ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Italien individuell - Am Alpe Adria Trail

Italien individuell - Am Alpe Adria Trail

Individuelle Trekkingreise, Italien

 » Italien » Italien individuell - Am Alpe Adria Trail
2ITTRS001T
Vom Karst zum Meer
Individuelle Trekkingreise

Die südlichste Etappe des Alpe-Adria-Trails führt durch Karstlandschaften bis nach Muggia/Triest an der Adria. Zuerst durchwandern Sie das sanfte Hügelland der Provinz Gorizia, das den östlichen Teil der Region Friaul-Julisch Venetien darstellt. Direkt nach der slowenischen Grenze passieren Sie das bekannte Weinanbaugebiet: Collio. Dort erwarten Sie unzählige Weingärten und ursprüngliche Dörfer. Das lang ersehnte Ziel: das Meer zeigt sich bereits während Sie durch das Hinterland Triests wandern. Es eröffnen sich Ausblicke auf die Buchten von Monfalcone und Triest. Über den kleinen Buchten erheben sich die Felsen der Steilküste. Durch Schlösser und Anwesen, die sich direkt am Meer befinden, wirkt die Landschaft wie gemalt und versprüht ein romantisches Flair. 

Highlights & Fakten
  • Weinregion Collio
  • Vegetationsreiche Karstlandschaften
  • Naturschutzgebiet Val Rosandra
  • Fischerdorf Muggia

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 7-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 3
  • Die Wege sind angelegt und gut begehbar, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
8 Tag(e)

Teilnehmer
ab 2 Person(en)

Bereiste Länder
Italien

Reisecode
2ITTRS001T

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.
8 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Anreise nach Italien
Individuelle Anreise und Ankunft in Gradisca d´Isonzo.

Tag 2: Liebliches Hügelland
Ein kurzer Transfer bringt Sie nach Cormòns, das bekannteste Collio-Weinanbaugebiet im östlichen Friaul. Die sanfte Hügellandschaft und das besondere Klima begünstigen hier den Weinbau. Vor allem der kalkhaltige Mergelboden ist verantwortlich für die ausgezeichneten Weine. Von Cormòns aus wandern Sie durch den "Roten Seen" Naturschutzpark, der Heimat einer Vielzahl von Vogelarten ist. Sobald Sie Gardisca erreichen treffen Sie auf die Soca, die in Slowenien ihren Ursprung hat. Wohingegen hier der Fluss Isonzo genannt wird.
200 m
200 m
16,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Vegetationreiche Kartslandschaft
Heute erwartet Sie eine längere Etappe durch die typische Karstlandschaft. Sie durchwandern zunächst Laubwälder, dann vorbei an Sträuchern und Büschen bis Sie zu den steilen Felswänden um Duino gelangen. Dort zeigt sich Ihnen auch zum ersten Mal das Meer. Nachdem Sie den Isonzo überquert haben, erreichen Sie Monte San Michele, wo ein Freilichtmuseum an den Ersten Weltkrieg erinnert. Es geht weiter in südlicher Richtung, vorbei an Doberado del Lago. Schließlich kommen Sie in Duino an, wo Sie das auf einem Felsen erbaute Schloss erwartet. Von dort können Sie den Sonnenuntergang über der Adria genießen.
130 m
350 m
6,5 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Der Golf von Triest
Wo die gestrige Etappe geendet hat, beginnen Sie heute, direkt neben dem Schloss Duino. Sie begeben sich auf die Spuren des Dichters Rainer Maria Rilke. Ihm zu Ehren wurde der Rilkeweg erbaut, der Sie entlang der Felsenklippen bis zur Bucht von Sistiana führt. Mit dem Bus geht es weiter zum Schloss Miramar, das Kaiserin Sissi als Rückzugsort diente. Sie können einen kleinen Spaziergang durch die wunderschöne Gartenanlage unternehmen. Im Anschluss steigen Sie auf Steinstufen hinauf in das idyllische Dorf Prosecco. Auf dem Wanderweg "Napoleonica", der Sie bis nach Opicina bringt, haben Sie immer wieder eine herrliche Aussicht auf den Golf von Triest.
525 m
625 m
18,4 km
ca. 6,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Auf den Spuren von Natur und Kultur
Triest - die Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien eröffnet Ihnen heute seine Kulturschätze. Ihre Entdeckungstour dieser wundervollen Hafenstadt beginnt am geschichtsträchtigen Piazza dell'Unita, der ans Meer grenzt. Saugen Sie die Vielfältigkeit, die sich vor allem in den Baustilen widerspiegelt in sich auf. Neoklassik und Barock trifft hier auf Jugendstil. Der römische Einfluss sowie die Periode der Habsburger ist unverkennbar.
350 m
350 m
10,3 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Karst-Höhlen im Hinterland von Triest
Heute entdecken Sie die "Grotta Gigante", die größte unter den unzähligen Karst-Höhlen, die das Hinterland von Triest säumen. Sie wandern mit sehr geringen Anstiegen von Opicina nach Basovizza, wo Sie ständig von der fantastischen Aussicht auf die Bucht von Triest begleitet werden. Im Naturpark von Basovizza können Sie mehr über diese besondere Landschaftsform lernen.
100 m
100 m
10,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Das Rosandra-Tal und Muggia
Zunächst wandern Sie von Basovizza nach Draga San Elia. In der Ortschaft Botazzo beginnt das Rosandratal, ein in das Kalksteingebirge tief eingeschnittene Tal. Anschließend steigen SIe auf zum Monte Karso (445 m). Dabei haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf einen Wasserfall, der in das Rosandratal hinab fällt. Mit dem Ziel Muggia vor Augen steigen Sie einen schmalen Pfad ab bis Sie Bagnoli erreichen. Dort wartet ein Transfer auf Sie, der Sie zur Unterkunft im gemütlichen Fischerdorf Muggia bringt.
300 m
275 m
14,5 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abschied nehmen von der Adria-Küste
Die erlebnisreiche Wanderwoche auf der italienischen Etappe des Alpe-Adria-Trails geht zu Ende. Nach dem Frühstück privater Rücktransfer nach Gradisca d´Isonzo.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Italien
Individuelle Anreise und Ankunft in Gradisca d´Isonzo.

