Navigation
Reiseexperten kontaktieren:  +43 (0)512 546 000    +49 (0)30 318 77 933    +41 (0)43 508 47 58 

Faszination Lykischer Weg

Faszination Lykischer Weg

Faszination Lykischer Weg
pinIt

Entlang des alten Handelsweges an der türkischen Südküste

Geführte Wanderrundreise
Die Ursprünge des Lykischen Weges gehen bis ins Altertum zurück. Streckenweise wurde er als Handelsweg für Kamelkarawanen genutzt. Der Weg führt auf einer Strecke von ca. 500 km durch das Taurusgebirge entlang der Küste der Lykischen Halbinsel von Öludeniz bei Fethiye nach Antalya. Auf unserer Reise erleben wir die Höhepunkte auf diesem Fernweg und genießen die türkische Gastfreundschaft, die Bilderbuchidylle an der Küste und die einzigartige Mischung aus prächtiger Vegetation und dem reichen kulturellem Erbe, das von unzähligen Felsgräbern bis hin zu versunkenen antiken Städten reicht.

Reiseverlauf

Tag 1: Willkommen in Antalya
Flug nach Antalya und Busfahrt in unser Hotel. Antalya wurde nach antiker Überlieferung 158 v. Chr. von König Attalos II. von Pergamon gegründet. Nach ihm erhielt sie den Namen Attaleia. Die Stadt wurde nacheinander von Römern, Byzantinern und Seldschuken beherrscht. Abends Begrüßung durch den ASI-Wanderführer, der bei einem Willkommensdrink Infos zur bevorstehenden Wander- und Entdeckerwoche am Lykischen Weg gibt.
Unterkunft: DOGAN
Verpflegung: Abendessen
Tag 2: Die Bucht von Öludeniz
Nach dem Frühstück fahren wir in die Gegend um Fethiye (ca. 4 Std.). Wir beginnen unsere erste Tour beim alten griechischen Dorf Karmilassos, das zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts im Rahmen des Völkeraustausches aufgegeben wurde. Das Dorf erstreckt sich entlang eines weich fallenden Hangs. Was aus der Ferne einem idyllischen kleinen Ort ähnelt, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als eine Art Geisterstadt. Leere Fensterhöhlen und teils abgerissene Dächer verändern die Häuser zu Ruinen. Zwei bewundernswerte Kirchen sind noch immer sehr gut erhalten und zu besichtigen. Von hier aus steigen wir ab in die berühmte türkisblaue Lagune von Öludeniz.
165 m
240 m
5.50 km
ca. 2.00 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 3: Grandiose Küstentour
Kurze Anfahrt nach Ovacik. Hier beginnt der klassische Lyksiche Weg und die Einstiegsetappe könnte nicht schöner sein: Wir genießen sensationelle Panoramen auf die unter uns liegende Küste – bei klarem Wetter reicht der Blick bis nach Rhodos. Unter uns liegt malerisch die Blaue Lagune, hinter uns steht monumental und beeindruckend der Baba Dagi – der beherrschende Berg der Region um Fethiye mit 1.969 m Höhe. Die Etappe führt uns auf einem Eselspfad stetig bergan. Einmal die Passhöhe erreicht, wird der Weg breiter und wir erreichen die Streusiedlung Kozagac an der Südwand des Baba Dagi, der hier sein Aussehen von bewachsenen Südhängen hin zu schroffen Felsabbrüchen ändert. Schließlich erreichen wir die kleine Siedlung Kirme.
620 m
150 m
10.00 km
ca. 4.00 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 4: Die Akropolis von Xanthos
Wir besuchen die Reste der alten lykischen Stadt Pinara. Pinara ist eine antike Stadt in Lykien und liegt im Tal von Xanthos. Sie war zu hethitischer Zeit ein Zentrum der Lukka-Länder. Pinaras größte Blüte setzte ab dem 6. Jahrhundert v. Chr. ein, sodass es eine tragenden Rolle im Lykischen Bund übernehmen konnte. In byzantinischer Zeit fiel es im 9. Jahrhundert einem Erdbeben zum Opfer. Die Akropolis ist zwischen 2 steilen Seitenwänden erstellt, auf der nördlichen Seite sehen Sie eine außergewöhnliche Häufung von alten Gräbern. Beeindruckend sind die Felsgräber, die Akropolis, das römische Bad, die Nekropole, die Agora, das griechische Theater und viele antike Gebäude, welche überraschend gut erhalten sind. Abstieg nach Esen.
280 m
390 m
11.00 km
ca. 4.00 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 5: Über dem Schmetterlingstal
Wir starten unsere Tour im malerisch gelegenen Faralya und wandern auf dem sogenannten George-House-Trail. Dieser beginnt direkt in Faralya und führt uns nach nur wenigen Gehminuten zu einem traumhaften Aussichtspunkt auf das unter uns gelegene Schmetterlingstal. Nachdem wir eine felsige Passage durchschritten haben, bei der wir auch die Hände zu Hilfe nehmen können (nicht ausgesetzt, keine Schwindelfreiheit erforderlich), erreichen wir sogar einen noch schöneren und spektakuläreren Aussichtspunkt: Hier fällt die Felswand ca. 250 m steil zur Küste hin ab, direkt unter uns sehen wir die traumhaft gelegene Bucht des Schmetterlingstales – das Panorama ist grandios! Nun führt uns der Weg hinein in duftende Pinienwälder. Der Weg verengt sich erneut und wir passieren ein lykisches Hausgrab, steigen hinab zum Meer, wo einst der antike Hafen von Perdikia lag. Wenige hundert Meter weiter erreichen wir schließlich unser Restaurant, wo wir gemütlich einkehren.
200 m
400 m
7.00 km
ca. 3.00 h
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 6: Bootstour nach Kekova
Mit dem Schiff erreichen wir die Insel Kekova, der ehemaligen Stadt von Simena. Eine kleine Stadt mit exotischem Aspekt, die unterhalb einer mittelalterlichen Burg erbaut wurde. In der Bucht ca. 1 bis 2 m unter der Wasseroberfläche erkennt man noch die Ruinen der alten byzantinischen Stadt bzw. verschiedene Wände, Treppenhäuser und Mosaike. Im Herzen der Burg befindet sich ein aus dem Fels gemeißeltes kleines Theater, auch sind noch vereinzelte Häuserreste erkennbar, die einst zu Zeiten der Byzantiner bei Erdbeben verschluckt wurden. Nach dem Besuch der Insel fahren wir nach Myra, der Wirkungsstätte des Hl. Nikolaus.
Unterkunft: ANGELS GARDEN
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 7: Die Feuer der Chimära und der Tempel des Hephaistos
Wir starten unsere Tour am Fuße des brennenden Berges: Hier bestaunen wir den Tempel des Hephaistos und die Feuer der Chimära. Es handelt sich um brennendes Erdgas, das an mehreren Stellen aus Spalten austritt – ein rätselhaftes Phänomen, das schon in der Antike erwähnt wurde. Hier in den Bergen, heißt es in der Sage, soll das feuerspeiende Ungeheuer Chimära mit dem Kopf eines Löwen, dem Rücken einer Ziege und dem Schwanz eines Drachens sein Unwesen getrieben haben. Wir wandern zu den fließenden Wassern von Ulupinar, wo wir landestypisch einkehren. Nachmittags fahren wir nach Antalya.
470 m
120 m
6.50 km
ca. 4.00 h
Unterkunft: DOGAN
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 8: Abschied nehmen von der Türkei
Rückflug in die Heimat.
Unterkunft:
Verpflegung: Frühstück

