ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Goldener Felsen

Goldener Felsen

Privater Reisebaustein, Myanmar

 » Myanmar » Goldener Felsen
3MMRGN001K
Auf den Spuren des Mon-Volkes
Privater Reisebaustein

Der Besuch der berühmten Pilgerstätte Myanmars rundet das Erlebnis der Wanderreise perfekt ab. Machen Sie sich selbst ein Bild von dem beeindruckenden Heiligtum des Mon-Volkes und erleben Sie das Leben der Menschen hautnah. Der mit Blattgold überzogene Felsen hat besonders in den Morgen- und Abendstunden eine mystische Wirkung. Lernen Sie Bago kennen, die ehemalige Hauptstadt der Mon. Hier erwartet die Shwetharhlaung Pagode mit dem über 1000 Jahre alten liegenden Buddha, welcher als schönster in ganz Myanmar gilt.

Highlights & Fakten
  • Der Goldene Felsen
  • Ehemalige Hauptstadt Bago

Profil
  • Mit 3* Hotels


Dauer
5 Tag(e)

Teilnehmer
ab 2 Person(en)

Bereiste Länder
Myanmar

Reisecode
3MMRGN001K

Schwierigkeitsgrad


5 Tag(e)

Reiseverlauf


Tag 1: Übernachtung in Yangon
Nach dem Abschied von der Gruppe bzw. vor Beginn der Gruppenreise übernachten Sie im Gruppenhotel in Yangon.

Unterkunft: Clover Hotel
Tag 2 - 3: Goldener Felsen
Nach dem Frühstück im Hotel machen Sie sich auf den Weg nach Kyaikhtiyo. Die Fahrt dauert etwa 4,5 Stunden und führt an Reisfeldern, Stelzendörfern und Kautschukfarmen vorbei. Der Goldene Felsen ist ein wichtiges Heiligtum für das Volk der Mon-Staaten und gilt als Wallfahrtsort für Buddhisten. Der Felsen wird der Legende nach nur durch ein Haar von Buddha gehalten und damit vor dem Absturz in den Abgrund bewahrt. Interessant ist nicht nur der Fels selbst, sondern auch der Weg dorthin und zu beobachten, wie die Menschen dort leben. Der mit Blattgold überzogene Felsen hat eine markante goldene Spitze. Spezielle Fahrzeuge bringen die Besucher an den Fuß des hohen Hügels, die auch Kinbun Basis genannt wird. Weiter geht es von dort in etwa 45 Minuten mit einem Kleinlaster über eine landschaftlich sehr reizvolle Serpentinenstraße in Richtung Pagode. Die letzte Etappe ist ein 4 Kilometer langer Fußmarsch (300 hm/ 1 Std.). Alternativ können Sie sich auch auf einer Bambussänfte von vier trittsicheren Trägern auf den Berg hinauftragen lassen. Oben angekommen, wird bei klarem Wetter ein herrlicher Fernblick auf die umliegenden Bergketten bis nach Thailand geboten. Nachdem Sie die Atmosphäre dieses besonderen Ortes auf sich wirken lassen haben, geht es zurück nach Kyaikhtiyo, wo Sie die nächsten 2 Nächte bleiben. Der kommende Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Umgebung der Goldenen Felsen zu erkunden. Das Gebiet um den Goldenen Felsen eignet sich ideal für Wanderungen oder auch zum Beobachten der Leute. Genießen Sie den Felsen in faszinierenden Lichtverhältnissen während eines Sonnenauf- bzw. untergangs.

Unterkunft: Golden Rock Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Über Bago zurück nach Yangon
Nach dem Frühstück fahren Sie über Bago zurück nach Yangon (ca. 4-5 Stunden). Bago ist die alte Hauptsstadt der Mon. Hier besichtigen Sie die Shwetharhlaung Pagode mit dem über 1000 Jahre alten liegenden Buddha, welcher als schönster in ganz Myanmar gilt. Im Anschluss besuchen Sie die Shwemawdaw Pagode, die mit einer Höhe von 114 m die höchste Pagode von Myanmar ist. Entlang der Uferpromenade des Yangon Flusses beobachten Sie das Treiben der Fähren und Passagierschiffe aus der britischen Kolonialzeit und sehen zu wie Reis verladen wird. Im Anschluss fahren wir weiter bis nach Yangon.

Unterkunft: Clover Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Abschied nehmen von Myanmar
Je nach gebuchtem Rückflug erfolgt der Transfer zum Flughafen heute bereits am Morgen oder am späten Nachmittag.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Übernachtung in Yangon
Nach dem Abschied von der Gruppe bzw. vor Beginn der Gruppenreise übernachten Sie im Gruppenhotel in Yangon.

