ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Korfu

Korfu

Geführte Wanderreise, Griechenland

 » Griechenland » Korfu
Olivgrüner Zauber im Ionischen Meer
Geführte Wanderreise

In Korfu treffen Sie auf abwechslungsreiche Vegetationsformen inmitten olivgrüner Landschaften. Vorbei an Feldern, Weinstöcken und an ausgedehnten Olivenhainen erlangen Sie herrliche Panoramaaussichten, die von der fernen Insel Othoni im Norden bis in den äußersten Süden reichen. Majestätisch erhebt sich im Norden Korfus der schroffe Gebirgszug des Pantokrators und unter uns ragen wahllos hingewürfelte Kalkblöcke aus dem Strauchwerk – ein unvergesslicher Ausblick über die Insel bis hin nach Albanien erwartet und hier. Weiter Richtung Meer präsentiert sich lieblich buschiges Grün am Wegesrand, das sich bis zur Küste zieht und dort vom Blau des Meeres abgelöst wird. Genießen Sie den Zauber im grünen Herzen dieser einzigartigen Insel.

Highlights & Fakten
  • Buchtenwanderung bei Nissaki
  • Bootsfahrt entlang der Küste
  • Kulinarische Gaumenfreuden
  • Herrlich grüne Landschaft

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Solide Grundkondition und Trittsicherheit erforderlich

Dauer
8 Tage

Teilnehmer
Min. 6/max. 20

Bereiste Länder
Griechenland

Reisecode
GRCFU008

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.9
98%
5 Korfu Basierend auf 264 Fragebögen.


