ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Faszinierendes Kuba

Faszinierendes Kuba

Geführte Radreise, Kuba

 » Kuba » Faszinierendes Kuba
CUHAV01B
Mit dem E-Bike über die Karibikinsel
Geführte Radreise

Kuba, die größte Karibikinsel, hat sich durch ihre spezielle Geschichte ein unverwechselbares Flair bewahrt und ist mit Sicherheit eines der interessantesten Reiseziele der karibischen Region.

Bei dieser Reise radeln wir mit dem E-Bike unbeschwert und ohne Gepäck auf wenig befahrenen Nebenstraßen durch West- und Zentralkuba. Wir entdecken herrliche Naturlandschaften, zwischendurch laden feinsandige Strände zum Baden und Entspannen unter der karibischen Sonne ein. Wir lassen uns vom Charme der Kolonialstädte und von der Lebensfreude der Einheimischen verzaubern, deren Leben vom Rhythmus der kubanischen Musik bestimmt wird.

Highlights & Fakten
  • Unbeschwert per E-Bike durchs ländliche Kuba
  • Im lieblichen Viñales Tal
  • Die legendäre Schweinebucht
  • Charmante Kolonialstädte
  • Musik und Lebensfreude der Kubaner

Profil
  • Mit 2-, 3- und 4-Sterne-Hotels, 5 Nächte in Privatunterkünften
  • Mit 11 ausgewählten E-Bike Touren im Schwierigkeitsgrad 1
  • E-Bike Touren auf wenig befahrenen Nebenstraßen, vorwiegend Asphalt-, teilweise Schotterstraßen


Dauer
14 Tage

Teilnehmer
Min. 10/max. 15

Bereiste Länder
Kuba

Reisecode
CUHAV01B

Schwierigkeitsgrad


neu
14 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Flug in die Karibik
Flug von Frankfurt nach Havanna, Ankunft am Abend, Transfer ins Hotel.

