Navigation
Reiseexperten kontaktieren: +43 (0)512 546 000

Gran Canaria - Perle im Atlantik

Gran Canaria - Perle im Atlantik

Gran Canaria - Perle im Atlantik
pinIt

Sanftes Hochland

Geführte Standortwanderreise
Die Großzügigkeit der Erde auf einer kleinen Insel zusammengefasst: Das ist Gran Canaria. Wüstenartige Landstriche mit Sanddünen und blankem Fels stehen Bergen mit grünen Tälern und Hängen gegenüber. Bei jedem Schritt ist die Begeisterung des Weltenbummlers zu spüren. Man fühlt sich für Augenblicke in die Sand- und Steinwüste Afrikas versetzt, um nur wenige Schritte weiter an Terrassenfeldern mit Orangen- und Mandelbäumen entlangzugehen. Nirgendwo sonst sind die nackten Elemente Meer, Wind und Stein so unmittelbar spürbar wie hier. Und dann: Die bewohnten Höhlen der Guanchen und gleich darüber in den Bergen der Aussichtspunkt, bis hinüber nach Teneriffa. Auch am Roque Nublo, dem Wahrzeichen Gran Canarias, führt kein Weg vorbei.


Reiseverlauf

Tag 1: Willkommen auf Gran Canaria
Flug nach Las Palmas/Gran Canaria und Transfer vom Flughafen zum Hotel (ca. 1 Std.). Am Abend Begrüßung durch den ASI-Wanderführer, wo Sie sich bei einem Willkommensdrink kennenlernen und allgemeine Informationen über die bevorstehende ASI-Urlaubswoche ausgetauscht werden.
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Pico de las Nieves – zum höchsten Punkt der Insel
Kurze Anfahrt zum Cruz Grande. Hier beginnt die fantastische Wanderung: Auf einem alten Handelspfad wandern wir durch eine Kulisse aus monumental anmutenden Felsen, die rötlich in der Sonne schimmern. Wir erreichen den Sattel von Nieves. Der Blick reicht hier bis zum Roque Nublo und hinab über die Riscos de Tirajana – tief unter uns liegt Las Tirajanas. Durch Kiefernwald wandern wir weiter zu einer Hochfläche und dann hinauf zum Pico de las Nieves (1.949 m), dem höchsten Punkt der Insel und lohnendem Aussichtsgipfel.
700 m
50 m
7.50 km
ca. 3.50 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Die Höhlenhäuser von Guayadeque
In diesem Tal befinden sich prähistorische Siedlungsspuren, die wir bei einem Besuch des ethnologischen Museums betrachten können, wie auch die heute noch bewohnten Höhlenhäuser. Außerdem wachsen in der Abgeschiedenheit, dieser vom Wasser tief eingeschnittenen Schlucht, so viele endemische Pflanzen wie sonst nirgendwo auf der Insel. Wir beginnen die Wanderung im oberen Teil des Tales, gehen vorbei an verlassenen Gehöften und Wohnhöhlen, terrassierten Feldern, die von Mandelbäumen gesäumt sind und erreichen die Caldera de los Marteles, einen Erosionskrater, den wir zum Schluß durchwandern.
650 m
80 m
8.00 km
ca. 3.50 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Die drei Gipfeltour
Eine herrliche Panoramawanderung erwartet uns: Der Pfad führt uns bergan zu einem Sattel von wo aus wir tiefe Blicke in den Barranco de Siberio genießen. Überboten wird dieser Blick aber wenige Kilometer weiter wenn wir den Gipfel des Morro de Pajonales bestiegen haben. Noch einen zweiten Gipfel nehmen wir auf unserer Tour mit bis wir den Sattel von Aserrador erreicht haben.
450 m
150 m
9.00 km
ca. 3.00 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Der Höhenweg bei Las Tirajanas
Unser Hotel liegt inmitten einer herrlichen Bergwelt. Zeit, um uns anzusehen, was es direkt vor unserer Haustür zu entdecken gibt: Wir starten in den Tag und wandern schon bald umgeben von der typischen Vegetation aus Wolfsmilchgewächsen und Agaven bergan zum Cruz Grande. Von hier aus wandern wir durch Kiefernwald, der uns immer wieder herrliche Ausblicke in das Tal von Chira mit dem idyllischen Stausee bietet. Der Abstieg nach Las Tirajanas beginnt bei der Degollada de la Manzanilla und führt uns direkt zur alten Mühle, wo wir genüsslich einkehren.
450 m
450 m
12.00 km
ca. 3.50 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Die sprießende Schlucht
Wir fahren in den Osten der Insel: Nahe des Dörfchens Valsequillo beginnt der Pfad mit herrlichen Ausblicken in den Barranco de los Cerricalos. Keine andere Schlucht auf Gran Canaria ist so üppig bewachsen wie diese. Kein Wunder, plätschert doch hier der einzige ganzjährig fließende Bach der Insel dem Meer entgegen. Wir erreichen die Talsohle des Barranco und steigen, wieder das Bachbett querend, bis nach Cazadores auf.
700 m
200 m
8.00 km
ca. 3.00 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Roque Nublo – der Fels in Wolken
Der letzte Wandertag, die letzte Tour erwartet uns und wir lassen die Wanderwoche mit einem Highlight ausklingen: Die Wanderung zum Roque Nuble gilt als ein wahrer Klassiker und eine der wohl schönsten Touren der Insel. Nach einer kurzen Anfahrt steigen wir über Steinstufen zwischen Felsblöcken auf und schon nach wenigen Minuten eröffnet sich uns ein herrlicher Ausblick auf das pittoreske und zerklüftete Hochland Gran Canarias. Bald darauf betreten wir ein Hochtal – einsam und menschenverlassen gelegen, aber gezeichnet von den Besiedlungsspuren der Vergangenheit: Kleine Löcher in Felswänden weisen auf versteckte Kornkammern hin. Hier öffnet sich auch der Blick auf das Wahrzeichen der Insel: Der Roque Nublo steht beeindruckend vor uns. Leicht bergan geht es weiter und wir treten ein in lichten Kiefernwald. Bald ist ein Felsplateau erreicht und wir wandern zum Ziel des heutigen Tages: dem Fuß des Roque Nublo.
350 m
200 m
6.50 km
ca. 3.00 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied von Gran Canaria
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen bzw. Anschlusswoche.
Unterkunft:
Verpflegung: Frühstück

