessante Bauwerke. Am Nachmittag Fahrt in den Mt. Popa-Nationalpark, wo wir im komfortablen und herrlich gelegenen Mt. Popa Mountain Resort übernachten (2 Nächte). Zum Sonnenuntergang besteigen wir über 737 Stufen den Mt. Taunkalat, auf dessen Spitze eine Pagode thront, die Pilger aus der ganzen Umgebung anzieht.

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Zum Gipfel des Mt. Popa
Direkt vom Hotel weg steigen wir durch schattige Bambuswälder auf den Gipfel des Mt. Popa. Immer wieder schöne Ausblicke auf die unter uns liegende Ebene von Bagan. Seit Jahrhunderten ist der Mt. Popa für die Buddhisten ein heiliger Berg. Die Aussicht vom Gipfel ist fantastisch. Am Nachmittag können wir uns in der schönen Hotelanlage am Swimmingpool oder auf der Terrasse unseres Bungalows entspannen.
700 m
700 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Die Pagoden von Bagan
Rückfahrt nach Bagan und Flug nach Mandalay.

Unterkunft: Hotel Yadanarbon
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Die alte Königsstadt Mandalay
Die letzte Königsstadt Mandalay ist die zweitgrößte Stadt Myanmars. Fahrt auf die Hügel von Sagaing mit Besichtigung der Sun U Ponnya Shin-Pagode. Von der Terrasse herrlicher Ausblick über Sagaing und Bagan. Bootsfahrt nach Mingun zum Sonnenuntergang. Anschließend Rückfahrt nach Mandalay.

Unterkunft: Hotel Yadanarbon
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Flug nach Heho
Wir besichtigen das „größte Buches der Welt“ in der Kuthodaw-Pagode, die Sandamani-Pagode, das imposante Holzkloster Shwenandaw sowie die Mahamuni-Pagode, wo Gläubige seit Jahrzehnten Tonnen von Blattgold auf die Mahamuni-Buddha-Statue gedrückt haben. Den mühsamen, händischen Herstellungsprozess des Blattgoldes können wir in einer Goldschlägerei beobachten. Nach einem Besuch der ehemaligen Königsstadt Amapura und der berühmten U-Bein-Brücke Fahrt zum Flughafen und Flug nach Heho, Weiterfahrt (ca. 1 Stunde) zum Inlesee. 3 Übernachtungen.

Unterkunft: Hupin
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Am malerischen Inlesee
Heute erwartet uns eine interessante Bootsfahrt auf dem Inlesee: Wir sehen die berühmten schwimmenden Gärten, beobachten die für diesen See typischen Einbein-Ruderer, besuchen die Phaung Daw U-Pagode, die zu den wichtigsten Heiligtümern des Landes zählt, das Nga Phe Chaung-Kloster (Kloster der springenden Katzen), eine Weberei, in der kunstvolle Seidenstoffe hergestellt werden, eine Gold- und Silberschmiede und eine Cherrut-Zigarren-Fabrik.

Unterkunft: Hupin
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Wanderung nach Kakku
Kurze Bootsfahrt nach Nampan und Wanderung durch fast unberührte Bergregionen bergauf nach Kakku. Kakku ist ein antikes Pagodenfeld, das bis vor kurzem Ausländern nicht zugänglich gewesen war. 2.500 Tempel und Pagoden stehen dicht gedrängt auf einem Quadratkilometer, eine beeindruckende Anlage in malerischer Umgebung. Nach der Besichtigung Rückfahrt zum Inlesee.
500 m
230 m
17,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Hupin
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Fahrt nach Pindaya
Über eine malerische Strecke fahren wir durch eine liebliche Gegend, die aufgrund ihrer hügeligen Landschaft die Burmesische Schweiz genannt wird, nach Pindaya (1.200 m). Nach dem Mittagessen Besichtigung der Pindaya-Höhlen, ein gewaltiges Höhlensystem, in denen wir über 8.000 Buddhastatuen bewundern können. Anschließend Besuch des Klosters Hsin Khaung sowie einer Papierfabrik. 1 Übernachtung in Pindaya.

