ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Costa Ricas ursrünglicher Norden

Costa Ricas ursrünglicher Norden

Geführte E-Bike Reise, Costa Rica

 » Costa Rica » Costa Ricas ursrünglicher Norden
CRSJO01B
Mit dem E-Bike durch das Land der Ticos
Geführte E-Bike Reise

Cost Rica - das kleine Land zwischen Pazifik und Atlantik - bietet auf engstem Raum eine unglaubliche landschaftliche Vielfalt: imposante Vulkane, üppige Regenwälder mit einer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt, unberührte Flusslandschaften und zauberhafte Küsten machen Costa Rica zu einem wahren Naturparadies. Unbeschwert radeln wir mit dem E-Bike auf kaum befahrenen Nebenstraßen durch den ursprünglichen Norden des Landes. Wir erkunden das idyllische Orosital, folgen im Regenwald den Stimmen des Dschungels und entdecken herrliche Naturlandschaften und urige Dörfer im nördlichen Tiefland fern abseits der gängigen Touristenströme. Vorbei am mächtigen Rincon de La Vieja Vulkan geht es weiter an die Pazifikküste, wo wir auf der Halbinsel Nicoya entlang von zauberhafte Küstenregionen zu wilden, verträumten Buchten radeln. Hier verbringen wir noch einen Tag am Strand, bevor es zurück nach San José geht. 

Highlights & Fakten
  • Radtouren auf kaum befahrenen Nebenstraßen
  • Im Bann mächtger Vulkane
  • Zauberhafte Küstenregionen am Pazifik
  • Vogelstimmen im Regenwald
  • Tropische Tier- und Pflanzenwelt

Profil
  • Mit ausgewählten 2* und 3* Hotels und Lodges, 1 Nacht im einfachen Privathaus
  • Mit 7 ausgewählten Radtouren im Schwierigkeitsgrad 2
  • Wenig befahrene Nebenstraßen, meist nicht asphaltierte, gut befahrbare Naturstraßen


Dauer
10 Tage

Teilnehmer
Min. 2/max. 12

Bereiste Länder
Costa Rica

Reisecode
CRSJO01B

Schwierigkeitsgrad


10 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ankunft in Costa Rica
Ankunft in San José am Nachmittag und Standardtransfer ins Stadthotel. Von Ihrem zentralen Hotel aus können Sehenswürdigkeiten und Restaurants zu Fuß erreicht werden.