VIVERDE LAS TIRAJANAS ****

San Bartolomé
c/ Oficial Mayor José Rubio s/n
Spanien

E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: www.hotel-lastirajanas.com

Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.

VIVERDE LAS TIRAJANAS ****

San Bartolomé
c/ Oficial Mayor José Rubio s/n
Spanien

E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: www.hotel-lastirajanas.com

Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.

VIVERDE LAS TIRAJANAS ****

San Bartolomé
c/ Oficial Mayor José Rubio s/n
Spanien

E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: www.hotel-lastirajanas.com

Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.

VIVERDE LAS TIRAJANAS ****

San Bartolomé
c/ Oficial Mayor José Rubio s/n
Spanien

E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: www.hotel-lastirajanas.com

Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.

VIVERDE LAS TIRAJANAS ****

San Bartolomé
c/ Oficial Mayor José Rubio s/n
Spanien

E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: www.hotel-lastirajanas.com

Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.

VIVERDE LAS TIRAJANAS ****

San Bartolomé
c/ Oficial Mayor José Rubio s/n
Spanien

E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: www.hotel-lastirajanas.com

Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.

VIVERDE LAS TIRAJANAS ****

San Bartolomé
c/ Oficial Mayor José Rubio s/n
Spanien

E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: www.hotel-lastirajanas.com

Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.
FOTOGALERIE
  • ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0002.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0010.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0006.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0004.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0012.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0009.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0007.jpg
  • ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0005.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0014.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0013.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0011.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0008.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0001.jpg
    ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0003.jpg

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Persönliche Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Filme, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionsunterwäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

UNTERKUNFT

Viverde Las Tirajanas ****
E-Mail: informacion@hotel-lastirajanas.com
WWW: zur Website
Komfortables Haus mit Flair. Herrliche Lage auf 1.000 m inmitten der Bergwelt Gran Canarias, nur wenige Minuten vom malerischen Ort San Bartolome entfernt. Das 3-stöckige Hotel ist sehr geschmackvoll, mit Liebe zum Detail eingerichtet. Es hat einen Garten mit Swimmingpool und Sonnenterrasse, eine Bar mit herrlichem Blick auf die Berge und ein Restaurant mit Nichtraucherbereich. Komfortable Zimmer mit guter 4-Sterne-Ausstattung.
LAS TIRAJANAS 050.jpg piscina-Las Tirajanas.jpg LAS TIRAJANAS 008.jpg LAS TIRAJANAS 068.jpg
LAS TIRAJANAS 032.jpg LAS TIRAJANAS 073.jpg LAS TIRAJANAS 037.jpg LAS TIRAJANAS 016.jpg
LAS TIRAJANAS 092.jpg LAS TIRAJANAS 078.jpg LAS TIRAJANAS 076.jpg LAS TIRAJANAS 053.jpg
LAS TIRAJANAS 039.jpg