Tag 2: Mit dem Rad durch Havanna
Morgens nach einem kurzen Transfer wird „aufgesattelt“ und es folgt eine ca. 4 stündige Radfahrt, mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des modernen Havannas (Vedado und Miramar). Zunächst zum Revolutionsplatz mit dem Konterfei von Che Guevara und dem Denkmal von José Martí. Abstecher zum legendären Friedhof Colón und weiter ins Villenviertel von Miramar, wo wir viele herrschaftliche Villen bewundern können. Danach über die Avenida de los Presidentes bis zur Uferstraße Malecón und weiter - vorbei am legendären Hotel Nacional - bis zur Altstadt Havannas. Es geht zu Fuß weiter durch die Gassen und über die Plätze von Alt-Havanna mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Plaza de Armas, Templete, Palast der Generalkapitäne, Kathedralenplatz, Plaza Vieja, Hemingways „Bodeguita“ u.a.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: In der Sierra del Rosario
Auf Landstraßen geht es heute gemütlich Richtung Westen durch kleine verschlafene Orte. Erster Anlaufpunkt ist Artemisa, die Haupstadt der neugegründeten gleichnamigen Provinz. Am Nachmittag geht es weiter ins Herz der Sierra del Rosario bis nach Las Terrazas wo wir mehr zu diesem ökotouristischen Komplex erfahren.
100 m
100 m
75,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Soroa
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Panorama Tour durchs Viñales Tal
Auf der „Tabak-Route“ gelangen wir nach Pinar del Rio, die grünste aller kubanischen Provinzen mit den besten Tabak-Böden der Welt und imposanten Kalksteinfelsen (Mogotes). Panorama Tour durch das Viñales Tal, wo die Zeit scheinbar stehen geblieben ist.
150 m
150 m
80,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Tabak und Kegelkarst
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen eines der wichtigsten Exportgüter Cubas, dem Tabak. Tour mit den Rädern durch das Viñalestal und vorbei an den vielen Tabakfeldern mit den hölzernen Trockenhäusern. Nach dem Mittagessen besuchen wir die Cueva Santo Thomas. Bei dem 2 stündigen geführten Rundgang mit Taschenlampen sieht man außergewöhnliche Tropfsteinformationen. Eines der grössten Höhlensysteme in der Karibik.
100 m
100 m
60,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Fahrt zur "Schweinebucht"
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus Richtung Osten und besuchen unterwegs die berüchtigte Schweinebucht, Ort der erfolglosen Landung von Castro-Gegnern im Jahre 1961. An der Cueva de los Peces machen wir einen Badestopp, um in dieser 70 m tiefen Salzwasser-Lagune eine Vielzahl von buntschillernden, tropischen Fischen bewundern zu können.
40,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Per Rad nach Cienfuegos
Weiter in die von französischer Kolonialarchitektur geprägte Hafenstadt Cienfuegos, die „Perle des Südens" oder auch „Stadt der hundert Feuer" genannt. Am Nachmittag Spaziergang durch die Altstadt mit dem Hauptplatz José Martí und dem nostalgischen Terry Theater, wo einst Caruso sang.
80,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Zum Topes de Collantes
Morgens Abfahrt von Cienfuegos zum Nationalpark "El Nicho". Kurze Wanderung zum gleichnamigen Wasserfall. Mit dem Fahrrad geht es weiter bis nach Topes de Collantes. Wer möchte kann statt mit dem Rad mit dem Bus hochfahren.
300 m
30,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Los Helechos
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 9: Mit dem Rad nach Trinidad
Am Vormittag werden wir mit umgebauten russischen Militärlastern zur Wanderung im Parque Guanayara gebracht, die entlang des Rio Melodioso durch eine vielfältige Natur mit endemischer Flora und Fauna führt. Unterwegs Möglichkeit zum Baden in natürlichen Schwimmbecken unter Wasserfällen. Rustikales Mittagessen auf der Finca Gallega, inmitten einer herrlichen Naturkulisse. Im Anschluss Radfahrt auf einer Serpentinenstraße mit herrlichen Ausblicken auf das karibische Meer hinab ins malerische Kolonialstädtchen Trinidad.
700 m
40,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 10: Radtour nach Sancti Spiritus
Das erste Ziel unserer heutigen Fahrradetappe ist das Tal der Zuckerrohrmühlen mit dem Sklaventurm und der Hacienda der Zuckerbarone Iznaga. Nach der Besichtigung geht es an den Ausläufern der Sierra Escambray entlang nach Banao, seit neuestem Ausgangspunkt verschiedener Trekkingtouren in das kleine Mittelgebirge. Danach geht es dann weiter in die Provinzhauptstadt Sancti Spiritus, die sich noch viel von dem ursprünglichen kolonialen Flair erhalten hat. Wir sind in einem der schönen, zentral gelegenen Kolonialstilhotels untergebracht.
100 m
100 m
80,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Weiter nach Santa Clara
Die heutige Etappe führt uns in das historische Santa Clara, wo Che Guevara seinen größten Sieg errang und seine letzte Ruhestätte fand. Unterwegs werden wir in einem der kleinen Dörfer einen Mittags-Snack zu uns nehmen (optional). In Santa Clara Besichtigung des Che-Guevara Denkmals und Spaziergang durch die Stadt.
100 m
100 m
80,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Los Canayes
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Fahrt nach Cayo Santa Maria
Der erste Streckenabschnitt führt uns heute zuerst mit dem Bus nach Placetas von wo aus wir mit den Fahrrädern auf Landstraßen durch kleine Dörfer nach Remedios fahren. Der Ort ist vor allem durch die immer zur Weihnachtszeit stattfindende Parranda (Großer, karnevalsähnlicher Umzug) bekannt. Mittagessen (optional) und Stadtbummel. Danach fahren wir mit dem Bus über den neu angelegten Damm zu den Cayos wo wir in unser Badehotel gebracht werden.
50 m
50 m
60,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Entspannen am Strand
Der ganze Tag steht zur freien Verfügung um sich von der Reise zu erholen und die karibische Sonne und das Meer zu genießen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 14: Abschied nehmen von Kuba
Am Vormittag bleibt noch Zeit zum Baden, zu Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Ankunft in Europa
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Alle Tage im Überblick
Zusätzliche Informationen

Termin 11.10.17-25.10.17
Geänderter Reiseverlauf
Reiseverlauf
Tag 1: Flug in die Karibik
Flug von Frankfurt nach Havanna, Ankunft am Abend, Transfer ins Hotel.