Das Besondere

Der Einkehrschwung nach einer Wanderung in ausgesuchten Restaurants ist der kulinarische Höhepunkt des Tages: Genießen Sie mittags die köstlichen Spezialitäten des Landes inkl. Wein, Wasser und Kaffee.
tui
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen auf Korfu
Flug nach Korfu und Transfer zu unserem Hotel. Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer und gemeinsames Kennenlernen bei einem Willkommensdrink. Allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Oliven, Wein und Bergdorf
Vom schönen, alten Dorf Ano Korakiana aus wandern wir vorbei an einer Kapelle bergan und genießen den herrlichen Blick auf das weite Meer. Durch Olivenhaine und Weinberge erreichen wir das alte Bergdorf Sokraki. Nach kurzer Rast wandern wir weiter nach Spartilas am Fuße des Pantokrator.
300 m
250 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Der Zauber verwilderter Oliven
In Hlomatiana, einem kleinen, stillen Weiler im Süden Korfus, beginnen wir unsere Wanderung. Gute Wege führen uns im Schatten uralter Olivenbäume zum Bergdorf Hlomos. Die Fernsicht reicht bis hinunter an die Südspitze Korfus. Schattige Wege geleiten uns an die Ostküste zu Spiros Taverne, dem besten Fischlokal weit und breit entlang der Ostküste.
220 m
250 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Auf dem alten Pilgerweg
Schöne Landschaftsfahrt zum einstigen Fischerdorf Benitses. Am alten Pilgerweg wandern wir hinauf zur kleinen Kirche. Verwilderte Fluren und uralte Olivenbäume sind unsere Begleiter durch die Inseleinsamkeit. Wir überschreiten den Berg Stavros und kommen in herrlicher Aussichtslage zum Moni Pantokrator. Einkehr in der Taverne zur Mittagszeit.
500 m
200 m
7.50 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Maultierpfad und Klosterkirche
Der Bus bringt uns nach Paleokastritsa. Wir besichtigen das dortige Kloster. Hier beginnt auch unsere Wanderung. Über Lakones nach Vistonas und Makarades führt uns der Weg. Die Ausblicke hoch über der Steilküste sind bezaubernd. Am alten Maultierpfad kommen wir hinunter nach Ag. Georgiou in eine der schönsten Buchten der Westküste.
500 m
500 m
13.00 km
ca. 5.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Die unberührte Blütenpracht
Heute erleben wir das wilde, unzugängliche Korfu. Von Spartilas steigen wir durch die Osthänge des Pantokrators zu einer verlassenen, kleinen Kirche auf. Über das karstige, nur von einigen Kühen und Ziegen bevölkerte Hochplateau wandern wir Richtung Gipfel. Besonders im Frühjahr gibt es hier eine überwältigende Blütenpracht zu bestaunen. Am Gipfel liegen uns alle Wanderziele dieser Woche zu Füßen.
600 m
9.50 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Mit dem Boot in die Stille
Mit einem Kaiki (Fischerboot) fahren wir direkt vom Steg unseres Hotels nach Nissaki. Immer in der Nähe des Strandes durchwandern wir die große Bucht und zwölf kleine der schönsten Buchten Korfus. In den Buchten finden wir kleine Fischerdörfer, die zu Fuß und am Wasser am besten zu erreichen sind. In gastlichen Tavernen machen wir Rast und genießen die Ruhe. Mit dem Kaiki fahren wir zurück und lassen uns eine Badegelegenheit nicht entgehen.
100 m
100 m
10.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied von Korfu
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen bzw. Anschlusswoche.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen auf Korfu
Flug nach Korfu und Transfer zu unserem Hotel. Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer und gemeinsames Kennenlernen bei einem Willkommensdrink. Allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Oliven, Wein und Bergdorf
Vom schönen, alten Dorf Ano Korakiana aus wandern wir vorbei an einer Kapelle bergan und genießen den herrlichen Blick auf das weite Meer. Durch Olivenhaine und Weinberge erreichen wir das alte Bergdorf Sokraki. Nach kurzer Rast wandern wir weiter nach Spartilas am Fuße des Pantokrator.
300 m
250 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Der Zauber verwilderter Oliven
In Hlomatiana, einem kleinen, stillen Weiler im Süden Korfus, beginnen wir unsere Wanderung. Gute Wege führen uns im Schatten uralter Olivenbäume zum Bergdorf Hlomos. Die Fernsicht reicht bis hinunter an die Südspitze Korfus. Schattige Wege geleiten uns an die Ostküste zu Spiros Taverne, dem besten Fischlokal weit und breit entlang der Ostküste.
220 m
250 m
10.00 km
ca. 3.50 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Auf dem alten Pilgerweg
Schöne Landschaftsfahrt zum einstigen Fischerdorf Benitses. Am alten Pilgerweg wandern wir hinauf zur kleinen Kirche. Verwilderte Fluren und uralte Olivenbäume sind unsere Begleiter durch die Inseleinsamkeit. Wir überschreiten den Berg Stavros und kommen in herrlicher Aussichtslage zum Moni Pantokrator. Einkehr in der Taverne zur Mittagszeit.
500 m
200 m
7.50 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Maultierpfad und Klosterkirche
Der Bus bringt uns nach Paleokastritsa. Wir besichtigen das dortige Kloster. Hier beginnt auch unsere Wanderung. Über Lakones nach Vistonas und Makarades führt uns der Weg. Die Ausblicke hoch über der Steilküste sind bezaubernd. Am alten Maultierpfad kommen wir hinunter nach Ag. Georgiou in eine der schönsten Buchten der Westküste.
500 m
500 m
13.00 km
ca. 5.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Die unberührte Blütenpracht
Heute erleben wir das wilde, unzugängliche Korfu. Von Spartilas steigen wir durch die Osthänge des Pantokrators zu einer verlassenen, kleinen Kirche auf. Über das karstige, nur von einigen Kühen und Ziegen bevölkerte Hochplateau wandern wir Richtung Gipfel. Besonders im Frühjahr gibt es hier eine überwältigende Blütenpracht zu bestaunen. Am Gipfel liegen uns alle Wanderziele dieser Woche zu Füßen.
600 m
9.50 km
ca. 4.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Mit dem Boot in die Stille
Mit einem Kaiki (Fischerboot) fahren wir direkt vom Steg unseres Hotels nach Nissaki. Immer in der Nähe des Strandes durchwandern wir die große Bucht und zwölf kleine der schönsten Buchten Korfus. In den Buchten finden wir kleine Fischerdörfer, die zu Fuß und am Wasser am besten zu erreichen sind. In gastlichen Tavernen machen wir Rast und genießen die Ruhe. Mit dem Kaiki fahren wir zurück und lassen uns eine Badegelegenheit nicht entgehen.
100 m
100 m
10.00 km
ca. 3.00 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied von Korfu
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen bzw. Anschlusswoche.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Grecotel Eva Palace****

