ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
England Individuell - Coast to Coast

England Individuell - Coast to Coast

Individuelle Trekkingreise, Grossbritannien

 » Grossbritannien » England Individuell - Coast to Coast
2GBMAN001T
Die ganze Vielfalt Mittelenglands
Individuelle Trekkingreise

Der Coast to Coast Path verbindet, wie der Name schon verrät, zwei Küsten, ebenso drei Nationalparks und das auf 191 Meilen Wanderweg in den abwechslungsreichen Landschaften des nördlichen Englands. Sie starten an der Irischen See im Westen an den Klippen von St. Bees und wandern durch den Lake District, dem "Paradies auf Erden", wie Alfred Wainwright, der die Coast to Coast Route 1972 erstellte, es auch gerne nannte. Lassen Sie sich von der sanften Hügellandschaft und dem ursprünglichen Farmland verzaubern. Folgen Sie dem Pfad weiter über das beeindruckende Mittelgebirge, die Pennines, und durchwandern den überwältigenden Yorkshire Dales Nationalpark. Die Höhenmeter werden Richtung North York- Moor immer weniger, wo die Landschaft ganz neue Formen annimmt. Sie befinden sich dort inmitten saftiger Heide-, Farm- und Weidelandschaft. England lässt jedes Wanderherz höher schlagen und verwöhnt Sie mit zauberhaften Landschaftsformen.

Highlights & Fakten
  • Weitwanderung von Küste zu Küste
  • Zwei Küsten, drei Nationalparks
  • Gesamtstrecke ca. 309 km
  • Vielfalt britischer Landschaft

Profil
  • Von Unterkunft zu Unterkunft
  • 13-tägiges Trekking im Schwierigkeitsgrad 4
  • Oft unebene u. holprige Wege, teils weglos
  • Mit Gepäcktransport


Dauer
15 Tag(e)

Teilnehmer
ab 2 Person(en)

Bereiste Länder
Grossbritannien

Reisecode
2GBMAN001T

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 12 Fragebögen.


Tipp
Der erste Teil der Strecke im Lake District ist durch steile Auf- und Abstiege geprägt, die die Anstrengung der eher kürzeren Etappen ausmachen. Gegen Ende der Tour werden die Streckenabschnitte länger, die Höhenunterschiede jedoch geringer. Sie sollten im Umgang mit Karte und Kompass vertraut sein. Insbesondere bei schlechten Wetterverhältnissen und zum Teil fehlender Beschilderung kann das wesentlich sein. 
15 Tag(e)
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen an der Westküste
Individuelle Anreise nach St. Bees.