Unterkunft: Conqueror
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Trekking nach Yasa Ki
Direkt vom Hotel weg wandern wir bergauf durch bewaldete Gebiete entlang von ursprünglichen Dörfern bis Sa Kya Inn, wo wir Mittagspause machen. Anschließend weiter durch liebliche Hügellandschaft und Hochebenen nach Ya Sa Ki (1700 m). Hier übernachten wir im neu gebauten Kloster, in dem wir vom dortigen Mönch herzlich empfangen werden. Wer lust hat kann am Nachmittag an einer weiteren Wanderung teilnehmen. Im sanften Licht der Nachmittagssonne steigen wir auf den höchsten Gipfel der Region (1.950 m), auf dessen Spitze ein goldener Stupa thront. Dort erwartet uns ein fantastischer Ausblick auf die herrliche umliegende Bergwelt, deren Spitzen teilweise ebenfalls goldene Stupas zieren, sowie auf die weite Ebene des Shan-Plateaus. Ein mystischer Ort. Anschließend Wanderung zurück zum Kloster. Aufstieg und Abstieg der Nachmittagswanderung: 400 hm, Länge 7 km, Gehzeit 3 Stunden:
630 m
250 m
11,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Kloster
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 12: Wanderung nach Pindaya
Nach einem kräftigen Frühstück Abstieg nach Pindaya, wo wir wieder die Annehmlichkeiten des Hotels genießen können.
125 m
600 m
12,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Conqueror
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Zurück nach Yangon
Fahrt nach Heho und Flug nach Yangon. 

Unterkunft: Hotel 7 Mile
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Die goldene Shwedagon-Pagode
Der ganze Tag steht uns zur Erkundung der interessanten Metropole zur Verfügung. Bummel durch China Town, am Nachmittag steht der letzte große Höhepunkt dieser Reise auf dem Programm: das Nationalheiligtum Myanmars, die prunkvolle Shwedagon-Pagode, deren weithin sichtbarer Stupa mit 60 Tonnen Gold verkleidet ist. Anschließend Rückfahrt zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Ankunft in Deutschland
Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach Südostasien
Flug mit Thai Airways von Frankfurt über Bangkok nach Myanmar.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Willkommen in Myanmar
Ankunft am Morgen, Transfer ins Hotel. Anschließend Bummel durch die Pansodan-Straße in die Altstadt, wo noch der Charme der Kolonialgebäude spürbar ist. Besuch der Sule-Pagode, der Alltagspagode der Einheimischen, die hier am Nachmittag ihren religiösen Pflichten nachkommen. Anschließend Spaziergang durchs Indische Viertel mit zahlreichen Hindu-Tempeln.

Tag 3: Flug nach Bagan
Am frühen Morgen Flug nach Bagan (700 m). Schon der Landeanflug ist ein Erlebnis: Aus der Luft kann man die gigantischen Dimensionen des Pagodenfeldes mit 2.230 registrierten Pagoden, Stupas und Tempeln ermessen. Wir besichtigen die schönsten und eindrucksvollsten Monumente wie z.B. die prachtvolle Shwezigon-Pagode, den Thatbyinnu-Tempel (höchstes Bauwerk von Bagan), den Nathlaung Kyang (einziger Hindu-Tempel Bagans), die Dhammayangyi, Manuha, Nanphaya, Lawkananda und Ananda Pagode und noch einige kleinere, aber nicht weniger interessante Bauwerke. Am Nachmittag Fahrt in den Mt. Popa-Nationalpark, wo wir im komfortablen und herrlich gelegenen Mt. Popa Mountain Resort übernachten (2 Nächte). Zum Sonnenuntergang besteigen wir über 737 Stufen den Mt. Taunkalat, auf dessen Spitze eine Pagode thront, die Pilger aus der ganzen Umgebung anzieht.