DOGAN ****

Antalya
Mermerli Banyo Sok. No:5 Kaleiçi 07100

E-Mail: info@doganhotel.com
WWW: http://www.doganhotel.com

Das Hotel Dogan liegt in der historischen Altstadt Antalyas und ist ein kleines, sehr persönlich geführtes Boutiquhotel. Der idyllische Hafen mit den Resten der Befestigungsmauer ist in wenigen Minuten erreicht, ebenso die engen Gässchen der Altstadt. Alle Zimmer sind komfortabel ausgestattet und im ottomanischen Stil eingerichtet.

OCEAN BLUE HIGH CLASS ****

Ovacik / Öludeniz
Oludeniz Beldesi Hisaronu Mah. Migros Karsisi
Türkei

E-Mail: info@oceanbluehighclass.com
WWW: http://www.oceanbluehighclass.com/
Tel.: +90-252-6167646
Fax: +90-252-6168206

Das Hotel befindet sich im kleinen Ort Ovacik der zwischen der Hafenstadt Fethiye und Ölüdeniz liegt. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tresor, Sat-TV, Balkon oder Terrasse, Haartrockner und Wasserkocher ausgestattet.

OCEAN BLUE HIGH CLASS ****

Ovacik / Öludeniz
Oludeniz Beldesi Hisaronu Mah. Migros Karsisi
Türkei

E-Mail: info@oceanbluehighclass.com
WWW: http://www.oceanbluehighclass.com/
Tel.: +90-252-6167646
Fax: +90-252-6168206

Das Hotel befindet sich im kleinen Ort Ovacik der zwischen der Hafenstadt Fethiye und Ölüdeniz liegt. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tresor, Sat-TV, Balkon oder Terrasse, Haartrockner und Wasserkocher ausgestattet.

OCEAN BLUE HIGH CLASS ****

Ovacik / Öludeniz
Oludeniz Beldesi Hisaronu Mah. Migros Karsisi
Türkei

E-Mail: info@oceanbluehighclass.com
WWW: http://www.oceanbluehighclass.com/
Tel.: +90-252-6167646
Fax: +90-252-6168206

Das Hotel befindet sich im kleinen Ort Ovacik der zwischen der Hafenstadt Fethiye und Ölüdeniz liegt. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tresor, Sat-TV, Balkon oder Terrasse, Haartrockner und Wasserkocher ausgestattet.

OCEAN BLUE HIGH CLASS ****

Ovacik / Öludeniz
Oludeniz Beldesi Hisaronu Mah. Migros Karsisi
Türkei

E-Mail: info@oceanbluehighclass.com
WWW: http://www.oceanbluehighclass.com/
Tel.: +90-252-6167646
Fax: +90-252-6168206

Das Hotel befindet sich im kleinen Ort Ovacik der zwischen der Hafenstadt Fethiye und Ölüdeniz liegt. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tresor, Sat-TV, Balkon oder Terrasse, Haartrockner und Wasserkocher ausgestattet.

ANGELS GARDEN ***

Olympos
Yadır Köyü Kilise Yakası Mevki Olympos Angels Garden No:187
Türkei

E-Mail: angels-garden@hotmail.com
WWW: http://www.angels-garden-hotel.com/Willkommen.htm

Ruhe, Besonnenheit und Erholung, das ist Angels Garden mit seinen 22 geräumigen Holzvillen. Die Zimmer sind nach einem individuellen Motto und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. So finden Sie einen ganz persönlichen Platz zum Wohlfühlen, Ihre ganz private Welt! Das Swimmingpool liegt mitten im Garten. Gemütliche, kleine Relax-Sitzecken, Hängematten und Liegestühle laden zum Entspannen ein. Die Zimmer verfügen über Dusche/WC, Fön sowie eine Klimaanlage bzw. Heizung für kühlere Jahreszeiten.

DOGAN ****

Antalya
Mermerli Banyo Sok. No:5 Kaleiçi 07100

E-Mail: info@doganhotel.com
WWW: http://www.doganhotel.com

Das Hotel Dogan liegt in der historischen Altstadt Antalyas und ist ein kleines, sehr persönlich geführtes Boutiquhotel. Der idyllische Hafen mit den Resten der Befestigungsmauer ist in wenigen Minuten erreicht, ebenso die engen Gässchen der Altstadt. Alle Zimmer sind komfortabel ausgestattet und im ottomanischen Stil eingerichtet.
FOTOGALERIE
  • TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0001.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0010.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0014.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0007.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0003.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0009.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0006.jpg
  • TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0005.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0012.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0008.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0011.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0004.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0002.jpg
    TRAYT004-Faszination-Lykischer-Weg-0013.jpg

AUSRÜSTUNG

Grundausrüstung für Ihre ASI-Reise:

  • Tagesrucksack mit ca. 25 Liter Volumen
  • Knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle
  • Wasserflasche mit 1 Liter Fassungsvermögen
  • Zweckmäßige Wanderbekleidung (T-Shirts, Trekkinghose, Wandersocken)
  • Warme Zusatzbekleidung (Pullover, Mütze, Handschuhe)
  • Regenschutz
  • Sonnenschutz (Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnencreme)
  • Persönliche Medikamente

Zusätzliche empfohlene Ausrüstung

  • Teleskopwanderstöcke als Gehhilfe
  • Taschenmesser
  • Fotoausrüstung, Filme, Fernglas
  • Bequeme Schuhe oder Sandalen
  • Badesachen
  • Regenschutzhülle für den Rucksack
  • Funktionsunterwäsche
  • Überhose, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Regenjacke mit Kapuze, wind-, wasserdicht und atmungsaktiv
  • Süßigkeiten (z.B. Müsli Riegel), Getränkepulver etc.

