ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Chiles Höhepunkte

Chiles Höhepunkte

Geführte Rundreise mit Wandern, Chile

 » Chile » Chiles Höhepunkte
CLSCL001
Von Atacama bis Patagonien
Geführte Rundreise mit Wandern

Die Atacama Wüste im Norden Chiles gehört zu den eindrucksvollsten Landschaften Südamerikas. Riesige Salzseen, weite Lavafelder, gewaltige, schneebedeckte Vulkane und brodelnde Geysire machen Wanderungen in dieser Region zu einem einzigartigen Naturerlebnis. Ein ganz anderes Bild erwartet uns in der chilenischen Seenlandschaft im Norden Patagoniens. Malerische Seen sind von einer fantastischen Bergkulisse umgeben. In Südpatagonien ziehen und die gewaltigen Felstürme Torres del Paine in ihren Bann, bevor es wieder zurück geht in die Hauptstadt Santiago de Chile. Nach einem Besuch der bunten Küstenstadt Valparaiso heißt es Abschied nehmen von einer unvergesslichen Reise. 

Highlights & Fakten
  • Naturwunder Atacama Wüste
  • Die brodelnden Geysire von Tatio
  • Schneebedeckte Vulkane im Seengebiet
  • Im Torres del Paine Nationalpark
  • Farbenfrohe Stadt Valparaiso

Profil
  • Mit 3* und 4* Hotels
  • Mit 11 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Gute Wege, teilweise schmale Pfade, Trittsicherheit erforderlich


Dauer
17 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Chile

Reisecode
CLSCL001

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
5.0
100%
Basierend auf 9 Fragebögen.
17 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach Südamerika
Am Abend Flug via Madrid nach Santiago de Chile.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in Santiago
Ankunft in Santiago. Privater Transfer vom Flughafen in Santiago zum Hotel in Santiago. Bei einer Stadtrundfahrt lernen wir das historische nd das Moderne Santiago kennen.

Unterkunft: Fundador Hotel
Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Flug nach Calama
Privater Transfer vom Hotel in Santiago zum Flughafen in Santiago und Flug nach Calama. Transfer nach San Pedro de Atacama (ca. 2 Stunden). Wir besichtigen den malerischen Ort San Pedro, anschließend unternehmen wir einen Ausflug in das Valle de la Luna. Seltsame Salz- und Felsformationen inmitten vegetationsloser Sandlandschaft und der Licancabur-Vulkan im Hintergrund verleihen dem Tal tatsächlich das Aussehen einer Mondlandschaft. Nach einer Führung vorbei an bizarren Stein- und Salzformationen erklimmen wir einen Aussichtspunkt auf einer riesigen Sanddüne, von wo aus man eine atemberaubende Sicht auf das Tal und den Vulkan Licancabur hat. Die untergehende Sonne taucht die Landschaft fast minütlich in ein neues Licht und bietet so ein faszinierendes Farbenspiel. Nach Sonnenuntergang Rückfahrt nach San Pedro.