Unterkunft: Hotel Colonial oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Fahrt von Orosi nach Tapantí
Mit dem Bus fahren wir heute früh los und über die ehemalige Landeshauptstadt Cartago, wo wir die Basilika besuchen können, weiter in den kleinen Ort Orosi. Im Hotel werden wir uns mit den Fahrrädern vertraut machen. Im Anschluss fahren wir heute etwa 13km zum Parkeingang des Tapantí Nationalparks, am Weg halten wir zum Mittagessen. Besuch des Nationalparks per Bike und zu Fuß. Auf dem Rückweg kann unsere Reiseleitung viel Interessantes zu Geschichte und Anbau
von Kaffee erzählen.
410 m
410 m
28,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Hotel Tapanti Media de Orosi oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Weiter nach Turrialba
Heute fahren wir über Purisil nach Pejibaye und in den Sektor La Suiza (die Schweiz) von Turrialba. Kaffee- und Zuckerrohrplantagen begleiten uns am Weg.
Im Fall von Regen wird eine alternative Strecke über Cachí genommen.
880 m
1200 m
46,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Turrialtico Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Fahrt über Sarapiquí nach El Roble
Busanfahrt, bis wir uns aufs Rad schwingen. Unsere heutige Tagesetappe geht teilweise mit Sicht auf den Fluss Reventazón. 2016 wurde hier das größte Wasserkraftwerk Lateinamerikas in Kraft gesetzt. Die erzeugte Energie wird den Bedarf von mehr als einer halben Million Haushalte decken - ein wichtiger Schritt für Costa Rica auf dem Weg zur Klimaneutralität. Den Rest der Strecke nach Sarapiquí legen wir im Bus zurück. Heute werden wir die Herzlichkeit der Ticos bei einem Besuch im Dorf El Roble kennenlernen, wo wir in privaten Häusern der Dorfbewohner übernachten. Der Anbau von Pfeffer ist seit den 50er Jahren ein wichtiger Einkommensfaktor des Dorfes. Über Geschichte, Anbau und Verarbeitung werden wir heute Nachmittag hören, bevor wir eine Einführung in die Geheimnisse der costaricanischen Küche erhalten und bei einem Kochkurs ein paar typische Köstlichkeiten vorbereiten. Gemeinsames Abendessen im Ort.
830 m
1388 m
38,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Privathaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Nach Norden bis Boca Tapada
Abfahrt Richtung Norden. Die ersten Kilometer führen uns über eine asphaltierte Straße, danach geht es den größten Teil über unbefestigte Straßen an Ananasplantagen vorbei und das letzte Stück durch Regenwald bis zum heutigen Etappenziel Boca Tapada. Das kleine Dörfchen liegt am Río San Carlos, ganz im Norden des Landes in der Nähe des Grenzflusses San Juan, in den der Río San Carlos fließt. Hier läuft das Leben in ruhigen Bahnen und im Einklang mit der Natur ab. Die touristische Infrastruktur beschränkt sich auf drei kleine, familiär geführte Hotels, die einfache Unterkünfte an Naturliebhaber vermieten.
Info: Bei Regen wird eventuell eine alternative Route genommen.
450 m
610 m
55,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Pedacito de Cielo oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Ursprüngliches Costa Rica in Boca Tapada
Zunächst unternehmen wir heute gleich vom Hotel aus eine gemütliche Bootstour. Kurz vor der Grenze zu Nicaragua steigen wir auf die Bikes um und fahren ein paar Kilometer parallel zum Grenzverlauf, bevor wir über Hügel und Wald den Weg zum Privatreservat der Lodge einschlagen. Nun führen wir die Endeckung des Regenwaldes zu Fuß fort, bis wir uns bei einem Mittagspicknick stärken. Danach Rückfahrt per Bike zur Lodge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können sich in der ruhigen Umgebung entspannen oder noch auf die Suche nach tropischen Vögeln und Echsen gehen, die gerne den Garten der Lodge besuchen.
418 m
418 m
25,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Pedacito de Cielo oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Von Boca Tapada nach La Fortuna
Wir schwingen uns wieder auf die Räder und nehmen die Strecke über San Marcos und Tabla Grande bis nach Boca Arenal. Das nördliche Tiefland ist durch verschiedenste Landschaften geprägt. Darunter Weideland, Sümpfe, Urwälder, Regenwald, Nebelwald, aktive Vulkane und vernetzte Flussarme. Ab Boca Arenal geht es mit dem Bus weiter bis nach La Fortuna am Fusse des Arenal Vulkans. Am Abend machen wir uns noch einmal auf und entspannen unsere müden Muskeln in einem Thermalbad, wo wir auch das Abendessen einnehmen.
916 m
879 m
51,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Cabinas Faro Arenal oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Vom Arenalsee nach Sámara
Auf einer Schotterpiste geht die Fahrt heute nach El Castillo auf der südlichen Seite des Arenalsees. Mit Hilfe des Begleitfahrzeugs überqueren wir einen Fluss und genießen dann die ruhige Fahrt am Seeufer bis nach Río Chiquito. Hier setzen wir mit einem Boot auf die andere Seeseite über, wo die Räder aufgeladen werden und ein Mittagessen auf uns wartet. Anschließend Fahrt an die Pazifikküste von Costa Rica. Unser reizvolles Hotel befindet sich nahe des Strandes von Sámara zwischen wundervollen Dschungelpflanzen, Bäumen und Blumen, die immer wieder von Brüllaffen und scheuen Leguanen besucht werden. Der Strand und das Dorf sind leicht zu Fuß/per Bike zu erreichen.
Info: Aufgrund operativer Gegebenheiten wird die Bootsüberfahrt nur ab 4 Personen angeboten. Bei einer kleineren Gruppe geht die Fahrt per Bike oder Pick-Up nach Tilarán und von hier aus weiter an die Pazifikküste.
530 m
550 m
32,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Hotel Belvedere Samara oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Freizeit in Sámara
Bikerundfahrt ab Sámara oder Tag zur freien Verfügung, um ihn am Strand zu verbringen. Am Abend schließen wir die Reise mit einem gemeinsamen Abendessen ab.

Unterkunft: Hotel Belvedere Samara oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Sámara - San José oder Verlängerung
Transfer mit der Reiseleitung direkt zum Flughafen San José (4h Fahrtzeit) oder einem Stadthotel in San José zur Zwischenübernachtung. Wer gerne seinen Aufenthalt in Costa Rica verlängern möchte, kann dies im Strandhotel in Sámara buchen oder auch per
privatem Transfer zu einem anderen schönen Strand an der Pazifikküste weiterreisen.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ankunft in Costa Rica
Ankunft in San José am Nachmittag und Standardtransfer ins Stadthotel. Von Ihrem zentralen Hotel aus können Sehenswürdigkeiten und Restaurants zu Fuß erreicht werden.