UNTERKUNFT

Allgemeines zur Unterkunft:

Wichtige Info: bei allen Anreisen bis inkl. 11. April 2015 ist das Hotel Ocean Blue in Fethiye das Standorthotel. Ab Anreise ab 18. April 2015 wohnen Sie im Hotel Sahra Su.
Dogan ****
E-Mail: info@doganhotel.com
WWW: zur Website
Das Hotel Dogan liegt in der historischen Altstadt Antalyas und ist ein kleines, sehr persönlich geführtes Boutiquhotel. Der idyllische Hafen mit den Resten der Befestigungsmauer ist in wenigen Minuten erreicht, ebenso die engen Gässchen der Altstadt. Alle Zimmer sind komfortabel ausgestattet und im ottomanischen Stil eingerichtet.
34838.jpg
Ocean Blue High Class ****
E-Mail: info@oceanbluehighclass.com
WWW: zur Website
Tel: +90-252-6167646
Fax: +90-252-6168206
Das Hotel befindet sich im kleinen Ort Ovacik der zwischen der Hafenstadt Fethiye und Ölüdeniz liegt. Alle Zimmer sind mit Bad/WC, Klimaanlage, Minibar, Tresor, Sat-TV, Balkon oder Terrasse, Haartrockner und Wasserkocher ausgestattet.
19.jpg 30.jpg 22.jpg 17.jpg
18.jpg 21.jpg
Angels Garden ***
E-Mail: angels-garden@hotmail.com
WWW: zur Website
Ruhe, Besonnenheit und Erholung, das ist Angels Garden mit seinen 22 geräumigen Holzvillen. Die Zimmer sind nach einem individuellen Motto und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. So finden Sie einen ganz persönlichen Platz zum Wohlfühlen, Ihre ganz private Welt! Das Swimmingpool liegt mitten im Garten. Gemütliche, kleine Relax-Sitzecken, Hängematten und Liegestühle laden zum Entspannen ein. Die Zimmer verfügen über Dusche/WC, Fön sowie eine Klimaanlage bzw. Heizung für kühlere Jahreszeiten.
235425.jpg 23423.jpg 25870.jpg 22167.jpg
23420.jpg

Zusatzinformationen

Hinweise zum ReisegepÄck:

Bitte entnehmen Sie die Freigepäckregelung Ihren Flugunterlagen. Die Mehrkosten für Übergepäck sind erheblich. Pro Person ist ein Handgepäckstück erlaubt (max. 5 kg). Bitte achten Sie darauf, dass im Handgepäck keine Messer, Scheren (auch keine Nagelscheren u.ä.) mitgenommen werden dürfen. Auch Flüssigkeiten dürfen im Handgepäck nur in einem transparenten Plastikbeutel transportiert werden. Darunter fallen auch Getränke, Suppen oder Sirup. Außerdem zählen auch Gegenstände mit ähnlicher Konsistenz, die nicht zum Verzehr geeignet sind, dazu: Gels, Sprays, Shampoos, Sonnenlotion, Öle, Cremes und Zahnpasta. Ein einzelnes Behältnis darf dabei nicht mehr als 100 ml Flüssigkeit enthalten.

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise:

EU-Staatsbürger und Schweizer benötigen einen Personalausweis oder einen Reisepass, der mind. 6 Monate gültig ist. 
Für die Reise sind derzeit keine Impfungen vorgeschrieben. Ein Visum ist für deutsche Staatsbürger nicht nötig.
Österreichische Teilnehmer müssen vor Reisebeginn online ein Visum beantragen und ausdrucken: http://www.evisa.gov.tr/en/apply.

Leistungen & Preise

Eingeschlossene Leistungen:

  • Charterflug nach Antalya und zurück
  • Zug zum Flug (innerhalb Deutschlands oder Österreichs)
  • 4 Nächte im Hotel Ocean Blue High Class****; Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte im Hotel Dogan****, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 1 Nacht im Hotel Angels Garden, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • Verpflegung lt. Programm
  • Transfers und Rundfahrten lt. Programm
  • Alle Eintritte und Ausflüge lt. Programm
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • ASI-Abzeichen und -Tourenbuch


Legende

  Es sind noch freie Plätze verfügbar.
  Buchungen nur auf Anfrage.
  Diese Leistung ist nicht mehr buchbar.
  Der Termin ist gesichert, Mindestteilnehmerzahl erreicht!

31.10.2014 - 07.11.2014

Termin ist gesichert
Doppelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.249 €

Einzelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.344 €

Diese Reise wird begleitet von: Yücel Ileri

Yücel Ileri

bei ASI seit 2011

Diese Reisen führe ich vorraussichtlich:
Faszination Lykischer Weg 31.10.2014 - 07.11.2014 ab EUR 1.249
Faszination Lykischer Weg 27.02.2015 - 06.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 06.03.2015 - 13.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 13.03.2015 - 20.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 20.03.2015 - 27.03.2015 ab EUR 1.049
###PROGRAMM_MESSAGE###

07.11.2014 - 14.11.2014

Doppelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.049 €

nicht verfügbar
Einzelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.164 €

nicht verfügbar
Diese Reise wird begleitet von: noch nicht fixiert
###PROGRAMM_MESSAGE###

27.02.2015 - 06.03.2015

Doppelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.049 €

Einzelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.164 €

Diese Reise wird begleitet von: Yücel Ileri

Yücel Ileri

bei ASI seit 2011

Diese Reisen führe ich vorraussichtlich:
Faszination Lykischer Weg 31.10.2014 - 07.11.2014 ab EUR 1.249
Faszination Lykischer Weg 27.02.2015 - 06.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 06.03.2015 - 13.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 13.03.2015 - 20.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 20.03.2015 - 27.03.2015 ab EUR 1.049
###PROGRAMM_MESSAGE###

06.03.2015 - 13.03.2015

Termin ist gesichert
Doppelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.049 €

Einzelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.164 €

Diese Reise wird begleitet von: Yücel Ileri

Yücel Ileri

bei ASI seit 2011

Diese Reisen führe ich vorraussichtlich:
Faszination Lykischer Weg 31.10.2014 - 07.11.2014 ab EUR 1.249
Faszination Lykischer Weg 27.02.2015 - 06.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 06.03.2015 - 13.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 13.03.2015 - 20.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 20.03.2015 - 27.03.2015 ab EUR 1.049
###PROGRAMM_MESSAGE###

13.03.2015 - 20.03.2015

Doppelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.049 €

Einzelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.164 €

Diese Reise wird begleitet von: Yücel Ileri

Yücel Ileri

bei ASI seit 2011

Diese Reisen führe ich vorraussichtlich:
Faszination Lykischer Weg 31.10.2014 - 07.11.2014 ab EUR 1.249
Faszination Lykischer Weg 27.02.2015 - 06.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 06.03.2015 - 13.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 13.03.2015 - 20.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 20.03.2015 - 27.03.2015 ab EUR 1.049
###PROGRAMM_MESSAGE###

20.03.2015 - 27.03.2015

Doppelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.049 €

Einzelzimmer lt. Ausschreibung

ab 1.164 €

Diese Reise wird begleitet von: Yücel Ileri

Yücel Ileri

bei ASI seit 2011

Diese Reisen führe ich vorraussichtlich:
Faszination Lykischer Weg 31.10.2014 - 07.11.2014 ab EUR 1.249
Faszination Lykischer Weg 27.02.2015 - 06.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 06.03.2015 - 13.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 13.03.2015 - 20.03.2015 ab EUR 1.049
Faszination Lykischer Weg 20.03.2015 - 27.03.2015 ab EUR 1.049
###PROGRAMM_MESSAGE###
Bei dieser Reise handelt es sich um eine TUI-Pauschalreise. Es kann daher zu Abweichungen von unseren ausgeschriebenen Ab-Preisen und Verfügbarkeiten kommen. Ursachen hierfür sind Flugzu- und -abschläge (variieren nach Abflughäfen), Saisonzuschläge und/oder Rabatte seitens des Reiseveranstalters TUI bzw. kurzfristige Buchungen, welche die Reise nicht mehr verfügbar machen.