Unterkunft: Don Raul
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Naturwunder Atacama Wüste
Die Quebrada del Diablo („Teufelsschlucht“) beeindruckt durch ihre interessanten Steinformationen, die ein wahres Labyrinth in der Cordillera de la Sal bilden. Gehen Sie auf Entdeckungstour zwischen den Felsen und genießen Sie dieses Wunder der Natur. Ein Fluss in der Nähe und die Vegetation formen einen schönen Kontrast zu den trockenen Wänden der Cordillera de la Sal. Auf dem Trekking Las Cornisas entdecken wir die Stille und Weite der Wüste. Die Wanderung beginnt im alten Tunnel auf dem Weg von San Pedro nach Calama. Später steigen Sie „La Corniza“ hinauf. Die Anstrengungen werden mit einem spektakulären Panoramablick über die Wüste entlohnt. Der Ausflug endet im Valle de la Muerte. Dieses Tal war zu Urzeiten einmal ein See, was man heute noch an den horizontalen Sedimentschichten seiner Felswände gut erkennen kann. Wind und vor Jahrmillionen auch Regen haben hier aus Salz, Gips und Lehm die erstaunlichsten Formen und Figuren entstehen lassen.
450 m
9,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Don Raul
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Die Geysire von Tatio
Wer die Geysire von El Tatio in Aktion erleben möchte, muss früh aufstehen, denn wenn die Morgensonne über den in mehr als 4.300 m Höhe gelegenen heißen Quellen aufgeht, steigen die Fontänen bis zu 10 Meter hoch.  Die Exkursion startet in den sehr frühen Morgenstunden in San Pedro, um rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Geysirfeld zu sein. Danach besuchen wir einen weiteren beeindruckenden Geysir, den Geysir Blanco. Hier können wir die lokale Flora betrachten und in heißen Quellen baden. Nachmittags Rückfahrt nach San Pedro und Wanderung durch den Guatin Canyon nach Gatchi, die sich nicht zuletzt wegen der hier wachsenden riesigen Kandelaberkakteen lohn, die schon bis zu 500 Jahre alt sind. 
1000 m
4,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Don Raul
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Flug nach Puerto Montt
Privater Transfer vom Hotel in San Pedro zum Flughafen in Calama. Flug über Santiago nach Puerto Montt. Stadtrundfahrt in Puerto Montt, anschließend Fahrt nach Puerto Varas.

Unterkunft: Solace
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Im Bann des Osorno
Nach dem Frühstück brechen Sie zu einem ganztägigen Ausflug mit privatem englischsprachigem Guide in die wunderschöne Umgebung von Puerto Varas auf. Schon während der Fahrt entlang des Llanquihue-Sees bieten sich wunderbare Ausblicke auf die Vulkane Osorno und Calbuco. Die erste Station des Tages sind die wilden «Saltos de Petrohue»; eine Ansammlung von Stromschnellen und Wasserfällen, die über beeindruckende Formationen aus dem Lavagestein der umliegenden Vulkane tanzen.  Kurze Bootsfahrt auf dem Todos Los Santos-See mit herrlichem Blick auf den Osorno Vulkan. Von dort aus fahren Sie den Vulkan Osorno hinauf (2.660 m). Die Straße endet in 1.300 m Höhe an einer Berghütte – die Ausblicke von hier auf den sich riesig auftürmenden, schneebedeckten Vulkankegel, die umliegenden Vulkane und den Llanquihue-See sind unvergesslich.  Nachmittags Rückfahrt nach Puerto Varas. 
250 m
200 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Solace
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Im Alerce Andino Nationalpark
Wir verbringen einen Tag im Alerce Andino Nationalpark und lassen uns während unserer Wanderung von dessen ursprünglichen, wie verwunschen wirkenden Wald verzaubern. Der Park befindet sich südöstlich von Puerto Montt, am Beginn der Carretera Austral und misst fast 40.000ha. Die Hälfte davon sind praktisch unberührter valdivianischer Urwald (kalter Nebelregenwald), in dem sich um die fünfzig kleinere Seen verstecken. Immer wieder ragen auch felsige Gipfel aus dem Wald in die Höhe. Namensgeber des Parks sind die Alerce-Bäume, gigantische Koniferen die kerzengerade in den Himmel ragen und mehrere tausend Jahre alt werden können. Wenn sich einzelne Sonnenstrahlen einen Weg durch das dichte Grün bahnen, ergibt sich ein wunderschönes Bild – fast wie in einer Kathedrale.
200 m
7,5 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Solace
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Flug nach Punta Arenas
Privater Transfer vom Hotel in Puerto Varas zum Flughafen in Puerto Montt, Flug nach Punta Arenas. Fahrt mit dem regulären Linienbus nach Puerto Natales.

Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Fahrt in den Torres del Paine NP
Privater Transfer von Puerto Natales zum Nationalpark Torres del Paine. Diese Wanderung führt vom Eingang des Nationalparks Torres del Paine im Mirador del Paine Sektor zuerst den Zugangsweg entlang, bevor der Aufstieg zum Toro (250 m) über dem Meeresspiegel) beginnt. Wir passieren verschiedene kleinere Berge, bevor wir die Laguna Verde erreichen. Auf der Wanderung können wir die einmalige Flora und Fauna der Parks beobachten und von der Lagune aus bietet sich uns ein toller Blick auf den Nationalpark.
250 m
350 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Hotel Paine
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 11: Torres Massiv und Grey Gletscher
Auf einer Rundfahrt durch den Nationalpark Torres del Paine werden wir herrliche Ausblicke auf die Torres-Spitzen und das Torres Massiv, den Lago Grey und den Grey Gletscher genießen können. Bei einigen kürzeren Wanderungen werden wir zu den schönsten Aussichtspunkten des Parks gelangen und die abwechslungsreiche Flora und Fauna des Parkes kennen lernen. Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.
100 m
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Hotel Paine
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Zum Base Las Torres
Wir wandern etwa eineinhalb Stunden in ansteigendem Terrain mit wunderbarer Aussicht auf den Nordenskjöld-See und den Berg Almirante Nieto (2.670 m) mit seinem hängendem Gletscher bis wir im Refugio El Chileno ankommen. Nach einer kurzen Rast geht es weiter durch jahrtausendealten Legnawald (1 Stunde) bis zum Fuße einer Moräne. Ein anspruchsvoller Aufstieg von etwa 45 Minuten bringt uns zu einem der beeindruckendsten Orte des Parks: dem Aussichtspunkt Base Las Torres. Hier können wir eine atemberaubende Aussicht auf die Berge Torre Sur (2.850 m), Torre Central (2.800 m), Torre Norte (2.600 m) und Cerro Nido de Cóndor genießen.
700 m
700 m
14,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Hotel Paine
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Am Nordenskjoeld See
Vormittags eine weitere Wanderung im Park. Anschließend Transfer nach Puerto Natales.
300 m
300 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Flug nach Santiago
Regulärer Linienbus von Puerto Natales nach Punta Arenas und Flug nach Santiago de Chile.

Unterkunft: Fundador Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: La Campana NP und Valparaiso
Ein früher Transfer bringt uns vom Hotel in Santiago zum Nationalpark La Campana, benannt nach dem Berg La Campana (1910m). Der Park zählt zu den wenigen geschützten, noch ursprünglichen Zonen der Zentralregion Chiles. Er ist Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten der zentralen, aber auch anderer Regionen Chiles, die schon von Darwin hier erforscht wurden. 1985 wurde der Park aufgrund seiner reichen Artenvielfalt zum UNESCO- Weltbiosphärenreservat erklärt. Besonderes Highlight sind die Palmenwälder, im Ocoa Sektor im Norden des Parks. Zum Ende des Frühlings beginnen die Palmen, ihre gelben Blüten zu zeigen, die dann den Boden zwischen ihnen bedecken. Später, im Sommer, wachsen grüne kugelförmige Früchte, die sich strahlend gelb verfärben, wenn sie reifen. Nach Unserem Besuch im Nationalpark fahren wir weiter nach Valparaíso.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 16: Abschied nehmen von Chile
Stadtrundfahrt durch Valparaíso. Die traditionsreiche Stadt beherbergt den ältesten und wichtigsten Hafen Chiles; außerdem residieren hier Kongress und Senat. Auf den vielen Hügeln der Stadt drängen sich kunterbunt gestrichene Häuser, die eine fantastische Kulisse abgeben und Valparaíso sein ganz eigenes Flair verleihen. Nicht umsonst wurde der historische Stadtkern Valparaísos mit seiner Architektur aus der Kolonialzeit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Oberer und unterer Teil der Stadt sind mit Schrägaufzügen verbunden, die um die Jahrhundertwende (1900) konstruiert wurden und heute noch tagein, tagaus ihren Dienst tun. Während Unserer Stadtrundfahrt werden wir unter anderem das Regierungsgebäude und die Plaza Sotomayor mit ihrem Heldendenkmal besichtigen. Danach geht es weiter zum Flughafen Santiagos.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 17: Ankunft in Europa
Am Vormittag Ankunft in Madrid, Anschlussflug zu Ihrem Heimatflughafen.