Zusatzinformationen

Fluginformationen und Anreise zum Flughafen:

Abflughäfen: München / Hamburg / Bremen / Hannover / Paderborn / Leipzig / Düsseldorf / Köln / Frankfurt / Nürnberg / Stuttgart / Karlsruhe–Baden-Baden / Salzburg / Dortmund / Basel

Hinweise zum ReisegepÄck:

Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:

EU-Bürger und Schweizer benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Leistungen & Preise

Eingeschlossene Leistungen:

  • Charterflug nach Gran Canaria und zurück
  • Zug zum Flug (innerhalb Deutschlands oder Österreichs)
  • 7 Nächte im Hotel Viverde Las Tirajanas****
  • Verpflegung lt. Programm
  • Transfers und Rundfahrten lt. Programm
  • Alle Eintritte und Ausflüge lt. Programm
  • Führung und Betreuung durch autorisierten ASI-Bergwanderführer
  • ASI-Abzeichen und -Tourenbuch


Legende

  Es sind noch freie Plätze verfügbar.
  Buchungen nur auf Anfrage.
  Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
  Der Termin ist gesichert, Mindestteilnehmerzahl erreicht!

12.10.2014 - 19.10.2014

Termin ist gesichert
Einzelzimmer

ab 1.674 €

Doppelzimmer

ab 1.541 €

Diese Reise wird begleitet von: Irmhild Holst

Irmhild Holst

Jahrgang 1948

Diese Reisen führe ich vorraussichtlich:
Gran Canaria - Perle im Atlantik 12.10.2014 - 19.10.2014 ab EUR 1.541
Gran Canaria - Perle im Atlantik 19.10.2014 - 26.10.2014 ab EUR 1.541
###PROGRAMM_MESSAGE###

19.10.2014 - 26.10.2014

Termin ist gesichert
Einzelzimmer

ab 1.674 €

Doppelzimmer

ab 1.541 €

Diese Reise wird begleitet von: Irmhild Holst

Irmhild Holst

Jahrgang 1948

Diese Reisen führe ich vorraussichtlich:
Gran Canaria - Perle im Atlantik 12.10.2014 - 19.10.2014 ab EUR 1.541
Gran Canaria - Perle im Atlantik 19.10.2014 - 26.10.2014 ab EUR 1.541
###PROGRAMM_MESSAGE###

26.10.2014 - 02.11.2014

Einzelzimmer

ab 1.674 €

nicht verfügbar
Doppelzimmer

ab 1.541 €

nicht verfügbar
Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

02.11.2014 - 09.11.2014

Termin ist gesichert
Doppelzimmer

ab 1.518 €

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

09.11.2014 - 16.11.2014

Termin ist gesichert
Doppelzimmer

ab 1.518 €

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

16.11.2014 - 23.11.2014

Termin ist gesichert
Doppelzimmer

ab 1.518 €

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

08.02.2015 - 15.02.2015

Termin ist gesichert
Einzelzimmer

ab 1.693 €

Doppelzimmer

ab 1.518 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

15.02.2015 - 22.02.2015

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Doppelzimmer

ab 1.518 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

08.03.2015 - 15.03.2015

Termin ist gesichert
Einzelzimmer

ab 1.693 €

Doppelzimmer

ab 1.518 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

15.03.2015 - 22.03.2015

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Doppelzimmer

ab 1.518 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

22.03.2015 - 29.03.2015

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Doppelzimmer

ab 1.518 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

29.03.2015 - 05.04.2015

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Doppelzimmer

ab 1.518 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

05.04.2015 - 12.04.2015

Einzelzimmer

ab 1.693 €

Doppelzimmer

ab 1.518 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

12.04.2015 - 19.04.2015

Einzelzimmer

ab 1.651 €

Doppelzimmer

ab 1.476 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

19.04.2015 - 26.04.2015

Einzelzimmer

ab 1.651 €

Doppelzimmer

ab 1.476 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

26.04.2015 - 03.05.2015

Einzelzimmer

ab 1.651 €

Doppelzimmer

ab 1.476 €

Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###
Bei dieser Reise handelt es sich um eine TUI-Pauschalreise. Es kann daher zu Abweichungen von unseren ausgeschriebenen Ab-Preisen und Verfügbarkeiten kommen. Ursachen hierfür sind Flugzu- und -abschläge (variieren nach Abflughäfen), Saisonzuschläge und/oder Rabatte seitens des Reiseveranstalters TUI bzw. kurzfristige Buchungen, welche die Reise nicht mehr verfügbar machen.