Ein- und Durchreise

Einreise für Deutsche (Kurzfassung)
Visumfrei für 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Notwendig sind: gültiger Reisepass oder vorläufiger Reisepass (bei Flug auch gültiger Personalausweis), Rück- oder Weiterreisetickets (oder Kfz) sowie ausreichende Geldmittel.
ACHTUNG - Aktueller Hinweis - ÄNDERUNG IN DEN EINREISEBESTIMMUNGEN - Die bisherige Praxis, nach einer eintägigen Ausreise aus der Türkei einen erneuten Aufenthalt von 90 Tagen zu begründen, wurde ab dem 1. Februar 2012 durch die türkischen Behörden unterbunden. Für längere Aufenthalte wird daher dringend empfohlen, vor der Einreise ein türkisches Generalkonsulat zu kontaktieren und ggf. ein Visum einzuholen. Wird der visafreie Zeitraum überzogen, droht eine Strafgebühr.
Einreise für Österreicher (Kurzfassung)
Visum erforderlich. Notwendig zur Beantragung: mindestens bis zur Ablaufdauer des Visums gültiger Reisepass, Rück- oder Weiterreisetickets oder -papiere sowie ausreichende Geldmittel. Wegen Antragsdauer und sonstiger Einzelheiten bitte mit dem zuständigen Konsulat Kontakt aufnehmen. Für touristische Zwecke auch Visum bei Ankunft für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten möglich, Gebühren 15 Euro oder 20 US-$.
Einreise für Schweizer (Kurzfassung)
Visumfrei für 90 Tage innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen. Notwendig sind: bei Einreise mindestens 6 Monate gültiger Reisepass (bei Flug auch bei Einreise mindestens 6 Monate gültige Identitätskarte), Rück- oder Weiterreisetickets (oder Kfz) sowie ausreichende Geldmittel.
ACHTUNG: Aktueller Hinweis - ÄNDERUNG IN DEN EINREISEBESTIMMUNGEN - Die bisherige Praxis, nach einer eintägigen Ausreise aus der Türkei einen erneuten Aufenthalt von 90 Tagen zu begründen, wurde mit Wirkung zum 1. Februar 2012 durch die türkischen Behörden unterbunden. Für längere Aufenthalte wird daher dringend empfohlen, vor der Einreise ein türkisches Generalkonsulat zu kontaktieren und ggf. ein Visum einzuholen. Wird der visafreie Zeitraum überzogen, droht eine Strafgebühr.
Lage
Die Republik Türkei liegt mit etwa drei Prozent ihres Staatsgebietes in Europa und mit etwa 97 Prozent in Kleinasien. Sie grenzt im Norden an das Schwarze Meer, im Nordosten an Georgien und Armenien, im Osten an den Iran, im Süden an den Irak, an Syrien und an das Mittelmeer, im Westen an das Ägäische Meer und Griechenland und im Nordwesten an Bulgarien.
Fläche: 779.452 km².
Verwaltungsstruktur: 81 Provinzen (iller).
Einwohner
Bevölkerung: ca. 76 Millionen.
Städte: Ankara (Hauptstadt) ca. 3,6 Mio., Istanbul ca. 10 Mio., Izmir ca. 2,2 Mio., Bursa ca. 1,2 Mio., Gaziantep ca. 1,1 Mio., Adana ca. 1,1 Mio., Konya ca. 900.000, Antalya ca. 600.000, Diyarbakir ca. 550.000 (obige Zahlen gelten nur für die Städte, nicht für die gleichnamige Provinz).
Sprache
Die Amtssprache ist Türkisch. Im Südosten des Landes wird teilweise kurdisch gesprochen, außerdem hört man mitunter Arabisch, Griechisch und Armenisch. In Städten und Touristenorten wird oft Deutsch gesprochen, daneben auch Englisch und Französisch.
Zeitverschiebung
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Stunde.
Da auch in der Türkei die europäische Sommerzeit gilt, bleibt der Zeitunterschied immer erhalten.
Netzspannung
Die Stromspannung beträgt normalerweise 220 Volt Wechselstrom, teilweise auch 230 Volt, 50 Hertz, Zwischenstecker sind in der Regel nicht erforderlich. Zur Sicherheit sollte man dennoch einen Adapter für Südosteuropa dabei haben.
Post
Die Postämter haben ein gelbes Schild mit der Aufschrift PTT. Luftpostsendungen nach Mittel- und Nordeuropa benötigen in der Regel drei Tage. Postlagernde Sendungen händigt das jeweilige Hauptpostamt gegen Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses aus.
Telefon
Die Vorwahl von Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Türkei ist 0090, von der Türkei nach Deutschland wählt man 0049, nach Österreich 0043 und in die Schweiz 0041, danach entfällt jeweils die 0 der Ortsvorwahl.
Telefonate können im Selbstwählferndienst von öffentlichen Telefonen oder von einer Kabine im Postamt aus geführt werden. Kartentelefone sind weit verbreitet, Telefonkarten sind in allen Postämtern sowie den meisten Zeitungskiosken erhältlich, daneben gibt es auch Telefonmünzen, sogenannte "Jetons".
Fast alle Postämter und viele Hotels bieten einen Fax-Dienst an.
NOTRUFNUMMERN: Polizei 155, Unfallrettung 112, Feuerwehr 110.
Mobilfunk
Netztechnik: GSM 900/1800.
Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in der Türkei von E-Plus, O2, Telekom Deutschland und Vodafone.
Internet
Länderkürzel: .tr
Internetcafés sind allen größeren Städten vorhanden, ihre Zahl wächst ständig.
Feiertage
1. Januar (Neujahr), 23. April (Unabhängigkeits- und Kindertag), 1. Mai (Tag der Arbeit), 19. Mai (Gedenken an Atatürk sowie Jugend- und Sporttag), 30. August (Siegesfest), 28. und 29. Oktober (Republikfest).
Islamische Feiertage 2012 (Verschiebungen um einen Tag, in seltenen Fällen zwei Tage, sind möglich!):
18. bis 21. August (Fastenbrechen am Ende des Ramadan), 24. bis 28. Oktober (Opferfest).
Der Ramadan dauert im Jahr 2013 vom 9. Juli bis zum 8. August (die Daten können je nach Land um einen oder zwei Tage abweichen).
Wöchentlicher Ruhetag ist der Sonntag.
Während des Ramadan, des islamischen Fastenmonats, kann das Geschäftsleben eingeschränkt sein.
Die Hauptferienzeit geht von Mitte Juni bis Anfang September.
Öffnungszeiten
Banken: Mo bis Fr 8.30/9-18 Uhr (geöffnet für Kunden bis 16.30/17/17.30 Uhr), Mittagspause 12/12.30-13.30 Uhr, einige Filialen haben durchgehend geöffnet;
Behörden: Mo bis Fr 8.30/9-17 Uhr (persönliche Sprechzeiten bis 15.30/16 Uhr), Mittagspause 12.30-13 Uhr;
Büros: Mo bis Fr 9-12, 13-17 Uhr;
Geschäfte: Kleine Geschäfte sieben Tage durchgehend 8/9 Uhr bis 21/22 Uhr; Einkaufszentren und Shopping Malls sieben Tage durchgehend 10-22 Uhr;
Post: Mo bis Fr 8-12, 13-17 Uhr. In den größeren Städten und in manchen Touristenzentren sind Postämter für Teilbereiche (z.B. Telefon) auch bis 24 Uhr und So 9-19 Uhr geöffnet.