P.O. Box 57, Tzavros - Kommeno
49100 Dassia - Corfu
Griechenland
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Hotel Webseite

Zusatzinformationen


Hinweise zum Reisegepäck:
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich.  Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Charterflug nach Korfu und zurück
  • Zug zum Flug (nur innerhalb DE und AT) bei Buchung als TUI-Pauschalreise
  • 7 Nächte im Grecotel Eva Palace****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Programm
  • Transfers und Rundfahrten lt. Programm
  • Alle Ausflüge, Eintritte und Bootsfahrten lt. Programm
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI-Bergwanderführer
  • ASI-Abzeichen und -Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchungen nur auf Anfrage.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

28.05.2016 - 04.06.2016

Termin ist gesichert
Einzelzimmer
ab 1.496 €
Doppelzimmer
ab 1.408 €
Diese Reise wird begleitet von: Akgül Fatouro
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
IMG_3107.JPG

Akgül Fatouro

Jahrgang 1964 bei ASI seit 2014

Akgül ist gebürtige Deutsche und lebt seit 28 Jahren in Griechenland. Sie spricht Deutsch und Griechisch fließend und fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. Sie ist begeisterte Wanderin und freut sich darauf ASI-Gästen die griechische Kultur näher zu bringen und ihnen die schönsten Ecken zeigen.
Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
10.09.2016 - 17.09.2016

Termin ist gesichert
Einzelzimmer
ab 1.479 €
Nicht verfügbar
Doppelzimmer
ab 1.391 €
Nicht verfügbar
Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
17.09.2016 - 24.09.2016

Termin ist gesichert
Einzelzimmer
ab 1.496 €
Doppelzimmer
ab 1.408 €
Diese Reise wird begleitet von: Christina Theokas
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
P1040639.JPG

Christina Theokas

Jahrgang 1987 bei ASI seit 2014

Christina ist geborene Oesterreicherin, die in Griechenland aufgewachsen ist. Sie kennt das Land und die Sitten der Griechen und freut sich darauf ihre Erlebnisse mit Euch zu teilen. Seit 2014 führt sie auf Korfu und kennt die Insel, wie ihre Heimatstadt,Athen. Sie freut sich darauf, Euch jedes Eck der immer grünen Insel zu zeigen.
Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
24.09.2016 - 01.10.2016

mit noch 2 Personen garantiert
Einzelzimmer
ab 1.447 €
Doppelzimmer
ab 1.368 €
Diese Reise wird begleitet von: Christina Theokas
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
P1040639.JPG

Christina Theokas

Jahrgang 1987 bei ASI seit 2014

Christina ist geborene Oesterreicherin, die in Griechenland aufgewachsen ist. Sie kennt das Land und die Sitten der Griechen und freut sich darauf ihre Erlebnisse mit Euch zu teilen. Seit 2014 führt sie auf Korfu und kennt die Insel, wie ihre Heimatstadt,Athen. Sie freut sich darauf, Euch jedes Eck der immer grünen Insel zu zeigen.
Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
01.10.2016 - 08.10.2016

Termin ist gesichert
Einzelzimmer
ab 1.326 €
Doppelzimmer
ab 1.269 €
Diese Reise wird begleitet von: Christina Theokas
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
P1040639.JPG

Christina Theokas

Jahrgang 1987 bei ASI seit 2014

Christina ist geborene Oesterreicherin, die in Griechenland aufgewachsen ist. Sie kennt das Land und die Sitten der Griechen und freut sich darauf ihre Erlebnisse mit Euch zu teilen. Seit 2014 führt sie auf Korfu und kennt die Insel, wie ihre Heimatstadt,Athen. Sie freut sich darauf, Euch jedes Eck der immer grünen Insel zu zeigen.
Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Bei dieser Reise handelt es sich um eine TUI-Pauschalreise. Es kann daher zu Abweichungen von unseren ausgeschriebenen Ab-Preisen und Verfügbarkeiten kommen. Ursachen hierfür sind Flugzu- und -abschläge (variieren nach Abflughäfen), Saisonzuschläge und/oder Rabatte seitens des Reiseveranstalters TUI bzw. kurzfristige Buchungen, welche die Reise nicht mehr verfügbar machen.

