ASI Reisen ... Willkommen unterwegs.
Himmel über Afrika

Himmel über Afrika

Geführte Rundreise mit Wandern, Botswana, Namibia

 » Botswana » Himmel über Afrika
NAWDH003
Namibia, Botswana & Victoria Fälle
Geführte Rundreise mit Wandern

Ein ursprüngliches, unverfälschtes Afrika wartet in den unendlichen Weiten Botswanas auf uns – eindrucksvolle Landschaften, die Lebensweise der Einheimischen und die Geschichte der Buschmänner. Im Okavangodelta und im Chobe Nationalpark erwarten uns faszinierende Tierbeobachtungen, Bootsfahrten in den beeindruckenden Flusslandschaften und traumhafte Sonnenuntergänge, wie man sie nur in Afrika erlebt. Wir stehen staunend vor der Urgewalt der Victoriafälle: mit ohrenbetäubendem Rauschen stürzen die unglaublichen Wassermassen des Sambesi über hundert Meter in die Tiefe – ein unvergessliches Naturschauspiel an der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe. 

Highlights & Fakten
  • Das ursprüngliche Afrika erleben
  • Auf den Spuren der Buschmänner
  • Naturerlebnis Okavangodelta
  • Die Urgewalt der Victoriafälle

Profil
  • Mit 3* und 4* Hotels und Lodges, 2 Nächte in einem rustikalen Buschcamp
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 2, an Tag 8 Wanderung im Schwierigkeitsgrad 3
  • Einfache Wege, keine Trittsicherheit (außer Tag 8) und Schwindelfreiheit erforderlich


Dauer
16 Tage

Teilnehmer
Min. 8/max. 15

Bereiste Länder
Botswana, Namibia

Reisecode
NAWDH003

Schwierigkeitsgrad


Weiterempfehlungsrate
4.7
94%
Basierend auf 77 Fragebögen.
16 Tage
Landkarte

Reiseverlauf


Tag 1: Ihr Flug nach Afrika
Abends Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in Namibia
Morgens Ankunft in Johannesburg, Anschlussflug nach Windhoek, Ankunft zu Mittag. Transfer ins Hotel, am Nachmittag kurze Stadtrundfahrt.

Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Am Waterbergplateau
Fahrt von Windhoek in Richtung Norden bis zum Waterbergplateau (ca. 3 Std), ein beeindruckendes Tafelbergmassiv, das sich ca. 200 m hoch aus der Ebene erhebt. Am Nachmittag kurze Wanderung auf das Plateau, von oben herrliche Aussicht auf die umliegenden Ebenen. Wer möchte kann statt der Wanderung auch eine Pirschfahrt auf dem Plateau unternehmen (fakultativ). Hier kann man unter anderem die seltenen Rappen- und Pferdeantilopen beobachten. 1 Übernachtung in Waterberg.
150 m
150 m
3,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Waterberg Restcamp
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Fahrt zum Etosha-Park
Es geht weiter Richtung Norden zum Etosha-Nationalpark (Fahrtzeit ca. 4 Std.). Wir fahren am Anderson Gate in den Park und haben die Gelegenheit auf unserer Fahrt zur Ostseite des Wildreichen Parks Tiere an den Wasserlöchern zu beobachten. Übernachtung knapp außerhalb des Parks.

Unterkunft: Mokuti Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Wanderung mit den Buschmännern
Weiterfahrt nach Tsintsabis (ca. 2 Std.). Hier lebt Reinhard Friederich, der mit der Unabhängigkeit Namibias Teile seiner Farm San-Familien zur Ansiedlung überließ und jahrelang ihre Lebensgewohnheiten studiert hat. Auf einer kurzen Wanderung am Muramba Bushmans Trail werden wir von Herrn Friederich begleitet und erfahren eine Menge über die Lebensweise der Buschmänner und ihre Fähigkeiten, in der Natur zu überleben. Anschließend Weiterfahrt nach Rundu (ca. 3 Std.), wo wir in einer gemütlichen Lodge am Ufer des Okavango wohnen. 2 Übernachtungen.
3,0 km
ca. 1,0 h