Tag 2: Mit dem Rad durch Havanna
Morgens nach einem kurzen Transfer wird „aufgesattelt“ und es folgt eine ca. 4 stündige Radfahrt, mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des modernen Havannas (Vedado und Miramar). Zunächst zum Revolutionsplatz mit dem Konterfei von Che Guevara und dem Denkmal von José Martí. Abstecher zum legendären Friedhof Colón und weiter ins Villenviertel von Miramar, wo wir viele herrschaftliche Villen bewundern können. Danach über die Avenida de los Presidentes bis zur Uferstraße Malecón und weiter - vorbei am legendären Hotel Nacional - bis zur Altstadt Havannas. Es geht zu Fuß weiter durch die Gassen und über die Plätze von Alt-Havanna mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Plaza de Armas, Templete, Palast der Generalkapitäne, Kathedralenplatz, Plaza Vieja, Hemingways „Bodeguita“ u.a.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: In der Sierra del Rosario
Auf Landstraßen geht es heute gemütlich Richtung Westen durch kleine verschlafene Orte. Erster Anlaufpunkt ist Artemisa, die Haupstadt der neugegründeten gleichnamigen Provinz. Am Nachmittag geht es weiter ins Herz der Sierra del Rosario bis nach Las Terrazas wo wir mehr zu diesem ökotouristischen Komplex erfahren.
100 m
100 m
75,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Soroa
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Panorama Tour durchs Viñales Tal
Auf der „Tabak-Route“ gelangen wir nach Pinar del Rio, die grünste aller kubanischen Provinzen mit den besten Tabak-Böden der Welt und imposanten Kalksteinfelsen (Mogotes). Panorama Tour durch das Viñales Tal, wo die Zeit scheinbar stehen geblieben ist.
150 m
150 m
80,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Tabak und Kegelkarst
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen eines der wichtigsten Exportgüter Cubas, dem Tabak. Tour mit den Rädern durch das Viñalestal und vorbei an den vielen Tabakfeldern mit den hölzernen Trockenhäusern. Nach dem Mittagessen besuchen wir die Cueva Santo Thomas. Bei dem 2 stündigen geführten Rundgang mit Taschenlampen sieht man außergewöhnliche Tropfsteinformationen. Eines der grössten Höhlensysteme in der Karibik.
100 m
100 m
60,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Fahrt zur "Schweinebucht"
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus Richtung Osten und besuchen unterwegs die berüchtigte Schweinebucht, Ort der erfolglosen Landung von Castro-Gegnern im Jahre 1961. An der Cueva de los Peces machen wir einen Badestopp, um in dieser 70 m tiefen Salzwasser-Lagune eine Vielzahl von buntschillernden, tropischen Fischen bewundern zu können.
40,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Per Rad nach Cienfuegos
Weiter in die von französischer Kolonialarchitektur geprägte Hafenstadt Cienfuegos, die „Perle des Südens" oder auch „Stadt der hundert Feuer" genannt. Am Nachmittag Spaziergang durch die Altstadt mit dem Hauptplatz José Martí und dem nostalgischen Terry Theater, wo einst Caruso sang.
80,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Zum Topes de Collantes
Morgens Abfahrt von Cienfuegos zum Nationalpark "El Nicho". Kurze Wanderung zum gleichnamigen Wasserfall. Mit dem Fahrrad geht es weiter bis nach Topes de Collantes. Wer möchte kann statt mit dem Rad mit dem Bus hochfahren.
300 m
30,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Los Helechos
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 9: Mit dem Rad nach Trinidad
Am Vormittag werden wir mit umgebauten russischen Militärlastern zur Wanderung im Parque Guanayara gebracht, die entlang des Rio Melodioso durch eine vielfältige Natur mit endemischer Flora und Fauna führt. Unterwegs Möglichkeit zum Baden in natürlichen Schwimmbecken unter Wasserfällen. Rustikales Mittagessen auf der Finca Gallega, inmitten einer herrlichen Naturkulisse. Im Anschluss Radfahrt auf einer Serpentinenstraße mit herrlichen Ausblicken auf das karibische Meer hinab ins malerische Kolonialstädtchen Trinidad.
700 m
40,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Casa Particular
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 10: Radtour nach Sancti Spiritus
Das erste Ziel unserer heutigen Fahrradetappe ist das Tal der Zuckerrohrmühlen mit dem Sklaventurm und der Hacienda der Zuckerbarone Iznaga. Nach der Besichtigung geht es an den Ausläufern der Sierra Escambray entlang nach Banao, seit neuestem Ausgangspunkt verschiedener Trekkingtouren in das kleine Mittelgebirge. Danach geht es dann weiter in die Provinzhauptstadt Sancti Spiritus, die sich noch viel von dem ursprünglichen kolonialen Flair erhalten hat. Wir sind in einem der schönen, zentral gelegenen Kolonialstilhotels untergebracht.
100 m
100 m
80,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Weiter nach Santa Clara
Die heutige Etappe führt uns in das historische Santa Clara, wo Che Guevara seinen größten Sieg errang und seine letzte Ruhestätte fand. Unterwegs werden wir in einem der kleinen Dörfer einen Mittags-Snack zu uns nehmen (optional). In Santa Clara Besichtigung des Che-Guevara Denkmals und Spaziergang durch die Stadt.
100 m
100 m
80,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Los Canayes
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Fahrt nach Cayo Santa Maria
Der erste Streckenabschnitt führt uns heute zuerst mit dem Bus nach Placetas von wo aus wir mit den Fahrrädern auf Landstraßen durch kleine Dörfer nach Remedios fahren. Der Ort ist vor allem durch die immer zur Weihnachtszeit stattfindende Parranda (Großer, karnevalsähnlicher Umzug) bekannt. Mittagessen (optional) und Stadtbummel. Danach fahren wir mit dem Bus über den neu angelegten Damm zu den Cayos wo wir in unser Badehotel gebracht werden.
50 m
50 m
60,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Entspannen am Strand
Der ganze Tag steht zur freien Verfügung um sich von der Reise zu erholen und die karibische Sonne und das Meer zu genießen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 14: Abschied nehmen von Kuba
Am Vormittag bleibt noch Zeit zum Baden, zu Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Ankunft in Europa
Am Morgen Ankunft in Frankfurt.