Unterkunft: Clover Hotel
Tag 2 - 3: Goldener Felsen
Nach dem Frühstück im Hotel machen Sie sich auf den Weg nach Kyaikhtiyo. Die Fahrt dauert etwa 4,5 Stunden und führt an Reisfeldern, Stelzendörfern und Kautschukfarmen vorbei. Der Goldene Felsen ist ein wichtiges Heiligtum für das Volk der Mon-Staaten und gilt als Wallfahrtsort für Buddhisten. Der Felsen wird der Legende nach nur durch ein Haar von Buddha gehalten und damit vor dem Absturz in den Abgrund bewahrt. Interessant ist nicht nur der Fels selbst, sondern auch der Weg dorthin und zu beobachten, wie die Menschen dort leben. Der mit Blattgold überzogene Felsen hat eine markante goldene Spitze. Spezielle Fahrzeuge bringen die Besucher an den Fuß des hohen Hügels, die auch Kinbun Basis genannt wird. Weiter geht es von dort in etwa 45 Minuten mit einem Kleinlaster über eine landschaftlich sehr reizvolle Serpentinenstraße in Richtung Pagode. Die letzte Etappe ist ein 4 Kilometer langer Fußmarsch (300 hm/ 1 Std.). Alternativ können Sie sich auch auf einer Bambussänfte von vier trittsicheren Trägern auf den Berg hinauftragen lassen. Oben angekommen, wird bei klarem Wetter ein herrlicher Fernblick auf die umliegenden Bergketten bis nach Thailand geboten. Nachdem Sie die Atmosphäre dieses besonderen Ortes auf sich wirken lassen haben, geht es zurück nach Kyaikhtiyo, wo Sie die nächsten 2 Nächte bleiben. Der kommende Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Umgebung der Goldenen Felsen zu erkunden. Das Gebiet um den Goldenen Felsen eignet sich ideal für Wanderungen oder auch zum Beobachten der Leute. Genießen Sie den Felsen in faszinierenden Lichtverhältnissen während eines Sonnenauf- bzw. untergangs.

Unterkunft: Golden Rock Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Über Bago zurück nach Yangon
Nach dem Frühstück fahren Sie über Bago zurück nach Yangon (ca. 4-5 Stunden). Bago ist die alte Hauptsstadt der Mon. Hier besichtigen Sie die Shwetharhlaung Pagode mit dem über 1000 Jahre alten liegenden Buddha, welcher als schönster in ganz Myanmar gilt. Im Anschluss besuchen Sie die Shwemawdaw Pagode, die mit einer Höhe von 114 m die höchste Pagode von Myanmar ist. Entlang der Uferpromenade des Yangon Flusses beobachten Sie das Treiben der Fähren und Passagierschiffe aus der britischen Kolonialzeit und sehen zu wie Reis verladen wird. Im Anschluss fahren wir weiter bis nach Yangon.

Unterkunft: Clover Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Abschied nehmen von Myanmar
Je nach gebuchtem Rückflug erfolgt der Transfer zum Flughafen heute bereits am Morgen oder am späten Nachmittag.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 1

Schwierigkeitsgrad 1: sehr leicht
ASI Reisen mit dem geringsten Anspruch an Kondition und Fitness. Es handelt sich um sehr leichte Touren ohne besondere körperliche Anforderungen.

Voraussetzung: Spaß an der Natur, an Bewegung und nicht zuletzt Gesundheit.

Empfohlene Vorbereitung: keine

Auf- und Abstiege:
bis 150 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 3 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Die Unterkunftskapazitäten in Myanmar sind aufgrund der derzeit hohen Nachfrage sehr begrenzt, daher kommt es immer wieder zu Hoteländerungen. In solchen Fällen versuchen wir natürlich immer, ein mindestens gleichwertiges Ersatzhotel zu buchen.
Clover Hotel***

No. 7A, Wingabar Road,
Yangon
Myanmar
Tag 1, 4

Hotel Webseite
+95-9-73177781
Golden Rock Hotel***

Near Kyaiktiyo Pagoda
Kyaikhtiyo
Myanmar
Tag 2, 3

Hotel Webseite

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Flughafen oder Hotel Yangon
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere
Reisepass und Visum sind erforderlich. Visumgebühr (ca. EUR 25) und Besorgung nicht eingeschlossen. 

Derzeit muss für die Visabeschaffung bei der Botschaft mit einer Bearbeitungszeit von mindestens 4 Wochen gerechnet werden, wir empfehlen eine frühzeitige Einreichung des Visaantrages.

Alternativ kann das Visum auch elektronisch beantragt werden. Dazu brauchen Sie auf der Internetseite http://evisa.moip.gov.mm/ lediglich Ihre Daten und ein Foto hochzuladen und die Kosten in Höhe von USD 50 per Kreditkarte begleichen. Sie erhalten im Anschluss einen "Approval Letter" per E-Mail, welchen Sie bei Einreise vorzeigen. 


Keine Impfungen vorgeschrieben, Hepatitis A/B, Typhus und evtl. Malariaprophylaxe empfohlen.



Gesundheit / Impfungen
Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.  