Eindrücke von der Reise


GRCFU008-Korfu-0010.jpg
korfu_5.jpg
GRCFU008-Korfu-0014.jpg
GRCFU008-Korfu-0005.jpg
GRCFU008-Korfu-0004.jpg
GRCFU008-Korfu-0003.jpg
korfu_4.jpg
GRCFU008-Korfu-0012.jpg
GRCFU008-Korfu-0008.jpg
korfu_9.jpg
GRCFU008-Korfu-0002.jpg
GRCFU008-Korfu-0006.jpg
korfu_3.jpg
korfu.jpg
korfu_10.jpg
GRCFU008-Korfu-0009.jpg
GRCFU008-Korfu-0007.jpg
korfu_8.jpg
GRCFU008-Korfu-0013.jpg
korfu_1.jpg
korfu_7.jpg
GRCFU008-Korfu-0001.jpg
korfu_6.jpg
GRCFU008-Korfu-0011.jpg
korfu_2.jpg
GRCFU008-Korfu-0010.jpg
korfu_5.jpg
GRCFU008-Korfu-0014.jpg
GRCFU008-Korfu-0005.jpg
GRCFU008-Korfu-0004.jpg
GRCFU008-Korfu-0003.jpg
korfu_4.jpg
GRCFU008-Korfu-0012.jpg
GRCFU008-Korfu-0008.jpg
korfu_9.jpg
GRCFU008-Korfu-0002.jpg
GRCFU008-Korfu-0006.jpg
korfu_3.jpg
korfu.jpg
korfu_10.jpg
GRCFU008-Korfu-0009.jpg
GRCFU008-Korfu-0007.jpg
korfu_8.jpg
GRCFU008-Korfu-0013.jpg
korfu_1.jpg
korfu_7.jpg
GRCFU008-Korfu-0001.jpg
korfu_6.jpg
GRCFU008-Korfu-0011.jpg
korfu_2.jpg

Aus dem ASI-Blog

Warum eigentlich ASI Reisen?

Wenn man bei der schönsten Zeit des Jahres, dem Urlaub, einem Reiseveranstalter vertraut, ist es wichtig den richtigen Begleiter zu finden. Ähnlich wie beim Bergsteigen geht es hier um Vertrauen,...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Nicole Fiedler