Tag 2: St. Bees nach Ennerdale Bridge
Nachdem Sie die Füße in die Irische See gehalten und einen Kiesel in Ihrem Rucksack verstaut haben, erwartet Sie ein herrlicher Wandertag. Hohe Klippen, ruhige Landstraßen und Weitblicke in die Seenlandschaft.
800 m
700 m
22,5 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Ennerdale Bridge nach Rosthwaite
Sie umwandern Ennerdale Water unterhalb des 892 m hoch aufragenden Pillar. Im Anschluss bieten sich zwei Routen an. Sie können die Route über den Red Pike (755 m) wählen, die Ihnen bei guten Sichtverhältnissen wunderbare Ausblicke garantiert oder Sie nehmen den Weg entlang des Talbodens, der Ihnen im weiteren Verlauf vom Gipfel des Grey Knotts schöne Blicke auf Buttermere bietet.
650 m
650 m
24,0 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Rosthwaite nach Grasmere
Heute erwartet Sie ein stetiger Anstieg von ca. 500 m über Lining Crag zum höchsten Punkt am Greenup Edge-Pass. Für den Abstieg nach Grasmere können Sie den hochgelegenen Kammweg über Helm Crag mit fantastischen Blicken nehmen oder Sie entscheiden sich für den etwas kürzeren stetigen Abstieg in das Tal hinunter in Richtung des entzückenden Lakeland-Dorfes Grasmere. Der Ort ist bekannt für sein Gingerbread, das Sie unbedingt probieren müssen.
600 m
600 m
14,5 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Grasmere nach Patterdale
Das ist der kürzeste Abschnitt der Tour. Kurz, aber nicht weniger schön – eine klassische Lakeland-Route, auf der Sie immer wieder großartige Blicke zurück nach Grasmere haben. Wenn Sie einmal den Pass erreicht haben, schauen Sie hinunter über Grisdale bis nach Patterdale, Ihrem Tagesziel. Die längere Route führt Sie ab dem Grisdale-Pass hinauf auf den 950 m hohen Helvellyn und hinunter über den etwas anstrengenderen, teils ausgesetzten Kammweg hinab nach Patterdale.
650 m
550 m
13,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Patterdale nach Shap
Heute lassen Sie den Lake District hinter sich, aber die Felsen, Gipfel und Berge lassen Sie nicht ohne Anstrengung gehen. Ein langer, stetiger Aufstieg führt Sie auf den Kidsty Pike (784 m), den höchsten Punkt der originalen Coast to Coast Route. In Richtung Westen blicken Sie zurück auf die Ziele der vergangenen Tage. Ein steiler Abstieg erwartet Sie, bis Sie an den See Haweswater gelangen und von dort aus langsam den Lake District verlassen.
1050 m
950 m
25,5 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Shap nach Kirkby Stephen
Sie haben den Lake District hinter sich gelassen und befinden sich nun in sanft hügeligem Farmland ohne die steilen An- und Abstiege der letzten Tage. Kalkfelsen und offenes Weideland bestimmen diesen Abschnitt und immer wieder begegnen Sie prähistorischen Sehenswürdigkeiten.
650 m
750 m
32,0 km
ca. 9,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Kirkby Stephen nach Keld
Ein spezieller Tag: Sie überqueren die Pennines, das Rückrat der Britischen Inseln und damit die Wasserscheide zwischen Irischer See und Nordsee. Außerdem verlassen Sie Cumbria und wandern in die Grafschaft Yorkshire, Ihr Zuhause für den Rest des Weges. Mit Erreichen des Ortes Keld haben sie die Hälfte des Weges geschafft!
600 m
450 m
21,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Keld nach Reeth
Sie haben zwei Möglichkeiten: Den Höhenweg oder die entspannende Tour durch das Swaledale Valley, von dem Sie unter anderem sicherlich die schmalen Zaunübertritte in Erinnerung behalten werden. Ein entspannter Tag durch urige typische „Yorkshire Villages“, den Sie mit einem Pint im Pub von Reeth, mit dem Blick über das Village Green, beenden sollten.
600 m
700 m
17,5 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Reeth nach Richmond
Eine Reihe hübscher Waldgebiete säumen den Weg nach Richmond. Ein einfacher Weg, der es Ihnen erlaubt, sich Zeit für die Sehenswürdigkeiten Richmonds zu nehmen, wenn Sie früh genug aufbrechen. Die größte Siedlung am Coast to Coast Path ist eine geschäftige Marktgemeinde mit ca. 9.000 Einwohnern.
350 m
450 m
17,5 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Richmond nach Ingleby Cross
Die längste und ebenste Strecke der Tour führt Sie durch das Niemandsland zwischen Yorkshire Dales und North York Moors. Eine vergleichsweise ereignislose, aber trotzdem angenehme Tour im Wesentlichen durch Farmland. Die Mittagspause im Pub von Danby Wiske ist eines der Highlights des Tages.
220 m
300 m
37,0 km
ca. 10,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Ingleby Cross nach Clay Bank Top
Der heutige Tag führt Sie in den North York Moors-Nationalpark, den dritten Nationalpark der Reise, von dem gesagt wird, er sei die größte Heidefläche der Welt. Eine genussreiche Wanderung mit wunderschönen Blicken über die Moorlandschaft. Auf dem Weg können Sie das Farbenspiel der Heide oder das schillernde Gefieder der Fasane bewundern.
850 m
650 m
21,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Clay Bank Top nach Glaisdale
Nach dem kurzen vorletzten Anstieg des Coast to Coast Paths erreichen Sie die Höhe vom Urra-Moor. Ab hier gibt es fast keinen Aufstieg mehr. Sie folgen einem breiten Weg, der im weiteren Verlauf auf der stillgelegten Trasse der Rosedale Ironstone Railway verläuft, die vor mehr als einem Jahrhundert die Eisenminen versorgt hat.
350 m
450 m
30,5 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Glaisdale nach Robin Hood's Bay
Heute folgen Sie zunächst dem River Esk abwärts bis Grosmont, was von vielen als hübschestes Dorf der Route bezeichnet wird. Die Landschaft ist abwechslungsreicher als auf jedem anderen Teil der Reise: tiefe, bewaldete Täler des Esk und des Little Beck, Heidemoorlandschaft beiderseits des Little Beck-Tales und zu guter Letzt mehr als 4 Kilometer großartigen Fußweges oberhalb der Klippen mit Blicken über die Nordsee, bis Sie schließlich in das Fischerdorf Robin Hood's Bay gelangen.
700 m
850 m
30,5 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Abschied von Robin Hood's Bay
Individuelle Abreise ab Robin Hood's Bay.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen an der Westküste
Individuelle Anreise nach St. Bees.