Kleidung
Im Sommer ist leichte Sommerkleidung ausreichend. Für die Abendstunden sollte man aber auch wärmere Sachen dabeihaben. Im Winter werden warme Kleidung, ein Wintermantel sowie festes Schuhwerk und Gummistiefel benötigt. Wichtig sind außerdem eine gute Sonnenbrille sowie ein Regenschutz für das ganze Jahr mit Ausnahme der Monate Juni bis September.
Legere Kleidung wird überall akzeptiert. Badekleidung und ähnliches gehört jedoch in die Ferienanlagen und an den Strand.

Geschichte/Politik

Geschichte/Politik
Bereits von 1900 bis 1200 v. Chr. entwickelte sich in Anatolien die erste Hochkultur des Landes. Im neunten und achten Jahrhundert v. Chr. errichteten die Phryger ein Königreich, das in Anatolien zu einer Vormachtstellung gelangte. Von der Mitte des sechsten Jahrhundert bis zum Jahr 333 v. Chr. gehörte der Großteil Kleinasiens, einschließlich Anatoliens, zum Perserreich. Dann wurde es vom Reich Alexanders des Großen abgelöst. Im zweiten und ersten Jahrhundert v. Chr. drangen die Römer nach Kleinasien ein. Nach der Teilung des Römischen Reiches im vierten Jahrhundert n. Chr. wurde Kleinasien Teil des Oströmischen Reiches (Byzantinisches Reich). Im elften Jahrhundert siegten die türkischen Seldschuken über die Byzantiner. Das Osmanische Reich, das im 14. Jahrhundert entstand, griff rasch auf Europa über. Stationen waren 1389 die Schlacht auf dem Amselfeld gegen die vereinigten Balkanfürsten, 1453 die Eroberung Konstantinopels, 1529 die vergebliche Belagerung Wiens und dann der allmähliche Rückzug, der bis ins 20. Jahrhundert dauerte. Seit 1883 wurde die türkische Armee von deutschen Offizieren ausgebildet. 1908 fand die Verschwörung der Jungtürken statt, die Sultan Abd ül Hamid II zur Anerkennung der 1876 erlassenen Verfassung zwang. Im Ersten Weltkrieg kämpfte die Türkei auf deutsch/österreichischer Seite. Als Folge des Krieges wurde das ehemalige Weltreich auf Kleinasien und Istanbul reduziert.
Nach Abschaffung des Sultanats proklamierte Mustafa Kemal (Atatürk) 1923 die Republik. Ankara wurde zur Hauptstadt ernannt. Kemal nahm grundlegende Reformen in Angriff, wie die Trennung von Staat und Religion, das westeuropäische Rechtssystem oder die rechtliche Gleichstellung der Frau. Nach dem Tod Atatürks 1939 setzte ein Demokratisierungsprozess ein. Im Zweiten Weltkrieg blieb die Türkei neutral. Nach dem Krieg schloss sich die Türkei dem westlichen Bündnissystem an und trat der NATO bei. Durch mehrere Phasen von Militärdiktaturen unterbrochen (1960/61, 1971-1973, 1980-1982) setzte sich der Demokratisierungsprozess in der Türkei fort.
Wirtschaft
Die meisten Erwerbstätigen arbeiten in der Landwirtschaft. Exportiert werden in erster Linie Tabak und Baumwolle, aber auch Weizen, Zitrusfrüchte, Oliven. Die Türkei verfügt über viele Bodenschätze, auch die Erdölförderung mit einer eigenen Raffinerie spielt eine große Rolle.
Der Hauptdevisenbringer ist der Tourismus, der enorme Zuwachsraten zu verzeichnen hat.
Religion
99 Prozent der Bevölkerung bekennen sich zum Islam. Die Mehrzahl sind Sunniten. Im Südosten des Landes lebt eine große Anzahl von Schiiten. Sehr geringe Anteile haben das Christen- und Judentum.
Vegetation
In Ostthrakien und Westanatolien ist Mittelmeervegetation charakteristisch. Landeinwärts geht sie in einen lichten Kiefern- und Eichenwald über. In Inneranatolien dominiert eine karge Steppenvegetation. Die Gebirge sind weitgehend bewaldet, im Taurus z.B. mit Schwarzkiefern, Zedern, Eichen und Wacholder, im Pontischen Gebirge mit Buchen und Eichen sowie Wacholder.
Tierwelt
Wölfe, Füchse, Wildkatzen, Hyänen, Schakale, Rotwild, Bären, Marder und Bergziegen kommen in entlegeneren Gegenden vor. Neben zahlreichen einheimischen Vogelarten wie Wildgänsen, Rebhühnern und Wachteln gibt es am Bosporus Raubvögel, u. a. Adler, Bussarde und verschiedene Falkenarten. Im Meer werden Bonitos (eine Thunfischart), Makrelen und Barsche, im Schwarzen Meer vor allem Anchovis gefangen.