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 1

Einfache Tagesetappen in flachem und hügeligem Gelände mit kurzem Anstiegen. Ideal geeignet für Genussradler. Tagesetappen bis ca. 40 km.

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
An manchen Orten kann es bedingt durch die geringen Hotelkapazitäten zu Umbuchungen kommen. Wir bemühen uns immer, die ausgeschriebenen Hotels bestätigt zu bekommen. Bitte seien Sie vorbereitet, dass der Hotelstandard auf Kuba nicht mit europäischen Maßstäben gemessen werden darf.

5 Übernachtungen finden in Privatunterkünften statt, diese werden in Kaba Casas Particulares genannt. Diese Art der Unterbringung ist sehr landestypisch, die Atmosphäre gemütlich und familiär. Die Casas Particulares sind eine reizvolle Möglichkeit eine authentische Unterkunft und die Gastfreundschaft der Kubaner zu erleben. 
H10 Havanna Panorama****

Havanna
Kuba
Tag 1, 2

Hotel Webseite
+53-7-2040100
Soroa***

Artemisa
Kuba
Tag 3

+53-48-52355
Casa Particular


Kuba
Tag 4, 5, 6, 7, 9

Los Helechos***

Topes de Collantes
Kuba
Hostal Plaza Sancti Spiritus***

Sancti Spiritus
Kuba
Tag 10

+53-41-27102
Los Canayes**

Santa Clara
Kuba
Tag 11

+53-42-218140
Sol Cayo Santa Maria****

Cayo Santa Maria
Kuba
Tag 12, 13

Hotel Webseite
+53-42-351500
Nachtflug

Tag 14

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
In Havanna werden Sie erwartet. Der ASI-Wanderführer holt Sie am Flughafen ab (achten Sie bitte auf ein ASI-Schild).
Anreise:
Online Check In
Ein Online Check In ist bei Condor - Gruppenbuchungen leider nicht möglich. Um rechtzeitig Sitzplätze zu reservieren können wir gerne eine kostenpflichtige Sitzplatzreservierung vornehmen, unsere ReisespezialistInnen beraten Sie gerne.
Hinweise zum Reisegepäck:
Reisegepäck
Bis zu 20 kg Gepäck werden frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Seit dem 6.11.2006 schränken neue Handgepäcksbestimmungen der EU außerdem die Mitnahme von Flüssigkeiten stark ein. Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihren Reiseunterlagen.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist, und eine Touristenkarte. Die Touristenkarte ist im Reisepreis eingeschlossen und wird Ihnen mit den Reiseunterlagen zugeschickt.


Gesundheit / Impfungen
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Hepatitis A und Hepatitis B kommen landesweit vor. Eine Hepatitis A-Schutzimpfung wird generell empfohlen. Die Impfung gegen Hepatitis B sollte bei längerem Aufenthalt und engem Kontakt zur einheimischen Bevölkerung sowie allgemein bei Kindern und Jugendlichen erfolgen.


Auf Kuba gibt es kein Malariarisiko, auch das in tropischen und subtropischen Ländern häufige Denguefieber wird in Kuba relativ erfolgreich mit Chemikalien bekämpft.


Da sich Impfempfehlungen immer wieder ändern können, empfehlen wir Ihnen, sich zusätzlich von Ihrem Arzt beraten zulassen.


Krankenversicherung
Jeder Kubareisende ist seit 1. Mai 2010 verpflichtet, bei der Einreise einen für Kuba gültigen Krankenversicherungsschutz für die vorgesehene Aufenthaltsdauer nachzuweisen.


Nach den von kubanischer Seite erhältlichen Auskünften werden lediglich privaten Reisekrankenversicherungen, die Kuba abdecken müssen, anerkannt.
Eine Gewähr für die tatsächliche Akzeptanz durch die kubanischen Behörden bei Einreise kann durch ASI nicht übernommen werden. Versicherungspolicen US-amerikanischer Versicherungen sowie deutsche gesetzliche Versicherungen werden nicht anerkannt.


