ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Chalkidiki

Chalkidiki

Geführte Wanderreise, Griechenland

 » Griechenland » Chalkidiki
GRSKG010
Die stimmungsvolle Meeresgabel
Geführte Wanderreise

In der Form eines Dreizacks fügt sich die Halbinsel Chalkidiki in das Mittelmeer. Der Sage nach führte der unbarmherzige Machtkampf zwischen den Göttern und Giganten zur Entstehung des Dreizacks, dem Symbol des Meeresgottes Poseidon. Die drei Zacken wurden auf die Namen Kassandra, Sithonia und Agios Oros getauft. Auf den drei Landzungen und der Halbinsel wartet eine faszinierende Hügel- und Berglandschaft auf Sie. Wir wandern durch verträumte Dörfer mit unverfälschter Gastfreundschaft, durch verwunschene Wälder voller Oliven, Pinien und Wildkastanien und erreichen letztendlich offene Kammlagen, von wo aus wir unvergessliche Ausblicke über die Landschaft, Küste, das Meer und ferne Inseln genießen werden – alles überragend der heilige Berg Athos. Auf altem Maultier geht es dann wieder an die Küstenregionen. Freuen Sie sich auch auf ein erfrischendes kurzes Bad im Meer nach der Wanderung.

Highlights & Fakten
  • Küstenwanderung bei Kassandra
  • Bootsfahrt zur Mönchsrepublik Athos
  • Tropfsteinhöhle von Petrálona
  • Zur Quelle des Apostel Paul

Profil
  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 5 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2


Dauer
8 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 20

Bereiste Länder
Griechenland

Reisecode
GRSKG010

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.5
90%
Basierend auf 203 Fragebögen.