Unterkunft: Hotel Colonial oder ähnlichZusätzliche Info
Tag 2: Fahrt von Orosi nach Tapantí
Mit dem Bus fahren wir heute früh los und über die ehemalige Landeshauptstadt Cartago, wo wir die Basilika besuchen können, weiter in den kleinen Ort Orosi. Im Hotel werden wir uns mit den Fahrrädern vertraut machen. Im Anschluss fahren wir heute etwa 13km zum Parkeingang des Tapantí Nationalparks, am Weg halten wir zum Mittagessen. Besuch des Nationalparks per Bike und zu Fuß. Auf dem Rückweg kann unsere Reiseleitung viel Interessantes zu Geschichte und Anbau
von Kaffee erzählen.
410 m
410 m
28,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Hotel Tapanti Media de Orosi oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 3: Weiter nach Turrialba
Heute fahren wir über Purisil nach Pejibaye und in den Sektor La Suiza (die Schweiz) von Turrialba. Kaffee- und Zuckerrohrplantagen begleiten uns am Weg.
Im Fall von Regen wird eine alternative Strecke über Cachí genommen.
880 m
1200 m
46,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Turrialtico Lodge oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 4: Fahrt über Sarapiquí nach El Roble
Busanfahrt, bis wir uns aufs Rad schwingen. Unsere heutige Tagesetappe geht teilweise mit Sicht auf den Fluss Reventazón. 2016 wurde hier das größte Wasserkraftwerk Lateinamerikas in Kraft gesetzt. Die erzeugte Energie wird den Bedarf von mehr als einer halben Million Haushalte decken - ein wichtiger Schritt für Costa Rica auf dem Weg zur Klimaneutralität. Den Rest der Strecke nach Sarapiquí legen wir im Bus zurück. Heute werden wir die Herzlichkeit der Ticos bei einem Besuch im Dorf El Roble kennenlernen, wo wir in privaten Häusern der Dorfbewohner übernachten. Der Anbau von Pfeffer ist seit den 50er Jahren ein wichtiger Einkommensfaktor des Dorfes. Über Geschichte, Anbau und Verarbeitung werden wir heute Nachmittag hören, bevor wir eine Einführung in die Geheimnisse der costaricanischen Küche erhalten und bei einem Kochkurs ein paar typische Köstlichkeiten vorbereiten. Gemeinsames Abendessen im Ort.
830 m
1388 m
38,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Privathaus
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 5: Nach Norden bis Boca Tapada
Abfahrt Richtung Norden. Die ersten Kilometer führen uns über eine asphaltierte Straße, danach geht es den größten Teil über unbefestigte Straßen an Ananasplantagen vorbei und das letzte Stück durch Regenwald bis zum heutigen Etappenziel Boca Tapada. Das kleine Dörfchen liegt am Río San Carlos, ganz im Norden des Landes in der Nähe des Grenzflusses San Juan, in den der Río San Carlos fließt. Hier läuft das Leben in ruhigen Bahnen und im Einklang mit der Natur ab. Die touristische Infrastruktur beschränkt sich auf drei kleine, familiär geführte Hotels, die einfache Unterkünfte an Naturliebhaber vermieten.
Info: Bei Regen wird eventuell eine alternative Route genommen.
450 m
610 m
55,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Pedacito de Cielo oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 6: Ursprüngliches Costa Rica in Boca Tapada
Zunächst unternehmen wir heute gleich vom Hotel aus eine gemütliche Bootstour. Kurz vor der Grenze zu Nicaragua steigen wir auf die Bikes um und fahren ein paar Kilometer parallel zum Grenzverlauf, bevor wir über Hügel und Wald den Weg zum Privatreservat der Lodge einschlagen. Nun führen wir die Endeckung des Regenwaldes zu Fuß fort, bis wir uns bei einem Mittagspicknick stärken. Danach Rückfahrt per Bike zur Lodge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sie können sich in der ruhigen Umgebung entspannen oder noch auf die Suche nach tropischen Vögeln und Echsen gehen, die gerne den Garten der Lodge besuchen.
418 m
418 m
25,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Pedacito de Cielo oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Von Boca Tapada nach La Fortuna
Wir schwingen uns wieder auf die Räder und nehmen die Strecke über San Marcos und Tabla Grande bis nach Boca Arenal. Das nördliche Tiefland ist durch verschiedenste Landschaften geprägt. Darunter Weideland, Sümpfe, Urwälder, Regenwald, Nebelwald, aktive Vulkane und vernetzte Flussarme. Ab Boca Arenal geht es mit dem Bus weiter bis nach La Fortuna am Fusse des Arenal Vulkans. Am Abend machen wir uns noch einmal auf und entspannen unsere müden Muskeln in einem Thermalbad, wo wir auch das Abendessen einnehmen.
916 m
879 m
51,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Cabinas Faro Arenal oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 8: Vom Arenalsee nach Sámara
Auf einer Schotterpiste geht die Fahrt heute nach El Castillo auf der südlichen Seite des Arenalsees. Mit Hilfe des Begleitfahrzeugs überqueren wir einen Fluss und genießen dann die ruhige Fahrt am Seeufer bis nach Río Chiquito. Hier setzen wir mit einem Boot auf die andere Seeseite über, wo die Räder aufgeladen werden und ein Mittagessen auf uns wartet. Anschließend Fahrt an die Pazifikküste von Costa Rica. Unser reizvolles Hotel befindet sich nahe des Strandes von Sámara zwischen wundervollen Dschungelpflanzen, Bäumen und Blumen, die immer wieder von Brüllaffen und scheuen Leguanen besucht werden. Der Strand und das Dorf sind leicht zu Fuß/per Bike zu erreichen.
Info: Aufgrund operativer Gegebenheiten wird die Bootsüberfahrt nur ab 4 Personen angeboten. Bei einer kleineren Gruppe geht die Fahrt per Bike oder Pick-Up nach Tilarán und von hier aus weiter an die Pazifikküste.
530 m
550 m
32,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Hotel Belvedere Samara oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Tag 9: Freizeit in Sámara
Bikerundfahrt ab Sámara oder Tag zur freien Verfügung, um ihn am Strand zu verbringen. Am Abend schließen wir die Reise mit einem gemeinsamen Abendessen ab.