Kulinarisches

Kulinarisches
In der Türkei gibt es eine reiche Auswahl an Suppen, Vorspeisen, Gemüse und Fleischgerichten, nicht zu vergessen die Mehlspeisen, Salate und Süßspeisen. Die Restaurants sind meist rund um die Uhr geöffnet.
Die türkischen Vorspeisen ("mezeler") sind ein Gedicht. Auswahl und Präsentation laden zu immer wieder neuem Probieren ein. Angenehm, dass es nicht verpönt ist, nach ausgiebigem Vorspeisengenuss direkt zum Nachtisch ("tathlar") überzugehen.
Vor oder auch nach dem Essen wird "raki" serviert, ein Anisschnaps, der meist mit eiskaltem Wasser verdünnt getrunken wird (und der später auf dem Markt erstanden ein für Türkei-Liebhaber ideales Mitbringsel darstellt).
Sitten und Gebräuche
Türkische Bäder ("hamam") können ohne weiteres auch von Touristen besucht werden. Die notwendigen Ausstattungen (Badeschuhe, Shampoo, Rubbelhandschuh) können in jedem Bad auch geliehen werden. In türkischen Bädern baden Frauen und Männer zu getrennten Zeiten oder in getrennten Abteilungen. Fast völlig entkleidet, mit Badeschuhen ausgestattet, kann auch der Tourist die wohlige Atmosphäre im "hamam" genießen. Nach dem Bad kommt der Bademeister oder die Bademeisterin zum Rubbeln und Massieren. Nach dieser angenehmen Körperpflege - es gehört zum Prinzip des Bades, dass sich der Besucher verwöhnen lässt, hat der Tourist viel von der orientalischen Badekultur gelernt. Moderne Hotelanlagen bieten meist ebenfalls ein "türkisches Bad", in dem jedoch Männer und Frauen gemeinsam baden - es hat mit einem echten "hamam" wenig gemeinsam.
Souvenirs
In einem Bazar kann man neben allen Konsumgütern auch handwerkliche Arbeiten und Gebrauchsgegenstände finden. Zu den beliebten Kaufobjekten gehören Teppiche, Silberwaren, Schmuck und Lederwaren. Brillengestelle namhafter Firmen sind ebenso günstig wie Jeans, T-Shirts oder andere Baumwollprodukte. Handgeknüpfte Teppiche sind in türkischen Wohnungen echte Schmuckstücke, die selbstverständlich nie mit Schuhen betreten werden. Sie dienen auf dem Boden als Sitzgelegenheit für Gäste, die in türkischen Häusern immer willkommen sind. Ein typisches Andenken ist auch das "tavla" (Backgammon)-Spiel. Schöne Holzkästen lassen sich erwerben. Es gibt sehr schönen Gold- und Silberschmucke. Die Preise orientieren sich am Tagespreis für Gold bzw. Silber. Da für die Verarbeitung nur wenig berechnet wird, ist der Schmuck deutlich günstiger als in Deutschland. Es fehlt oft der in der Türkei nicht obligatorische Goldstempel.

Reisegut
Gegenstände, die für den persönlichen Bedarf des Reisenden bestimmt sind, können zollfrei eingeführt werden.
Dazu zählen auch (unter der Voraussetzung, dass sie bei der Ausreise wieder ausgeführt werden):
1 Fotoapparat
1 Videokamera,
1 Dia-Projektor,
1 tragbares Radio,
1 MP3-Player,
1 Laptop,
bis zu 3 verschiedene Musikinstrumente (wie Gitarre, Mandoline, Trompete, Akkordeon, Mundharmonika, Flöte),
1 tragbares Farb-Fernsehgerät mit maximal 16 cm Bildschirm,
1 Fernglas,
Sportgeräte zum Privatgebrauch, Gesellschafts- und Computerspiele,
1 Campingausrüstung,
1 komplette Taucherausrüstung,
1 Drachenflugausrüstung,
1 kleines Schlauchboot (nicht motorisiert),
1 Surfbrett,
Autowerkzeug,
für mitreisende Kinder: Kinderwagen, Spielsachen.
Für Mobiltelefone ist eine Kaufbestätigung (Quittung) mitzuführen. Außerdem sollte man alle wertvollen Gegenstände (wie teuren Schmuck, Radio, Kamera, Laptop, Mobiltelefon usw.) bei Einreise vom türkischen Zoll in den Reisepass eintragen lassen, damit die Wiederausfuhr ohne Schwierigkeiten gewährleistet ist (bei Ausreise löschen lassen!).
Zollfrei bei Einreise in die Türkei sind außerdem:
600 Zigaretten oder 100 Zigarillos (maximal 3 g/Stück) oder 50 Zigarren oder 250 g Zigarettentabak (inkl. 200 Blatt Zigarettenpapier) oder 250 g Pfeifentabak. Alternativ können die Mengen auch bei Ankunft auf dem Flughafen in einem türkischen "duty-free-shop" erworben oder auch teils mitgebracht und teils bei Ankunft gekauft werden.
1 Liter Getränke mit einem Alkoholgehalt von über 22 Prozent;
2 Liter Getränke mit einem Alkoholgehalt bis zu 22 Prozent;
600 ml Gesamtmenge an Eau de Cologne, Kölnisch Wasser, Lavendelwasser, Parfüm, Essenz oder Lotionen sowie
5 Stücke Hautpflegemittel und Toilettenartikel;
1 kg Kaffee, 1 kg löslicher Kaffee, 1 kg Tee, 1 kg Schokolade, 1 kg Süßigkeiten
maximal 2 kg Lebensmittel.
Geschenke im Gesamtwert von 300 Euro (Kinder unter 15 Jahren 145 Euro). Außerdem ist es gestattet, zu Weihnachten, Neujahr sowie zum Kurban Bayram und zum Seker Bayram im Zeitraum von einem Monat vor und einem Monat nach dem Feiertag jeweils, d. h. also viermal im Jahr, Geschenke im Gesamtwert von 300 Euro per Post zollfrei zu senden.

FÜR REISENDE, DIE IHREN GEWÖHNLICHEN WOHNSITZ IN DER TÜRKEI HABEN, gelten bei der Wiedereinreise nach einem Auslandsaufenthalt abweichende, zum Teil günstigere Regelungen bezüglich der Zollbefreiung. Sie sollten unbedingt bei einer türkischen Vertretung die aktuellen Bestimmungen erfragen.

AUSFUHRVERBOT besteht für Antiquitäten. Zu beachten ist, dass der Begriff "Antiquität" weit ausgelegt wird. Auch wenn antike und "antik" aussehende Kunstgegenstände offen in der Türkei verkauft werden, ist die Ausfuhr bei Strafe verboten - es drohen hohe Geld- und Gefängnisstrafen. Auch die Mitnahme von Gesteinsbrocken an den historischen Ausgrabungsstätten ist streng untersagt. Es wird daher nachdrücklich davor gewarnt, von Händlern Antiquitäten, alte Münzen, Fossilien etc. anzukaufen oder selbst mitzunehmen. Da es für Reisende praktisch unmöglich ist, zu erkennen, ob ein Gegenstand als "Antiquität" geschützt ist, sollten Reisende, die über keine entsprechende Genehmigung der zuständigen türkischen Behörden verfügen, generell Steine, Münzen, Fossilien oder alt aussehende Gegenstände nicht in ihrem Reisegepäck auszuführen versuchen.
Bei der Ausfuhr von Teppichen muss im Zweifelsfall nachgewiesen werden, dass es sich nicht um antike Stücke handelt. Gutachten erstellen Sachverständige, die vom Museumsdirektorat benannt werden. Bei Ausfuhr von neuen Teppichen muss eine Quittung vorgelegt werden.