Das Besondere

Der Einkehrschwung nach einer Wanderung in ausgesuchten Restaurants ist der kulinarische Höhepunkt des Tages: Genießen Sie mittags die köstlichen Spezialitäten des Landes inkl. Wein, Wasser und Kaffee.
8 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Anreise nach Griechenland
Inividueller Flug nach Thessaloniki. Sie werden am Flughafen von einem ASI-Vertreter erwartet und anschließend ins Hotel gefahren (ca. 60 min.). Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer und gemeinsames Kennenlernen bei einem Willkommensdrink. Allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Klippen bei Kap Drepano
Vom Naturhafen Porto Koufo wandern wir durch Olivenhaine und an einem Süßwassersee vorbei und erreichen ein Tal mit saftigen Wiesen und wilder Macchia. Der Pfad verschmälert sich und wir erreichen das Kap Drepano, von wo aus wir einen spektakulären Blick auf die Buchten unter uns genießen: auch die Südspitze Sithonias und die nördlichen Inseln der Sporaden sind von hier aus zu erkennen. Über Wiesen und Pfaden führt uns der Weg wieder zurück an den Strand von Porto Koufo. In einer gemütlichen Taverne mit Blick auf den Hafen kehren wir zum Mittagessen ein.
270 m
270 m
9,8 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Das vergessene Bergdorf
Durch Olivenhaine, Macchia und Pinienwälder wandern wir in das Anfang der 1970er Jahre völlig entvölkerte Bergdorf Parthenonas. Inzwischen siedelten sich dort die ersten Menschen wieder an – allen voran Paul, bei dem wir auf eine Erfrischung einkehren. Der Pfad windet sich vorbei an einer zerfallenen Wassermühle langsam in die Höhe. Von Parthenonas fahren wir an den Strand von Neos Marmaras, wo wir zu Mittag essen und anschließend bei entsprechendem Wetter Zeit für eine Badegelegenheit finden.
400 m
7,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Im Holomontas Gebirge
Von der Agia Marina Kirche den Weg hinaufsteigend gewinnen wir schnell an Höhe, wobei uns großartige Panoramablicke über das Holomontasgebirge, jedoch auch bei guter Sicht auf alle drei Landzungen Kassandra, Sithonia und auch den Athosberg überwältigen. Den Gebirgsrücken hinuntersteigend erreichen wir den zickzackförmigen Weg in die Schlucht, wo wir den Walfahrtsort erreichen. Den Fluss querend erreichen wir die ehemalige Höhle des Heiligen Efthimios, die heute zur Kapelle umgebaut ist. Nach ihrer Besichtigung folgen wir dem Flussbett, steigen über Olivenhaine an, folgen schmalen Pfaden durch interessante Vegetationen. Bevor wir den Fluss nochmal zweimal überqueren, kommen wir an einer hohen, interessanten Lehmwand vorbei, bevor wir an die Straße nach Planá gelangen, wo wir vom Bus abgeholt werden.
150 m
400 m
13,5 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: St. Peter & St. Paul
Durch eine bizarre Landschaft aus Kiefernwäldern und Stein- und Felsformationen wandern wir zum Mount Petros, wo wir Rast halten. Auf verschlungenen Pfaden wandern wir weiter und erreichen die Quelle Agios Pavlos. Der Legende nach soll hier der durstige Apostel Paulus mit seinem Wanderstock auf den Fels geschlagen haben, woraufhin die Quelle zu sprudeln begann. Beim Grillplatz lassen wir uns kulinarisch verwöhnen.
200 m
200 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Der Götterberg Athos
Vormittags fahren wir mit dem Boot entlang der Küste der Halbinsel Agios Oros und bewundern den Götterberg Athos sowie die kunstvoll errichteten und teils spektakulär in den Fels gebauten Klöster, deren es 20 gibt, die noch von ca. 2.000 Mönchen bewohnt werden. Nachmittags wandern wir bis zur Grenze der Mönchsrepublik, die Frauen gänzlich verboten und Männern nur mit einem Visum zugänglich ist. Von einer lichten Wiese aus erblicken wir über die Grenze hinweg das erste Kloster der Mönchsrepublik. Abstieg und Einkehr in Ouranopoli.
150 m
150 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Von Bucht zu Bucht
In Sani beginnen wir die Küstenwanderung durch Nadel- und Mischwälder oberhalb der Steilküste. Uns begleiten rote Klippen, tiefblaues Meer und grüne Wälder. Immer wieder öffnen sich Sandstrände. Bis in die 1920er Jahre gehörte der gesamte Landschaftsstreifen zu den Athosklöstern. Dieses Flair ist spürbar geblieben. Wir erreichen das Fischerdorf Siviri und genießen zum letzten Mal die wunderbare Meeresluft an der Küste der Chalkidiki.
300 m
300 m
11,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Griechenland
Nach dem Frühstück Transfer vom Standort zum Flughafen bzw. Anschlusswoche ohne Transfer.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Anreise nach Griechenland
Inividueller Flug nach Thessaloniki. Sie werden am Flughafen von einem ASI-Vertreter erwartet und anschließend ins Hotel gefahren (ca. 60 min.). Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer und gemeinsames Kennenlernen bei einem Willkommensdrink. Allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche.

Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Klippen bei Kap Drepano
Vom Naturhafen Porto Koufo wandern wir durch Olivenhaine und an einem Süßwassersee vorbei und erreichen ein Tal mit saftigen Wiesen und wilder Macchia. Der Pfad verschmälert sich und wir erreichen das Kap Drepano, von wo aus wir einen spektakulären Blick auf die Buchten unter uns genießen: auch die Südspitze Sithonias und die nördlichen Inseln der Sporaden sind von hier aus zu erkennen. Über Wiesen und Pfaden führt uns der Weg wieder zurück an den Strand von Porto Koufo. In einer gemütlichen Taverne mit Blick auf den Hafen kehren wir zum Mittagessen ein.
270 m
270 m
9,8 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Das vergessene Bergdorf
Durch Olivenhaine, Macchia und Pinienwälder wandern wir in das Anfang der 1970er Jahre völlig entvölkerte Bergdorf Parthenonas. Inzwischen siedelten sich dort die ersten Menschen wieder an – allen voran Paul, bei dem wir auf eine Erfrischung einkehren. Der Pfad windet sich vorbei an einer zerfallenen Wassermühle langsam in die Höhe. Von Parthenonas fahren wir an den Strand von Neos Marmaras, wo wir zu Mittag essen und anschließend bei entsprechendem Wetter Zeit für eine Badegelegenheit finden.
400 m
7,0 km
ca. 3,5 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Im Holomontas Gebirge
Von der Agia Marina Kirche den Weg hinaufsteigend gewinnen wir schnell an Höhe, wobei uns großartige Panoramablicke über das Holomontasgebirge, jedoch auch bei guter Sicht auf alle drei Landzungen Kassandra, Sithonia und auch den Athosberg überwältigen. Den Gebirgsrücken hinuntersteigend erreichen wir den zickzackförmigen Weg in die Schlucht, wo wir den Walfahrtsort erreichen. Den Fluss querend erreichen wir die ehemalige Höhle des Heiligen Efthimios, die heute zur Kapelle umgebaut ist. Nach ihrer Besichtigung folgen wir dem Flussbett, steigen über Olivenhaine an, folgen schmalen Pfaden durch interessante Vegetationen. Bevor wir den Fluss nochmal zweimal überqueren, kommen wir an einer hohen, interessanten Lehmwand vorbei, bevor wir an die Straße nach Planá gelangen, wo wir vom Bus abgeholt werden.
150 m
400 m
13,5 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: St. Peter & St. Paul
Durch eine bizarre Landschaft aus Kiefernwäldern und Stein- und Felsformationen wandern wir zum Mount Petros, wo wir Rast halten. Auf verschlungenen Pfaden wandern wir weiter und erreichen die Quelle Agios Pavlos. Der Legende nach soll hier der durstige Apostel Paulus mit seinem Wanderstock auf den Fels geschlagen haben, woraufhin die Quelle zu sprudeln begann. Beim Grillplatz lassen wir uns kulinarisch verwöhnen.
200 m
200 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Der Götterberg Athos
Vormittags fahren wir mit dem Boot entlang der Küste der Halbinsel Agios Oros und bewundern den Götterberg Athos sowie die kunstvoll errichteten und teils spektakulär in den Fels gebauten Klöster, deren es 20 gibt, die noch von ca. 2.000 Mönchen bewohnt werden. Nachmittags wandern wir bis zur Grenze der Mönchsrepublik, die Frauen gänzlich verboten und Männern nur mit einem Visum zugänglich ist. Von einer lichten Wiese aus erblicken wir über die Grenze hinweg das erste Kloster der Mönchsrepublik. Abstieg und Einkehr in Ouranopoli.
150 m
150 m
7,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Von Bucht zu Bucht
In Sani beginnen wir die Küstenwanderung durch Nadel- und Mischwälder oberhalb der Steilküste. Uns begleiten rote Klippen, tiefblaues Meer und grüne Wälder. Immer wieder öffnen sich Sandstrände. Bis in die 1920er Jahre gehörte der gesamte Landschaftsstreifen zu den Athosklöstern. Dieses Flair ist spürbar geblieben. Wir erreichen das Fischerdorf Siviri und genießen zum letzten Mal die wunderbare Meeresluft an der Küste der Chalkidiki.
300 m
300 m
11,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von Griechenland
Nach dem Frühstück Transfer vom Standort zum Flughafen bzw. Anschlusswoche ohne Transfer.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 2

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Lagomandra Hotel & Spa****

63088 Lagomandra / Sithonia
Griechenland
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Hotel Webseite
+30-23750-72217

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Sie werden am Flughafen von Thessaloniki von einem ASI Vertreter willkommen geheißen. Bitte achten Sie nach dem Verlassen der Sicherheitszone auf ein ASI-Willkommensschild. Anschließend Fahrt ins Hotel (ca. 1 Std. 30 min.), wo Sie abends der ASI-Wanderführer begrüßt.