Unterkunft: Hotel Belvedere Samara oder ähnlichZusätzliche Info
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 10: Sámara - San José oder Verlängerung
Transfer mit der Reiseleitung direkt zum Flughafen San José (4h Fahrtzeit) oder einem Stadthotel in San José zur Zwischenübernachtung. Wer gerne seinen Aufenthalt in Costa Rica verlängern möchte, kann dies im Strandhotel in Sámara buchen oder auch per
privatem Transfer zu einem anderen schönen Strand an der Pazifikküste weiterreisen.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad 2

Mittelschwere Tagesetappen in hügeligem Gelände mit teils längeren Anstiegen & Abfahrten. Die Höhenunterschiede betragen bis zu 800 Meter, vereinzelt mehr. Die Tagesetappen betragen ca. 40 bis 70 km, ideal für Freizeitradler

Die Unterkünfte


Allgemeines zur Unterkunft:
Bei der Übernachtung im Privathaus, sind Komfort und Privatsphäre etwas eingeschränkt. Die Zimmer sind privat, einfach und sauber, einige Familien haben Kinder und Haustiere, und eventuell wird das Bad (oft ohne warmes Wasser) mit der Familie geteilt.
Hotel Colonial***

Calle 11, Avenidas 2 y 6
10106 San José
Costa Rica
Tag 1

Hotel Webseite
+506-2223-0109
Hotel Tapanti Media de Orosi**

carretera a Río Macho, entrada a mano Derecha, 224, Provincia de Cartago
30203 Orosi
Costa Rica
Tag 2

+506-2533-9090
Turrialtico Lodge***

10, Cartago Province
Turrialba
Costa Rica
Tag 3

Hotel Webseite
+506-2538-1111
Privathaus

Tag 4

Pedacito de Cielo***

Boco Tapada
Costa Rica
Tag 5, 6

Hotel Webseite
+506-22004782
Cabinas Faro Arenal***

rovincia de Alajuela, San Carlos
Fortuna
Costa Rica
Tag 7

Hotel Webseite
+506-2479-7092
Hotel Belvedere Samara***

Calle 5 Playa Samara
50205 Sámara
Costa Rica
Tag 8, 9

Hotel Webseite
+506-26-560213
Nachtflug

Tag 10

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
In San José werden Sie erwartet (achten Sie bitte auf ein ASI-Schild).
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere u.a.

