ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Zakynthos für Singles und Alleinreisende

Zakynthos für Singles und Alleinreisende

Geführte Wanderreise, Griechenland

 » Griechenland » Zakynthos für Singles und Alleinreisende
GRZTH01S
Fiore de Levante
Geführte Wanderreise

Das Rauschen des Meeres in einsamen Buchten, kalkweiße Steilküsten vor dem Blau des Himmels, mediterrane Vegetation und die Luft durchtränkt vom Duft der Kräuter und Blumen: dafür steht Zakynthos, die Blume der Levante! Wir entdecken auf unseren Wanderungen an der Küste und im Hinterland der Insel die landschaftliche Vielfalt von Zakynthos: natürlich darf auch eine Wanderung zum Shipwreck Beach nicht fehlen! Nach den Wanderungen erwartet uns griechische Gastfreundschaft in den Tavernen der Insel: Yamas!

Wichtige Information: aufgrund des geänderten Flugplanes für Zakynthos, mussten die Termine für 2017 angepasst werden. Neuer An- Abreisetag ist der Sonntag.

Highlights & Fakten
  • Besuch der Inselhauptstadt
  • Der höchste Berg der Insel
  • Traumhaft Küstenwanderungen

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2


Dauer
8 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 20

Bereiste Länder
Griechenland

Reisecode
GRZTH01S

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.4
88%
Basierend auf 9 Fragebögen.