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Zum Gipfel des Mt. Popa
Direkt vom Hotel weg steigen wir durch schattige Bambuswälder auf den Gipfel des Mt. Popa. Immer wieder schöne Ausblicke auf die unter uns liegende Ebene von Bagan. Seit Jahrhunderten ist der Mt. Popa für die Buddhisten ein heiliger Berg. Die Aussicht vom Gipfel ist fantastisch. Am Nachmittag können wir uns in der schönen Hotelanlage am Swimmingpool oder auf der Terrasse unseres Bungalows entspannen.
700 m
700 m
12,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 5: Die Pagoden von Bagan
Rückfahrt nach Bagan und Flug nach Mandalay.

Unterkunft: Hotel Yadanarbon
Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Die alte Königsstadt Mandalay
Die letzte Königsstadt Mandalay ist die zweitgrößte Stadt Myanmars. Fahrt auf die Hügel von Sagaing mit Besichtigung der Sun U Ponnya Shin-Pagode. Von der Terrasse herrlicher Ausblick über Sagaing und Bagan. Bootsfahrt nach Mingun zum Sonnenuntergang. Anschließend Rückfahrt nach Mandalay.

Unterkunft: Hotel Yadanarbon
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Flug nach Heho
Wir besichtigen das „größte Buches der Welt“ in der Kuthodaw-Pagode, die Sandamani-Pagode, das imposante Holzkloster Shwenandaw sowie die Mahamuni-Pagode, wo Gläubige seit Jahrzehnten Tonnen von Blattgold auf die Mahamuni-Buddha-Statue gedrückt haben. Den mühsamen, händischen Herstellungsprozess des Blattgoldes können wir in einer Goldschlägerei beobachten. Nach einem Besuch der ehemaligen Königsstadt Amapura und der berühmten U-Bein-Brücke Fahrt zum Flughafen und Flug nach Heho, Weiterfahrt (ca. 1 Stunde) zum Inlesee. 3 Übernachtungen.

Unterkunft: Hupin
Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Am malerischen Inlesee
Heute erwartet uns eine interessante Bootsfahrt auf dem Inlesee: Wir sehen die berühmten schwimmenden Gärten, beobachten die für diesen See typischen Einbein-Ruderer, besuchen die Phaung Daw U-Pagode, die zu den wichtigsten Heiligtümern des Landes zählt, das Nga Phe Chaung-Kloster (Kloster der springenden Katzen), eine Weberei, in der kunstvolle Seidenstoffe hergestellt werden, eine Gold- und Silberschmiede und eine Cherrut-Zigarren-Fabrik.

Unterkunft: Hupin
Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Wanderung nach Kakku
Kurze Bootsfahrt nach Nampan und Wanderung durch fast unberührte Bergregionen bergauf nach Kakku. Kakku ist ein antikes Pagodenfeld, das bis vor kurzem Ausländern nicht zugänglich gewesen war. 2.500 Tempel und Pagoden stehen dicht gedrängt auf einem Quadratkilometer, eine beeindruckende Anlage in malerischer Umgebung. Nach der Besichtigung Rückfahrt zum Inlesee.
500 m
230 m
17,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Hupin
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 10: Fahrt nach Pindaya
Über eine malerische Strecke fahren wir durch eine liebliche Gegend, die aufgrund ihrer hügeligen Landschaft die Burmesische Schweiz genannt wird, nach Pindaya (1.200 m). Nach dem Mittagessen Besichtigung der Pindaya-Höhlen, ein gewaltiges Höhlensystem, in denen wir über 8.000 Buddhastatuen bewundern können. Anschließend Besuch des Klosters Hsin Khaung sowie einer Papierfabrik. 1 Übernachtung in Pindaya.