Zur Nachweispflicht sollen Versicherungspolice, Versicherungsschein oder Versicherungskarte der jeweiligen Reisekrankenversicherung genügen. In Fällen von bereits länger existierenden Versicherungsverträgen (älteren Policen) erscheint die Mitnahme einer zusätzlichen aktuellen Bestätigung des Versicherungsunternehmens angeraten. Die Reisenden sollten die Versicherungen bitten, Begleitpolicen in englischer oder, wenn möglich, noch besser in spanischer Sprache auszustellen. In Zweifelsfällen wird empfohlen, sich vor der Abreise an die Botschaft von Kuba (E-Mail: recepcion-consulado@botschaft-kuba.de) zu wenden.


Sofern eine Versicherung im Heimatland nicht abgeschlossen werden kann bzw. ein Nachweis nicht vorliegt, muss an den kubanischen Flug- und Seehäfen bei Einreise zu einem Preis von CUC 2-3 pro Aufenthaltstag (abhängig vom jeweiligen Versicherungsumfang) eine Krankenversicherung für die Dauer des Kubaaufenthalts abgeschlossen werden. Es werden Zuschläge bei Vorerkrankungen, bei Personen über 70 Jahren sowie bei Personen, die eine Risikosportart ausüben, erhoben.


Klima
Das Klima in Kuba ist subtropisch und ganzjährig warm bis heiß, die Luftfeuchtigkeit ist jedoch nicht so hoch wie in den Tropen. Dadurch ist das Klima für Wanderungen recht angenehm. Tagsüber ist je nach Höhenlage mit Temperaturen um 25 bis 30 Grad zu rechnen. In der Gegend von Santiago de Cuba, die heißeste Region Kubas, können die Temperaturen auch 35 Grad erreichen.


Währung
Die Touristenwährung auf Kuba ist der Peso Convertible, dessen Wert dem US-Dollar gleichgestellt ist. Sie können am Flughafen oder bei Banken Euro in Peso Convertible umtauschen (US$ sollten nicht getauscht werden, da ein hoher Zuschlag verlangt wird). Geldautomaten gibt es in Kuba nicht, Kreditkarten werden teilweise in Hotels oder Restaurants akzeptiert, wobei ein Aufschlag verrechnet wird. 


Kuba hat den US-Dollar als Zahlungsmittel abgeschafft. Private Firmen, Hotels, Devisenläden und andere Einrichtungen nehmen keine US-Dollar als Zahlungsmittel an, auch der Umtausch von US-Dollar ist nicht zu empfehlen. Der konvertible Peso entspricht nur in Kuba dem US-Dollar und darf nicht mit der Landeswährung, dem kubanischen Peso, verwechselt werden.


Der kubanische Peso ist eine subventionierte Währung und für die Bedürfnise der Kubaner gedacht. Damit können nur Kubaner in den sogenannten Bodegas Lebensmittel und andere Produkte, welche subventioniert sind, kaufen. Dazu gehören auch die Bauernmärkte oder Transport etc. Auch Touristen dürfen kubanische Pesos eintauschen, aber in für Touristen interessante Restaurants, Geschäfte etc. kann man nur mit Pesos Convertible (CUC) bezahlen.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Für nicht eingeschlossene Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 250 rechnen. Da man in Kuba nur schwer Geld beheben oder mit Kreditkarte bezahlen kann, empfehlen wir, ausreichend Bargeld mitzunehmen.
Charakter der Reise:
Reiseland Kuba
Kuba ist mit Sicherheit eine der interessantesten und schönsten Inseln der gesamten Karibik. Sie durchwandern bei dieser Reise fantastische Naturlandschaften, können das koloniale Flair der Städte, die kubanische Musik und die faszinierende Lebensfreude der Kubaner genießen. 


Man muss jedoch auch darauf vorbereitet sein, dass Kuba nicht mit mitteleuropäischen Maßstäben zu messen ist. Vieles ist auf Kuba staatlich geregelt, so auch die Reservierung touristischer Leistungen. Auch wenn wir mit einer privaten Partneragentur zusammenarbeiten, müssen alle Leistungen über eine staatliche Organisation gebucht werden, hier sieht man sich oft starren Strukturen und einem großen Verwaltungsaufwand gegenüber, der nicht sehr viel Flexibilität zulässt. 