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach Südamerika
Am Abend Flug via Madrid nach Santiago de Chile.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in Santiago
Ankunft in Santiago. Privater Transfer vom Flughafen in Santiago zum Hotel in Santiago. Bei einer Stadtrundfahrt lernen wir das historische nd das Moderne Santiago kennen.

Unterkunft: Fundador Hotel
Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Flug nach Calama
Privater Transfer vom Hotel in Santiago zum Flughafen in Santiago und Flug nach Calama. Transfer nach San Pedro de Atacama (ca. 2 Stunden). Wir besichtigen den malerischen Ort San Pedro, anschließend unternehmen wir einen Ausflug in das Valle de la Luna. Seltsame Salz- und Felsformationen inmitten vegetationsloser Sandlandschaft und der Licancabur-Vulkan im Hintergrund verleihen dem Tal tatsächlich das Aussehen einer Mondlandschaft. Nach einer Führung vorbei an bizarren Stein- und Salzformationen erklimmen wir einen Aussichtspunkt auf einer riesigen Sanddüne, von wo aus man eine atemberaubende Sicht auf das Tal und den Vulkan Licancabur hat. Die untergehende Sonne taucht die Landschaft fast minütlich in ein neues Licht und bietet so ein faszinierendes Farbenspiel. Nach Sonnenuntergang Rückfahrt nach San Pedro.

Unterkunft: Don Raul
Verpflegung: Frühstück
Tag 4: Naturwunder Atacama Wüste
Die Quebrada del Diablo („Teufelsschlucht“) beeindruckt durch ihre interessanten Steinformationen, die ein wahres Labyrinth in der Cordillera de la Sal bilden. Gehen Sie auf Entdeckungstour zwischen den Felsen und genießen Sie dieses Wunder der Natur. Ein Fluss in der Nähe und die Vegetation formen einen schönen Kontrast zu den trockenen Wänden der Cordillera de la Sal. Auf dem Trekking Las Cornisas entdecken wir die Stille und Weite der Wüste. Die Wanderung beginnt im alten Tunnel auf dem Weg von San Pedro nach Calama. Später steigen Sie „La Corniza“ hinauf. Die Anstrengungen werden mit einem spektakulären Panoramablick über die Wüste entlohnt. Der Ausflug endet im Valle de la Muerte. Dieses Tal war zu Urzeiten einmal ein See, was man heute noch an den horizontalen Sedimentschichten seiner Felswände gut erkennen kann. Wind und vor Jahrmillionen auch Regen haben hier aus Salz, Gips und Lehm die erstaunlichsten Formen und Figuren entstehen lassen.
450 m
9,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Don Raul
Verpflegung: Frühstück
Tag 5: Die Geysire von Tatio
Wer die Geysire von El Tatio in Aktion erleben möchte, muss früh aufstehen, denn wenn die Morgensonne über den in mehr als 4.300 m Höhe gelegenen heißen Quellen aufgeht, steigen die Fontänen bis zu 10 Meter hoch.  Die Exkursion startet in den sehr frühen Morgenstunden in San Pedro, um rechtzeitig zum Sonnenaufgang am Geysirfeld zu sein. Danach besuchen wir einen weiteren beeindruckenden Geysir, den Geysir Blanco. Hier können wir die lokale Flora betrachten und in heißen Quellen baden. Nachmittags Rückfahrt nach San Pedro und Wanderung durch den Guatin Canyon nach Gatchi, die sich nicht zuletzt wegen der hier wachsenden riesigen Kandelaberkakteen lohn, die schon bis zu 500 Jahre alt sind. 
1000 m
4,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Don Raul
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 6: Flug nach Puerto Montt
Privater Transfer vom Hotel in San Pedro zum Flughafen in Calama. Flug über Santiago nach Puerto Montt. Stadtrundfahrt in Puerto Montt, anschließend Fahrt nach Puerto Varas.