MEHRWERTSTEUERRÜCKERSTATTUNG:
Reisende, die sich nicht länger als 3 Monate in der Türkei aufhalten, können sich die bezahlte Mehrwertsteuer (in der Türkei 18 Prozent) zurückerstatten lassen.
Türkische Geschäfte, die dem Global-Refund-System angeschlossen sind, machen dies durch das Tax Free Shopping-Logo kenntlich. Der Mindestkaufbetrag für die Mehrwertsteuerrückerstattung beträgt 118 YTL und die Waren müssen innerhalb von drei Monaten nach dem Kauf ausgeführt werden. Nach dem Einkauf erhält der Kunde einen Tax Refund Cheque, der zusammen mit den Waren und dem Reisepass bzw. Personalausweis bei der Ausreise am Zoll vorgelegt und abgestempelt wird. Die ausgewiesene Mehrwertsteuer wird abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in bar, als Barscheck an die Heimatadresse oder als Gutschrift auf das Kreditkartenkonto ausgezahlt. Cash-Refund-Schalter befinden sich an allen deutschen Flughäfen (www.globalrefund.com).
Nähere Informationen erteilt außerdem die Generaldirektion für Einnahmen, Gelirler Genel Müdürlügü, KDV Sb., 06100 Ulus, Ankara, Tel. (312) 310 38 80 Durchwahl 725, 728 oder 735.

Klima

Klimainformationen
Auf Grund der geografischen Lage hat die Türkei kein einheitliches Klima.
Istanbul hat gemäßigtes Klima; heiße Sommer (gelegentlich bis 40°C), jedoch weht ständig ein frischer Wind vom Meer her. Die durchschnittliche Temperatur während der heißesten Monate Juli und August beträgt 28-30°C. Im Winter fällt das Thermometer hier fast nie unter 4°C, es ist nasskalt.
Entlang der türkischen Riviera (von Antalya bis Iskenderun) herrscht fast das ganze Jahr über subtropisches Klima. Im Sommer ist die durchschnittliche Temperatur etwa 30°C, im Winter 12 bis 15°C.
Das Landesinnere (Hochland von Anatolien und Thrakien) hat ein ausgesprochen kontinentales Klima: heiße Sommer (bis 40°C), kalte Winter (bis minus 28°C). Im Winter liegt oft länger als drei Monate Schnee. In Ankara beträgt die durchschnittliche Temperatur im Sommer 23°C, im Winter minus 5°C.

Beste Reisezeit
Frühling und Herbst.

Impfungen und Gesundheit

Vorgeschriebene Impfungen
Keine.
Empfohlene Impfungen
Hepatitis A, zusätzlich für Individualreisende Typhus.
Malaria
  • Risiko nur regional, dort allgemeine .
  • Große Touristenorte an der Küste sind malaria-frei.
Malaria-Situation
Die bekannten Touristenorte an der Mittelmeerküste sind malaria-frei.
Ein geringes Malariarisiko besteht von März bis November in den tiefergelegenen, von Touristen selten besuchten Regionen im Süd-Osten des Landes (Grenzgebiet zu Syrien).
Ärztliche Hilfe
  • ISTANBUL: Dr. Roxane Berjaoui Turquie Assistance, Istanbul, Tel. (0212) 53 27 95 19 19;
  • ANKARA: Dr. Suat Erseven Capitol Medical Services (CMS), Ankara, Tel. (0312) 447 37 60, 446 16 07.

Botschaften und Konsulate

In Deutschland
KÖLN siehe Hürth

Botschaft der Türkischen Republik

STRASSE: Rungestraße 9
PLZ: 10179
ORT: Berlin
FAX: (0 30) 27 59 09 15, 27 89 87 10
TEL: (0 30) 27 58 50, 278 98 70
http://berlin.emb.mfa.gov.tr/
botschaft.berlin@mfa.gov.tr

Türkisches Honorarkonsulat

STRASSE: Aachener und Münchener Allee 1
PLZ: 52074
ORT: Aachen
FAX: (02 41) 703 04 00
TEL: (02 41) 703 04 12
konsulat@thouet.de

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Heerstraße 21
PLZ: 14052
ORT: Berlin
FAX: (0 30) 893 18 98
TEL: (0 30) 89 68 02 11, 89 68 02 23
http://berlin.bk.mfa.gov.tr
turkcons.berlin@mfa.gov.tr

Türkisches Honorarkonsulat

STRASSE: Ahlker Dorfstraße 9
PLZ: 28279
ORT: Bremen
FAX: (04 21) 841 11 28
TEL: (04 21) 84 11 28
YVierkötter@interhomes.de

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Cecilienallee 41
PLZ: 40474
ORT: Düsseldorf
FAX: (02 11) 454 78 22
TEL: (02 11) 45 47 80
www.dusseldorf.bk.mfa.gov
tgk-dus@t-online.de

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Bredeney Alfredstraße 307
PLZ: 45133
ORT: Essen
FAX: (02 01) 42 38 67
TEL: (02 01) 84 21 60
http://www.essen.bk.mfa.gov.tr
tcbk.essen@t-online.de

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Kennedyallee 115-117
PLZ: 60596
ORT: Frankfurt/M.
FAX: (0 69) 70 90 32
TEL: (0 69) 77 29 42
www.frankfurt.bk.mfa.gov.tr
turkcons.frankfurt@mfa.gov.tr

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Tesdorpfstraße 18
PLZ: 20148
ORT: Hamburg
FAX: (0 40) 44 52 58
TEL: (0 40) 448 03 30
www.hamburg.bk.mfa.gov.tr
turkcons.hamburg@mfa.gov.tr

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: An der Christuskirche 3
PLZ: 30167
ORT: Hannover
FAX: (05 11) 1 77 00
TEL: (05 11) 76 86 50
www.hannover.bk.mfa.gov.tr
turkcons.hannover@mfa.gov.tr

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Luxemburger Straße 285
PLZ: 50354
ORT: Köln-Hürth
FAX: (0 22 33) 7 55 72
TEL: (0 22 33) 97 41 80
http://koln.bk.mfa.gov.tr
turkcons.koln@mfa.gov.tr

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Rintheimer Straße 82
PLZ: 76131
ORT: Karlsruhe
FAX: (07 21) 85 60 13
TEL: (07 21) 98 44 00, 984 40 10/11
http://karlsruhe.bk.mfa.gov.tr
karlsruheturkgenkon@t-online.de

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: An der Karlsschanze 7
PLZ: 55131
ORT: Mainz
FAX: (0 61 31) 83 51 19
TEL: (0 61 31) 98 26 00, 982 60 11
http://mainz.bk.mfa.gov.tr
konsulat.mainz@mfa.gov.tr

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Menzinger Straße 3
PLZ: 80638
ORT: München
FAX: (0 89) 178 56 60
TEL: (0 89) 17 80 31 32, 17 80 31 86
http://www.munih.bk.mfa.gov.tr
konsulat.muenchen@mfa.gov.tr

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Lotharingerstraße 25-27
PLZ: 48147
ORT: Münster
FAX: (02 51) 4 33 27
TEL: (02 51) 41 47 00
http://munster.bk.mfa.gov.tr
munster.bk@mfa.gov.tr; munstertgk@t-online.de turk

