ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Nationalpark Berchtesgaden

Nationalpark Berchtesgaden

Geführte Wanderreise, Deutschland

 » Deutschland » Nationalpark Berchtesgaden
DEMUC003
Wandern im Angesicht des König Watzmann
Geführte Wanderreise

Wandern im Berchtesgadener Land heißt  Kraft tanken vor einer großartigen Bergkulisse. Rund um das Wahrzeichen der Region, den "Schicksalsberg" Watzmann, hat sich der Talkessel seine Einzigartigkeit bewahren können. Einen großen Teil dazu beigetragen hat der einzige deutsche Alpen-Nationalpark, den wir ebenso erwandern, wie auch der Königsee, mit seinem kristallklaren, smaragdgrünen Wasser. Eingebettet zwischen den steilen Felswänden der Watzmann-Ostwand, gleicht der See mit seinen acht Kilometern Länge einem Fjord, welcher heute nur mehr mit den geräuschlosen Elektrobooten der Königsseeflotte befahrbar ist, einzig die Trompetenstöße der Schiffer in die Echowand hallen über das stille Wasser. 
Nicht nur die wunderbare Landschaft hat seit jeher die Bekanntheit von Berchtesgaden in die Welt hinausgetragen. So war früher das weiße Gold Salz ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, der Soleleitungsweg vom Bergsteigerdorf Ramsau aus zeugt noch heute davon.

Highlights & Fakten
  • Deutschlands Alpennationalpark
  • Aussichtsgipfel über dem Königssee
  • Im Angesicht von König Watzmann

Profil
  • Vom 3* - Standorthotel
  • Mit 5 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wege, teilweise auch schmal und steinig


Dauer
7 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Deutschland

Reisecode
DEMUC003

Schwierigkeitsgrad


7 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Willkommen im Berchtesgadener Land
Individuelle Anreise nach Berchtesgaden. Ihr ASI-Bergwanderführer begrüßt Sie um 18:00 Uhr im Standorthotel. Beim ersten gemeinsamen Abendessen stellt er Ihnen das Programm der kommenden Tage vor.

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Ramsauer Höhenweg
Wir starten am Hintersee nicht unweit des bayrischen Bergsteigerdorfes Ramsau. Entlang des idyllischen Seeufers geht es durch den Zauberwald - ein urwüchsiger Bergwald - hinauf auf den ehemaligen Soleleitungsweg bis vor die Tore Berchtesgadens. Ursprünglich diente die Soleleitung, mit den "Deicheln" genannten Holzröhren, zum Transport von salzhaltigem Wasser, der Sole.
500 m
650 m
13,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Rund um den Kälberstein
Vorbei am Aschauer Weiher wandern wir in Richtung Kälberstein-Sprungschanze. Wir folgen dem Weg auf der Sonnenseite bevor wir über den Soleleitungssteig, hoch über den Dächern der Stadt, das Berchtesgadener Zentrum erreichen.
400 m
400 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Unterwegs am Königssee
Am Morgen brechen wir zum Königssee auf. Der Watzmann und seine Kinder sind zum Greifen nah. Mit dem Boot gelangen wir durch die fjordartige Landschaft zur Saletalm von wo uns die Wanderung zum idyllischen Obersee führ. Nach einer Rast gleiten wir mit dem Elektroboot wieder fast lautlos über den See zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Die kleine Siedlung auf der Halbinsel beeindruckt durch die unbeschreibliche Sicht in die Watzmann-Ostwand.
150 m
150 m
7,5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Rund um die Steinerne Agnes
Auf dem Dreisesselberg im Lattengebirge erwartet uns die Steiner Agnes. Die Sage der  Agnes erzählt, dass sie eine gottesfürchtige und keusche Sennerin war. Um den Avancen des Teufels zu entgehen wurde Sie versteinert. Heute ist das Gebiet mit dem Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ ausgezeichnet.
750 m
750 m
9,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Am Fuße des Hohen Göll
Am Fuße des Hohen Göll wandern wir durch stille Wälder hinauf in Richtung Roßfeld. Wir lassen allerdings die gleichnamige Panoramastraße links liegen und steigen weiter vom Eckbertsattel zum Purtschellerhaus auf. Die Hütte liegt genau auf der deutsch-österreichischen Grenze, somit verläuft diese auch direkt durch´s Haus - der Gastgarten in Österreich und die Stube in Deutschland! Das Panorama hier oben ist einzigartig - rechterhand das Salzburger Salzachtal, linkerhand der Berchtesgadener Talkessel.
500 m
500 m
7,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Berchtesgaden
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns vom Berchtegsadener Land und treten individuell die Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Willkommen im Berchtesgadener Land
Individuelle Anreise nach Berchtesgaden. Ihr ASI-Bergwanderführer begrüßt Sie um 18:00 Uhr im Standorthotel. Beim ersten gemeinsamen Abendessen stellt er Ihnen das Programm der kommenden Tage vor.