+43 512 546 000 32

Frage stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

Ein- und Durchreise
Einreise für Deutsche (Kurzfassung)
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.
Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.
Einreise für Österreicher (Kurzfassung)
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis.
Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.
Einreise für Schweizer (Kurzfassung)
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder die gültige Identitätskarte.
Arbeitsaufnahme nach einem Abkommen zwischen der EU und der Schweiz ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.
Lage
Die Republik Griechenland liegt zwischen dem Ägäischen Meer im Osten und dem Ionischen Meer im Westen, grenzt im Nordwesten an Albanien, im Norden an Mazedonien, im Nordosten an Bulgarien und die Türkei.
Zu Griechenland gehören zahlreiche Inseln:
Ionische Inseln im Westen, Kreta im Süden, im Osten und Südosten die nördlichen und südlichen Sporaden, die Kykladen und die Kleinasiatischen Küsteninseln.
Fläche: insgesamt 131.957 km², davon 106.915 km² Festland und 25.042 km² Inseln.
Verwaltungsstruktur: 13 Regionen, Mönchsrepublik Athos mit autonomem Status.
Einwohner
Bevölkerung: ca. 11,1 Millionen
Metropolregion Athen: ca. 4 Millionen
Städte: Athen (Hauptstadt) ca. 745.500, Thessaloniki ca. 364.000, Piräus ca. 175.700, Patras ca. 161.100, Heraklion (Kreta) ca. 133.000, Larissa ca. 124.800, Volos ca. 82.400.
Sprache
Die Landessprache ist Griechisch. In größeren Hotels und Geschäften wird meist auch Englisch, Französisch oder Deutsch gesprochen.
Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde.
Da auch in Griechenland Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied erhalten.
Netzspannung
230 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Zwischenstecker sind in der Regel nicht erforderlich.
Telefon
Die Landesvorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Griechenland ist 0030, von Griechenland nach Deutschland gilt die Vorwahl 0049, nach Österreich die 0043 und in die Schweiz die 0041. Die meisten öffentlichen Telefone funktionieren mit Telefonkarten, die man in den Büros der Telefongesellschaft O.T.E. oder an Kiosken kaufen kann. Auch bei Ortsgesprächen muss die jeweilige Vorwahl mitgewählt werden.
NOTRUFNUMMERN: Europaweite Notrufnummer 112 oder Polizei 100, Unfallrettung 166, Feuerwehr 199; Touristenpolizei 171.
Mobilfunk
Netztechnik: GSM 900/1800.
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Griechenland von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.
Internet
Länderkürzel: .gr
Feiertage
1. Januar (Neujahr), 6. Januar (Dreikönigstag), 27. Februar (Rosenmontag), 25. März (Unabhängigkeitstag), 13. April (Karfreitag), 16. April (Ostermontag), 1. Mai (Tag der Arbeit), 4. Juni (Pfingstmontag), 15. August (Mariä Himmelfahrt), 28. Oktober (Ochi-Tag/ Nationalfeiertag), 25. und 26. Dezember (Weihnachten).
Darüber hinaus gibt es noch verschiedene Feiertage, die nur regionale Bedeutung haben.
Die Hauptferienzeit der Griechen geht von Mitte Juli bis Ende August.
Öffnungszeiten
Banken: Mo bis Do 8-14.30 Uhr, Fr 8-14 Uhr, einige Wechselstuben im Zentrum Athens und an den Grenzübergängen haben auch nachmittags und abends geöffnet;
Post: Mo bis Fr 8.30-13.30, 17-19 Uhr, die Hauptpost in Athen hat auch Samstagvormittag geöffnet;
Geschäfte: Die Öffnungszeiten der Geschäfte hängen von der Jahreszeit und der Region ab und sind sehr unterschiedlich. Warenhäuser und große Supermärkte haben in der Regel von Mo bis Fr 8.30-20.30 Uhr und Sa 9-15.30 Uhr geöffnet.

Kleidung
Während der Sommermonate sollte man leichte, gut waschbare Kleidung mitnehmen. Abends sind teilweise auch leichte Wollsachen angebracht, da es dann üblicherweise etwas kühler wird.
Für die übrige Zeit empfiehlt sich Übergangskleidung und wärmere Wollsachen.