Das Besondere

Der Einkehrschwung nach einer Wanderung in ausgesuchten Restaurants ist der kulinarische Höhepunkt des Tages: Genießen Sie mittags die köstlichen Spezialitäten des Landes inkl. Wein, Wasser und Kaffee.
neu
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen auf Zakynthos
Flug nach Zakynthos und Busfahrt vom Flughafen zum Hotel (ca. 30 min.). Um 19.00 Uhr treffen wir unserern ASI Bergwanderführer und alle anderen Teilnehmer an der Rezeption des Hotels. Bei einem Begrüßungscocktail erhalten wir Infos und Tipps zur bevorstehenden Wanderwoche.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Aussicht vom höchsten Berg
Bereits die Anfahrt zu den höchsten Erhebungen der Insel ist ein wahrer Genuss. Wir wandern von Giri, dem höchst gelegenen Dorf von Zante nach Loucha, nähern uns dabei im hügeligen verkarsteten Gelände der höchsten Erhebung, dem Oros Vrahionas (756m Höhe). Eine abwechslungsreiche, von farbenfroher und duftender Macchia bewachsene Berglandschaft überrascht uns bevor wir die schmalen Gässchen unseres Zielortes Loucha erreichen, wo wir landestypisch einkehren. 
200 m
250 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: In die Inselhauptstadt
Deutlicher könnte der venezianische Einfluss kaum sichtbar werden als in Zakynthos-
Stadt. Reges Treiben der Bewohner beherrscht die Hafenstadt.Über der von Naturkatastrophen gebeutelten Stadt throhnt etwas versteckt im lichten Kiefernwald die ursprüngliche Festung Kastro. Unsere Wanderung beginnt an der Kirche des Schutzheiligen Dyonisios vorbei bis zum Platz der Revolution, um in kurzer Entfernung auf die Statue des berühmten Dichters Dionysios Solomos zu treffen. Nach einem Stopp ziehen wir nun aus dem Stadtzentrum gemächlich den steilen Hang zur Festung hoch. Innerhalb der mächtigen Festung lauschen wir unter Schatten spendenden Kiefern der abwechslungsreichen Geschichte der Stadt. Abschließend und knapp unter der Festung bietet uns Bohali, wie das Felsennest über Zante-Stadt heute genannt wird einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Anschließend geht´s zum Fischrestaurant.
150 m
70 m
7,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Durch Marmorsteinbrüche zum Aussichtsberg
Von Argasi aus führt ein Betonsträßchen in wenigen Serpentinen gegen den von weitem sichtbaren Skopos. An Olivenhainen vorbei leitet uns ein kaum sichtbarer Pfad über stark duftende Ginster bewachsene Wiesen schließlich bis zum Moni Panagia Skopiotissa. Ursprünglich stand hier, knapp unterm Gipfel ein der Artemis geweihter Tempel. Aus dem verbliebenen Mauerwerk wurde später ein kleines Kloster mit Kapelle gebaut, welches heute gut restauriert zu besichtigen ist. Im Abstieg zur Bucht von Lagana passieren wir teilweise still gelegte Marmorsteinbrüche. Duftende Wildkräuter säumen den bequemen Weg bis zur sichelförmigen Küste. Dort erwartet uns schon die Familie von Jannis, die uns griechische Spezialitäten zubereiten wird. Auf dem Weg zurück zum Hotel besuchen wir eine Ölmühle.
350 m
500 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Zum Leuchtturm von Keri
Der Südwesten der Insel ist geprägt von steil abfallenden Küstenabschnitten. Aus dem kleinen Dorf Keri heraus steuern wir zuerst auf bequemen Weg den nahe liegenden Leuchtturm von Keri an. Die schönsten Tiefblicke lassen uns dort in der Morgensonne verweilen. An entlegenen Bauernhöfen der südlichen Hochebene von Keri vorbei breitet sich urplötzlich die gesamte Südostküste Zakynthos unter uns aus. Einen der schönsten Küstenabschnitte erreichen wir alsbald über Serpentinen im Abstieg und kehren im „Haus der kleinen Steinchen vom Strand“, Votsalo genannt bei Katarina und Nikos zu einem kräftigenden Mahl ein. Nach dem Essen fahren wir mit einem Boot zur Insel Merathonisi. Bademöglichkeit!
150 m
400 m
11,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Der Duft der Bergkräuter
Heute wandern wir in den Nordhängen des Vrachionasgebirges. Herrliche Panoramablicke eröffnen sich vor uns mit Sicht auf die Insel Kefalonia und den Peloponnes. Der Geruch verschiedenster Kräuter begleitet uns auf unserem Weg und mit etwas Glück sehen wir auf dem Hochplateau eine Ziegenherde. Nach dem Mittagessen in einem landestypischen Restaurant, besuchen wir einen traditionellen Weinbauer.
70 m
350 m
6,5 km
ca. 2,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Das pittoreske Schiffswrack
Diese Wanderung geht in den nördlichsten Bereich der Insel. Um das verrostete Wrackranken sich einige interessante Geschichten und Mythen über das Schmuggeln der
Schiffscrew. Bereits entlang der Anfahrt streifen wir historischen Boden am Kloster Anafonitria, welches den Hl. Dionysios für einige Zeit beherbergte. Wir aber wandern aus dem Handwerksdorf Volimes und steuern durch wild romantische Landschaft das Kloster Agios Georgios Krimnon an, welches bereits im 15. Jhdt. erbaut und im selben schon von Piraten überfallen und teilweise zerstört wurde. Während der Wanderung erfreuen wir uns immer wieder wunderbarer Ausblicke auf die unberührte steil abfallende Küste. Die Dramatik der Küstenlinie bekommen wir erst hoch über der Shipwrecked Bay zu sehen. Anschließend fahren wir um das Nordkap um hoch über der Ostküste in Askos zu ionischen Spezialitäten einzukehren. Rückfahrt zum Hotel entlang der Ostküste.
200 m