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Am Ramsauer Höhenweg
Wir starten am Hintersee nicht unweit des bayrischen Bergsteigerdorfes Ramsau. Entlang des idyllischen Seeufers geht es durch den Zauberwald - ein urwüchsiger Bergwald - hinauf auf den ehemaligen Soleleitungsweg bis vor die Tore Berchtesgadens. Ursprünglich diente die Soleleitung, mit den "Deicheln" genannten Holzröhren, zum Transport von salzhaltigem Wasser, der Sole.
500 m
650 m
13,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 3: Rund um den Kälberstein
Vorbei am Aschauer Weiher wandern wir in Richtung Kälberstein-Sprungschanze. Wir folgen dem Weg auf der Sonnenseite bevor wir über den Soleleitungssteig, hoch über den Dächern der Stadt, das Berchtesgadener Zentrum erreichen.
400 m
400 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 4: Unterwegs am Königssee
Am Morgen brechen wir zum Königssee auf. Der Watzmann und seine Kinder sind zum Greifen nah. Mit dem Boot gelangen wir durch die fjordartige Landschaft zur Saletalm von wo uns die Wanderung zum idyllischen Obersee führ. Nach einer Rast gleiten wir mit dem Elektroboot wieder fast lautlos über den See zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Die kleine Siedlung auf der Halbinsel beeindruckt durch die unbeschreibliche Sicht in die Watzmann-Ostwand.
150 m
150 m
7,5 km
ca. 3,5 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Rund um die Steinerne Agnes
Auf dem Dreisesselberg im Lattengebirge erwartet uns die Steiner Agnes. Die Sage der  Agnes erzählt, dass sie eine gottesfürchtige und keusche Sennerin war. Um den Avancen des Teufels zu entgehen wurde Sie versteinert. Heute ist das Gebiet mit dem Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ ausgezeichnet.
750 m
750 m
9,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Am Fuße des Hohen Göll
Am Fuße des Hohen Göll wandern wir durch stille Wälder hinauf in Richtung Roßfeld. Wir lassen allerdings die gleichnamige Panoramastraße links liegen und steigen weiter vom Eckbertsattel zum Purtschellerhaus auf. Die Hütte liegt genau auf der deutsch-österreichischen Grenze, somit verläuft diese auch direkt durch´s Haus - der Gastgarten in Österreich und die Stube in Deutschland! Das Panorama hier oben ist einzigartig - rechterhand das Salzburger Salzachtal, linkerhand der Berchtesgadener Talkessel.
500 m
500 m
7,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Hundsreitlehen
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 7: Abschied nehmen von Berchtesgaden
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns vom Berchtegsadener Land und treten individuell die Heimreise an.

Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Hundsreitlehen***s

Quellenweg 11
83483 Bischofswiesen
Deutschland
Tag 1, 2, 3, 4, 5, 6

Hotel Webseite
+49-8652-9860

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Am Anreisetag um 18:00 Uhr im Hotel Hundsreitlehen, Quellenweg 11, 83483 Bischofswiesen, +49-8652-9860. Bei unerwarteter Verspätung bitten wir Sie, sich über diese Telefonnummer mit dem ASI-Bergführer in Verbindung zu setzen.
Anreise:
PKW: Von München auf der A8 kommend Ausfahrt Bad Reichenhall/Piding über Bayrisch Gmain nach Bischofswiesen. Kostenlose Parkplätze am Hotel vorhanden.

ACHTUNG: Wenn Sie die Ausfahrt Bad Reichenhall/Piding verpassen, kommen Sie automatisch auf die österreichische vignettenpflichtige Autobahn. An der Raststation Walserberg können Vignetten gekauft werden. Speziell an der Ausfahrt Salzburg Süd Richtung Berchtesgaden wird oftmals streng kontrolliert und eine hohe Ersatzmaut ist bei Nichtvorhandensein einer gültigen Vignette fällig!

BAHN: Freilassing-Bischofswiesen oder Salzburg Hbf und weiter mit dem Bus Linie 840 in Richtung Berchtesgaden und umsteigen am ZOB Berchtesgaden Richtung Bischofswiesen. 

FLUGZEUG: Flughafen Salzburg ca. 20 km entfernt. Mit Taxi weiter bis Bischofswiesen bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Umsteigen am Salzburger  Hauptbahnhof).