Galerie

ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0002.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0010.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0006.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0004.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0012.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0009.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0007.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0005.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0014.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0013.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0011.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0008.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0001.jpg
ESLPA011-Gran-Canaria-Perle-im-Atlantik-0003.jpg

Community

VIDEOS

###VIDEOTHUMBNAIL1###

###VIDEOTITLE1###

Aufrufe: ###VIDEOVIEWS###
Bewertung: ###VIDEORATING###
###VIDEOUSER### ###VIDEOCRDATE###
###VIDEOTHUMBNAIL1###

###VIDEOTITLE1###

Aufrufe: ###VIDEOVIEWS###
Bewertung: ###VIDEORATING###
###VIDEOUSER### ###VIDEOCRDATE###
ein eigenes Video hochladen


ASI-FORUM

Hotel

von Manuela Pinkernelleam 08.02.2011
Hallo Ihr Lieben, mich hat eben die TUI angerufen und "vorgewarnt", dass im Nachbarhotel gebaut wird und man mit Lärmbelästigung rechnen müsse. Was sagt die ASI dazu oder jemand, der ger...
Forumseintrag erstellen

Ein- und Durchreise

Einreise für Deutsche (Kurzfassung)
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.
Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.
Einreise für Österreicher (Kurzfassung)
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.
Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.
Einreise für Schweizer (Kurzfassung)
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch die gültige Identitätskarte ausreichend.
Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.
Lage
Das Königreich Spanien grenzt im Norden an Frankreich, im Osten an das Mittelmeer, im Süden an die Straße von Gibraltar und im Westen an Portugal und den Atlantischen Ozean.
Das Staatsgebiet umfasst auch die Balearen, die Kanarischen Inseln und die Provinzen Melilla und Ceuta in Nordafrika.
Fläche: 504.782 km².
Einwohner
Bevölkerung: ca. 43,4 Millionen.
Städte: Madrid (Hauptstadt) ca. 3,1 Millionen, Barcelona ca. 1,6 Millionen, Valencia ca. 805.000, Sevilla ca. 704.000, Zaragoza ca. 649.000 , Málaga ca. 560.600, Murcia ca. 417.000, Las Palmas/Gran Canaria ca. 377.000, Palma de Mallorca ca. 375.000, Bilbao ca. 354.000, Córdoba ca. 323.000, Alicante ca. 322.400, Valladolid ca. 320.000, Granada ca. 236.200, Santa Cruz de Tenerife ca. 221.000.
Bevölkerungszahlen in den Autonomen Regionen: Andalusien ca. 8 Millionen, Katalonien ca. 7,2 Millionen, Madrid ca. 6 Millionen, Valencia ca. 4,8 Millionen, Galicien ca. 2,8 Millionen, Castilla y León ca. 2,5 Millionen, Baskenland ca. 2,1 Millionen, Castilla-La Mancha ca. 2 Millionen, Kanarische Inseln ca. 2 Millionen, Murcia ca. 1,4 Millionen, Aragon ca. 1,3 Millionen, Austrien ca. 1,1 Millionen, Balearen ca. 1 Million, Extremadura ca. 1 Million, Navarra ca. 606.000, Kantabrien ca. 572.800, La Rioja ca. 309.000, Ceuta y Melilla ca. 76.600.