EU-Bürger und Schweizer benötigen einen Reisepass, der nach der Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben.


Geld
Bargeld kann bei allen Banken und in vielen Hotels getauscht werden. Ebenso werden die gängigen Kreditkarten (Visa, MasterCard) wie auch US$-Travellerschecks akzeptiert. Grundsätzlich ist an den Bankschaltern mit längeren Wartezeiten zu rechnen. In der Hauptstadt und in größeren Orten findet man Geldautomaten, an denen mit einer EC-Karte oder Kreditkarte Bargeld abgehoben werden kann. In größeren Geschäften und Hotels kann man oftmals auch mit US$ bezahlen. Empfohlene Zahlungsmittel: US$ in bar, EC-Karte, Kreditkarte.

Vor dem Rückflug ab San José muss eine Ausreisesteuer von derzeit US$ 29 bezahlt werden.

Klima
Costa Rica ist ein tropisches Land mit zwei Jahreszeiten. Nach ihrer heimatlichen Erfahrung nannten die Spanier die trockenen, heißen Monate – hier Dezember bis April – verano, „Sommer“. Invierno („Winter“) steht für die Regenzeit von Mai bis November. Die kurze, trockenere Periode im Juli/August heißt veranillo, „kleiner Sommer“. Costa Rica kann das ganze Jahr über bereist werden. Die Vormittage sind auch zur Regenzeit meist sonnig, erst gegen Mittag ziehen Wolken auf, die sich am Nachmittag und frühen Abend in mehr oder weniger heftigen Aguaceros, Platzregen, entladen. Danach klart der Himmel wieder auf. Die Tagestemperaturen liegen bei durchschnittliche 28°C und nachts sinkt das Thermometer auf ca. 15°C ab. Im Gebirge können die Temperaturen nachts auch unter dem Gefrierpunkt sinken.


Die trockenste Zeit ist zwischen Dezember und April, daher haben sich diese Monate als beliebteste Reisezeit für Costa Rica durchgesetzt. Es kann zwar auch in dieser Zeit regnen, die Niederschlagshäufigkeit ist jedoch geringer als während der Regenzeit. Während der Trockenzeit ist in manchen Landesteilen, speziell in den niedrigeren Regionen, mit hohen Temperaturen zu rechnen.

Im Juli und im August sind die Niederschläge weit schwächer als während der restlichen Regenzeit. Es regnet zwar häufiger als etwa in der Zeit zwischen Januar und April, jedoch hat auch eine Reise zu dieser Zeit ihre entscheidenden Vorteile. Vielerorts ist die Vegetation wesentlich üppiger und das Land weniger ausgedörrt als in der Trockenzeit und es ist in den Niederungen deutlich weniger heiß als während der Monate Januar bis April.


Bei dieser Reise bewegen Sie sich in sehr unterschiedlichen Höhenregionen. Dementsprechend sind während der Reise auch mit sehr unterschiedlichen Temperaturen zu rechnen. In den Bergen kann es kühl werden mit Nachttemperaturen um 10 Grad C, in den Küstenregionen ist es meist warm und schwül mit Temperaturen um 30 Grad C. Dementsprechend sollten Sie für diese Temperaturbereiche kleidungsmäßig gerüstet sein.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Für nicht inkludierte Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 300 - 350 rechnen.
Charakter der Reise:
Zubucherreise
Bei dieser Reise handelt es sich um eine Zubucherreise. Sie sind hier in einer internationalen Gruppe unterwegs. Üblicherweise bestehen die Gruppen aus Deutschen und Österreichern, aber auch aus Reisenden anderer nicht Deutsch sprachiger Nationen. Es erwarten Sie spannende Gespräche. 


Begleitfahrzeug
Sie werden während der gesamten Reise von einem Fahrzeug begleitet, großteils von einem Bus mit Radanhänger, in Regionen die mit dem Bus nicht befahrbar sind wird ein geländegängiger Pickup eingesetzt, der Ersatzfahrräder transportiert. Im Notfall oder bei starken Ermüdungserscheinungen gibt es die Möglichkeit, Abschnittsweise im Begleitfahrzeug mitzufahren.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • 8 Nächte in 2- und 3-Sterne-Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht im Privathaus evtl. Gemeinschaftsbad
  • 9x Frühstück, 4x Mittagessen, 5x Abendessen
  • Transfers- und Rundfahrten in klimatisierten Kleinbussen mit Fahrradanhänger
  • Gepäcktransport
  • Begleitfahrzeug mit Ersatzfahrrädern
  • Miete für ein Hochwertiges E-Mountainbike Typ Ave mit Bosch Motor 400WH Li-Ion Akku
  • Leihhelm
  • Alle Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch englisch sprachigen Radguide
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