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 6 Nächte im Alpenhotel Hundsreitlehen ***s, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Transfers lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI Bergwanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch

Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ortstaxe, ca. € 2,30 pro Person und Nacht


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

03.09.17 - 09.09.17

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
895 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
795 €
Nicht verfügbar
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
945 €
Nicht verfügbar
Diese Reise wird begleitet von: Hermann Kuen
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
DSC03832 Kopie_klein.jpg

Hermann Kuen

Jahrgang 1961 bei ASI seit 1996

Hermann ist seit 1996 für die ASI tätig. Er stammt aus Oberperfuss, westlich von Innsbruck. Als begeisterter Bergsteiger kann er langjährige alpine Erfahrung in den Alpen aufweisen, ebenso als Reisender über mehrere Kontinente. Hermann über sich: Seit 1979 steht die Reisetätigkeit im Vordergrund meiner Aktivitäten. Reisen ist für mich und für viele andere eine temporäre Flucht aus dem Alltagsstress. Wandern, Entschleunigung der Wahrnehmung und Aktivitäten bis herab zum natürlichen Bewegungstempo. Zeit für intensive Wahrnehmung der äußeren und eigenen Natur. Als primären Wert sehe ich die körperlich-seelische Gesundheit, die aus der Bewegung in der Natur resultiert, verbunden mit Lebensgenuss und Entdeckerfreude. Für mich als Führer einer Gruppe ist es Ziel, jedem einen möglichst hohen Genuss seiner Reise und allerhand Wissenswertes zu Land und Leuten zu vermitteln. Maßgeblich für den Erfolg meiner Reisen ist es möglichst alle Teilnehmer gesund, mit vielen bleibenden Eindrücken und als Freunde zu verabschieden. Spanien hat sich sicher zu meiner Lieblingsdestination entwickelt. Die Menschen mit ihrer Lebensart, die Sprache und nicht zuletzt die kulinarischen Köstlichkeiten dieses Landes begeistern mich sehr. ASI Reisen habe ich geführt in: Spanien, Italien, Portugal, Griechenland, Bulgarien, Marokko, Baltikum, Dom. Rep., Kuba, Myanmar, Deutschland und in meiner Heimat Österreich.
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
17.09.17 - 23.09.17

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
895 €
Einzelzimmer
795 €
Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
945 €
Diese Reise wird begleitet von: Carina Tschuschnigg
Ihr ASI-Guide stellt sich vor
DSC_0253.JPG

Carina Tschuschnigg

bei ASI seit 2016

Schon als Kind hatte ich die Möglichkeit mit meinen Großeltern und Eltern die Vielfalt der Berge kennen zu lernen. In meiner Freizeit bin ich gerne zu Fuß in den Bergen oder mit dem Paragleiter über den Bergen unterwegs. Mir macht es große Freude meine Erfahrungen in der Natur und mit Menschen, weiter zu geben. Wanderungen mit Gruppen genieße ich sehr, da man immer wieder neue interessante Menschen kennen lernt. Egal ob Sonne, Regen oder Schneefall die Natur in all ihren Fassetten zu erleben, ist für mich ein wunderschönes Geschenk. Ich freue mich schon sehr auf meine nächsten Reisen. "Auch an Tagen, an denen der Himmel grau ist, ist die Sonne nie ganz verschwunden."
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Hotel

Eindrücke von der Reise


DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_12.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_02.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_01.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_14.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_07.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_06.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_04.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_10.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_09.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_13.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_11.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_03.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_08.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_05.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_12.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_02.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_01.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_14.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_07.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_06.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_04.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_10.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_09.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_13.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_11.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_03.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_08.jpg
DEMUC003_ASI_Berchtesgaden_05.jpg

Impressionen aus Deutschland


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Eine empfehlenswerte Woche mit schönen, sich steigernden Touren.
Wenn das Wetter dann noch so stimmt, wie es in unserer Woche war, ist es ein richtiger Traumurlaub mit großem Erholungswert.
Wenn jetzt die Unterkunft noch besser wird, ist es perfekt.


Ina C. 24.09.2016

Blogbeiträge zu dieser Reise

Interview: ASI Wanderführer Hermann Kuen ganz persönlich

ASI Wanderführer Hermann Kuen ist seit 1996 mit ASI Gruppen unterwegs und ist ein richtiger Tiroler...
> weiterlesen
5 Wandertipps für die Feiertage-Rallye

Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam… Momentan jagt ein Feiertag den nächsten. Ideal, um sich ein verlängertes Wochenende zu gönnen. Was gibt es Schöneres, als die freie Zeit an der frischen Luft...
> weiterlesen
Big Five der Alpen: Tipps zur Beobachtung der Alpentiere

Wer kennt sie nicht - die Big Five? Vor allem für alle Safari-Urlauber unter euch sind sie ein Begriff. Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Aber nicht nur in Afrika...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Lena Schreiber


+43 512 546 000 12

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...