Unterkunft: Nkwazi Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Im Reich der Kavangos
Direkt von der Lodge aus wandern wir durch ländliches Gebiet und kommen immer wieder zu kleinen Ansiedlungen mit den für diese Gegend typischen strohgedeckten Hütten. Die hier lebenden Kavangos sind herzlich und freundlich, wir erfahren viel über deren Lebensweise. Wenn wir Glück haben, singen und tanzen sie auch für uns – die Lebensfreude dieser Menschen ist überwältigend. Entlang des friedlichen Okavango Flusses wandern wir zurück zu unserer Lodge. Romantische Bootsfahrt auf dem Fluss zum Sonnenuntergang.
10,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Nkwazi Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Im Mahango Game Reserve
Wir fahren in Richtung Osten zum Mahango Game Reserve (ca. 3 Std). Dieses kleine Naturreservat wird von weiten Feuchtgebieten mit lieblichen Graslandschaften, Baobab-Bäumen und dichten Wäldern geprägt. Hier können wir unter anderem Elefanten, Büffel, Giraffen, eine Vielzahl verschiedener Vögel, seltene Antilopenarten wie die Roten Moorantilopen, Halbmond- und Letschweantilopen beobachten. 2 Übernachtungen in der Xaro Lodge am Ufer des Okavango.

Unterkunft: Xaro Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Geheimnisvolle Tsodilo Hills
Wir fahren zu den nahe gelegenen Tsodilo Hills, eines der letzten Rückzugsgebiete der Buschmänner und gleichzeitig die höchste Erhebung Botswanas. Die Tsodilo Hills haben für die Buschmänner eine ähnliche Bedeutung wie der Ayers Rock in Australien für die Aborigines. An über 350 Stellen findet man ca. 3.500 Felsmalereien, von denen wir einige bei unserer Wanderung entlang der Felswände bestaunen können. Wir besteigen den Male Hill, den höchsten Punkt der Tsodillo Hills, und genießen einen überwältigenden Ausblick auf unendlich scheinende Weiten. Am Nachmittag Rückfahrt zur Xaro Lodge.
400 m
400 m
8,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Xaro Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 9: Zum Okavango Delta
Wir fahren durch weite Busch- und Steppenlandschaften, immer wieder kommen wir an typisch afrikanischen Hütten vorbei. Wildtiere entlang der Straße sind hier keine Seltenheit. Am Nachmittag erreichen wir schließlich Maun, das Tor zum Okavango Delta. In den folgenden beiden Nächten übernachten wir in einem rustikalen Bushcamp.

Unterkunft: Mankwe Bush Camp
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 10: Erlebnis Okavango Delta
Heute erwartet uns ein Tag am Rande des Okavango Deltas, eines der schönsten und abwechslungsreichsten Tierreservate im südlichen Afrika. Vegetation und die Tierwelt sind von einer überwältigenden Vielfalt geprägt. Wir gleiten in einem landestypischen Mokoro (Einbaumboot) durch die Wasserwege des Deltas, gehen mit einem erfahrenen Ranger auf Fußpirsch und halten Ausschau nach Wildtieren. Elefanten, Löwen, Büffel, Flusspferde, aber auch Giraffen, verschiedene Antilopenarten und noch zahlreiche andere Tiere können wir hier mit etwas Glück beobachten. Auch über 350 Vogelarten leben in diesem Gebiet.
4,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Mankwe Bush Camp
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 11: Makgadikgadi Pans bei Vollmond
Fahrt nach Osten bis Nata an den Makgadikgadi Pans (ca. 4 Stunden). Diese riesige Salzpfanne gilt als die größte der Welt. Am späten Nachmittag ausgedehnte Wanderung entlang der Pfanne, wir lassen uns von der unglaublichen Weite beeindrucken. Wir wandern in dieser faszinierenden Landschaft bis zum Einbruch der Dunkelheit, wenn der Vollmond die Salzpfanne in ein gespenstisches Licht taucht.
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Nata Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 12: Fahrt nach Kasane
Fahrt Richtung Norden bis nach Kazungula in der Nähe des Chobe Nationalparks, der für seinen Wildreichtum, insbesondere für die hohe Population an Elefanten, bekannt ist. Hier kommt es nicht selten vor, dass man Elefanten im Ort trifft. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss teil und genießen den Sonnenuntergang, während sich das Wild in der Abenddämmerung an den Fluss wagt. Einige Antilopenarten wie z. B. Lechwe, Rappenantilopen, Pferdeantilopen und Wasserbock können gesichtet werden. Auch Flusspferde und Krokodile und eine reiche Wasservogelwelt gibt es hier. Sogar Löwen und Leoparden lassen sich mit ein wenig Glück blicken.