Geschichte/Politik
Geschichte/Politik
Griechenland ist seit der Altsteinzeit besiedelt. Bereits in der Jungsteinzeit bestanden zwischen der griechischen Halbinsel, den Ägäischen Inseln und der Westküste Kleinasiens enge Verbindungen. Ab 1900 v. Chr. dominierte die mykenische Kultur im Süden Griechenlands. 700 Jahre später wurde Troja von den mykenischen Heeren zerstört. Von 800 v. Chr. bis zum Einmarsch der Römer dauerte die klassische demokratische Epoche, geprägt von der Staatsform der Polis (Stadtstaaten). Zwischen dem achten und sechsten Jahrhundert v. Chr. stiegen Athen und Sparta zu den vorherrschenden Stadtstaaten Griechenlands auf. Im Jahr 776 v. Chr. fanden die ersten Olympischen Spiele statt, an denen alle freien griechischen Männer teilnehmen durften. Unter Alexander dem Großen erfolgte eine über zehn Jahre dauernde Eroberungsphase, in der es zu einer großen Ausdehnung der griechischen Macht, Kultur und Sprache durch das makedonische Reich kam, das im Osten bis Nordindien und im Süden und Westen bis Ägypten reichte. Nach Alexanders Tod wurde Griechenland von den Römern unterworfen und 27 v. Chr. in das Römische Reich eingegliedert. Bei der Römischen Teilung im Jahr 395 kam Griechenland unter die Herrschaft von Byzanz. Neben Konstantinopel wurde Thessaloniki Zentrum dieses Reiches, das geprägt war durch die klassische griechische Bildung und die christliche Glaubenslehre. Mit der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen (1453) begann die 400jährige Fremdherrschaft Griechenlands. Erst 1833 wurde das Land nach langem Freiheitskampf zum selbständigen Königreich und Athen zur Hauptstadt erklärt. 1843 erfolgt die Umwandlung in eine konstitutionelle Monarchie. 1896 fanden die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit statt. 1936 wurde Griechenland zur Diktatur. 1944 brach der Bürgerkrieg aus, der 1949 mit der Niederlage der Kommunisten endete. Die im Aufbau befindliche Demokratie wurde 1967 durch einen Militärputsch rechter Obristen beendet. Die Diktatur hielt sich bis 1974 an der Macht, danach wurde Griechenland präsidiale Republik. Seit 1981 ist das Land Mitglied der EU.
Wirtschaft
Die Landwirtschaft spielt eine wichtige Rolle in der griechischen Wirtschaft. Tabak zählt zu den Hauptanbauprodukten. Daneben werden Weizen, Tomaten, Orangen, Mais, Weintrauben, Oliven und Baumwolle angebaut. Zu den führenden Industrie-Erzeugnissen gehören Metalle und Metallwaren, Nahrungsmittel, Getränke, Tabak, Textilien, Bekleidung, chemische Produkte, Zement und Wein. Die beiden Haupteinnahmequellen Griechenlands sind aber die Schifffahrt und der Fremdenverkehr. Anfang der 80er Jahre begannen die Einnahmen aus der Erdölförderung die Wirtschaft des Landes zu unterstützen.
Religion
Über 90 Prozent der Bevölkerung gehören der griechisch-orthodoxen Kirche an. Die übrigen sind Muslime, Katholiken, Protestanten und Monophysiten (armenische Christen).
Vegetation
In Griechenland werden auf Meeresniveau zahlreiche Kulturpflanzen wie Orangen, Oliven, Datteln, Granatäpfel, Feigen, Baumwolle und Tabak angebaut. In Lagen zwischen 100 und 500 Metern gibt es sommergrüne und immergrüne Wälder mit Eichen, Kastanien und Sumach. Charakteristisch sind auch Tulpen, Hyazinthen und Lorbeergewächse. In Lagen über 1.200 Metern wachsen Tannen und Wildblumen wie Anemonen und Zyklamen. Moose und Flechten herrschen ab einer Höhe von 1.500 Metern vor.
Tierwelt
An Tierarten findet man Wildschweine, Braunbären, Luchse, Schakale, Gämsen, Dachse und Wiesel. Vögel wie Falken, Pelikane, Reiher, Fasane, Rebhühner, Nachtigallen, Turteltauben und Störche sind in Griechenland verbreitet.
Kulinarisches
Kulinarisches
Die griechische Landesküche mit Knoblauch, Olivenöl und Kräutern zeigt orientalischen Einfluss. Obst wie Melonen, Pfirsiche und Apfelsinen sowie Gemüse wie Artischocken, Auberginen und Paprikaschoten werden reichlich geboten. Fleisch und Fisch werden fast immer gegrillt. Bevorzugt werden Lamm- und Hammelfleisch. Typisch sind Fleischspieße wie Suvlaki oder Gyros. Fisch und Meeresfrüchte spielen eine große Rolle in der griechischen Küche. Neben Seezunge und Thunfisch finden sich Hummer, Muscheln und Tintenfisch. Griechischer Käse ist meist aus Schafs- und Ziegenmilch hergestellt. Das am meisten verbreitete Getränk ist Wein, der als Rot- und Weißwein angebaut wird. Einige Landweine sind geharzt (Retsina). Das griechische Bier geht in seiner Tradition auf den ersten aus Bayern stammenden griechischen König Otto zurück. Kaffee wird in mehreren Variationen angeboten.
Souvenirs
Beliebte und preiswerte Mitbringsel sind z.B. handgewebte Flokati-Teppiche, Stoffe und Leinen, Holzschnitzereien, Keramik, Nachbildungen alter Funde in allen Größen und Farben, Lederwaren sowie Gold- und Silberschmuck.
Einreise aus EU-Ländern
Bei unmittelbarer Einreise aus den anderen EU-Ländern (innergemeinschaftlicher Reiseverkehr; trifft nicht zu für die Kanarischen Inseln, außerdem nicht für die britischen Kanalinseln und nicht für Grönland) bestehen keine Beschränkungen/Formalitäten abgabenrechtlicher Art für das Reisegepäck und ausschließlich zu privaten Zwecken mitgeführte Waren. Ausgenommen sind verbotene Waren wie Drogen, Waffen usw. (Besonderheiten s.u.; für Waren zu gewerblichen Zwecken s. Abschnitt "Geschäftsreisende").
Im EU-Mitgliedstaat eingekaufte, bereits versteuerte (sog. verbrauchssteuerpflichtige) Waren können von Privatpersonen (ohne nochmalige Besteuerung) problemlos mitgeführt werden, wenn sie ausschließlich für ihren Eigenbedarf, d.h. nicht zu gewerblichen/kommerziellen Zwecken, erworben wurden.
Für folgende Waren gilt als Richtmenge für den Eigenbedarf:
TABAKWAREN: 800 Zigaretten, 400 Zigarillos (Zigarren mit einem Stückgewicht von höchstens 3 g), 200 Zigarren, 1.000 g Rauchtabak;
ALKOHOLISCHE GETRÄNKE: 10 Liter Spirituosen, 20 Liter sog. Zwischenerzeugnisse (z.B. Campari, Port, Madeira, Sherry), 90 Liter Wein (davon höchstens 60 Liter Schaumwein), 110 Liter Bier.
Eine Überschreitung dieser Richtmengen ist im Einzelfall möglich, wenn nachgewiesen wird, dass auch die größere Menge ausschließlich für den privaten Eigenbedarf bestimmt ist.
Bei anderen mitgeführten, verbrauchssteuerpflichtigen Waren kann bei der Einreise nach bestimmten Kriterien (u.a. die Gründe für den Besitz, Beförderungsart, Unterlagen über die Menge der Waren) geprüft werden, ob sie ggf. zu gewerblichen Zwecken bestimmt sind.
KRAFTSTOFFE für Motorfahrzeuge, die nicht im Hauptbehälter des Fahrzeugs oder in einem geeigneten Reservebehälter mitgeführt werden, können ggf. erneut besteuert werden.