Tag 2: Liebliches Hügelland
Ein kurzer Transfer bringt Sie nach Cormòns, das bekannteste Collio-Weinanbaugebiet im östlichen Friaul. Die sanfte Hügellandschaft und das besondere Klima begünstigen hier den Weinbau. Vor allem der kalkhaltige Mergelboden ist verantwortlich für die ausgezeichneten Weine. Von Cormòns aus wandern Sie durch den "Roten Seen" Naturschutzpark, der Heimat einer Vielzahl von Vogelarten ist. Sobald Sie Gardisca erreichen treffen Sie auf die Soca, die in Slowenien ihren Ursprung hat. Wohingegen hier der Fluss Isonzo genannt wird.
200 m
200 m
16,0 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Vegetationreiche Kartslandschaft
Heute erwartet Sie eine längere Etappe durch die typische Karstlandschaft. Sie durchwandern zunächst Laubwälder, dann vorbei an Sträuchern und Büschen bis Sie zu den steilen Felswänden um Duino gelangen. Dort zeigt sich Ihnen auch zum ersten Mal das Meer. Nachdem Sie den Isonzo überquert haben, erreichen Sie Monte San Michele, wo ein Freilichtmuseum an den Ersten Weltkrieg erinnert. Es geht weiter in südlicher Richtung, vorbei an Doberado del Lago. Schließlich kommen Sie in Duino an, wo Sie das auf einem Felsen erbaute Schloss erwartet. Von dort können Sie den Sonnenuntergang über der Adria genießen.
130 m
350 m
6,5 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Der Golf von Triest
Wo die gestrige Etappe geendet hat, beginnen Sie heute, direkt neben dem Schloss Duino. Sie begeben sich auf die Spuren des Dichters Rainer Maria Rilke. Ihm zu Ehren wurde der Rilkeweg erbaut, der Sie entlang der Felsenklippen bis zur Bucht von Sistiana führt. Mit dem Bus geht es weiter zum Schloss Miramar, das Kaiserin Sissi als Rückzugsort diente. Sie können einen kleinen Spaziergang durch die wunderschöne Gartenanlage unternehmen. Im Anschluss steigen Sie auf Steinstufen hinauf in das idyllische Dorf Prosecco. Auf dem Wanderweg "Napoleonica", der Sie bis nach Opicina bringt, haben Sie immer wieder eine herrliche Aussicht auf den Golf von Triest.
525 m
625 m
18,4 km
ca. 6,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Auf den Spuren von Natur und Kultur
Triest - die Hauptstadt der autonomen Region Friaul-Julisch Venetien eröffnet Ihnen heute seine Kulturschätze. Ihre Entdeckungstour dieser wundervollen Hafenstadt beginnt am geschichtsträchtigen Piazza dell'Unita, der ans Meer grenzt. Saugen Sie die Vielfältigkeit, die sich vor allem in den Baustilen widerspiegelt in sich auf. Neoklassik und Barock trifft hier auf Jugendstil. Der römische Einfluss sowie die Periode der Habsburger ist unverkennbar.
350 m
350 m
10,3 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Karst-Höhlen im Hinterland von Triest
Heute entdecken Sie die "Grotta Gigante", die größte unter den unzähligen Karst-Höhlen, die das Hinterland von Triest säumen. Sie wandern mit sehr geringen Anstiegen von Opicina nach Basovizza, wo Sie ständig von der fantastischen Aussicht auf die Bucht von Triest begleitet werden. Im Naturpark von Basovizza können Sie mehr über diese besondere Landschaftsform lernen.
100 m
100 m
10,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Das Rosandra-Tal und Muggia
Zunächst wandern Sie von Basovizza nach Draga San Elia. In der Ortschaft Botazzo beginnt das Rosandratal, ein in das Kalksteingebirge tief eingeschnittene Tal. Anschließend steigen SIe auf zum Monte Karso (445 m). Dabei haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf einen Wasserfall, der in das Rosandratal hinab fällt. Mit dem Ziel Muggia vor Augen steigen Sie einen schmalen Pfad ab bis Sie Bagnoli erreichen. Dort wartet ein Transfer auf Sie, der Sie zur Unterkunft im gemütlichen Fischerdorf Muggia bringt.
300 m
275 m
14,5 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Abschied nehmen von der Adria-Küste
Die erlebnisreiche Wanderwoche auf der italienischen Etappe des Alpe-Adria-Trails geht zu Ende. Nach dem Frühstück privater Rücktransfer nach Gradisca d´Isonzo.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Sie übernachten in ausgewählten 3* Hotels, Gasthäusern und Pensionen. Alle Zimmer verfügen über ein privates Badezimmer.
Ausgewähltes Gästehaus, Pension oder Hotel