Unterkunft: Chobe Safari Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 13: Über die Grenze nach Simbabwe
Noch vor dem Frühstück unternehmen wir eine Wildbeobachtungsfahrt im offenen Geländewagen im Chobe Wildpark, Heimat der riesigen Büffel- und Elefantenherden teil. Anschließend bringt uns ein Transfer (der Reisebus bleibt in Botswana) nach Victoria Falls.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 14: Die mächtigen Victoriafälle
Der letzte große Höhepunkt unserer Reise. Zu Fuß besichtigen wir die gewaltigen Victoriafälle auf der Simbabwe Seite. Die unglaublichen Wassermassen des Sambesi stürzen mit ohrenbetäubendem Tosen über 100 m in eine enge Schlucht, dichte Sprühnebel steigen in den Himmel und sorgen dafür, dass wir auf unserer Wanderung auch bei strahlendem Sonnenschein ordentlich nass werden. Wir wandern noch ein Stück flussaufwärts durch den Busch, mit etwas Glück können wir hier auch Wildtiere beobachten. Abends Abschiedsessen und Abzeichenverleihung.
50 m
50 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Afrika
Am Vormittag Transfer zum Flughafen Victoria Falls. Rückflug über Johannesburg nach Frankfurt.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Ankunft in Frankfurt

Alle Tage im Überblick
Reiseverlauf
Tag 1: Ihr Flug nach Afrika
Abends Flug von Frankfurt nach Johannesburg.

Unterkunft: Nachtflug
Tag 2: Ankunft in Namibia
Morgens Ankunft in Johannesburg, Anschlussflug nach Windhoek, Ankunft zu Mittag. Transfer ins Hotel, am Nachmittag kurze Stadtrundfahrt.

Verpflegung: Abendessen
Tag 3: Am Waterbergplateau
Fahrt von Windhoek in Richtung Norden bis zum Waterbergplateau (ca. 3 Std), ein beeindruckendes Tafelbergmassiv, das sich ca. 200 m hoch aus der Ebene erhebt. Am Nachmittag kurze Wanderung auf das Plateau, von oben herrliche Aussicht auf die umliegenden Ebenen. Wer möchte kann statt der Wanderung auch eine Pirschfahrt auf dem Plateau unternehmen (fakultativ). Hier kann man unter anderem die seltenen Rappen- und Pferdeantilopen beobachten. 1 Übernachtung in Waterberg.
150 m
150 m
3,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Waterberg Restcamp
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 4: Fahrt zum Etosha-Park
Es geht weiter Richtung Norden zum Etosha-Nationalpark (Fahrtzeit ca. 4 Std.). Wir fahren am Anderson Gate in den Park und haben die Gelegenheit auf unserer Fahrt zur Ostseite des Wildreichen Parks Tiere an den Wasserlöchern zu beobachten. Übernachtung knapp außerhalb des Parks.

Unterkunft: Mokuti Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 5: Wanderung mit den Buschmännern
Weiterfahrt nach Tsintsabis (ca. 2 Std.). Hier lebt Reinhard Friederich, der mit der Unabhängigkeit Namibias Teile seiner Farm San-Familien zur Ansiedlung überließ und jahrelang ihre Lebensgewohnheiten studiert hat. Auf einer kurzen Wanderung am Muramba Bushmans Trail werden wir von Herrn Friederich begleitet und erfahren eine Menge über die Lebensweise der Buschmänner und ihre Fähigkeiten, in der Natur zu überleben. Anschließend Weiterfahrt nach Rundu (ca. 3 Std.), wo wir in einer gemütlichen Lodge am Ufer des Okavango wohnen. 2 Übernachtungen.
3,0 km
ca. 1,0 h

Unterkunft: Nkwazi Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Im Reich der Kavangos
Direkt von der Lodge aus wandern wir durch ländliches Gebiet und kommen immer wieder zu kleinen Ansiedlungen mit den für diese Gegend typischen strohgedeckten Hütten. Die hier lebenden Kavangos sind herzlich und freundlich, wir erfahren viel über deren Lebensweise. Wenn wir Glück haben, singen und tanzen sie auch für uns – die Lebensfreude dieser Menschen ist überwältigend. Entlang des friedlichen Okavango Flusses wandern wir zurück zu unserer Lodge. Romantische Bootsfahrt auf dem Fluss zum Sonnenuntergang.
10,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Nkwazi Lodge
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Im Mahango Game Reserve
Wir fahren in Richtung Osten zum Mahango Game Reserve (ca. 3 Std). Dieses kleine Naturreservat wird von weiten Feuchtgebieten mit lieblichen Graslandschaften, Baobab-Bäumen und dichten Wäldern geprägt. Hier können wir unter anderem Elefanten, Büffel, Giraffen, eine Vielzahl verschiedener Vögel, seltene Antilopenarten wie die Roten Moorantilopen, Halbmond- und Letschweantilopen beobachten. 2 Übernachtungen in der Xaro Lodge am Ufer des Okavango.