Sprache
Amtssprachen sind Spanisch, Katalanisch, Galicisch und Baskisch. In den Touristengebieten wird häufig Deutsch und Englisch gesprochen oder verstanden.
Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) mit europäischer Sommerzeit.
Auf den Kanarischen Inseln Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -1 Stunde. Da auch dort die Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied immer erhalten.
Netzspannung
220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Sehr vereinzelt existieren in älteren Gebäuden noch Anschlüsse mit 125 Volt.
Post
Luftpostsendungen im innereuropäischen Postverkehr sind etwa 5 Tage unterwegs.
Telefon
Die Telefonvorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Spanien ist 0034, danach wählt man die neunstellige Teilnehmernummer beginnend mit der 9. Von Spanien nach Deutschland wählt man die Vorwahl 0049, nach Österreich die 0043 und in die Schweiz die 0041. Kartentelefone funktionieren mit "tarjetas telefónicas". Sie sind in Tabakgeschäften (estancos) oder in Sparkassen erhältlich.
NOTRUFNUMMERN: Polizei, Unfallrettung, Feuerwehr 112.
Mobilfunk
Netztechnik: GSM 900/1800.
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Spanien von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.
Internet
Länderkürzel: .es
Feiertage
Nationale Feiertage: 1. Januar (Neujahr) und 6. Januar (Heilige Drei Könige), 19. März (St. Joseph, in einigen Regionen), 5. April (Gründonnerstag, in einigen Regionen), 6. April (Karfreitag), 9. April (Ostermontag, in einigen Regionen), 1. Mai (Tag der Arbeit), 7. Juni (Fronleichnam, in einigen Regionen), 15. August (Mariä Himmelfahrt), 12. Oktober (Nationalfeiertag), 1. November (Allerheiligen), 6. Dezember (Verfassungstag), 8. Dezember (Mariä Empfängnis) und 25. Dezember (Weihnachten).
Zusätzlich gibt es zahlreiche nur regional begangene Feiertage. .
Die Hauptferienmonate sind Juli bis September. Auch die Oster- und Weihnachtswoche werden häufig für Kurzurlaube genutzt.
Öffnungszeiten
Geschäfte: In Spanien gibt es keine gesetzlichen Ladenschlusszeiten, die Schließzeiten der Geschäfts liegen jedoch in der Regel zwischen 20 und 22 Uhr. Samstags schließen viele Einzelhandelsgeschäfte um 14 Uhr.
Im Sommer haben kleinere Läden von 9/9.30-14.30 Uhr und 17.30-20 Uhr geöffnet, größere Geschäfte und Supermärkte meist durchgehend und auch am Samstag, teilweise sogar an bestimmten Sonntagen. Im Winter öffnen kleinere Läden von 9/9.30-14 Uhr und 17-20 Uhr;
Banken: Mo bis Fr 8.30-14/14.30 Uhr; Sa im Winter 8.30-13 Uhr (im Sommer, ca. ab 1. Mai, am Sa geschlossen);
Büros: Mo bis Fr 9-18 Uhr; die Mittagspause findet entweder von 13 bis 14 Uhr statt oder von 14-16/17 Uhr. Bei der längeren Mittagspause endet der Arbeitstag in der Regel erst um 19 Uhr;
Behörden: Mo bis Fr 9-14 Uhr;
Post: Mo bis Fr 9-14 Uhr, in Großstädten zum Teil wesentlich länger.