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Sie reisen individuell nach Gradisca d'Isonzo an. 
Anreise:
Individuelle Anreise nach Gradisca d'Isonzo.

  • PKW: Bei Villesse (Mautstelle) die Autobahn verlassen und dem Straßenverlauf der SR351 bis nach  Gradisca d´Isonzo. Kostenlose Parkmöglichkeit beim Hotel Franz, Viale Trieste 45, für die Dauer Ihrer Reise vorhanden.

  • BUS und BAHN: Mit der Bahn reisen Sie via Villach bis Udine an. Von dort aus weiter mit der Buslinie „E51 Udine – Aeroporto FVG“ nach Gradisca d´Isonzo.

  • FLUG: Flughafen Triest (FVG) und danach mit der Buslinie „E51 Aeroporto FVG – Udine“ oder „E01 Aeroporto FVG – Gorizia“ bis nach Gradisca d´Isonzo.
Hinweise zum Reisegepäck:
Ihr Gepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft gebracht. Deshalb bitten wir Sie sich auf ein Gepäckstück pro Person zu beschränken.
Charakter der Reise:
Wandern auf der italienischen Etappe des Fernwanderweges Alpe-Adria-Trail. 

Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen.   
Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer.
Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Nächte in 3-Sterne-Hotels, Gasthöfen und Pensionen, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gepäcktransport lt. Reiseverlauf
  • Detaillierte Routenbeschreibung und Kartenmaterial
  • Jack Wolfskin Gutschein (EUR 30) bei Buchung bis 31.03.2018


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Reisezeitraum:

01.06.18 - 30.09.18

Doppelzimmer Standard
ab 795 €
Einzelzimmer Standard
ab 955 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab 2 Personen
Preise gelten ab/bis Gradisca d'Isonzo

Eindrücke von der Reise


2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_03.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_05.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_09.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_07.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_01.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_11.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_06.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_03.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_05.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_09.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_07.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_01.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_11.jpg
2ITTRS001T_Alpe_Adria_Trail_06.jpg

Impressionen aus Italien


Blogbeiträge zu dieser Reise

Bildergalerie: Am Alpe Adria Trail durch Österreich, Slowenien & Italien

Der Alpe Adria Trail führt über 750 km durch drei verschiedene Länder vom Großglockner bis zur italienischen Adria: Eine Reise vom Pasterzengletscher am Großglockner über die deutlich sanfteren Nockberge bis...
> weiterlesen
Big Five der Alpen: Tipps zur Beobachtung der Alpentiere

Wer kennt sie nicht - die Big Five? Vor allem für alle Safari-Urlauber unter euch sind sie ein Begriff. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber nicht nur in Afrika...
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Bettina Jaeger


+43 512 546 000 60

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, -creme)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Bekleidung und Schuhe
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...