Unterkunft: Xaro Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 8: Geheimnisvolle Tsodilo Hills
Wir fahren zu den nahe gelegenen Tsodilo Hills, eines der letzten Rückzugsgebiete der Buschmänner und gleichzeitig die höchste Erhebung Botswanas. Die Tsodilo Hills haben für die Buschmänner eine ähnliche Bedeutung wie der Ayers Rock in Australien für die Aborigines. An über 350 Stellen findet man ca. 3.500 Felsmalereien, von denen wir einige bei unserer Wanderung entlang der Felswände bestaunen können. Wir besteigen den Male Hill, den höchsten Punkt der Tsodillo Hills, und genießen einen überwältigenden Ausblick auf unendlich scheinende Weiten. Am Nachmittag Rückfahrt zur Xaro Lodge.
400 m
400 m
8,0 km
ca. 5,0 h

Unterkunft: Xaro Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 9: Zum Okavango Delta
Wir fahren durch weite Busch- und Steppenlandschaften, immer wieder kommen wir an typisch afrikanischen Hütten vorbei. Wildtiere entlang der Straße sind hier keine Seltenheit. Am Nachmittag erreichen wir schließlich Maun, das Tor zum Okavango Delta. In den folgenden beiden Nächten übernachten wir in einem rustikalen Bushcamp.

Unterkunft: Mankwe Bush Camp
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 10: Erlebnis Okavango Delta
Heute erwartet uns ein Tag am Rande des Okavango Deltas, eines der schönsten und abwechslungsreichsten Tierreservate im südlichen Afrika. Vegetation und die Tierwelt sind von einer überwältigenden Vielfalt geprägt. Wir gleiten in einem landestypischen Mokoro (Einbaumboot) durch die Wasserwege des Deltas, gehen mit einem erfahrenen Ranger auf Fußpirsch und halten Ausschau nach Wildtieren. Elefanten, Löwen, Büffel, Flusspferde, aber auch Giraffen, verschiedene Antilopenarten und noch zahlreiche andere Tiere können wir hier mit etwas Glück beobachten. Auch über 350 Vogelarten leben in diesem Gebiet.
4,0 km
ca. 2,0 h

Unterkunft: Mankwe Bush Camp
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 11: Makgadikgadi Pans bei Vollmond
Fahrt nach Osten bis Nata an den Makgadikgadi Pans (ca. 4 Stunden). Diese riesige Salzpfanne gilt als die größte der Welt. Am späten Nachmittag ausgedehnte Wanderung entlang der Pfanne, wir lassen uns von der unglaublichen Weite beeindrucken. Wir wandern in dieser faszinierenden Landschaft bis zum Einbruch der Dunkelheit, wenn der Vollmond die Salzpfanne in ein gespenstisches Licht taucht.
8,0 km
ca. 3,0 h

Unterkunft: Nata Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 12: Fahrt nach Kasane
Fahrt Richtung Norden bis nach Kazungula in der Nähe des Chobe Nationalparks, der für seinen Wildreichtum, insbesondere für die hohe Population an Elefanten, bekannt ist. Hier kommt es nicht selten vor, dass man Elefanten im Ort trifft. Am späten Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss teil und genießen den Sonnenuntergang, während sich das Wild in der Abenddämmerung an den Fluss wagt. Einige Antilopenarten wie z. B. Lechwe, Rappenantilopen, Pferdeantilopen und Wasserbock können gesichtet werden. Auch Flusspferde und Krokodile und eine reiche Wasservogelwelt gibt es hier. Sogar Löwen und Leoparden lassen sich mit ein wenig Glück blicken.