200 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Zakynthos
Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen auf Zakynthos
Flug nach Zakynthos und Busfahrt vom Flughafen zum Hotel (ca. 30 min.). Um 19.00 Uhr treffen wir unserern ASI Bergwanderführer und alle anderen Teilnehmer an der Rezeption des Hotels. Bei einem Begrüßungscocktail erhalten wir Infos und Tipps zur bevorstehenden Wanderwoche.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Aussicht vom höchsten Berg
Bereits die Anfahrt zu den höchsten Erhebungen der Insel ist ein wahrer Genuss. Wir wandern von Giri, dem höchst gelegenen Dorf von Zante nach Loucha, nähern uns dabei im hügeligen verkarsteten Gelände der höchsten Erhebung, dem Oros Vrahionas (756m Höhe). Eine abwechslungsreiche, von farbenfroher und duftender Macchia bewachsene Berglandschaft überrascht uns bevor wir die schmalen Gässchen unseres Zielortes Loucha erreichen, wo wir landestypisch einkehren. 
200 m
250 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: In die Inselhauptstadt
Deutlicher könnte der venezianische Einfluss kaum sichtbar werden als in Zakynthos-
Stadt. Reges Treiben der Bewohner beherrscht die Hafenstadt.Über der von Naturkatastrophen gebeutelten Stadt throhnt etwas versteckt im lichten Kiefernwald die ursprüngliche Festung Kastro. Unsere Wanderung beginnt an der Kirche des Schutzheiligen Dyonisios vorbei bis zum Platz der Revolution, um in kurzer Entfernung auf die Statue des berühmten Dichters Dionysios Solomos zu treffen. Nach einem Stopp ziehen wir nun aus dem Stadtzentrum gemächlich den steilen Hang zur Festung hoch. Innerhalb der mächtigen Festung lauschen wir unter Schatten spendenden Kiefern der abwechslungsreichen Geschichte der Stadt. Abschließend und knapp unter der Festung bietet uns Bohali, wie das Felsennest über Zante-Stadt heute genannt wird einen wunderbaren Blick auf die Stadt. Anschließend geht´s zum Fischrestaurant.
150 m
70 m
7,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Durch Marmorsteinbrüche zum Aussichtsberg
Von Argasi aus führt ein Betonsträßchen in wenigen Serpentinen gegen den von weitem sichtbaren Skopos. An Olivenhainen vorbei leitet uns ein kaum sichtbarer Pfad über stark duftende Ginster bewachsene Wiesen schließlich bis zum Moni Panagia Skopiotissa. Ursprünglich stand hier, knapp unterm Gipfel ein der Artemis geweihter Tempel. Aus dem verbliebenen Mauerwerk wurde später ein kleines Kloster mit Kapelle gebaut, welches heute gut restauriert zu besichtigen ist. Im Abstieg zur Bucht von Lagana passieren wir teilweise still gelegte Marmorsteinbrüche. Duftende Wildkräuter säumen den bequemen Weg bis zur sichelförmigen Küste. Dort erwartet uns schon die Familie von Jannis, die uns griechische Spezialitäten zubereiten wird. Auf dem Weg zurück zum Hotel besuchen wir eine Ölmühle.
350 m
500 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Zum Leuchtturm von Keri
Der Südwesten der Insel ist geprägt von steil abfallenden Küstenabschnitten. Aus dem kleinen Dorf Keri heraus steuern wir zuerst auf bequemen Weg den nahe liegenden Leuchtturm von Keri an. Die schönsten Tiefblicke lassen uns dort in der Morgensonne verweilen. An entlegenen Bauernhöfen der südlichen Hochebene von Keri vorbei breitet sich urplötzlich die gesamte Südostküste Zakynthos unter uns aus. Einen der schönsten Küstenabschnitte erreichen wir alsbald über Serpentinen im Abstieg und kehren im „Haus der kleinen Steinchen vom Strand“, Votsalo genannt bei Katarina und Nikos zu einem kräftigenden Mahl ein. Nach dem Essen fahren wir mit einem Boot zur Insel Merathonisi. Bademöglichkeit!
150 m
400 m
11,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Der Duft der Bergkräuter
Heute wandern wir in den Nordhängen des Vrachionasgebirges. Herrliche Panoramablicke eröffnen sich vor uns mit Sicht auf die Insel Kefalonia und den Peloponnes. Der Geruch verschiedenster Kräuter begleitet uns auf unserem Weg und mit etwas Glück sehen wir auf dem Hochplateau eine Ziegenherde. Nach dem Mittagessen in einem landestypischen Restaurant, besuchen wir einen traditionellen Weinbauer.
70 m
350 m
6,5 km
ca. 2,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Das pittoreske Schiffswrack
Diese Wanderung geht in den nördlichsten Bereich der Insel. Um das verrostete Wrackranken sich einige interessante Geschichten und Mythen über das Schmuggeln der
Schiffscrew. Bereits entlang der Anfahrt streifen wir historischen Boden am Kloster Anafonitria, welches den Hl. Dionysios für einige Zeit beherbergte. Wir aber wandern aus dem Handwerksdorf Volimes und steuern durch wild romantische Landschaft das Kloster Agios Georgios Krimnon an, welches bereits im 15. Jhdt. erbaut und im selben schon von Piraten überfallen und teilweise zerstört wurde. Während der Wanderung erfreuen wir uns immer wieder wunderbarer Ausblicke auf die unberührte steil abfallende Küste. Die Dramatik der Küstenlinie bekommen wir erst hoch über der Shipwrecked Bay zu sehen. Anschließend fahren wir um das Nordkap um hoch über der Ostküste in Askos zu ionischen Spezialitäten einzukehren. Rückfahrt zum Hotel entlang der Ostküste.
200 m
200 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Zakynthos
Fahrt zum Flughafen und Rückflug in die Heimat.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 2