Teilnehmer, die schon vorher angereist sind, treffen den Wanderführer um 19:00 Uhr an der Rezeption.
Hinweise zum Reisegepäck:
Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen einen Personalausweis oder einen Reisepass. Ein Visum ist nicht nötig.
Für die Reise sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Bei dieser Reise sind alle Fahrten, Eintritte und Mahlzeiten inkludiert (Frühstück, Mittag- und Abendessen). Bei den Abendessen sind die Getränke nicht inkludiert. Rechnen Sie dafür und für sonstige persönliche Ausgaben (Souvenirs, Trinkgelder etc.) etwas Bargeld mit.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Flug nach Thessaloniki und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 7 Nächte im Lagomandra Hotel & Spa****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Alle Transfers in landesüblichen Bussen
  • Alle Eintritte, Ausflüge und Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch

Zubuchbare Leistungen:

  • Exklusiver Flughafentransfer ohne Wartezeiten
  • Verlängerungsnächte auf der Chalkidiki


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

28.09.17 - 05.10.17

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
ab 1.125 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
ab 1.335 €
Nicht verfügbar
Diese Reise wird begleitet von: Werner Chromecek
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
Werner Chromecek.jpg

Werner Chromecek

Jahrgang 1961

Werner Chromecek geboren am 27.11.1961 in Schwarzach im Pongau. Schon im Kindesalter hat er die Berge und alle Bergsportarten, vor allem aufgrund seiner Eltern, lieben gelernt. Er ist seit 1989 mit einer Griechin verheiratet und als im Jahr darauf ihre 1. gemeinsame Tochter Melina geboren wurde haben sie sich dazu entschieden, das ganze Jahr über in Griechenland zu bleiben. Die Sommermonate arbeitet er unter anderem als Wanderführer auf der Chalkidiki, wo er derzeit auch wohnt.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen München.
Preise basieren auf limitiert verfügbaren Tarifen der Fluggesellschaften. Aufpreise sind möglich.

Weitere Abflughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Preise und Verfügbarkeiten auf Anfrage. 

Innerdeutsche  Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p.P. zubuchbar. Bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


dscf0031.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales1.JPG
wandern_chalkidiki.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales3.JPG
CHALKIDIKI-von TravelTales4.JPG
kirchen_02.jpg
korfu2_034.jpg
korfu5_043.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales8.JPG
titel.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales7.JPG
korfu6_058.jpg
korfu1_103.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales6.JPG
dscf0031.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales1.JPG
wandern_chalkidiki.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales3.JPG
CHALKIDIKI-von TravelTales4.JPG
kirchen_02.jpg
korfu2_034.jpg
korfu5_043.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales8.JPG
titel.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales7.JPG
korfu6_058.jpg
korfu1_103.jpg
CHALKIDIKI-von TravelTales6.JPG

Impressionen aus Griechenland


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Meine erste, aber sicherlich nicht meine letzte Reise mit ASI. Preis-Leistungsverhältnis passt absolut. Alles super organisiert, man braucht sich um nichts kümmern. Einfach Klasse. Denke gerne an diese Reise zurück.

Stefanie . 08.06.2017
bubble
Eine Reise mit vielen abwechslungsreichen Wanderungen durch Wälder, an der Küste und auch auf Fels. Interessant war auch der Besuch der Tropfsteinhöhle in Petralona. Ganz besonders konnten wir das Picknick bei der Quelle Agios Pavlos genießen.

Brigitte H. 24.05.2016

Blogbeiträge zu dieser Reise

Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
Tipps für sicheres Bergwandern: Trittsicherheit & Schwindelfreiheit

Ein erfolgreicher Wandertag definiert sich neben dem Glücksgefühl des Gipfelerfolges auch durch das sichere Gehen und das angstfreie Bewegen im Gelände. Laut der Unfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für...
> weiterlesen
Knieschmerzen beim Wandern? Tipps & Tricks

Knieschmerzen - ein leidiges Thema unter vielen Bersteigern. Der Aufstieg bereitet meist keine Probleme, jedoch kann der Abstieg richtig unangenehm werden, wenn die Knie schmerzen. Nach dem Aufstieg genießt man erst...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Melanie Kindl


+43 512 546 000 25

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Persönliche Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionsunterwäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...