Tag 2: St. Bees nach Ennerdale Bridge
Nachdem Sie die Füße in die Irische See gehalten und einen Kiesel in Ihrem Rucksack verstaut haben, erwartet Sie ein herrlicher Wandertag. Hohe Klippen, ruhige Landstraßen und Weitblicke in die Seenlandschaft.
800 m
700 m
22,5 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 3: Ennerdale Bridge nach Rosthwaite
Sie umwandern Ennerdale Water unterhalb des 892 m hoch aufragenden Pillar. Im Anschluss bieten sich zwei Routen an. Sie können die Route über den Red Pike (755 m) wählen, die Ihnen bei guten Sichtverhältnissen wunderbare Ausblicke garantiert oder Sie nehmen den Weg entlang des Talbodens, der Ihnen im weiteren Verlauf vom Gipfel des Grey Knotts schöne Blicke auf Buttermere bietet.
650 m
650 m
24,0 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Rosthwaite nach Grasmere
Heute erwartet Sie ein stetiger Anstieg von ca. 500 m über Lining Crag zum höchsten Punkt am Greenup Edge-Pass. Für den Abstieg nach Grasmere können Sie den hochgelegenen Kammweg über Helm Crag mit fantastischen Blicken nehmen oder Sie entscheiden sich für den etwas kürzeren stetigen Abstieg in das Tal hinunter in Richtung des entzückenden Lakeland-Dorfes Grasmere. Der Ort ist bekannt für sein Gingerbread, das Sie unbedingt probieren müssen.
600 m
600 m
14,5 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Grasmere nach Patterdale
Das ist der kürzeste Abschnitt der Tour. Kurz, aber nicht weniger schön – eine klassische Lakeland-Route, auf der Sie immer wieder großartige Blicke zurück nach Grasmere haben. Wenn Sie einmal den Pass erreicht haben, schauen Sie hinunter über Grisdale bis nach Patterdale, Ihrem Tagesziel. Die längere Route führt Sie ab dem Grisdale-Pass hinauf auf den 950 m hohen Helvellyn und hinunter über den etwas anstrengenderen, teils ausgesetzten Kammweg hinab nach Patterdale.
650 m
550 m
13,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 6: Patterdale nach Shap
Heute lassen Sie den Lake District hinter sich, aber die Felsen, Gipfel und Berge lassen Sie nicht ohne Anstrengung gehen. Ein langer, stetiger Aufstieg führt Sie auf den Kidsty Pike (784 m), den höchsten Punkt der originalen Coast to Coast Route. In Richtung Westen blicken Sie zurück auf die Ziele der vergangenen Tage. Ein steiler Abstieg erwartet Sie, bis Sie an den See Haweswater gelangen und von dort aus langsam den Lake District verlassen.
1050 m
950 m
25,5 km
ca. 7,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Shap nach Kirkby Stephen
Sie haben den Lake District hinter sich gelassen und befinden sich nun in sanft hügeligem Farmland ohne die steilen An- und Abstiege der letzten Tage. Kalkfelsen und offenes Weideland bestimmen diesen Abschnitt und immer wieder begegnen Sie prähistorischen Sehenswürdigkeiten.
650 m
750 m
32,0 km
ca. 9,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 8: Kirkby Stephen nach Keld
Ein spezieller Tag: Sie überqueren die Pennines, das Rückrat der Britischen Inseln und damit die Wasserscheide zwischen Irischer See und Nordsee. Außerdem verlassen Sie Cumbria und wandern in die Grafschaft Yorkshire, Ihr Zuhause für den Rest des Weges. Mit Erreichen des Ortes Keld haben sie die Hälfte des Weges geschafft!