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Tsamis Zante Hotel & Spa****

Kypseli
Griechenland
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Hotel Webseite

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Sie werden am Flughafen von Zakynthos von einem ASI Vertreter abgeholt und ins Hotel gebracht. Bitte achten Sie als Erkennungszeichen auf das ASI Willkommensschild.
Hinweise zum Reisegepäck:
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u. ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug nach Zakynthos und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im Tsamis Zante Hotel & Spa****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 7x Frühstück, 6x Mittagessen, 7x Abendessen
  • Alle Transfers, Ausflüge, Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen:

  • Exklusiver Flughafentransfer ohne Wartezeiten
  • Verlängerungsnächte auf Zakynthos


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

01.10.17 - 08.10.17

Termin ist gesichert
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
1.380 €
Nicht verfügbar
Diese Reise wird begleitet von: Akgül Fatouro
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
20160919_175845.jpg

Akgül Fatouro

Jahrgang 1964 bei ASI seit 2014

Akgül ist gebürtige Deutsche und lebt seit 30 Jahren in Griechenland. Sie spricht Deutsch und Griechisch fließend und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Sie ist begeisterte Wanderin und freut sich darauf ASI-Gästen die griechische Kultur näher zu bringen und ihnen die schönsten Ecken zu zeigen.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
29.04.18 - 06.05.18

Vormerkung Doppelzimmer
Vormerkung Einzelzimmer
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
07.10.18 - 14.10.18

Vormerkung Doppelzimmer
Vormerkung Einzelzimmer
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise auf Anfrage. 

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p.P. zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


Impressionen aus Griechenland


Blogbeiträge zu dieser Reise

Zakynthos in Griechenland: Zwischen türkisblauen Buchten und dem Blumenparadies

Wer sehnt sich schon wieder nach den wärmeren Tagen? Träumen kann man ja schon mal davon >> Das Rauschen des Meeres in einsamen Buchten, kalkweiße Steilküsten vor dem Blau des...
> weiterlesen
Alleine reisen ohne Mehrkosten

Auch für Singles und Alleinreisende bieten unsere Wanderungen in Kleingruppen gute Möglichkeiten, neue Länder, Kulturen und Menschen kennenzulernen. Alleine reisen ohne Mehrkosten: Der Urlaub ist eine ganz spezielle Zeit im Jahr....
> weiterlesen
Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Melanie Kindl


+43 512 546 000 25

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...