Unterkunft: Chobe Safari Lodge
Verpflegung: Frühstück, Lunchpaket, Abendessen
Tag 13: Über die Grenze nach Simbabwe
Noch vor dem Frühstück unternehmen wir eine Wildbeobachtungsfahrt im offenen Geländewagen im Chobe Wildpark, Heimat der riesigen Büffel- und Elefantenherden teil. Anschließend bringt uns ein Transfer (der Reisebus bleibt in Botswana) nach Victoria Falls.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 14: Die mächtigen Victoriafälle
Der letzte große Höhepunkt unserer Reise. Zu Fuß besichtigen wir die gewaltigen Victoriafälle auf der Simbabwe Seite. Die unglaublichen Wassermassen des Sambesi stürzen mit ohrenbetäubendem Tosen über 100 m in eine enge Schlucht, dichte Sprühnebel steigen in den Himmel und sorgen dafür, dass wir auf unserer Wanderung auch bei strahlendem Sonnenschein ordentlich nass werden. Wir wandern noch ein Stück flussaufwärts durch den Busch, mit etwas Glück können wir hier auch Wildtiere beobachten. Abends Abschiedsessen und Abzeichenverleihung.
50 m
50 m
8,0 km
ca. 4,0 h

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 15: Abschied nehmen von Afrika
Am Vormittag Transfer zum Flughafen Victoria Falls. Rückflug über Johannesburg nach Frankfurt.

Unterkunft: Nachtflug
Verpflegung: Frühstück
Tag 16: Ankunft in Frankfurt

Schwierigkeitsgrad
Icon Schwierigkeitsgrad 2

Schwierigkeitsgrad 2: leicht
Geringe Anforderung an Kondition und körperliche Fitness charakterisiert diesen Schwierigkeitsgrad. Besonders geeignet sind Reisen dieser Kategorie für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub.

Voraussetzung: Freude und Spaß an der Natur und an Bewegung

Empfohlene Vorbereitung: Einmal pro Woche zügiges Gehen/Nordic Walken für rund eine Stunde bei Beginn, ausgedehnte Spaziergänge 2-3 Monate vor Abreise

Auf- und Abstiege: 
Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter; vereinzelt mehr

Gehzeiten:
bis 4 Stunden

Die Unterkünfte


Nachtflug

Tag 1, 15

Avani Windhoek Hotel****

Windhoek
Namibia
Tag 2

Waterberg Restcamp***

Waterberg
Namibia
Tag 3

Hotel Webseite
+264-67-305001
Mokuti Lodge***


Namibia
Tag 4

Hotel Webseite
+264-67-229084
Nkwazi Lodge***

Rundu
Namibia
Tag 5, 6

Hotel Webseite
+264-81-2424897
Xaro Lodge***

Shakawe
Namibia
Tag 7, 8

Hotel Webseite
+267-68-30226
Mankwe Bush Camp***

Okavango
Botswana
Tag 9, 10

Hotel Webseite
+267-686-5787
Nata Lodge****

Maun
Bhutan
Tag 11

Hotel Webseite
+267-620-0070
Chobe Safari Lodge****

Kasane
Bhutan
Tag 12

Hotel Webseite
+267--6250336
The Kingdom at Victoria****

Victoria Falls
Tag 13, 14

Zusatzinformationen


Treffpunkt:
In Windhoek werden Sie erwartet. Ihr Reiseleiter holt Sie am Flughafen ab (achten Sie bitte auf ein ASI-Schild). 
Hinweise zum Reisegepäck:
Reisegepäck
Bis zu 23 kg Gepäck werden frei befördert. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen.
  
   
   
Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:
Reisepapiere 
Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei Reisebeginn noch mindestens 6 Monate gültig sein und zwei freie Seiten für Eintragungen aufweisen muss. Für Simbabwe ist ein Visum erforderlich (bei der Einreise erhältlich, derzeit ca. US$ 30).


Staatsbürger anderer Nationen müssen in jedem Fall die für sie gültigen Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft/Konsulat erfragen, da gesonderte Bestimmungen gelten.

Impfung
Keine Impfungen vorgeschrieben, eine Malariaprophylaxe wird empfohlen.

Klima
Die beste Reisezeit für Wanderreisen in Namibia und Botswana liegt zwischen April und September. Während dieser Monate gibt es kaum Niederschläge, die Temperaturen bewegen sich tagsüber je nach Höhenlage meist zwischen 20 und 28° C, nur selten darüber. Auch hohe Temperaturen sind durch das sehr trockene Klima gut verträglich. Nachts kühlt es angenehm ab, sodass man gut schlafen kann.