600 m
450 m
21,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 9: Keld nach Reeth
Sie haben zwei Möglichkeiten: Den Höhenweg oder die entspannende Tour durch das Swaledale Valley, von dem Sie unter anderem sicherlich die schmalen Zaunübertritte in Erinnerung behalten werden. Ein entspannter Tag durch urige typische „Yorkshire Villages“, den Sie mit einem Pint im Pub von Reeth, mit dem Blick über das Village Green, beenden sollten.
600 m
700 m
17,5 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Reeth nach Richmond
Eine Reihe hübscher Waldgebiete säumen den Weg nach Richmond. Ein einfacher Weg, der es Ihnen erlaubt, sich Zeit für die Sehenswürdigkeiten Richmonds zu nehmen, wenn Sie früh genug aufbrechen. Die größte Siedlung am Coast to Coast Path ist eine geschäftige Marktgemeinde mit ca. 9.000 Einwohnern.
350 m
450 m
17,5 km
ca. 5,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 11: Richmond nach Ingleby Cross
Die längste und ebenste Strecke der Tour führt Sie durch das Niemandsland zwischen Yorkshire Dales und North York Moors. Eine vergleichsweise ereignislose, aber trotzdem angenehme Tour im Wesentlichen durch Farmland. Die Mittagspause im Pub von Danby Wiske ist eines der Highlights des Tages.
220 m
300 m
37,0 km
ca. 10,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 12: Ingleby Cross nach Clay Bank Top
Der heutige Tag führt Sie in den North York Moors-Nationalpark, den dritten Nationalpark der Reise, von dem gesagt wird, er sei die größte Heidefläche der Welt. Eine genussreiche Wanderung mit wunderschönen Blicken über die Moorlandschaft. Auf dem Weg können Sie das Farbenspiel der Heide oder das schillernde Gefieder der Fasane bewundern.
850 m
650 m
21,0 km
ca. 6,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 13: Clay Bank Top nach Glaisdale
Nach dem kurzen vorletzten Anstieg des Coast to Coast Paths erreichen Sie die Höhe vom Urra-Moor. Ab hier gibt es fast keinen Aufstieg mehr. Sie folgen einem breiten Weg, der im weiteren Verlauf auf der stillgelegten Trasse der Rosedale Ironstone Railway verläuft, die vor mehr als einem Jahrhundert die Eisenminen versorgt hat.
350 m
450 m
30,5 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Glaisdale nach Robin Hood's Bay
Heute folgen Sie zunächst dem River Esk abwärts bis Grosmont, was von vielen als hübschestes Dorf der Route bezeichnet wird. Die Landschaft ist abwechslungsreicher als auf jedem anderen Teil der Reise: tiefe, bewaldete Täler des Esk und des Little Beck, Heidemoorlandschaft beiderseits des Little Beck-Tales und zu guter Letzt mehr als 4 Kilometer großartigen Fußweges oberhalb der Klippen mit Blicken über die Nordsee, bis Sie schließlich in das Fischerdorf Robin Hood's Bay gelangen.
700 m
850 m
30,5 km
ca. 8,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 15: Abschied von Robin Hood's Bay
Individuelle Abreise ab Robin Hood's Bay.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 4