Unterkunft: Solace
Verpflegung: Frühstück
Tag 7: Im Bann des Osorno
Nach dem Frühstück brechen Sie zu einem ganztägigen Ausflug mit privatem englischsprachigem Guide in die wunderschöne Umgebung von Puerto Varas auf. Schon während der Fahrt entlang des Llanquihue-Sees bieten sich wunderbare Ausblicke auf die Vulkane Osorno und Calbuco. Die erste Station des Tages sind die wilden «Saltos de Petrohue»; eine Ansammlung von Stromschnellen und Wasserfällen, die über beeindruckende Formationen aus dem Lavagestein der umliegenden Vulkane tanzen.  Kurze Bootsfahrt auf dem Todos Los Santos-See mit herrlichem Blick auf den Osorno Vulkan. Von dort aus fahren Sie den Vulkan Osorno hinauf (2.660 m). Die Straße endet in 1.300 m Höhe an einer Berghütte – die Ausblicke von hier auf den sich riesig auftürmenden, schneebedeckten Vulkankegel, die umliegenden Vulkane und den Llanquihue-See sind unvergesslich.  Nachmittags Rückfahrt nach Puerto Varas. 
250 m
200 m
12,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Solace
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 8: Im Alerce Andino Nationalpark
Wir verbringen einen Tag im Alerce Andino Nationalpark und lassen uns während unserer Wanderung von dessen ursprünglichen, wie verwunschen wirkenden Wald verzaubern. Der Park befindet sich südöstlich von Puerto Montt, am Beginn der Carretera Austral und misst fast 40.000ha. Die Hälfte davon sind praktisch unberührter valdivianischer Urwald (kalter Nebelregenwald), in dem sich um die fünfzig kleinere Seen verstecken. Immer wieder ragen auch felsige Gipfel aus dem Wald in die Höhe. Namensgeber des Parks sind die Alerce-Bäume, gigantische Koniferen die kerzengerade in den Himmel ragen und mehrere tausend Jahre alt werden können. Wenn sich einzelne Sonnenstrahlen einen Weg durch das dichte Grün bahnen, ergibt sich ein wunderschönes Bild – fast wie in einer Kathedrale.
200 m
7,5 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Solace
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket
Tag 9: Flug nach Punta Arenas
Privater Transfer vom Hotel in Puerto Varas zum Flughafen in Puerto Montt, Flug nach Punta Arenas. Fahrt mit dem regulären Linienbus nach Puerto Natales.

Verpflegung: Frühstück
Tag 10: Fahrt in den Torres del Paine NP
Privater Transfer von Puerto Natales zum Nationalpark Torres del Paine. Diese Wanderung führt vom Eingang des Nationalparks Torres del Paine im Mirador del Paine Sektor zuerst den Zugangsweg entlang, bevor der Aufstieg zum Toro (250 m) über dem Meeresspiegel) beginnt. Wir passieren verschiedene kleinere Berge, bevor wir die Laguna Verde erreichen. Auf der Wanderung können wir die einmalige Flora und Fauna der Parks beobachten und von der Lagune aus bietet sich uns ein toller Blick auf den Nationalpark.
250 m
350 m
12,0 km
ca. 4,0 h

Unterkunft: Hotel Paine
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 11: Torres Massiv und Grey Gletscher
Auf einer Rundfahrt durch den Nationalpark Torres del Paine werden wir herrliche Ausblicke auf die Torres-Spitzen und das Torres Massiv, den Lago Grey und den Grey Gletscher genießen können. Bei einigen kürzeren Wanderungen werden wir zu den schönsten Aussichtspunkten des Parks gelangen und die abwechslungsreiche Flora und Fauna des Parkes kennen lernen. Am späten Nachmittag Rückfahrt zum Hotel.
100 m
100 m
6,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Hotel Paine
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 12: Zum Base Las Torres
Wir wandern etwa eineinhalb Stunden in ansteigendem Terrain mit wunderbarer Aussicht auf den Nordenskjöld-See und den Berg Almirante Nieto (2.670 m) mit seinem hängendem Gletscher bis wir im Refugio El Chileno ankommen. Nach einer kurzen Rast geht es weiter durch jahrtausendealten Legnawald (1 Stunde) bis zum Fuße einer Moräne. Ein anspruchsvoller Aufstieg von etwa 45 Minuten bringt uns zu einem der beeindruckendsten Orte des Parks: dem Aussichtspunkt Base Las Torres. Hier können wir eine atemberaubende Aussicht auf die Berge Torre Sur (2.850 m), Torre Central (2.800 m), Torre Norte (2.600 m) und Cerro Nido de Cóndor genießen.
700 m
700 m
14,0 km
ca. 6,0 h