Geld

Wir empfehlen Ihnen, Bargeld oder Reiseschecks bereits in Windhoek zu tauschen (Euro können problemlos getauscht werden), da Sie während der Reise zu keiner Bank kommen. Am Flughafen Windhoek oder in der Stadt können Sie auch Geld am Automaten mit der EC-Karte beheben. In den Unterkünften werden die gängigen Kreditkarten (Visa, Mastercard) akzeptiert.


In Botswana können Sie in Hotels oder in Maun Geld wechseln, in den Unterkünften kann aber auch in US$ und mit Kreditkarte bezahlt werden. Kleinere Einkäufe (z.B. Souvenirs) empfehlen wir, in BWP zu bezahlen.


In Simbabwe ist der US$ das offizielle Zahlungsmittel.


Das Visum für Simbabwe muss in US$ bezahlt werden. Bitte beachten Sie, dass nur neuere Dollarscheine akzeptiert werden, die ab 2006 gedruckt wurden. 


Wir empfehlen Ihnen, Euro und US$ in bar sowie Ihre Kreditkarte auf die Reise mitzunehmen. 
Nebenkosten & Trinkgelder:
Nebenkosten während der Reise
Für Getränke und Trinkgelder müssen Sie mit Kosten in Höhe von ca. EUR 200 rechnen.
Charakter der Reise:
Bei dieser Reise werden alle Busfahrten im Kleinbus durchgeführt, Ihr Wanderführer ist gleichzeitig der Busfahrer. Seien Sie bitte darauf vorbereitet, dass das Platzangebot in diesen Bussen etwas geringer ist als in einem großen Reisebus. Für die von Ihnen gebuchte Reise sind Busse dieser Art das einzig sinnvolle Transportmittel, zumal bei einigen Wanderungen und Unterkünften eine Zufahrt mit einem großen Bus nicht möglich wäre. Um das Gepäck optimal verstauen zu können, bitten wir Sie auch, wenn möglich auf Schalenkoffer zu verzichten und stattdessen Reisetaschen oder Trolleys mitzunehmen.

Länderinformationen Ausrüstungsliste

Leistungen, Termine & Preise


Eingeschlossene Leistungen:

  • Linienflug (Economy) mit South African Airways über Johannesburg nach Windhoek, zurück von Victoria Falls
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • 13 Nächte in ausgewählten Hotels, Lodges, Camps, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 13x Frühstück, 4x Mittagessen, 8x Lunchpaket, 13x Abendessen
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen Kleinbussen mit Klimaanlage lt. Reiseverlauf
  • Eintritte und Nationalparkgebühren, Mokorofahrt (Bootsfahrt im Okavango Delta)
  • Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI Abzeichen und Tourenbuch


Legende
Es sind noch freie Plätze verfügbar.
Buchung auf Anfrage möglich.
Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
Vormerken: Gerne merken wir Ihren Reisewunsch vorab vor.
Der Termin ist gesichert,
Mindestteilnehmerzahl erreicht!
Alle Termine & Preise:

26.05.18 - 10.06.18

Vormerkung Doppelzimmer
Vormerkung Einzelzimmer
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
07.07.18 - 22.07.18

Vormerkung Doppelzimmer
Vormerkung Einzelzimmer
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
28.07.18 - 12.08.18

Vormerkung Doppelzimmer
Vormerkung Einzelzimmer
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
25.08.18 - 09.09.18

Vormerkung Doppelzimmer
Vormerkung Einzelzimmer
Geänderte eingeschlossene Leistungen


Geänderter Reiseverlauf
###PROGRAMM_MESSAGE###
Preise gelten ab/bis Flughafen Frankfurt

Gerne vermitteln wir Ihnen Anschlussflüge nach Frankfurt bei Verfügbarkeit:
  • Ab Deutschland € 200,-
  • Ab Wien und Zürich € 250,-

Für mehr Komfort auf Ihrem Flug nach Windhoek können Sie die Business Class gegen ca. € 2.300,- Aufpreis buchen.

Innerdeutsche Bahnanreise zum Abflughafen für € 55,- p.P. zubuchbar, bitte bei Buchung angeben.