Schwierigkeitsgrad 4: anspruchsvoll
Für diese Reisen ist gute bis sehr gute Ausdauer notwendig. Die Touren verteilen sich teilweise über den ganzen Tag.

Voraussetzung: Vorkenntnisse im jeweiligen Aktivitätsbereich

Empfohlene Vorbereitung:
2-3 mal pro Woche aktiver Ausdauersport (Radfahren, Laufen, Aerobic etc.) mindestens 6 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 1000 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 8 Stunden

Die Unterkünfte


Ausgewähltes B&B, Gästehaus oder kleines Hotel

Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14

Zusatzinformationen


Anreise:
 
Bevor Sie eine individuelle Anreise buchen, warten Sie bitte unsere finale Reisebestätigung ab.
 
Anreiseinformation unter Rome2rio
 
Rome2rio ist eine Online-Suchplattform für verschiedenste Verkehrsträger. Hier können Sie individuell Ihre Anreise planen. Wir geben Ihnen bei dieser Reise bereits den Link zu unserer vorgeschlagenen Anreise ab einem empfehlenswerten Flughafen an. Sollten Sie von einem anderen Ort aus Ihre Anreise starten wollen, so können Sie dies links oben anpassen.
 
Anreise vom Flughafen Manchester nach St. Bees
 
http://www.rome2rio.com/de/s/Flughafen-Manchester-MAN/St-Bees-England
 
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln benötigen Sie rund 4,5 Stunden nach St. Bees.
 
Bitte beachten Sie, dass am Sonntag keine Züge von Carlisle nach St. Bees verkehren. In diesem Fall nehmen sie den Zug nach Whitehaven und dann ein Taxi (ca. 8 km).
 
Wenn sie mit dem Auto anreisen, können Sie es auf Anfrage am B&B in St. Bees stehen lassen. Diese Möglichkeit klären wir bei Buchung gern für Sie ab. Leider ist die Rückreise ab Robin Hood’s Bay nach St. Bees mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr schwierig, daher empfehlen wir Ihnen das Auto in Kirkby Stephen abzustellen.
 
Abreise von Robin Hood´s Bay zum Flughafen Manchester
 
https://www.rome2rio.com/de/s/Robin-Hood-s-Bay/Flughafen-Manchester-MAN
 
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln benötigen Sie rund 4 Stunden zurück nach Manchester.
Charakter der Reise:
Da es sich um eine individuelle, unbegleitete Reise handelt, sollten Sie bereits Erfahrung im Umgang mit Karten und Routenbeschreibungen haben und über einen guten Orientierungssinn verfügen.   
Falls Sie, trotz der detaillierten Reiseunterlagen, einmal nicht mehr weiter wissen, fragen Sie die Einheimischen oder kontaktieren Sie unseren Partner über die angegebene Notfallnummer.
Eine individuelle Reise beinhaltet immer den Reiz eines Abenteuers.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 14 Nächte in ausgewählten B&B's, Gästehäusern und kleinen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 14x Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft (20 kg/Person)
  • Detailliertes Informationspaket, Reiseführer (in Englisch) und Wanderkarten je Buchung
  • 24-Stunden Service Telefon

Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Anreise zum Startpunkt
  • Abreise vom Endpunkt
  • Mittagessen, Abendessen, Zwischenmahlzeiten und Getränke
  • Reiseversicherung
  • Dinge des persönlichen Bedarfs


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Reisezeitraum:

01.03.17 - 31.10.17

Doppelzimmer
1.365 €
Einzelzimmer
1.895 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Privattour ab 2 Teilnehmer(n)
Preise gelten ab St. Bees bis Robin Hoods Bay

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach Manchester. Preise und Abflughäfen auf Anfrage. 