Unterkunft: Conqueror
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Trekking nach Yasa Ki
Direkt vom Hotel weg wandern wir bergauf durch bewaldete Gebiete entlang von ursprünglichen Dörfern bis Sa Kya Inn, wo wir Mittagspause machen. Anschließend weiter durch liebliche Hügellandschaft und Hochebenen nach Ya Sa Ki (1700 m). Hier übernachten wir im neu gebauten Kloster, in dem wir vom dortigen Mönch herzlich empfangen werden. Wer lust hat kann am Nachmittag an einer weiteren Wanderung teilnehmen. Im sanften Licht der Nachmittagssonne steigen wir auf den höchsten Gipfel der Region (1.950 m), auf dessen Spitze ein goldener Stupa thront. Dort erwartet uns ein fantastischer Ausblick auf die herrliche umliegende Bergwelt, deren Spitzen teilweise ebenfalls goldene Stupas zieren, sowie auf die weite Ebene des Shan-Plateaus. Ein mystischer Ort. Anschließend Wanderung zurück zum Kloster. Aufstieg und Abstieg der Nachmittagswanderung: 400 hm, Länge 7 km, Gehzeit 3 Stunden:
630 m
250 m
11,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Kloster
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 12: Wanderung nach Pindaya
Nach einem kräftigen Frühstück Abstieg nach Pindaya, wo wir wieder die Annehmlichkeiten des Hotels genießen können.
125 m
600 m
12,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Conqueror
Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Zurück nach Yangon
Fahrt nach Heho und Flug nach Yangon. 

Unterkunft: Hotel 7 Mile
Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Die goldene Shwedagon-Pagode
Der ganze Tag steht uns zur Erkundung der interessanten Metropole zur Verfügung. Bummel durch China Town, am Nachmittag steht der letzte große Höhepunkt dieser Reise auf dem Programm: das Nationalheiligtum Myanmars, die prunkvolle Shwedagon-Pagode, deren weithin sichtbarer Stupa mit 60 Tonnen Gold verkleidet ist. Anschließend Rückfahrt zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Ankunft in Deutschland
Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt.

Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Die Unterkunftskapazitäten in Myanmar sind aufgrund der derzeit hohen Nachfrage sehr begrenzt, daher kommt es immer wieder zu Hoteländerungen. In solchen Fällen versuchen wir natürlich immer, ein mindestens gleichwertiges Ersatzhotel zu buchen.


Die Übernachtung im Kloster in Ya Sa Si ist einfach, aber sauber und erfolgt im Mehrbettzimmer, es werden Matratzen und Decken zur Verfügung gestellt. Toiletten vorhanden, Waschwasser wird in Schüsseln gereicht. Demgegenüber steht die einzigartige Möglichkeit, am Alltagsleben der Einheimischen und der Mönche, an ihren Traditionen und Bräuchen teilzuhaben.
Nachtflug

Tag 1, 14

Clover Hotel Wingabar Road***

Yangon
Myanmar
Tag 2

Hotel Webseite
+95-9-73177781
Popa Mountain Resort

Mount Popa NP
Myanmar
Tag 3, 4

Hotel Webseite
+95-2-69186
Hotel Yadanarbon ***

No.125, 31st, Between 76th & 77th St
Mandalay
Myanmar
Tag 5, 6

Hotel Webseite
+95-2-71999
Hupin***

Inle See
Myanmar
Tag 7, 8, 9

Hotel Webseite
+95-81-29291
Conqueror

Pindaya
Myanmar
Tag 10, 12

+95-1-4481211
Kloster

Ya Sa Ki
Myanmar
Tag 11

Hotel 7 Mile***

Kone Myint Yeiktha Street 32
Yangon
Myanmar
Tag 13

Hotel Webseite
+95-1-656466

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Für Ihre Reise nach Yangon haben wir Flüge mit Thai Airways (Linienflug) reserviert. In Yangon werden Sie erwartet. Der ASI-Wanderführer holt Sie am Flughafen ab (achten Sie bitte auf ein ASI-Schild).
Hinweise zum Reisegepäck:
Reisegepäck
Bis zu 30 kg Gepäck werden auf der Langstrecke frei befördert. Auf den Inlandsflügen sind 20 kg Freigepäck erlaubt. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Seit dem 6.11.2006 schränken neue Handgepäcksbestimmungen der EU außerdem die Mitnahme von Flüssigkeiten stark ein. Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere
Reisepass und Visum sind erforderlich. Visumgebühr (ca. EUR 25) und Besorgung nicht eingeschlossen. 