Eindrücke von der Reise


himmel_ueber_afrika4.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0010.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0013.jpg
titel_himmel_ueber_afrika.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0001.jpg
himmel_ueber_afrika9.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0012.jpg
himmel_ueber_afrika11.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0007.jpg
himmel_ueber_afrika14.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0003.jpg
himmel_ueber_afrika16.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0005.jpg
himmel_ueber_afrika3.jpg
himmel_ueber_afrika15.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0004.jpg
himmel_ueber_afrika8.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0011.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0002.jpg
himmel_ueber_afrika17.jpg
himmel_ueber_afrika5.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0008.jpg
himmel_ueber_afrika12.jpg
himmel_ueber_afrika10.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0014.jpg
himmel_ueber_afrika7.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0009.jpg
himmel_ueber_afrika1.jpg
titel.jpg
himmel_ueber_afrika2.jpg
himmel_ueber_afrika13.jpg
himmel_ueber_afrika6.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0006.jpg
himmel_ueber_afrika4.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0010.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0013.jpg
titel_himmel_ueber_afrika.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0001.jpg
himmel_ueber_afrika9.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0012.jpg
himmel_ueber_afrika11.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0007.jpg
himmel_ueber_afrika14.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0003.jpg
himmel_ueber_afrika16.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0005.jpg
himmel_ueber_afrika3.jpg
himmel_ueber_afrika15.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0004.jpg
himmel_ueber_afrika8.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0011.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0002.jpg
himmel_ueber_afrika17.jpg
himmel_ueber_afrika5.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0008.jpg
himmel_ueber_afrika12.jpg
himmel_ueber_afrika10.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0014.jpg
himmel_ueber_afrika7.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0009.jpg
himmel_ueber_afrika1.jpg
titel.jpg
himmel_ueber_afrika2.jpg
himmel_ueber_afrika13.jpg
himmel_ueber_afrika6.jpg
NAWDH003-Namibia-und-Botswana-komfortabel-erleben-0006.jpg

Impressionen aus Botswana, Namibia


Kundenstimmen zu dieser Reise

bubble
Im Großen und Ganzen übersichtlich und informativ!

Christian R. 25.08.2017
bubble
Vielfältige Eindrücke, abwechslungreiche Landschaften

Ingo B. 29.12.2016
bubble
Eine schöne Reise mti tollen Highlights im Okawango Delta. Leider sehr fahrlastige Reise, bedingt durch die großen Entfernungen. Fahrwege tw. mit Flugzeugen wäre besser gewesen

Gerald S. 23.08.2016

Blogbeiträge zu dieser Reise

Afrikanische Wüste: Geheimnisvolle Feenkreise in Namibia

Unsere Welt ist voller Mysterien, voller Zauber und unerklärbarer Phänomene. Seit Jahrhunderten beschäftigt sich die Menschheit mit Orten deren Existenzen Rätsel aufgeben. Kornkreise, Stonehenge oder der sagenumwobene Loch Ness. Auch wenn...
> weiterlesen
Bildergalerie: Botswana, Victoriafälle, Safari & Co.

Ein ursprüngliches, unverfälschtes Afrika wartet in den unendlichen Weiten Botswanas auf uns – eindrucksvolle Landschaften, die Lebensweise der Einheimischen und die Geschichte der Buschmänner. Im Okavangodelta und im Chobe Nationalpark...
> weiterlesen
38 Mal mit ASI Reisen unterwegs

Eine treue Stammkundin. Diese Bezeichnung ist bei Christine Pohsin fast schon eine Untertreibung.  Die reisefreudige Dame war sage und schreibe fast schon 40 Mal mit ASI Reisen am Weg - ...
> weiterlesen

Beratung


Experten bei ASI kontaktieren
Ich helfe Ihnen gerne weiter:
Frau Ulrike Dellnitz


+43 512 546 000 22

Frage(n) stellen Rückruf vereinbaren

Reisebüro finden

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Reisetasche oder Koffer
  • Kleine weiche Reisetasche für den Aufenthalt im Elephant Bush Camp
  • Persönliche Medikamente und Mückenschutz
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Regen- und Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Tagesrucksack mit ca. 30 Liter Volumen

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Funktionswäsche
  • Regenschutzhülle für den Rucksack (zu empfehlen für für Victoria Fälle)
  • Badesachen
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Wasserunempfindliche Schuhe oder Sandalen für Victoria Fälle
  • Fotoausrüstung, Fernglas
  • Taschenmesser
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

Newsletteranmeldung
Neueste Reiseberichte, Angebote und Reiseinspirationen: ASI Newsletter bestellen & 5 x € 200,- Reisegutschein gewinnen!
Mehr ...