Eindrücke von der Reise


coast_to_coast_july_05_097.jpg
2GBMAN001T_0014.jpg
2GBMAN001T_0008.jpg
2GBMAN001T_0010.jpg
istock_000006856110medium.jpg
istock_000003801615medium.jpg
2GBMAN001T_0009.jpg
coast_to_coast_july_05_103.jpg
istock_000006833908medium.jpg
2GBMAN001T_0002.jpg
2GBMAN001T_0005.jpg
istock_000000960453medium.jpg
istock_000003649217medium.jpg
2GBMAN001T_0006.jpg
2GBMAN001T_0003.jpg
2GBMAN001T_0013.jpg
2GBMAN001T_0011.jpg
2GBMAN001T_0001.jpg
coast_to_coast_sign_from_i_stock.jpg
2GBMAN001T_0007.jpg
2GBMAN001T_0012.jpg
2GBMAN001T_0004.jpg
coast_to_coast_july_05_097.jpg
2GBMAN001T_0014.jpg
2GBMAN001T_0008.jpg
2GBMAN001T_0010.jpg
istock_000006856110medium.jpg
istock_000003801615medium.jpg
2GBMAN001T_0009.jpg
coast_to_coast_july_05_103.jpg
istock_000006833908medium.jpg
2GBMAN001T_0002.jpg
2GBMAN001T_0005.jpg
istock_000000960453medium.jpg
istock_000003649217medium.jpg
2GBMAN001T_0006.jpg
2GBMAN001T_0003.jpg
2GBMAN001T_0013.jpg
2GBMAN001T_0011.jpg
2GBMAN001T_0001.jpg
coast_to_coast_sign_from_i_stock.jpg
2GBMAN001T_0007.jpg
2GBMAN001T_0012.jpg
2GBMAN001T_0004.jpg

Impressionen aus Grossbritannien


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
super Wanderreise, nette Gastgeber, abwechslungsreiche Landschaften, liebenswerte Unterkünfte

Steffen U. 17.07.2016
bubble
Coast to Coast in 13 Etappen ist machbar, auch von einige Etappen, wie z.B. die durch das Valley von Richmond nach Park House mit fast 40 km sich ziehen können. Insgesamt ein super Weg, abwechslungsreich, viele nette Leute auf der Strecke, es gibt aber auch genügend einsame Abschnitte.
Wir hatten Glück mit dem Wetter, eigentlich nur ein Regentag und ein paar kurze Schauer. Dennoch ist ein Poncho zu empfehlen.


Peter H. 10.07.2016

Blogbeiträge zu dieser Reise

Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
6 praktische Wandergadgets, auf die ihr nicht verzichten solltet

So klein sie auch sind, so hilfreich sind gewisse Utensilien auf Wanderungen. Unterwegs in freier Natur lässt sich nicht immer alles perfekt planen. Wer kennt es nicht –...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen - ein leidiges Thema unter vielen Bergsteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, jedoch kann der Abstieg richtig unangenehm werden, wenn die Knie weh tun. Nach dem Aufstieg genießt man...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Gesa Schwanke


+43 512 546 000 47

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z.B. Goretex)
  • Rucksack mit ca. 45 Liter Volumen
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe, Fleece- oder Softshelljacke)
  • Stirnlampe / Taschenlampe
  • Waschutensilien, Handtuch und pers. Medikamente
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Fotoausrüstung , Fernglas
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.
  • Kompass

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...