Infrastruktur
Bitte seien Sie vorbereitet, dass die Infrastruktur in Kuba in verschiedenen Punkten nicht dem mitteleuropäischen Standard entspricht. Der Zustand der Straßen ist sehr unterschiedlich, die Hauptverkehrsverbindungen sind meist gut ausgebaut und bequem zu befahren, abseits der stark frequentierten Routen gibt es jedoch auf dieser Reise mitunter Straßen in schlechtem Zustand, die bei längeren Fahrten etwas Durchhaltevermögen erfordern. Wir haben für diese Reise Unterkünfte ausgewählt, die entsprechend den gegebenen Bedingungen die unserer Meinung nach beste Wahl hinsichtlich Standard, Komfort und Preis-/Leistungsverhältnis darstellen. Die Hotels sind meist gute Mittelklassehotels, wobei ab und zu in Bezug auf Zimmerausstattung und Sauberkeit kleine Abstriche gemacht werden müssen, die Hotelkategorien entsprechen nicht immer der von Europa gewohnten Klassifizierung.

UnterkunftskapazitätenWir versuchen immer, die ausgeschriebenen Unterkünfte so weit es geht bestätigt zu bekommen. Da es vielerorts in Kuba speziell zur Hochsaison zu Kapazitätsengpässen kommt lassen sich Unterkunftsänderungen und damit verbundene Programmumstellungen nicht immer vermeiden, manchmal kommt es auch zu sehr kurzfristigen Umbuchungen. 

Essen
Die kubanische Küche ist kreolisch geprägt, es gibt häufig Hühner- oder Schweinefleisch und ab und zu Fisch und Meeresfrüchte. Insgesamt ist das Essen auf Kuba gut, vom hygienischen Standard her unproblematisch, jedoch nicht sehr abwechslungsreich. Die Restaurantpreise in Kuba sind gemessen am europäischen Preisniveau günstig, für eine Mahlzeit muss man im Durchschnitt mit ca. EUR 10 rechnen.


Sicherheit
Kuba gilt als eines der sichersten Länder Lateinamerikas. Gewaltverbrechen kommen so gut wie nicht vor, Taschendiebstähle sind selten, wobei in den Städten trotzdem die üblichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden sollten (Wertgegenstände im Hotelsafe oder an der Rezeption deponieren etc.).

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Charterflug (Economy) mit Condor von Frankfurt nach Havanna, zurück von Santa Clara
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte in 2-, 3- und 4-Sterne-Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 5 Nächte in Casas Particulares (Privatunterkünfte), Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Touristenkarte (€ 22,-)
  • E-Bike Miete
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Gepäcktransport
  • Transfers in landesüblichen Bussen mit Radanhänger
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Deutsch sprechender kubanischer Reiseleiter
  • Führung und Betreuung durch ASI Radguide
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

11.10.17 - 25.10.17

Doppelzimmer
3.550 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
3.800 €
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Aus flugtechnischen Gründen ist dieser Termin um einen Tag länger, am Ende der Reise steht ein zusätzlicher Badetag zur Verfügung.


Tag 1: Flug in die Karibik
Flug von Frankfurt nach Havanna, Ankunft am Abend, Transfer ins Hotel.

Tag 2: Mit dem Rad durch Havanna
Morgens nach einem kurzen Transfer wird „aufgesattelt“ und es folgt eine ca. 4 stündige Radfahrt, mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des modernen Havannas (Vedado und Miramar). Zunächst zum Revolutionsplatz mit dem Konterfei von Che Guevara und dem Denkmal von José Martí. Abstecher zum legendären Friedhof Colón und weiter ins Villenviertel von Miramar, wo wir viele herrschaftliche Villen bewundern können. Danach über die Avenida de los Presidentes bis zur Uferstraße Malecón und weiter - vorbei am legendären Hotel Nacional - bis zur Altstadt Havannas. Es geht zu Fuß weiter durch die Gassen und über die Plätze von Alt-Havanna mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Plaza de Armas, Templete, Palast der Generalkapitäne, Kathedralenplatz, Plaza Vieja, Hemingways „Bodeguita“ u.a.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: In der Sierra del Rosario
Auf Landstraßen geht es heute gemütlich Richtung Westen durch kleine verschlafene Orte. Erster Anlaufpunkt ist Artemisa, die Haupstadt der neugegründeten gleichnamigen Provinz. Am Nachmittag geht es weiter ins Herz der Sierra del Rosario bis nach Las Terrazas wo wir mehr zu diesem ökotouristischen Komplex erfahren.
100 m
100 m
75.00 km
ca. 6.00 h