Weiters wird eine Impfung gegen Typhus empfohlen, die Standardimpfungen wie Polio, Diphterie/Tetanus sollten ebenfalls kontrolliert und gegebenenfalls aufgefrischt werden.


In einigen Teilen von Myanmar gibt es ein ganzjähriges Malariarisiko, eine Malariaprophylaxe oder die Mitnahme eines Stand by-Medikamentes gegen Malaria wird empfohlen.


Da sich Impfempfehlungen immer wieder ändern können, empfehlen wir Ihnen, sich zusätzlich von Ihrem Arzt beraten zulassen.




Klima
Die beste Reisezeit für Myanmar ist der Winter von November bis März, während dieser Zeit ist es relativ trocken. Im Tiefland (z.B. Yangon) herrscht tropisches Klima, das Thermometer fällt tagsüber selten unter 30 Grad Celsius. Das Klima im Hochland Myanmars ist gemäßigt, von November bis März ist es tagsüber meist angenehm warm mit Temperaturen um 20 bis 25 Grad Celsius, in der Nacht kann es speziell in höheren Regionen über 1.000 m relativ kühl werden mit Temperaturen um 10 Grad. Während unserer Wanderreise bewegen wir uns meist in gemäßigten Klimazonen, in denen die Temperaturen zum Wandern sehr angenehm sind.



Währung
Die Landeswährung in Myanmar ist der Kyat. In der Zwischenzeit gibt es einen offiziellen Wechselkurs, man kann Euro am Flughafen, bei Banken oder Wechselstuben in Kyat wechseln. Die Scheine müssen möglichst neu und unversehrt sein, ansonsten werden sie nicht akzeptiert. Inzwischen gibt es auch Geldautomaten, wir empfehlen trotzdem die Mitnahme von Bargeld, da das System der Bankomaten in Myanmar noch sehr neu ist. 
Nebenkosten & Trinkgelder:
Nebenkosten während der Reise
Für Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. 50 EUR rechnen.
Charakter der Reise:
Reiseland Myanmar
Myanmar ist mit Sicherheit eines der interessantesten Reiseländer Asiens, neben fantastischen landschaftlichen Eindrücken machen vor allem die jahrhundertealten Kulturdenkmäler Myanmar zu einem faszinierenden Reiseziel. Man wird auf einer Reise durch Myanmar sehr herzlichen, aufgeschlossenen Menschen, aber auch viel Armut begegnen. Bitte seien Sie vorbereitet, dass der allgemeine Standard der Infrastruktur (z.B. der Straßen) und die hygienischen Bedingungen außerhalb der guten Hotels und Restaurants nicht mit europäischen Verhältnissen verglichen werden können. Bei unserer Reise kommen die besten verfügbaren Busse zum Einsatz, diese entsprechen aber nicht immer dem aus Europa gewohnten Standard. Inlandsflüge mit den von uns ausgewählten Fluggesellschaften gelten vom technischen Aspekt her als sicher, Verspätungen sind jedoch relativ häufig. Bitte bringen Sie für Ihre Reise durch Myanmar auch etwas Geduld und Verständnis dafür mit, dass in diesem Land nicht alles mit europäischen Maßstäben messbar ist.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 4 Nächte in ausgewählten 3-Sterne-Hotels, Zimmer mit Dusche und WC
  • 4x Frühstück
  • Alle Transfers lt. Reiseverlauf
  • Alle Eintritte lt. Reiseverlauf
  • Führung und Betreuung durch einen lokalen Deutsch sprechenden Wanderführer


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Reisezeitraum:

01.01.17 - 30.11.17

Doppelzimmer ( ÜF)
710 €
Einzelzimmer ( ÜF)
860 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab/bis Yangon Flughafen oder Hotel 

Eindrücke von der Reise


Golden Rock_quer.jpg
Golden Rock.jpg
Shwetharhlaung Pagode3.jpg
Shwemawdaw Pagode.jpg
Shwemawdaw Pagode3.jpg
Moenche.jpg
Shwetharhlaung Pagode2.jpg
Golden Rock_quer.jpg
Golden Rock.jpg
Shwetharhlaung Pagode3.jpg
Shwemawdaw Pagode.jpg
Shwemawdaw Pagode3.jpg
Moenche.jpg
Shwetharhlaung Pagode2.jpg

Impressionen aus Myanmar


Blogbeiträge zu dieser Reise

Myanmar: Reisebericht von Gesa

Der Vielvölkerstaat Myanmar beeindruckt mit einer Vielzahl von Pagoden, Tempeln und goldenen Stupas. Die mächtige Shwedagon-Pagode, das imposante Pagodenfeld von Bagan und viele andere religiöse Baudenkmäler sind stumme Zeugen einer jahrhundertealten Kultur, die...
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen - ein leidiges Thema unter vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, jedoch kann der Abstieg richtig unangenehm werden, wenn die Knie weh tun. Nach dem Aufstieg genießt man...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Gesa Schwanke


+43 512 546 000 47

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:


Zusätzliche empfohlene Ausrüstung


Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...