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Regensburger Straße 69
PLZ: 90478
ORT: Nürnberg
FAX: (09 11) 46 89 62
TEL: (09 11) 94 67 60
http://www.nurnberg.bk.mfa.gov.tr
turkcons.nuremberg@mfa.gov.tr

Honorarkonsulat der Republik Türkei

STRASSE: Krauterermarkt 3
PLZ: 93047
ORT: Regensburg
FAX: (09 41) 5 77 70
TEL: (09 41) 59 41 06
cc@archhu.de

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Kernerstraße 19 b
PLZ: 70182
ORT: Stuttgart
FAX: (07 11) 262 21 02
TEL: (07 11) 16 66 70
http://stuttgart.bk.mfa.gov.tr
turkcons.stuttgart@mfa.gov.tr

Türkische Botschaft Konsularabteilung

STRASSE: Theresianumgasse 2
PLZ: 1040
ORT: Wien
FAX: (01) 505 55 10
TEL: (01) 505 25 10
www.tuerkischebotschaftwien.at
turk.kons.viyana@chello.at

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Arlbergstraße 117
PLZ: 6900
ORT: Bregenz
FAX: (05574) 4 24 41
TEL: (05574) 4 20 83
turkkons@aon.at

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Strubergasse 9
PLZ: 5020
ORT: Salzburg
FAX: (0662) 442 13 34
TEL: (0662) 442 13 30
turk.generalkonsulat.salzburg@aon.at

Türkische Botschaft mit Konsularabteilung

STRASSE: Lombachweg 33
PLZ: 3006
ORT: Bern 15
POSTFACH: 3000
POSTFACH_STRASSE: Case postale 34
POSTFACH_ORT: Bern 15/Schweiz
FAX: (031) 352 88 19
TEL: (031) 359 70 70
www.tr-botschaft.ch
tcbern@tr.botschaft.ch

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: 20, route de Pré-Bois
PLZ: 1215
ORT: Genf 15 Aéroport
POSTFACH: 1215
POSTFACH_STRASSE: Case postale 1901
POSTFACH_ORT: Genf 15/Schweiz
FAX: (022) 710 93 61
TEL: (022) 710 93 60
cenevre.bk@mfa.gov.tr

Türkisches Generalkonsulat

STRASSE: Weinbergstrasse 65
PLZ: 8006
ORT: Zürich
FAX: (044) 368 29 19
TEL: (044) 368 29 00
www.trkonsulat-zurich.ch; www.baskonsolosluk.ch
info@trkonsulat-zurich.ch

Währung

Währungseinheit
  • Währungseinheit: Türkische Lira (TRY)
  • 1 Euro = ca. 2,23 TRY
  • 1 US-$ = ca. 1,74 TRY
Devisenbestimmungen/Umtausch
  • Einfuhr Fremdwährung: unbeschränkt
  • Einfuhr Landeswährung: unbeschränkt
  • Deklaration: Ja - bei der Einfuhr von Fremd- oder Landeswährung im Gegenwert von über 5.000 US-$.
  • Ausfuhr Fremdwährung: bis zum Gegenwert von 5.000 US-$ (einschließlich Landeswährung) bzw. in Höhe der deklarierten Einfuhr.
  • Ausfuhr Landeswährung: bis zum Gegenwert von 5.000 US-$ (einschießlich Fremdwährung) bzw. in Höhe der deklarierten Einfuhr.
  • Umtausch: Es ist ratsam, größere Geldbeträge erst in der Türkei umzutauschen. Es ist mit ständigen Geldabwertungen zu rechnen. Alle Umtausch- und Einkaufsbelege müssen als Nachweis für den legalen Umtausch aufbewahrt werden.
  • Internationale Kreditkarten: Ja - werden von großen Hotels, verschiedenen Geschäften, internationalen Autovermietern und teilweise an Tankstellen akzeptiert. Auch mit der EC-/Maestrokarte kann bei vielen Händlern und Dienstleistungsunternehmen und an den Tankstellen der internationalen Ketten bezahlt werden. In den meisten Fällen muss man dazu zusätzlich den Reisepass oder Personalausweis vorlegen. Unter Angabe der PIN kann man mit der Kreditkarte außerdem Geld bei Banken oder an entsprechend gekennzeichneten Automaten Bargeld abheben.
  • Geldautomat: Ja - Mit einer EC-/Maestro-Karte kann in Verbindung mit der PIN an Geldautomaten problemlos Geld abgehoben werden (wenn beide mit dem "Maestro"-Symbol versehen sind. ABER ACHTUNG: Bei Zahlung mit EC-/Maestro-Karte ist Vorsicht vor Betrügern geboten, die versuchen, unbemerkt die Karte des Reisenden zu kopieren und den dazugehörigen PIN-Code auszuspähen, um dann mit gefälschten Karten an Geldautomaten Geld abzuheben. Reisenden wird daher geraten, bei Zahlung ihre EC-/Maestro-Karte stets im Auge zu behalten und die Geheimnummer nur verdeckt einzugeben. Bei Benutzung von EC-/Maestro- und Kreditkarten mit PIN-Code in Wechselstuben wird zur Vorsicht geraten.
  • Reiseschecks: Ja - In vielen Regionen der Türkei, oft auch in größeren Städten gibt es Probleme bei der Einlösung von Reiseschecks.
Hinweise
Bei den unten aufgeführten Umrechnungskursen handelt es sich um reine Sortenkurse für den Bargeldtausch am Bankschalter, d.h. sie nennen den aktuellen Wert, den der Reisende beim Umtausch am Bankschalter (Schalterkurse in Deutschland) erhält. Hinzu kommen dann noch die von der jeweiligen Bank abhängigen Umtauschgebühren. Die Kurse sind nicht geeignet zur Umrechnung von Rechnungen etc., da hierfür meist "Devisenkurse" zugrunde gelegt werden.
WandernTUI

Mehr Informationen

Ihr Ansprechpartner:
Frau Nicole Fiedler

T: +43 (0)512 546 000 32
T: +49 (0)30 318 77 933 32
T: +41 (0)43 508 47 58
E: verkauf@asi.at
Steckbrief

HIGHLIGHTS & FAKTEN

  • Entlang historischer Pfade der Lykier
  • Der brennende Berg von Cirali
  • Antike Stätten von Pinara und Myra
  • Bootsfahrt bei Kekova

REISECODE: TRAYT004

DAUER: 8 Tage

BEREISTE LÄNDER: Türkei

SCHWIERIGKEITSGRAD:

PROFIL

  • Von 3 Hotelstandorten
  • Mit 5 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3
  • Die Wege sind angelegt, teils etwas geröllig
  • Trittsicherheit und solide Grundkondition erforderlich

TEILNEHMERZAHL: Min. 5/max. 20

Weiterempfehlungsrate:

88%
4.4 von 5
Basierend auf 126 Fragebögen.

PDF Version

zu Merkliste hinzufügen
partner1 partner2 partner3 partner4 partner5 partner6 partner7 partner8
Reise finden
Reiseplaner