Unterkunft: SOROA
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Panorama Tour durchs Viñales Tal
Auf der „Tabak-Route“ gelangen wir nach Pinar del Rio, die grünste aller kubanischen Provinzen mit den besten Tabak-Böden der Welt und imposanten Kalksteinfelsen (Mogotes). Panorama Tour durch das Viñales Tal, wo die Zeit scheinbar stehen geblieben ist.
150 m
150 m
80.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: CASA PARTICULAR
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Tabak und Kegelkarst
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen eines der wichtigsten Exportgüter Cubas, dem Tabak. Tour mit den Rädern durch das Viñalestal und vorbei an den vielen Tabakfeldern mit den hölzernen Trockenhäusern. Nach dem Mittagessen besuchen wir die Cueva Santo Thomas. Bei dem 2 stündigen geführten Rundgang mit Taschenlampen sieht man außergewöhnliche Tropfsteinformationen. Eines der grössten Höhlensysteme in der Karibik.
100 m
100 m
60.00 km
ca. 4.00 h

Unterkunft: CASA PARTICULAR
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 6: Fahrt zur "Schweinebucht"
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus Richtung Osten und besuchen unterwegs die berüchtigte Schweinebucht, Ort der erfolglosen Landung von Castro-Gegnern im Jahre 1961. An der Cueva de los Peces machen wir einen Badestopp, um in dieser 70 m tiefen Salzwasser-Lagune eine Vielzahl von buntschillernden, tropischen Fischen bewundern zu können.
40.00 km
ca. 3.00 h

Unterkunft: CASA PARTICULAR
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 7: Per Rad nach Cienfuegos
Weiter in die von französischer Kolonialarchitektur geprägte Hafenstadt Cienfuegos, die „Perle des Südens" oder auch „Stadt der hundert Feuer" genannt. Am Nachmittag Spaziergang durch die Altstadt mit dem Hauptplatz José Martí und dem nostalgischen Terry Theater, wo einst Caruso sang.
80.00 km
ca. 5.00 h

Unterkunft: CASA PARTICULAR
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Zum Topes de Collantes
Morgens Abfahrt von Cienfuegos zum Nationalpark "El Nicho". Kurze Wanderung zum gleichnamigen Wasserfall. Mit dem Fahrrad geht es weiter bis nach Topes de Collantes. Wer möchte kann statt mit dem Rad mit dem Bus hochfahren.
300 m
30.00 km
ca. 5.00 h

Unterkunft: LOS HELECHOS
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 9: Mit dem Rad nach Trinidad
Am Vormittag werden wir mit umgebauten russischen Militärlastern zur Wanderung im Parque Guanayara gebracht, die entlang des Rio Melodioso durch eine vielfältige Natur mit endemischer Flora und Fauna führt. Unterwegs Möglichkeit zum Baden in natürlichen Schwimmbecken unter Wasserfällen. Rustikales Mittagessen auf der Finca Gallega, inmitten einer herrlichen Naturkulisse. Im Anschluss Radfahrt auf einer Serpentinenstraße mit herrlichen Ausblicken auf das karibische Meer hinab ins malerische Kolonialstädtchen Trinidad.
700 m
40.00 km
ca. 2.00 h

Unterkunft: CASA PARTICULAR
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 10: Radtour nach Sancti Spiritus
Das erste Ziel unserer heutigen Fahrradetappe ist das Tal der Zuckerrohrmühlen mit dem Sklaventurm und der Hacienda der Zuckerbarone Iznaga. Nach der Besichtigung geht es an den Ausläufern der Sierra Escambray entlang nach Banao, seit neuestem Ausgangspunkt verschiedener Trekkingtouren in das kleine Mittelgebirge. Danach geht es dann weiter in die Provinzhauptstadt Sancti Spiritus, die sich noch viel von dem ursprünglichen kolonialen Flair erhalten hat. Wir sind in einem der schönen, zentral gelegenen Kolonialstilhotels untergebracht.
100 m
100 m
80.00 km
ca. 6.00 h

Unterkunft: HOSTAL PLAZA SANCTI SPIRITUS
Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Weiter nach Santa Clara
Die heutige Etappe führt uns in das historische Santa Clara, wo Che Guevara seinen größten Sieg errang und seine letzte Ruhestätte fand. Unterwegs werden wir in einem der kleinen Dörfer einen Mittags-Snack zu uns nehmen (optional). In Santa Clara Besichtigung des Che-Guevara Denkmals und Spaziergang durch die Stadt.
100 m
100 m
80.00 km
ca. 6.00 h