Kleidung
Während der Sommermonate ist in den Küstengebieten, auf den Balearen sowie im Landesinneren leichte Sommerkleidung, im Herbst und Frühjahr Übergangskleidung ausreichend. Im Winter werden warme Wollsachen sowie ein warmer Mantel benötigt. Auf den Kanarischen Inseln genügt bis auf die Wintermonate Sommerkleidung, von Dezember bis März sollte man auch warme Pullover oder Übergangsjacken dabei haben. In Madrid ist es bei einer Höhe von 635 m über dem Meeresspiegel im Winter empfindlich kalt, daher ist warme Kleidung hier dringend erforderlich.
Gutes Schuhwerk und eine Sonnenbrille sind das ganze Jahr über wichtig.
In einigen Hotels und Restaurants wird besonders beim Abendessen großer Wert auf lange Hosen, Jackett und Krawatte gelegt; sonst wird im allgemeinen Alltagskleidung akzeptiert. Abendkleidung ist nur bei besonders förmlichen Veranstaltungen vorgeschrieben. Badekleidung gehört ausschließlich an den Strand und in die Feriengebiete.

Geschichte/Politik

Geschichte/Politik
Die frühesten Zeugnisse von Ureinwohnern der Iberischen Halbinsel sind Höhlenzeichnungen aus der paläolithischen Epoche. Die Phönizier gründeten um 1.100 vor Christus erste Handelsniederlassungen an der Küste, z.B. an der Stelle des heutigen Cádiz. In der zweiten Hälfte des 3. Jahrhunderts vor Christus begannen die Kartharger auf die Halbinsel vorzudringen und gründeten um 230 vor Christus die Stadt Barcelona. Ab 200 vor Christus fiel das Land an die Römer, die es 600 Jahre in Besitz nahmen. Nach kurzer Herrschaft der Westgoten zogen 711 Araber über die Meerenge von Gibraltar und eroberten in Kürze die gesamte Halbinsel. Die Ehe zwischen Ferdinand II. von Aragón und Isabella I. von Kastilien begründete 1479 den spanischen Nationalstaat. Im selben Jahr begründete der von den Herrschern unterstützte Christoph Columbus mit der Entdeckung Amerikas die spanische Vorherrschaft zur See. Erst 1492 gelang mit der Eroberung Granadas die Reconquista, die vollständige Rückeroberung durch die christlichen Heere. Durch die vernichtende Niederlage der Spanischen Armada gegen die Engländer im Jahr 1588 verlor Spanien seine Vormachtstellung in Europa. Bis 1815 kam es zu einem erbitterten Unabhängigkeitskampf der Spanier von den Franzosen, der mit der Einführung einer liberalen Verfassung endete.
Mit Beginn des 19. Jahrhunderts lösten sich die lateinamerikanischen Kolonien von Spanien. Während des Ersten Weltkrieges blieb Spanien neutral. 1923 bis 1930 wurde nach einem Militärputsch Spanien von einem Direktorium ohne Parlament regiert. Danach wurde in Spanien die Zweite Republik ausgerufen. 1936 putschte sich der faschistische General Franco an die Macht. Der sich anschließende Spanische Bürgerkrieg, der von 1936 bis 1939 dauerte, wurde von den Faschisten gewonnen. Zwei Jahre nach Francos Tod im Jahr 1975 folgten die ersten freien Wahlen seit 1936. 1982 trat Spanien der NATO bei, und seit 1986 ist es Vollmitglied der Europäischen Union.
Wirtschaft
Traditionell ist Spanien ein landwirtschaftlich geprägter Staat. Seit Mitte der fünfziger Jahre ist aber auch die Industrie sehr schnell angewachsen. Der Tourismus ist in Spanien ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.
Die wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte sind Weizen, Gerste, Zuckerrüben, Mais, Kartoffeln, Roggen, Hafer, Reis, Tomaten und Zwiebeln. Spanien ist einer der weltweit größten Weinproduzenten und verfügt über ausgedehnte Weinanbaugebiete sowie über Zitrus- und Olivenhaine. An der Mittelmeerküste werden Zuckerrohr, Orangen, Zitronen, Feigen, Mandeln und Kastanien angebaut. Der früher trockene Küstengürtel ist Dank ausgeklügelter Bewässerungssysteme heute eine der fruchtbarsten Gegenden in Spanien. Die Korkeiche gehört zu den wichtigsten Bäumen des Landes. Die Fischfangindustrie spielt in der spanischen Volkswirtschaft eine wichtige Rolle. Gefangen werden hauptsächlich Thunfisch, Tintenfisch, Seehecht, Sardine, Sardelle, Markrele und Muscheln. Spanien verfügt über beträchtliche Mineralienvorkommen wie Kohle, Eisenerz, Blei und Rohöl. Zu den wichtigsten in Spanien hergestellten Gütern gehören Stoffe, Eisen und Stahl, Fahrzeuge, Kleidung und Schuhe, Schiffe und raffiniertes Erdöl.
Religion
Etwa 97 Prozent der Spanier bekennen sich zum römisch-katholischen Glauben. Es gibt kleinere Gemeinden von Protestanten, Juden und Muslimen.
Vegetation
Nur ein kleiner Teil Spaniens ist bewaldet. In den, an den Berghängen besonders im Nordwesten noch bestehenden, Wäldern gibt es Eichen und Korkeichen, deren Rinde alle zehn Jahre abgeschält werden kann. Die natürliche Vegetation in der zentralen Hochebene besteht vor allem aus Büschen und Sträuchern. Auf dem trockenen Boden gedeihen Weintrauben besonders gut.
Tierwelt
Zur Tierwelt Spaniens zählen Wölfe, Füchse, Wildschweine, Wildkatzen und Rotwild. Zu den berühmtesten domestizierten Tieren gehören die Stiere, die für den spanischen Nationalsport, den Stierkampf, gezüchtet werden. Die Vogel- und die Insektenwelt ist vielfältig. In den Bergflüssen und -seen leben zahlreiche Fischarten wie Barben, Schleien und Forellen.