Derzeit muss für die Visabeschaffung bei der Botschaft mit einer Bearbeitungszeit von mindestens 4 Wochen gerechnet werden, wir empfehlen eine frühzeitige Einreichung des Visaantrages.

Alternativ kann das Visum auch elektronisch beantragt werden. Dazu brauchen Sie auf der Internetseite http://evisa.moip.gov.mm/ lediglich Ihre Daten und ein Foto hochzuladen und die Kosten in Höhe von USD 50 per Kreditkarte begleichen. Sie erhalten im Anschluss einen "Approval Letter" per E-Mail, welchen Sie bei Einreise vorzeigen. 


Keine Impfungen vorgeschrieben, Hepatitis A/B, Typhus und evtl. Malariaprophylaxe empfohlen.



Gesundheit / Impfungen
Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.  


Weiters wird eine Impfung gegen Typhus empfohlen, die Standardimpfungen wie Polio, Diphterie/Tetanus sollten ebenfalls kontrolliert und gegebenenfalls aufgefrischt werden.


In einigen Teilen von Myanmar gibt es ein ganzjähriges Malariarisiko, eine Malariaprophylaxe oder die Mitnahme eines Stand by-Medikamentes gegen Malaria wird empfohlen.


Da sich Impfempfehlungen immer wieder ändern können, empfehlen wir Ihnen, sich zusätzlich von Ihrem Arzt beraten zulassen.




Klima
Die beste Reisezeit für Myanmar ist der Winter von November bis März, während dieser Zeit ist es relativ trocken. Im Tiefland (z.B. Yangon) herrscht tropisches Klima, das Thermometer fällt tagsüber selten unter 30 Grad Celsius. Das Klima im Hochland Myanmars ist gemäßigt, von November bis März ist es tagsüber meist angenehm warm mit Temperaturen um 20 bis 25 Grad Celsius, in der Nacht kann es speziell in höheren Regionen über 1.000 m relativ kühl werden mit Temperaturen um 10 Grad. Während unserer Wanderreise bewegen wir uns meist in gemäßigten Klimazonen, in denen die Temperaturen zum Wandern sehr angenehm sind.



Währung
Die Landeswährung in Myanmar ist der Kyat. In der Zwischenzeit gibt es einen offiziellen Wechselkurs, man kann Euro am Flughafen, bei Banken oder Wechselstuben in Kyat wechseln. Die Scheine müssen möglichst neu und unversehrt sein, ansonsten werden sie nicht akzeptiert. Inzwischen gibt es auch Geldautomaten, an denen man mit EC Karte abheben kann.