Unterkunft: Hotel Paine
Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 13: Am Nordenskjoeld See
Vormittags eine weitere Wanderung im Park. Anschließend Transfer nach Puerto Natales.
300 m
300 m
8,0 km
ca. 3,0 h

Verpflegung: Frühstück
Tag 14: Flug nach Santiago
Regulärer Linienbus von Puerto Natales nach Punta Arenas und Flug nach Santiago de Chile.

Unterkunft: Fundador Hotel
Verpflegung: Frühstück
Tag 15: La Campana NP und Valparaiso
Ein früher Transfer bringt uns vom Hotel in Santiago zum Nationalpark La Campana, benannt nach dem Berg La Campana (1910m). Der Park zählt zu den wenigen geschützten, noch ursprünglichen Zonen der Zentralregion Chiles. Er ist Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten der zentralen, aber auch anderer Regionen Chiles, die schon von Darwin hier erforscht wurden. 1985 wurde der Park aufgrund seiner reichen Artenvielfalt zum UNESCO- Weltbiosphärenreservat erklärt. Besonderes Highlight sind die Palmenwälder, im Ocoa Sektor im Norden des Parks. Zum Ende des Frühlings beginnen die Palmen, ihre gelben Blüten zu zeigen, die dann den Boden zwischen ihnen bedecken. Später, im Sommer, wachsen grüne kugelförmige Früchte, die sich strahlend gelb verfärben, wenn sie reifen. Nach Unserem Besuch im Nationalpark fahren wir weiter nach Valparaíso.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Tag 16: Abschied nehmen von Chile
Stadtrundfahrt durch Valparaíso. Die traditionsreiche Stadt beherbergt den ältesten und wichtigsten Hafen Chiles; außerdem residieren hier Kongress und Senat. Auf den vielen Hügeln der Stadt drängen sich kunterbunt gestrichene Häuser, die eine fantastische Kulisse abgeben und Valparaíso sein ganz eigenes Flair verleihen. Nicht umsonst wurde der historische Stadtkern Valparaísos mit seiner Architektur aus der Kolonialzeit von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Oberer und unterer Teil der Stadt sind mit Schrägaufzügen verbunden, die um die Jahrhundertwende (1900) konstruiert wurden und heute noch tagein, tagaus ihren Dienst tun. Während Unserer Stadtrundfahrt werden wir unter anderem das Regierungsgebäude und die Plaza Sotomayor mit ihrem Heldendenkmal besichtigen. Danach geht es weiter zum Flughafen Santiagos.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 17: Ankunft in Europa
Am Vormittag Ankunft in Madrid, Anschlussflug zu Ihrem Heimatflughafen.

Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 3

Schwierigkeitsgrad 3: mittel
Für diese Reisen ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen.

Voraussetzung: Erfahrung im jeweiligen Aktivitätsbereich von Vorteil

Empfohlene Vorbereitung:
2 mal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken im hügeligen Gelände, 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege:
bis 600 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 6 Stunden

Die Unterkünfte


Nachtflug

Tag 1, 16

Fundador Hotel

Santiago de Chile
Tag 2, 14

Hotel Webseite
+56-2-3871200
Don Raul***

San Pedro de Atacama
Chile
Tag 3, 4, 5

Hotel Webseite
+56-55-2851138
Solace****

Puerto Varas
Chile
Tag 6, 7, 8

Hotel Webseite
El Muelle Boutique Hotel***

Puerto Natales
Chile
Tag 9, 13

Hotel Webseite
+56-61-2414995
Hotel Paine**

Torres del Paine
Chile
Tag 10, 11, 12

Hotel Webseite
Hotel Diego de Almagro Valparaiso****

Valparaiso
Chile
Tag 15

Hotel Webseite
+56-32-2133600

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
Ihr Wanderführer erwartet Sie in Santiago de Chile am Flughafen, bitte achten Sie auf ein ASI-Schild.
Hinweise zum Reisegepäck:
Reisegepäck
Bis zu 23 kg Gepäck werden frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen.
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere u.a.
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen gültigen Reisepass. Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.