Kulinarisches

Kulinarisches
Spaniens Küche mit ihren regionalen Spezialitäten zählt Dank der Qualität und Vielfalt zu einer der Besten der Welt. Charakteristisch ist die Verwendung von Olivenöl, viel Knoblauch und frischen Produkten. Landesweite Grundgerichte sind Eier- und Reisgerichte, Fisch- und Meeresfrüchte sowie Eintöpfe. Aus der maurischen Zeit stammen orientalische Gewürze wie Zimt, Muskatnuss, Kümmel und Safran. Spanien hat gute Desserts zu bieten, darunter Turrón (aus Honig und Mandeln), Gewürzkuchen und zahlreiche Früchte wie Datteln und Feigen.
Der Wein gehört zu jedem Hauptgericht dazu. Das spanische Bier ist hell und wird sehr kalt serviert.
Souvenirs
Das spanische Kunsthandwerk mit seiner langen Tradition bietet zahlreiche schöne Mitbringsel. Keramik gibt es, mit regionalen Unterschieden, im ganzen Land. Lederwaren werden vorweigend in Andalusien, in Katalonien und auf den Balearen angeboten. Neben Schmuck, Stoffen, Spitzen und Teppichen sind auch spanische Lebensmittel (Wein, Süßigkeiten, Spirituosen) als Souvenir sehr zu empfehlen.
Einreise aus EU-Ländern
Einreise aus Drittländern
Bei der Einreise aus Nicht-EU-Ländern (Drittländern) ist die zum persönlichen Gebrauch während der Reise benötigte und zur Wiederausfuhr bestimmte Reiseausrüstung sowie der Reiseproviant von Eingangsabgaben befreit.
Ferner sind Waren, die Reisende gelegentlich und ausschließlich zum persönlichen Ge- oder Verbrauch, für ihren Haushalt oder als Geschenk in ihrem persönlichen Reisegepäck einführen, im Rahmen folgender Mengen und Wertgrenzen abgabenfrei:
- 200 Zigaretten oder 100 Zigarillos (Zigarren mit einem Stückgewicht von höchstens 3 g) oder 50 Zigarren oder 250 g Rauchtabak;
- 16 Liter Bier;
- 4 Liter nicht schäumende Weine;
- 1 Liter Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Volumenprozent ODER 2 Liter Spirituosen, Aperitifs aus Wein oder Alkohol, Tafia, Sake oder ähnliche Getränke, mit einem Alkoholgehalt von 22 Volumenprozent oder weniger, oder Schaumwein oder Likörwein;
- eine dem persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechende Menge an Arzneimitteln;
- andere Waren/Geschenke bis zum Gesamtwert von 430 Euro für Flug- und Seereisende bzw. von 300 Euro für Einreisende auf dem Landweg. Für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren erhöht sich der Freibetrag auf 175 Euro.
Die Abgabenbefreiung wird nicht gewährt:
- Reisenden unter 17 Jahren für Tabakwaren, Spirituosen, Wein, Schaumwein, Likörwein, Aperitifs und ähnliche alkoholische Getränke.


Klima

Klimainformationen
Die Gebiete im Norden und Nordwesten haben atlantisches Seeklima. Die Meseta und das Ebrobecken weisen dagegen ausgesprochen kontinentales, das andalusische Becken sowie die Landschaften am Mittelmeer ein mediterranes Klima auf.
In den östlichen, südlichen und südöstlichen Küstengebieten sind die Herbst-, Winter- und Frühjahrsmonate ausgesprochen mild und es herrscht mäßige Feuchtigkeit. In den Sommermonaten ist es tagsüber sehr heiß, nachts kühlt es jedoch meist ab.
Die Zentralgegenden, hingegen, weisen rauhe, relativ kalte Winter und trockene, heiße Sommer auf.
Die durchschnittlichen Temperaturen liegen in Madrid im Sommer bei 35°C, im Winter werden dort 5°C gemessen. In Barcelona dagegen, steigt das Thermometer im Sommer nur auf 24°C und fällt im Winter auf 11°C. Auf den Balearen betragen die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer 28-33°C, im Winter 13-18°C.
Das Klima auf den Kanaren ist subtropisch, warm und trocken. Die Temperaturen sind sowohl im Sommer als auch im Winter ausgeglichen. Im Sommer steigt die Temperatur tagsüber meist auf 25°C, im Winter fällt sie nicht unter 13°C. Stärkere Niederschläge fallen nur auf den gebirgigen Inseln Teneriffa, La Palma und Gran Canaria. Die Meerwassertemperaturen schwanken von 22°C im Sommer bis 19°C im Winter.

Beste Reisezeit
Für Madrid, Barcelona und die Balearen Frühling und Herbst; für Südspanien - Herbst, Winter und Frühjahr; für die spanische Riviera (Algeciras bis Málaga) gilt dasselbe; für den nördlichen Teil Spaniens ist die beste Reisezeit der Sommer. Die Kanarischen Inseln können wegen ihres ausgeglichenen Klimas das ganze Jahr über bereist werden.

Impfungen und Gesundheit

Vorgeschriebene Impfungen
Keine.
Empfohlene Impfungen
Keine.
Malaria
Keine.

Malaria-Situation
Spanien ist malaria-frei.