Kleidung
Wir bitten Sie aus Rücksicht auf die einheimische Bevölkerung und die lokalen Sitten auf zu freizügige Kleidung zu verzichten. Knappe Shorts sind unangebracht, Hosen sollten zumindest bis übers Knie reichen. Beim Besuch von Pagoden sind lange Hosen üblich, Männer können auch den traditionellen Longyi tragen. Oberbekleidung sollte schulterbedeckend sein. 
Nebenkosten & Trinkgelder:
Nebenkosten während der Reise
Für Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 300 rechnen.
Charakter der Reise:
Reiseland Myanmar
Myanmar ist mit Sicherheit eines der interessantesten Reiseländer Asiens, neben fantastischen landschaftlichen Eindrücken machen vor allem die jahrhundertealten Kulturdenkmäler Myanmar zu einem faszinierenden Reiseziel. Man wird auf einer Reise durch Myanmar sehr herzlichen, aufgeschlossenen Menschen, aber auch viel Armut begegnen. Bitte seien Sie vorbereitet, dass der allgemeine Standard der Infrastruktur (z.B. der Straßen) und die hygienischen Bedingungen außerhalb der guten Hotels und Restaurants nicht mit europäischen Verhältnissen verglichen werden können. Bei unserer Reise kommen die besten verfügbaren Busse zum Einsatz, diese entsprechen aber nicht immer dem aus Europa gewohnten Standard. Inlandsflüge mit den von uns ausgewählten Fluggesellschaften gelten vom technischen Aspekt her als sicher, Verspätungen sind jedoch relativ häufig. Bitte bringen Sie für Ihre Reise durch Myanmar auch etwas Geduld und Verständnis dafür mit, dass in diesem Land nicht alles mit europäischen Maßstäben messbar ist.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug (Economy) mit Thai Airways von Frankfurt über Bangkok nach Yangon und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren, außer Abflugsteuer Yangon (US$ 10,-, vor Ort zu bezahlen)
  • 3 Inlandsflüge lt. Reiseverlauf
  • 11 Nächte in bewährten 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht im Kloster im Mehrbettzimmer, Gemeinschafts-WC
  • 12x Frühstück, 3x Mittagessen, 1x Abendessen
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2018
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Zusätzlich lokaler, Deutsch sprechender Führer
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

25.02.18 - 11.03.18

Doppelzimmer
3.430 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
3.860 €
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
10.11.18 - 24.11.18

Doppelzimmer
3.590 €
Einzelzimmer
4.060 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt

Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Frankfurt :
  • Ab Deutschland € 250,- 
  • Ab Österreich € 280
  • Ab Schweiz auf Anfrage

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p. P. zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


DSC01333.jpg
pict0137.jpg
DSC01420.jpg
pict0057.jpg
pict0009.jpg
DSC01461.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0013.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0002.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0014.jpg
pict0205.jpg
pict0065.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0008.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0006.jpg
pict0160.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0004.jpg
DSC00474.jpg
pict0008.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0010.jpg
pict0096.jpg
pict0043.jpg
titel.jpg
pict0204.jpg
DSC01010.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0007.jpg
pict0147.jpg
pict0138.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0009.jpg
DSC01333.jpg
pict0137.jpg
DSC01420.jpg
pict0057.jpg
pict0009.jpg
DSC01461.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0013.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0002.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0014.jpg
pict0205.jpg
pict0065.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0008.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0006.jpg
pict0160.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0004.jpg
DSC00474.jpg
pict0008.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0010.jpg
pict0096.jpg
pict0043.jpg
titel.jpg
pict0204.jpg
DSC01010.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0007.jpg
pict0147.jpg
pict0138.jpg
MMRGN001-Zauberhaftes-Myanmar-0009.jpg

Impressionen aus Myanmar


Blogbeiträge zu dieser Reise

7 geniale Sonnenuntergänge auf ASI Reisen

Romantisch, faszinierend und einfach wunderschön: Sonnenuntergänge haben eine ganz besondere Wirkung auf uns. Sie läuten den Übergang vom Tag zur Nacht ein. Sie laden uns dazu ein, die Erlebnisse des...
> weiterlesen
Myanmar: Reisebericht von Gesa

Der Vielvölkerstaat Myanmar beeindruckt mit einer Vielzahl von Pagoden, Tempeln und goldenen Stupas. Die mächtige Shwedagon-Pagode, das imposante Pagodenfeld von Bagan und viele andere religiöse Baudenkmäler sind stumme Zeugen einer jahrhundertealten Kultur, die...
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen

Haben Sie Fragen zur Reise?


Kontaktieren Sie die ASI Reisespezialisten

von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr



Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Hüttenschlafsack für Übernachtung im Kloster
  • Persönliche Medikamente und Mückenschutz
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Lange Hosen aus leichtem Gewebe (kurze Hosen sind unüblich)
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Funktionswäsche
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Taschenmesser
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Wasch- und Toilette-Utensilien (Seife, Handtuch, Toilettenpapier etc.)

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...