Unterkunft: LOS CANAYES
Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Fahrt nach Cayo Santa Maria
Der erste Streckenabschnitt führt uns heute zuerst mit dem Bus nach Placetas von wo aus wir mit den Fahrrädern auf Landstraßen durch kleine Dörfer nach Remedios fahren. Der Ort ist vor allem durch die immer zur Weihnachtszeit stattfindende Parranda (Großer, karnevalsähnlicher Umzug) bekannt. Mittagessen (optional) und Stadtbummel. Danach fahren wir mit dem Bus über den neu angelegten Damm zu den Cayos wo wir in unser Badehotel gebracht werden.
50 m
50 m
60.00 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Unter der karibischen Sonne
Ein ganzer Tag steht zur Verfügung um das Meer und die karibische Sonne zu genießen.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 14: Abschied nehmen von Kuba
Am Vormittag bleibt noch Zeit zum Baden, zu Mittag Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Unterkunft: NACHTFLUG
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 15: Ankunft in Europa
Am Vormittag Ankunft in Frankfurt

21.02.18 - 07.03.18

Doppelzimmer
3.850 €
Einzelzimmer
4.190 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
Aus flugtechnischen Gründen ist dieser Termin um einen Tag länger, am Ende der Reise steht ein zusätzlicher Badetag zur Verfügung.


Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt

Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Frankfurt:
  • Ab Deutschland € 250,-
  • Ab Österreich € 280,-
  • Ab der Schweiz auf Anfrage 
Für mehr Komfort auf den Flügen von Frankfurt nach Kuba und zurück können Sie die Condor Comfort Class gegen einen Aufpreis von ca. € 1.200 bis € 1.600.- buchen. Preise und Verfügbarkeiten auf Anfrage.

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p.P. zubuchbar, bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


Trinidad (13)_HD.JPG
Trinidad__San_Luis_Tal_HD.jpg
Cuba14_HD.JPG
Mirador Vinales 4.JPG
CUHAV002_01.jpeg
Trinidad__Oldtimer_in_Trinidad.jpg
Cayo Las Brujas_HD.JPG
Trinidad Valle de los Ingenios_HD.JPG
CUHAV002_02.JPG
P1020784.JPG
P1020562.JPG
CUHAV002_06.JPG
Cuba (17).JPG
CUHAV002_04.JPG
CUHAV002_05.jpg
Vinales (2).jpg
Trinidad (13)_HD.JPG
Trinidad__San_Luis_Tal_HD.jpg
Cuba14_HD.JPG
Mirador Vinales 4.JPG
CUHAV002_01.jpeg
Trinidad__Oldtimer_in_Trinidad.jpg
Cayo Las Brujas_HD.JPG
Trinidad Valle de los Ingenios_HD.JPG
CUHAV002_02.JPG
P1020784.JPG
P1020562.JPG
CUHAV002_06.JPG
Cuba (17).JPG
CUHAV002_04.JPG
CUHAV002_05.jpg
Vinales (2).jpg

Video zur Reise


Blogbeiträge zu dieser Reise

Pick of the week: Kuba und das Rad

Anfang der 90er ließ Fidel Castro tausende Fahrräder aus China nach Kuba importieren, um das Land mobiler zu machen. Autos gab es nur wenige und aufgrund der Ölknappheit mussten die...
> weiterlesen
9 Gründe fürs E-Bike

E-Bike fahren ist für Senioren. Wer das denkt, irrt sich. E-Bikes liegen mehr im Trend denn je. Sie werden von Jung und Alt, im Alltag und in der...
> weiterlesen
E-Bike Reisen: Gute Gründe für eine Reise mit dem Elektrorad

E-Bike fahren? Ihr habt das noch nicht ausprobiert? Dann ist es höchste Zeit. Es gibt eine Vielzahl an Gründen etwas Neues wie das E-Bike fahren auszuprobieren. Wir haben...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Lena Bergmann


+43 512 546 000 12

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Radrucksack mit ca. 20 Liter Volumen mit Regenschutz
  • Sportschuhe
  • Radsocken
  • Rad-Wasserflasche (min. 750 ml)
  • Radtrikots (schnelltrocknend)
  • 2 Kurze Radhosen mit Einsatz
  • lange Radhose oder Beinlinge
  • Radunterhosen
  • Softshelljacke
  • Radregenjacke
  • Wasserdichte Überhose (zum Radfahren geeignet)
  • Halstuch oder Schlauchtuch (Buff)
  • Radhandschuhe Kurzfinger mit Geleinsatz
  • Radhelm
  • Kopfbedeckung (Kappe, Sonnenhut für Zwischenstopps)
  • Radbrille (Sonnenbrille u. Klarsichtbrille oder Wechselscheiben)
  • Creme gegen Wundscheuern (z.B. Hirschtalg)
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Stirnlampe
  • kleines Kabelschloss

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Radweste
  • Badesachen
  • Fotoausrüstung
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (Müsliriegel, Trockenfrüchte)
  • Getränkepulver
  • persönliche Medikamente

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...