Botschaften und Konsulate

Botschaft des Königreichs Spanien mit Konsularabteilung

STRASSE: Lichtensteinallee 1
PLZ: 10787
ORT: Berlin
FAX: (0 30) 25 79 95 57
TEL: (0 30) 254 00 70
www.spanischebotschaft.de
emb.berlin.inf@maec.es; consuladoberlin@gmail.com

Spanisches Honorarkonsulat

STRASSE: Neumarkt 12
PLZ: 01067
ORT: Dresden
FAX: (0 32 12) 119 98 33
TEL: (03 51) 451 91 57
www.honorarkonsulat-spanien.de
info@honorarkonsulat-spanien.de

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: Homberger Straße 16
PLZ: 40474
ORT: Düsseldorf
FAX: (02 11) 45 37 68
TEL: (02 11) 43 90 80
cog.dusseldorf@mae.es

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: Nibelungenplatz 3
PLZ: 60318
ORT: Frankfurt/M.
FAX: (0 69) 596 47 42
TEL: (0 69) 959 16 60
cog.francfort@mae.es

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: Mittelweg 37
PLZ: 20148
ORT: Hamburg
FAX: (0 40) 41 74 49
TEL: (0 40) 414 64 60
www.mae.es
cog.hamburgo@mae.es

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: Oberföhringer Straße 45
PLZ: 81925
ORT: München
FAX: (0 89) 981 02 06
TEL: (0 89) 998 47 90
cgspanienmunich@mail.mae.es

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: Lenzhalde 61
PLZ: 70192
ORT: Stuttgart
FAX: (07 11) 226 59 27
TEL: (07 11) 997 98 00
cg.stuttgart@mae.es
In Österreich
Außerdem gibt es Honorarkonsulate in Graz, Linz, Henndorf bei Salzburg und Rankweil jedoch ohne Pass- und Visa-Befugnis.

Botschaft des Königreichs Spanien mit Konsularabteilung

STRASSE: Argentinierstraße 34
PLZ: 1040
ORT: Wien
FAX: (01) 505 57 88 25
TEL: (01) 505 57 88
embespat@mail.mae.es

Spanisches Honorarkonsulat

STRASSE: Arbeitergasse 26
PLZ: 3108
ORT: St. Pölten
TEL: (0664) 506 19 00
w.kristof@gmx.at

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: Marienstrasse 12
PLZ: 3005
ORT: Bern
FAX: (031) 356 22 21
TEL: (031) 356 22 20
cgesp.berna@mail.mae.es

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: 7, rue Pestalozzi
PLZ: 1202
ORT: Genf
FAX: (022) 734 38 69
TEL: (022) 749 14 60

Spanisches Generalkonsulat

STRASSE: Riedtlistrasse 17
PLZ: 8006
ORT: Zürich
FAX: (044) 368 61 21
TEL: (044) 368 61 37, 368 61 39
cgspzurich@mail.mae.es

Währung

Währungseinheit
  • Währungseinheit: Euro ( EUR)
  • 1 Euro = 100 Cent.
  • 1 Euro = ca. 1,00 EUR
  • 1 US-$ = ca. 0,78 EUR
Devisenbestimmungen/Umtausch
  • Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt
  • Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt
  • Deklaration: Ja - schriftliche Deklaration bei Einreise nach Spanien aus einem Nicht EU-Land sowie bei Ausreise aus Spanien in ein Nicht-EU-Land ab einem Wert von 10.000 Euro (auch in anderen Währungen, Reiseschecks oder auf Dritte ausgestellte Schecks, Zahlungsanweisungen etc.).
  • Ausfuhr Fremdwährung: unbeschränkt
  • Ausfuhr Landeswährung: unbeschränkt
  • Internationale Kreditkarten: Ja - werden in größeren Hotels und Geschäften, vielfach in Restaurants der größeren Städte sowie bei größeren Autovermietern akzeptiert.
  • Geldautomat: Ja - Girocard (mit Maestro- oder V-Pay-Logo) und Kreditkarten werden generell akzeptiert.
Hinweise
TUIWandern

Mehr Informationen

Ihr Ansprechpartner:
Frau Sandra Palaske

T: +43 512 546 000 40
E: verkauf@asi.at
Neu! Telefonieren Sie kostenlos mit der Alpinschule Innsbruck. Und so gehts...
Steckbrief

HIGHLIGHTS & FAKTEN

  • Roque Nublo – Wahrzeichen der Insel
  • Felswohnungen bei Guayadeque
  • Der Königspfad zum Dach der Insel

REISECODE: ESLPA011

DAUER: 8 Tage

BEREISTE LÄNDER: Spanien

SCHWIERIGKEITSGRAD:

PROFIL

  • Vom 4* Standorthotel
  • Mit 6 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Meist gute Wanderwege, Forstwege und Bergpfade

TEILNEHMERZAHL: Min. 5/max. 20

Weiterempfehlungsrate:

98%
4.9 von 5
Basierend auf 238 Fragebögen.

PDF Version

zu Merkliste hinzufügen
partner1 partner2 partner3 partner4 partner5 partner6 partner7 partner8
Reise finden
Reiseplaner