12.11.17 - 28.11.17

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
4.120 €
Nicht verfügbar
Einzelzimmer
4.750 €
Nicht verfügbar
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
09.01.18 - 18.01.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.270 €
Einzelzimmer
2.450 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
06.02.18 - 15.02.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.270 €
Einzelzimmer
2.450 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
27.03.18 - 05.04.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.270 €
Einzelzimmer
2.450 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
15.05.18 - 24.05.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.230 €
Einzelzimmer
2.420 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
12.06.18 - 21.06.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.230 €
Einzelzimmer
2.420 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
17.07.18 - 26.07.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.230 €
Einzelzimmer
2.420 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
21.08.18 - 30.08.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.230 €
Einzelzimmer
2.420 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
02.10.18 - 11.10.18

Mit noch 2 Personen gesichert
Doppelzimmer
2.230 €
Einzelzimmer
2.420 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen San José.

Gerne vermitteln wir Ihnen einen Flug nach San José. Preise und Abflughäfen auf Anfrage.

Eindrücke von der Reise


IMG_1798.jpg
Central pacific.JPG
CostaRicaArenal_HD.jpg
Orosi.JPG
IMG_1651.jpg
Montezuma.JPG
IMG_1605-Edit.jpg
Orosi 2.JPG
Tenorio.JPG
IMG_1732.jpg
toucankeelbilled (4) - ICT_HD.jpg
IMG_2044.jpg
IMG_1427.jpg
Capucine Monkey Main_HD.JPG
rincon de la vieja_HD.jpg
IMG_1508.jpg
Mountain E-Bike.JPG
IMG_1798.jpg
Central pacific.JPG
CostaRicaArenal_HD.jpg
Orosi.JPG
IMG_1651.jpg
Montezuma.JPG
IMG_1605-Edit.jpg
Orosi 2.JPG
Tenorio.JPG
IMG_1732.jpg
toucankeelbilled (4) - ICT_HD.jpg
IMG_2044.jpg
IMG_1427.jpg
Capucine Monkey Main_HD.JPG
rincon de la vieja_HD.jpg
IMG_1508.jpg
Mountain E-Bike.JPG

Blogbeiträge zu dieser Reise

9 Gründe fürs E-Bike

E-Bike fahren ist für Senioren. Wer das denkt, irrt sich. E-Bikes liegen mehr im Trend denn je. Sie werden von Jung und Alt, im Alltag und in der...
> weiterlesen
Costa Rica: Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt

  Selten findet man auf so einer kleinen Fläche eine so unglaubliche Vielfalt an verschiedenen Landschaftsformen und Vegetationszonen wie in diesem mittelamerikanischen Land. Daher beheimatet Costa Rica üppige...
> weiterlesen
Wandern in Sri Lanka: 5 gute Gründe

Die Insel an der Südspitze Indiens gilt als ideales Wanderparadies und ist neben seinem weltberühmten Tee auch bekannt für die einzigartigen buddhistischen Tempel und historischen Bauwerke in den ehemaligen Königsstädten....
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Gesa Schwanke


+43 512 546 000 47

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Radrucksack mit ca. 20 Liter Volumen mit Regenschutz
  • Sportschuhe
  • Radsocken
  • Rad-Wasserflasche (min. 750 ml)
  • Radtrikots (schnelltrocknend)
  • 2 Kurze Radhosen mit Einsatz
  • lange Radhose oder Beinlinge
  • Radunterhosen
  • Softshelljacke
  • Radregenjacke
  • Wasserdichte Überhose (zum Radfahren geeignet)
  • Halstuch oder Schlauchtuch (Buff)
  • Radhandschuhe Kurzfinger mit Geleinsatz
  • Radhelm
  • Kopfbedeckung (Kappe, Sonnenhut für Zwischenstopps)
  • Radbrille (Sonnenbrille u. Klarsichtbrille oder Wechselscheiben)
  • Creme gegen Wundscheuern (z.B. Hirschtalg)
  • Sonnenschutz
  • Insektenschutz
  • Stirnlampe
  • kleines Kabelschloss

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Radweste
  • Badesachen
  • Fotoausrüstung
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (Müsliriegel, Trockenfrüchte)
  • Getränkepulver
  • persönliche Medikamente
  • Radschuhe
  • ev. eigene Pedale

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...