REISENDEN UNTER 17 JAHREN wird keine Steuerbefreiung für Spirituosen und Tabakwaren gewährt.
Einreise aus Drittländern
Bei der Einreise aus Nicht-EU-Ländern (Drittländern) ist die zum persönlichen Gebrauch während der Reise benötigte und zur Wiederausfuhr bestimmte Reiseausrüstung sowie der Reiseproviant von Eingangsabgaben befreit.
Ferner sind Waren, die Reisende gelegentlich und ausschließlich zum persönlichen Ge- oder Verbrauch oder für ihren Haushalt oder als Geschenk in ihrem persönlichen Reisegepäck einführen, im Rahmen folgender Mengen und Wertgrenzen abgabenfrei:
- 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos (Zigarren mit einem Stückgewicht von höchstens 3 g) oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak;
- 16 Liter Bier
- 4 Liter nicht schäumende Weine;
- 1 Liter Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent ODER 2 Liter Spirituosen, Aperitifs aus Wein oder Alkohol, Tafia, Sake oder ähnliche Getränke, mit einem Alkoholgehalt von 22 Volumenprozent oder weniger, oder Schaumwein oder Likörwein;
- eine dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge an Arzneimitteln;
- andere Waren bis zu einem Gesamtwert von 430 Euro für Flug- und Seereisende, für Einreisende auf anderen Verkehrswegen bis zu einem Gesamtwert von 300 Euro; für Reisende unter 15 Jahren gilt die Freimenge von 175 Euro unabhängig vom Einreiseweg.

Die Abgabenbefreiung wird nicht gewährt:
- Reisenden unter 17 Jahren für Tabakwaren, Spirituosen, Wein, Schaumwein, Likörwein, Aperitifs und ähnliche alkoholische Getränke.

Klima
Klimainformationen
Griechenland besitzt ausgesprochenes Mittelmeerklima mit vielen charakteristischen Variationen in den nördlichen und westlichen Landesteilen. Die Sommer sind lang und warm: Sie erstrecken sich üblicherweise über den Zeitraum von März bis Anfang November, und es werden Temperaturen zwischen 28 und 35°C im Schatten gemessen. Es regnet zu dieser Zeit eher wenig.
Die Winter in Zentral- und Südgriechenland sind entsprechend kurz und sehr regnerisch. In den nördlichen und östlichen Gebieten sinken die Temperaturen im Winter teilweise auf -20°C ab.