Impfung
Für die Reise ist derzeit keine Impfung vorgeschrieben. Neben den Standardimpfungen Diphtherie/Tetanus und Polio wird eine Hepatitis-A-Impfung und eine Gelbfieberimpfung empfohlen.
Nebenkosten & Trinkgelder:
Nebenkosten während der Reise
Für nicht inkludierte Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 500 rechnen.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug (Economy) mit LAN Airlines über Madrid nach Santiago de Chile und zurück
  • 5 Inlandsflüge lt. Reiseverlauf
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 14 Nächte in komfortablen Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Bussen
  • Verpflegung lt. Reiseverlauf
  • Eintritte und Nationalparkgebühren
  • Zusätzlich lokaler englisch sprachiger Wanderführer im Torres del Paine Nationalpark
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

03.11.17 - 19.11.17

Termin ist gesichert
Doppelzimmer
4.750 €
Einzelzimmer
5.590 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
23.02.18 - 11.03.18

Doppelzimmer
4.670 €
Einzelzimmer
5.460 €
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
02.11.18 - 18.11.18

Vormerkung Doppelzimmer
Vormerkung Einzelzimmer
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt 

Gerne vermitteln wir Ihnen kostenlose Anschlussflüge bei Verfügbarkeit nach Madrid ab Berlin, Stuttgart, Düsseldorf, München und Wien.

  • Aufpreis Zürich - Madrid € 150,-

  • Aufpreis Lufthansa Flug nach Frankfurt ab allen deutschen Abflughäfen € 150,-

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p. P. zubuchbar, bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


Paine Massiv.JPG
Chile_FVA_046.jpg
Chile_FVA_020.jpg
Chile_FVA_014.jpg
Chile_FVA_059.jpg
Chile_FVA_002.jpg
Chile_FVA_010.jpg
Chile_FVA_008.jpg
Chile_FVA_061.jpg
Rio Serrano und Paine Massiv.JPG
DSC_0778.JPG
Chile_FVA_019.jpg
Paine Massiv.JPG
Chile_FVA_046.jpg
Chile_FVA_020.jpg
Chile_FVA_014.jpg
Chile_FVA_059.jpg
Chile_FVA_002.jpg
Chile_FVA_010.jpg
Chile_FVA_008.jpg
Chile_FVA_061.jpg
Rio Serrano und Paine Massiv.JPG
DSC_0778.JPG
Chile_FVA_019.jpg

Impressionen aus Chile


Blogbeiträge zu dieser Reise

Tipps für die richtige Gipfeljause

Am Gipfel schmeckt die Jause doch bekanntlich am Besten. Wer kennt das nicht? Aber nicht nur, dass es am Gipfel besonders gut schmeckt, mit der richtigen Jause kann auch die...
> weiterlesen
Tipps für sicheres Bergwandern: Trittsicherheit & Schwindelfreiheit

Ein erfolgreicher Wandertag definiert sich neben dem Glücksgefühl des Gipfelerfolges auch durch das sichere Gehen und das angstfreie Bewegen im Gelände. Laut der Unfallstatistik des Österreichischen Kuratoriums für...
> weiterlesen
Ambros' Pick of the week: Chile & Bolivien im Farbenspiel

Menschen, Natur und Kultur pur - Südamerika ist faszinierend. Die mächtige Atacamawüste, die Berg- und Dünenlandschaft, die imposanten Vulkane und die riesige Salar de Uyuni (Salzwüste) verhelfen Chile und Bolivien zu...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Sandra Palaske


+43 512 546 000 40

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Anorak (mit Kapuze) und Überhose, wind- und wasserdicht (z. B. Goretex)
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Waschutensilien und pers. Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Badesachen
  • Funktionswäsche/-bekleidung (atmungsaktiv)
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Bequeme Schuhe/Sandalen
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...