Beste Reisezeit
Die angenehmste Reisezeit ist von April bis Ende Juni und September bis Anfang November.

Impfungen und Gesundheit
Vorgeschriebene Impfungen
Keine.
Empfohlene Impfungen
Keine.
Malaria
Keine.

Malaria-Situation
Griechenland ist malaria-frei.

Botschaften und Konsulate

Griechische Botschaft

STRASSE: Jägerstraße 54/55
PLZ: 10117
ORT: Berlin
FAX: (0 30) 20 62 64 44
TEL: (0 30) 20 62 60
www.griechische-botschaft.de
info@griechische-botschaft.de

Griechische Botschaft, Konsularabteilung

STRASSE: Wittenbergplatz 3a
PLZ: 10789
ORT: Berlin
FAX: (0 30) 218 26 63
TEL: (0 30) 213 70 33/34
www.griechische-botschaft.de
konsulat@griechische-botschaft.de

Griechisches Generalkonsulat

STRASSE: Grafenberger Allee 128A
PLZ: 40237
ORT: Düsseldorf
FAX: (02 11) 68 78 50 33
TEL: (02 11) 687 85 00
www.gr-gkd.de
info@gr-gkd.de

Griechisches Generalkonsulat

STRASSE: Zeppelinallee 43
PLZ: 60325
ORT: Frankfurt/M.
FAX: (0 69) 97 99 12 33
TEL: (0 69) 979 91 20
www.griechisches-konsulat-frankfurt.de
grgencon.fra@mfa.gr; info@proxenio.de

Griechisches Generalkonsulat

STRASSE: Neue ABC-Straße 10
PLZ: 20354
ORT: Hamburg
FAX: (0 40) 44 96 48
TEL: (0 40) 413 24 30
www.grkonsulathamburg.de
info@grkonsulathamburg.de; grgencon.ham@mfa.gr

Griechisches Generalkonsulat

STRASSE: Möhlstraße 22
PLZ: 81675
ORT: München
FAX: (0 89) 40 96 26
TEL: (0 89) 99 88 67 10
www.griechisches-konsulat-muenchen.de

Griechisches Generalkonsulat

STRASSE: Hauptstätter Straße 54
PLZ: 70178
ORT: Stuttgart
FAX: (07 11) 22 29 87 40
TEL: (07 11) 222 98 70, 22 29 87 13/14
www.griechisches-konsulat-stuttgart.de
grgencon.stu@mfa.gr

Griechisches Honorargeneralkonsulat

STRASSE: Innsbrucker Bundesstrasse 111
PLZ: 5020
ORT: Salzburg
FAX: (0662) 44 84 51 10
TEL: (0662) 44 84 51 11
office@gr-generalkonsulat.at

Griechische Botschaft Konsularabteilung

STRASSE: Mattiellistraße 2-4
PLZ: 1040
ORT: Wien
FAX: (01) 505 49 45
TEL: (01) 512 71 48, 512 31 42
www.griechische-botschaft.at
grconsulate@utanet.at
In der Schweiz
Außerdem gibt es Generalkonsulate in Genf und Zürich sowie ein Honorarkonsulat in Lugano.

Griechische Botschaft Konsularabteilung

STRASSE: Weltpoststrasse 4
PLZ: 3015
ORT: Bern
FAX: (031) 368 12 72
TEL: (031) 356 14 10
www.greekembassy.ch
grcon.brn@mfa.gr
Währung
Währungseinheit
  • Währungseinheit: Euro ( EUR)
  • 1 Euro = 100 Cent.
  • 1 Euro = ca. 1,00 EUR
  • 1 US-$ = ca. 0,78 EUR
Devisenbestimmungen/Umtausch
  • Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt
  • Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt
  • Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Ein- und Ausreise ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.).
  • Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt
  • Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt
  • Internationale Kreditkarten: Ja - werden von größeren Hotels, zahlreichen Geschäften und größeren Autovermietern akzeptiert. In ländlichen Gebieten ist Barzahlung üblich.
  • Geldautomat: Ja - Bargeldabhebung ist mit der Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Zeichen) und mit Kreditkarten möglich.
AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Persönliche Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Filme, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionsunterwäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.